Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Psychologie - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 4 5 

>>>

Bindungsunfähigkeit….

antworten























Bindungsunfähigkeit….

Die meisten Menschern haben Sehnsucht
nach tiefer Herzenswärme, dem Gefühl
angekommen zu sein, Verständnis und
Geborgenheit.

Aber es gibt auch Menschen, die taugen
einfach nicht zu einer Beziehung – ihre
Herzen sind vernarbt und die Seele ver -
schlossen.

Solche „Beziehungskrüppel“ legen sich nicht
fest, schmieden keine Pläne und drohen bei
jeder Kleinigkeit mit Kontaktabbruch.

Diese Menschen sind zerrissen und sensibel
zugleich - der Kontakt mit ihnen ist sehr an -
strengend und schwierig.

Wie denkst du darüber ?
.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 01.11.2017 um 14:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:11

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:50 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:06.11.2017 um 15:49 Uhr

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1381 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

Bindungsfähig / Bindungsunfähig ?

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit…. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von netterBerliner am: 01.11.2017 14:39 Uhr

wer einen Partner/in sucht, sollte natürlich schon vorher überlegen
was er will und somit auch bindungsfähig sein.
Man kann sich schon mal im Vorfeld "auf Kompromisse" einstellen, ohne, wird es wohl nicht gelingen.

Das Wort "Beziehungskrüppel" gefällt mir ganz und gar nicht !

Menschen haben ihre Macken (Ecken und Kanten wie man so sagt)
daher ist es auch nicht so einfach, den passenden Partner/in zu finden. Ich denke, in gewissem Alter wird das auch nicht leichter ...

Aber die Illusion den "Traumpartner/in" zu finden, sollte einige Herrschaften gänzlich aufgeben.
Mit ein bißchen Glück, kann es dann gelingen, einen liebenswerten Menschen zu finden.
Ich wünsche allen Suchenden viel Erfolg !





Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.11.2017 um 17:19 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Bindungsunfähigkeit

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit…. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von netterBerliner am: 01.11.2017 14:39 Uhr

Ich glaube, man muss erstmal unterscheiden, ob jemand bindungsunfähig ist, oder, ob der Andere einfach keine feste Beziehung aufbauen möchte, da vielleicht der "Funke" nicht überspringt.
Bindungsunfähigkeit kann auch einen psychischen Hintergrund haben und wenn man darunter leidet, sollte man evtl. ärztlichen Rat einholen.
Diese Menschen nun aber als Beziehungskrüppel oder Menschen, die zu einer Beziehung nicht taugen, zu bezeichnen, finde ich nicht gut.
Ein Mensch mit Bindungsangst braucht eher sehr viel mehr Einfühlungsvermögen und Geduld, um Vertrauen aufbauen zu können und ihm seine Ängste, woher die auch immer kommen und welcher Art die auch sind, zu nehmen. Wenn einem an dieser Person etwas liegt und man diese kennenlernen möchte, dann sollte man Geduld, viel Verständnis und Fingerspitzengefühl mitbringen.
Ansonsten ist es einfach so, dass die Schmetterlinge im Bauch nicht fliegen wollen.

Nichts ist so kompliziert, wie zwischenmenschliche Beziehungen und die Suche nach der großen Liebe. Man müsste nämlich erstmal für sich selbst die Frage beantworten, was ist denn eigentlich LIEBE für mich.
Viele glauben, Liebe ist ein Gefühl. Aber ist Liebe nicht vielmehr eine Art zu leben?
Wer glaubt, Liebe sei ein Gefühl, wird wahrscheinlich von der Liebe enttäuscht werden, dass kann man tagtäglich beobachten. Es war nur das Gefühl, verliebt zu sein und wenn der andere sich dann nicht so verhält, wie erwartet, wird aus der vermeintlichen Liebe schnell Zurückweisung.

Aber hierüber möchte ich erst gar nicht anfangen weiter zu schreiben und ist auch nicht Thema.

VG Aloha

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2017 um 09:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.11.2017 09:44 Uhr

 

 

 
 

Guten Tag „Einundsechzig“ und „Aloha222“.......

