Die neuesten Kommentare in der Hobbyrubrik Haustiere:

Das war mein Anton - Hallo Perlmut 75 und - 24.09.2020 14:58 Uhr anzeigen

Zuerst einen schönen - Guten Morgen in alle - 01.07.2020 10:09 Uhr anzeigen

Der kleine Micky - Ich freue mich immer - 17.06.2020 13:58 Uhr anzeigen

Der kleine Micky - wie schön, da geht m - 12.06.2020 15:07 Uhr anzeigen

Fledermaus als Gast - Ach du meine Güte! - 06.03.2020 16:50 Uhr anzeigen

Beitrag von Perlmut 75 vom 05.09.2020 20:15 Uhr

Nur Beiträge von Perlmut 75 anzeigen

Das war mein Anton

Anton hat mich getröstet, als mein Mann vor 7 Jahren starb. Heute ist der 5. Todestag von Anton

Kommentar zum Beitrag Das war mein Anton von Perlmut 75

1. Kommentar von Nickname vom 24.09.2020 14:58 Uhr

Hallo Perlmut 75 und alle die einen tierischen Freund haben gehen lassen müssen.
Sehr gut kann ich dein Empfinden mitfühlen wenn du an deinen Anton denkst. Mir geht es ebenso mit meinen Katzen Joker, Lilly und Peter.
Peter war unser erster Kater der nach dem Tod meines Schwieger-vaters zu uns kam. Wir brachten es nicht fertig ihn in ein Tierheim zu bringen und so lebte er dann noch 14 Jahre bei und mit uns. Er stand immer zu uns, in guten wie in schlechten Tagen und wir haben sehr lange gebraucht um ihn endgültig gehen zu lassen. Ihm folgten noch Joker und Lilly doch nach ihrem Tod wollten wir den Schmerz über den Verlust des Hazsgenossen und auch die Verantwortung nicht mehr übernehmen da auch wir inzwischen in einem Alter sind wo uns das Tier überleben könnte und deshalb wollen wir keines mehr in der Wohnung aufnehmen.Inzwischen sind wir unserem Versprechen treu geblieben, haben keinen "Hausgeist" mehr in der Wohnung und ich denke wenn meine Gänse irgendwann altersbedingt gehen werden wird für uns eine "hausgeistfreie" Zeit anbrechen was momentan für mich aber noch sehr schwer vorstellbare Gedanken sind. Aber ich denke es wäre total verantwortungslos noch ein junges Haustier bei sich aufzunehmen wenn man selbst schon in die "Jahre" gekommen ist. Bestimmt ist es zu Anfang sehr schwer ganz allein zu sein und ich weiß nicht wie es mir ergehen würde und von daher kann ich auch keinen Tipp geben was ich tun würde oder getan hätte denn man weiß ja nie was alles auf einen zukommt. Dennoch wünsche ich dir von Herzen daß du für dich den richtigen Weg finden wirst oder bereits gefunden hast und dein Anton dich in deinen Gedanken immer mit angenehmen Erinnerungen begleitet.
LG Nick

Einen Kommentar zum Beitrag "Das war mein Anton" schreiben

Beitrag von Perlmut 75 vom 05.09.2020 17:34 Uhr

Nur Beiträge von Perlmut 75 anzeigen

Meine drei Kater

Ich hatte in meinem Leben drei Katzen, Ringe, Felix und Anton. Ein geliebte ich sehe er war ein ruhiger und zärtlicher Genosse.Felix war ein verrückter Kerl den liebte ich leidenschaftlich Ringo war wie mein Mann ruhig, Felix war verrückt wie ich selbst.Andern war meinen Mann zugetan, wenige mir.Als mein Mann starb, da war es als spürte er die Trauer und er tröstete mich, schlief bei mir wie ein Kind in meinen Armen. Drei Jahre nach dem Tod meines Mannes habe ich auch Anton verloren. Das ist um drei Jahre her und ich vermisse ihn sehr.
Da ich selbst gesundheitlich nicht auf der Höhe bin, wage ich es nicht einen neuen Kater ins Haus zu nehmen, Wenn ich krank oder verreisen will dann habe ich niemand der mir die Katze versorgen kann

Einen Kommentar zum Beitrag "Meine drei Kater " schreiben

Anzeige

Beitrag von Nickname vom 29.06.2020 21:13 Uhr

Nur Beiträge von Nickname anzeigen

Zuerst einen schönen guten Abend zusammen...

