Die Bildergalerien von Gartenfee eins.

Der Berg der Kreuze - Bildergalerie von Gartenfee eins

Wallfahrtsort

Ich habe eine Reise durch Polen und durch das Baltikum gemacht, und auf diesem Weg den Berg der Kreuze in Litauen nahe bei Siauliai besucht.
Leider hat es an diesem Tag stark geregnet und deshalb sind die Bilder etwas unscharf.

Die Legende sagt.... im 15. Jahrhundert gab es einen Vater mit einer kranken Tochter.
Im Traum erschien diesem Mann eine Frau, die ihm sagte er solle auf einem Hügel ein Kreuz errichten.
Nachdem er das Kreuz aufgestellt hatte und er nach Hause kam, stellte er fest.... seine Tochter war gesund.
Das hatte sich natürlich herumgesprochen und so wurde dieser Hügel zu einem Ort der Hoffnung und des Dankes.

Nach der Besetzung durch die Russen nach dem 2. Weltkrieg wurde dieser Hügel zu einem Symbol gegen die kommunistische Herrschaft.
Die Russen haben mehrmals versucht diesen Wallfahrtsort zu vernichten.
Sie kamen in der Nacht, haben die Holzkreuze verbrannt, das Metall eingeschmolzen und die Steine zerschlagen.
Das war zum ersten Mal am 5. April 1961.
1973, 1974 und 1975 wurde dieser Versuch der Vernichtung wiederholt.
Doch schon in der nächsten Nacht wurden von den Litauern neue Kreuze errichtet.
1990 soll es schon 40 000 Kreuze auf dem Hügel gegeben haben.

Am 7. September 1993 besuchte der Papst Johannes Paul diesen Ort und hielt vor 100 000 Gläubigen eine Messe unter freiem Himmel ab.
Seit der Wiedergewinnung der Unabhängigkeit Litauens 1991 und insbesondere nach dem Papstbesuch gilt der Kreuzberg international als heiliger Ort für Katholiken, was man an den Kreuzen mit Inschriften aus aller Welt erkennen kann.

Mich hat dieser Wallfahrtsort auf jeden Fall sehr stark beeindruckt.

Besucher gesamt: 17 - Album wurde erstellt am : Sonntag, den 26. Juni 2016

« Bildergalerie Bild und Text anzeigen

ahano.de - Mitgliederprofil - Internet für alle ab 50 - Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Partnervermittlung - Eine Dienstleistung von ahano.de - Impressum © Alle Rechte vorbehalten