und dann meine Frage: Seid ihr alle im Urlaub oder ausgewandert?
Warum schreibt denn keiner mehr?
Warum ist es hier so still geworden?
Niemand meldet sich mehr, nicht auf persönliche Nachrichten und auch nicht in den anderen Foren? Was ist geschehen? Bitte, es gibt nix auffe Welt das man nicht klären könnte und ich weiß wirklich nicht warum hier alles eingeschlafen ist. Wieviele Menschen haben ein Haustier und lieben es "abgöttisch", doch was hält diese "Loite" davon ab davon zu erzählen????!!!! ????
Allerdings stößt es mir doch schon recht bitter auf , wenn nicht übel und mehr als unangenehm auf wenn einige "User" die Seiten hier, die anderen zur Seelsorge verhelfen wollen ein paar Schritte weiter anderen mit ihren Worten das Genick brechen???!!!
Was seid ihr für Menschen?!?!?!?
Fragezeichen reichen da nicht mehr aus!
Pfui Teufel!!!
Gibt es kein Verständnis für trauernde oder leidende Tierbesitzer mehr?
Wo ist das Mitempfinden geblieben?
Hat euch noch nie der TOD eines geliebten Tieres oder das Ableben eines geliebten Tieres aus der Spur geworfen????!!!

Menschenskinder!
Leute!!!! Es gibt nix normaleres als das!!!!
Als mein erster Kater "Peter" verstarb nahm ich in kürzester Zeit 14 Kilo ab!
Eigentlich dachte ich die Trauer sei längst vorbei und mein Gewichtsverlust sei das Optimale für mich--- ,
doch mein Arzt bewies mir das Gegenteil!!!
Allerdings mußte ich mich deshalb noch mit einer "Psychothera-peutin" treffen die im Verlaufe der Zeit dann auch noch zu meiner wirklichen und besten "Froindin" wurde, lache.
Also und in diesem Sinne...
Jeder hat einmal eine Situation die ihm das Herz aus dem Leib zu reißen scheint aber dennoch gibbet immer wieder irgendwelche "Schreiberlinge" die einen in dieser Not zu unterstützen wissen und denen sei unendlicher Dank gezollt!!!!...

Dankeschön von ganzem Herzen in alle Richtungen

Kommentar zum Beitrag Zuerst einen schönen guten Abend zusammen... von Nickname

1. Kommentar von Nickname vom 01.07.2020 10:09 Uhr

Guten Morgen in alle Welt ...

...und wönsche wohl geruht zu haben.
Ist bei "oich" allet wieder soweit im Lot? Es wäre schön alle gesund zu wissen und daß die kleinen, unabwendbaren "Zipperleins" des Alters und unausweichliche Tiefschläge sich nicht vom Wetter beeinflussen lassen und noch mehr pieksen und schmerzen!
Toi, Toi, Toi daß ich damit noch keine Probleme habe, außer ich habe auffe Couch genächtigt, lache. Tja, manchmal passiert das weil ich dann bei irgendeinem Film den ich ja unbedingt sehen wollte wieder eingepennert war, Männe längst inne Furzmulle lag und dann extra aufzustehen um mich dann zu wecken wäre fatal, lache - für beide, lache noch mehr. Was mich angeht so schlief ich dann vorerst nicht wieder ein und säße wie so oft dann noch stundenlang vor der Glotze oder dem Läppy und Männe wäre dann morgens nicht ausgeschlafen und das könnte dann "fatale" Folgen haben... kicher... schlechte Laune in Mengen!!!!
Aber so ist das bei jedem anders..., ist halt so.

Bei uns geht auch Heute alles wieder seinen gewohnten Gang... unterstützt werden wir dabei vom "bergischen Landregen" der sich so schnell nicht wieder verflüchtigt wenn er erstmal "Fuß" gefasst hat, lache. Aber als bergisches "Urgestein" haben wir schon als Kinder gelernt mit der Witterung zu leben und von daher gibbet für uns kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung. Als Kind war ich bei Wind und Wetter draußen und wenn ein Anorak einmal durchgeregnet war dann ging ich halt nach oben, bekam einen anderen an und ich konnte wieder zum Bach gehen, lache. Eine meiner Schwestern kam einmal auf die Idee mir meinen Anorak mit Haarspray einzusprühen um ihn wasserdicht zu bekommen... Hätte vielleicht klappen können wenn ich nicht immer wieder im Bach gespielt hätte, laaache. Aber mein Gott...., Kinder sind halt nur glücklich wenn sie matschen und im Bach spielen können - natürlich bestätigen hier auch Ausnahmen die Regel, lache, manchmal reicht eine große Pfütze auch aus um die erwachsenen uff die Palme zu jagen, laaache.
In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag mit allem was das Herz begehrt...

LG in die Runde von Nick

Einen Kommentar zum Beitrag "Zuerst einen schönen guten Abend zusammen..." schreiben

Beitrag von Nickname vom 27.04.2020 08:21 Uhr

Nur Beiträge von Nickname anzeigen

Jetzt habe ich meinen

Morgenspaziergang hinter mich gebracht und gute, frische Landluft getankt, lache.
Nun, auch wenn wir direkt neben einem Kuhstall wohnen und leben bedeutet das nicht daß sein Umfeld nun auch stinken muß, lache, nein, das ist nicht so, wird leider nur oft so vermutet.
Mit meinen Gänsen war ich auf der oberen Heuweide und dort habe ich sie am Rand etwas grasen lassen. Früher hätte ich geschrieben "etwa zwei Zigarettenlängen", lache, aber da mich meine Moise ja vom Rauchen und Nikotin entwöhnt haben muß ich mich an die richtige Uhr halten und sage einmal daß ich gute 45 Minuten mit ihnen unterwegs war. Es ist für mich die schönste Zeit des Tages wenn alles noch ruhig ist, weit hinten am Wald der Nebel aufsteigt und manchmal auch einige Rehe beim Grasen zu sehen sind. Doch wenn das erste Auto an der Straße sichtbar wurde ist es mit der "Landruhe" vorbei! Es spricht sich immer schnell rum daß man "über Land" schneller in der Stadt ist als über die Hauptverkehrsstraßen auch wenn der Weg länger ist und das nervt kolossal!!! Nicht selten wird hier die 80 km/h Grenze überschritten und gerast als sei man auf der Autobahn! Wenn der Bauer mit seinem Traktor samt Anhänger dann auch noch die Raserei ausbremst ist das ja die schlimmste Provokation seit Menschengedenken! Dann wird geschimpft, gezetert und das Schlimmste: Es wird ständig gehupt! Unser Nachbar hat da ja die Ruhe weg und der würde es auch bringen den hupenden und zeitlosen Autofahrern den Traktor vor die Nase zu stellen und einen Motorschaden vorzutäuschen - mit Recht!!! Es soll sogar schon vorgekommen sein daß der Verschluß vom Gülleanhänger plötzlich und unerwartet undicht wurde und sich ungewollt entleerte.... Na ja, kann ja mal vorkommen.... Na ja, wie dem auch sei... Auf dem Land zu leben ist was ganz feines und ich möchte mit einem Leben in der Stadt nicht mehr tauschen solange es nicht unbedingt sein muß.
Wettertechnisch sieht es heute wieder gut aus und ich denke daß sich auch bald die Sonne wieder zeigen wird und wir aus dem "Bergischen" sind ja schon zufrieden wenn es nicht regnet, lache.
Nun habe ich meinen ersten Becher Kaffee bereits auf und jetzt bin ich soweit fit daß ich mir ein Butterbrot machen und ordentlich frühstücken kann, lache. Leider muß ich das allein tun denn mein Männe pennert noch und ihn aufzuwecken könnte fatale Folgen haben, lache. Also soll er pennen und die schönste Zeit des Tages verschlafen - des Menschen Wille eben.... Wenn es wärmer wäre würde ich mich auf die Terrasse setzen, doch leider ist es dafür noch zu frisch. Habt nun alle erstmal einen guten Start in den Tag und alles andere findet sich dann.
LG in alle Richtungen und allen Geburtstagskindern oder Jubilaren einen wunderschönen Tag

Nick

Einen Kommentar zum Beitrag "Jetzt habe ich meinen " schreiben

Beitrag von igelmama vom 01.02.2020 11:52 Uhr

Nur Beiträge von igelmama anzeigen

Der kleine Micky

nach dem sich die Trauer um meine Siggi etwas gelegt hatte und ich die Leere und Stille nicht mehr aushielt,fuhr ich zum Tierheim und beschloß ,einer älteren Fellnase ein neues Zuhause zu geben.
Bei der Besichtigung fiel mir ein kleiner Pinscher Mix auf der freudig an mir hoch sprang.Und schon stand fest,der kleine Kerl kommt zu mir.
Nun ist er schon 3 Wochen bei mir ,hat sich so gut eingelebt als wäre er schon immer bei mir.Micky ist sowas von lieb,folgt aufs Wort und folgt mir auf Schritt und Tritt.Es ist wieder Leben im Haus und ich habe wieder eine Aufgabe.
Meine Siggi bleibt in meinem Herzen ich werd sie nie vergessen.

Kommentare zum Beitrag Der kleine Micky von igelmama

1. Kommentar von Nickname vom 03.02.2020 23:33 Uhr

Haaach mein Gott IIIIGEL !!!!
Leider war ich beruflich sehr speziell und hart eingespannt daß ich nicht schnell genug reagieren konnte.
Das ist soooo schön davon zu lesen daß es mir fast die Tränen in die Augen treibt. Ich wünsche dir soooo viel Freude und Spaß mit deinem neuen "Lebensgefährten" und daß es euch an nichts fehlen wird.
Aus ganzem Herzen sende ich euch die herzlichsten Wünsche und Grüße aus dem bergischen Land
Nick


Nick

2. Kommentar von Katarina vom 12.06.2020 15:07 Uhr

wie schön, da geht mir mein Herz auf

3. Kommentar von Sonnenliebling vom 17.06.2020 13:58 Uhr

Ich freue mich immer wenn Tiere aus dem Tierheim ein neues Zuhause finden. Habt eine schöne Zeit ihr zwei ?

Einen Kommentar zum Beitrag "Der kleine Micky" schreiben

Beitrag von einem ehemaligen Mitglied vom 30.01.2020 14:07 Uhr

Nur Beiträge von anzeigen

Fledermaus als Gast

Im Spätherbst sind mir schon länger einige Krümel auf der Fensterbank aufgefallen, die aussahen wie Mäusekot. Wie sollen aber Mäuse in den zweiten Stock kommen? Dann schaute ich mich genauer um und bemerkte in dem Spalt am Balkon über mir etwas Dunkles. Mit der Taschenlampe leuchtete ich in den Spalt. Das konnte nur eine Fledermaus sein, erkennbar an den spitzen Zähnen im leicht geöffneten Maul. Ich rief die Fledermauszentrale an, wo eine Tierärztin mir zuerst Ratschläge gab, was ich tun sollte. Vor allem erst einmal beobachten. Nach einem Tag und zwei Nächten hatte sich die Fledermaus nicht bewegt. Also rief ich noch einmal die Fledermauszentrale an, die dann eine Mitarbeiterin vorbei schickte. Mit einem Kescher wurde die Fledermaus eingefangen. Ich konnte vorsichtig das dunkelbraune und samtene Fell streicheln. Sie wurde mit zur Untersuchung und Beobachtung gebracht. Ich hatte mich bereit erklärt, die kleine Fledermaus evtl. wieder bei mir am Balkon zur Überwinterung anzuhängen,wenn alles in Ordnung ist. Nach einem Tag war es soweit. Es stellte sich bei der Untersuchung heraus, dass es ein junges Männchen der Art Breitflügelfledermaus ist. Es hatte Nahrung angenommen und war aus so gesund, dass es zur Überwinterung zurück konnte. - Die Mitarbeiterin setzte das Tier vorsichtig in den Spalt am Balkon zurück. Aber die Fledermaus nutzte seine neue Freiheit aus und entwischte in die nahen Bäume. Schade, solch ein Haustier hat man nicht immer. Ich hoffe nur, dass es andere Gefährten gefunden hat zur Überwinterung.

Kommentare zum Beitrag Fledermaus als Gast

1. Kommentar von igelmama vom 01.02.2020 11:34 Uhr

Schade,dass die Fledermaus nicht bei Dir geblieben ist so einen seltenen Gast hat nicht jeder,aber vielleicht kommt sie wieder zurück .

2. Kommentar von Nickname vom 06.03.2020 16:50 Uhr

Ach du meine Güte!
Sooo lange hat hier niemand mehr geschrieben. Was ist denn passiert?
Jaaaa, ich weiß, hab mich ja auch lange nicht mehr von mir hören lassen aber manchmal passieren halt Dinge die einen totaaaal ins Durcheinander stürzen und man dann nicht mehr weiß wo oben oder unten, hinten und vorne oder rechts und links ist. Bei mir hat der Job ins Gebälk geschlagen...
Ach du lieben Jott, Igel, Fledermäuse...! Aber igal, wenn du helfen konntest dann ist das doch eine wunderbare Sache. An lauen Sommerabenden fliegen sie auch bei uns umher und man könnte meinen daß es kleine "Fluggeister" wären, lache, aber da darf man sich nicht verleiten lassen denn es sind noch immer Raubtiere.

Eigentlich wollte ich mich doch beruflich zur Ruhe setzen doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Ausnahmen bestätigen halt die Regel!
Eine alleinerziehende Mama hatte ein zweites mal Zwillinge bekom-men und war totaaal überfordert. Ihr lagen die Nerven blank und wenn ich nicht eingesprungen wäre hätte das Jugendamt kurzen Prozess gemacht! Da ich gerade frei war konnte ich diese Aufgabe übernehmen. Sicherlich schaltet sich das Jugendamt nicht ohne Grund ein und mein Einsatz in der Familie war die letzte Chance sonst wären die Babies in eine Pflege gekommen. Natürlich stehe ich dann stramm und mein Privatleben wird dann manchmal zur Neben-sache da ich nach dem Job nicht mehr klar denken kann, lache. Meist hilft da nur noch eine Tasse heiße Milch und ein anschließend langer Erholungsschlaf... Um meine Gänse kümmert sich dann zum Glück mein Männe.
Gott sei Dank konnten wir alles wieder in eine geregelte Bahn lenken und dem Leben dieser Familie eine neue Struktur geben. Inzwischen bin ich nur noch sporadisch alle paar Tage dort um zu sehen wie sich die Familie arrangiert - bis jetzt ist alles einwandfrei und ich denke daß sich bald meine Zeit dort auch erledigt hat. Ansonsten ist bei uns alles im Lot. Wir sind gesund und haben Spaß an der vielen freien und gemeinsamen Zeit, laaache, muß man sich aber auch erstmal dran gewöhnen! Aaaaber allet joooot.
So, meine Gänsezeit ist angebrochen und ich werde jetzt meine Moise in ihre Heia begleiten. Habt alle noch einen angenehmen Abend und eine gute Nacht.
LG in alle Richtungen

Nick

Einen Kommentar zum Beitrag "Fledermaus als Gast" schreiben

Beitrag von igelmama vom 23.01.2020 19:10 Uhr

Nur Beiträge von igelmama anzeigen

Abschied von Siggi

Am 18.januar 2020 kam meine Siggi wieder zu mir zurück,in Form einer Urne mit ihrer Asche.Wenn die Erde nicht mehr gefroren ist,wird sie im Garten unter der Tanne begraben.So kann ich sie jeden tag sehen.

Einen Kommentar zum Beitrag "Abschied von Siggi" schreiben

Beitrag von igelmama vom 09.01.2020 17:21 Uhr

Nur Beiträge von igelmama anzeigen

Meine Siggi

Am Sonntag den 5.Januar2020 ging meine geliebte Hündin Siggi über die Regenbogenbrücke.Sie war für mich eine ganz besondere Hündin.Als mein Mann vor 18 Monaten starb war sie ein großer Trost für mich.Nun haben mich Beide verlassen.ich bin untröstlich.In meinem Herzen hat meine Siggi immer ihren Platz.

Kommentare zum Beitrag Meine Siggi von igelmama

1. Kommentar von peggysue vom 10.01.2020 20:58 Uhr

Das tut mir unendlich leid liebe Igelmama, denn ich weiß wie viel sie dir bedeutet hat. Sie war ein ganz besonderer Hund und als kleiner Trost für dich, sie hatte wohl die schönsten Jahre.
Sei nicht zu traurig liebe Igelmama,
Liebe Grüße von Peggysue

2. Kommentar von Nickname vom 15.01.2020 08:49 Uhr

Auch mich hat deine Nachricht jetzt sehr betroffen gemacht.
Auch ich bin jetzt in Gedanken bei dir und wünsche dir viel, viel Kraft für die Zeit die nun vor dir liegt, gut zu überstehen.
Sicherlich gibt es keinen Trost für dich der dir deine Trauer jetzt nehmen kann. Aber sei dir gewiss, wir sind in Gedanken alle bei dir.

Ganz liebe Grüße von Nick

3. Kommentar von einem ehemaligen Mitglied.

Ich kann sehr gut mit dir mitfühlen, mußte ich doch meinen Sammy am 19.11.2019 einschläfern lassen, er fehlt mir immer noch sehr.
Zum Glück kommt meine Tochter mit ihren Hunden öfters vorbei, das hilft über den Schmerz etwas hinweg.
Alles Gute für dich und
LG von Inisam

Hallo ! Hier kannst Du Deinen Kommentar wieder löschen.

Einen Kommentar zum Beitrag "Meine Siggi" schreiben

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 29. Oktober 2020

  

Gemeinsam etwas unternehmen!

Gemeinsam etwas unternehmen!

Menschen mit gleichen Interessen finden:

 m 

Hobby:

PLZ:

anzeigen