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2017 09:14 Uhr



















Guten Tag „Einundsechzig“ und „Aloha222“,

Eure treffenden Beiträge vertiefen das Thema sehr
gut und geben weitere Denkanstöße.
Ich gebe zu, die Formulierung „Beziehungskrüppel“
war etwas sehr drastisch – sorry !.

Ich wünsche Euch einen erfolgreichen
und schönen Donnerstag.

(¯`v´¯)
.`•.¸.•´
¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•´ .•´ ¸¸.•¨¯`•....liche Grüsse von – Gerd –
.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 02.11.2017 um 09:44 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1381 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

Bindungsunfähigkeit….

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit…. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von netterBerliner am: 01.11.2017 14:39 Uhr

ich sehs mal wieder viel einfacher.

ein sehr hoher protzensatz derer, die "das gespräch oder einen partner suchen", suchen in wirklichkein nur einen seelischen abfalleimer - geben aber vor einen partner zu suchen. ich bin mir sogar sicher daß manchmal sogar krankheiten erfunden werden nur um sich interessant zu machen. (stichwort: "wer leidet am meisten")

zugeben würde sie es aber nie.

es ist nämlich online viel einfacher sich bei jemand egoistisch "auszuheulen" als mit einem partner oder "realen" freund zuhause. der hat nämlich schnell die schnautze voll.

ein (anonymer) "wegerffreund" oder "einwegfreund" ist halt einfacher.
ist einer "kaputt", nimmt man den nächsten.

ich hab schon menschen nett gegrüsst, deren erste antwort dann war, daß sie im krankenhaus sind oder totkrank. oder beides.

was denkt ihr darüber ?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2017 um 10:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.11.2017 19:00 Uhr

 

 

 
 

Sehe ich ähnlich.......

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit…. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2017 10:59 Uhr

Hallo Lois,

sich mit Krankheiten interessant zu machen, ist doch wohl die dümmste Idee auf die man kommen könnte. Ich möchte doch, dass der andere gerne mit mir zusammen sein möchte und das erreiche ich wohl kaum, in dem ich sage, oder noch schlimmer, vorgebe, ich sei krank.
Man sollte aber natürlich auch unterscheiden, um was für ein Krankheit es sich handelt, wenn man denn tatsächlich krank ist.
Wenn man verschweigt, dass man z.B. an MS erkrankt ist und die Bewältigung des Alltages eingeschränkt ist, ist das unfair dem anderen gegenüber, das nicht zu erwähnen.
Mit kleineren Wehwehchen, wie vielleicht Magenverstimmung oder Kopfschmerzen, beim anderen Punkte holen zu wollen, ist einfach nur einfallslos.
Erfundene schwere Erkrankungen zu behaupten, um Aufmerksamkeit zu bekommen, kann ganz leicht nach hinten losgehen. Ich würde das Schicksal auf diese Weise nicht herausfordern wollen.
Aber, es darf auch jeder mal krank sein und es kann jeder krank werden, niemand hat die Gesundheit für sich reserviert. Man weiß nie, was das Leben für einen noch bereit hält.
Für Probleme, die die Seele betreffen, sollte man lieber eine wirklich gute Freundin auswählen oder einen Fachmann zu Rate ziehen, aber nicht mit einem neu kennengelernten Mann übers internet besprechen wollen, der in die Thematik sowieso nicht involviert ist.

VG und Aloha

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2017 um 16:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Das ist mir zu einfach

antworten

RE: Bindungsunfähigkeit…. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2017 10:59 Uhr

herunter gebrochen.
Sicher wird es diese Art Menschen geben, die entweder von Krankheiten oder von anderen Komplikationen in ihrem Leben nur so vor sich her schwadronieren. Wenn jemand da ist, der zuhört, werden sie ihn damit "zuschütten". Aber ob das wirklich ein sehr großer Anteil der Suchenden ist wage ich zu bezweifeln. Es wird diese Erscheinungen sicher auch in Paarbeziehungen geben. Wenn es eine funktionierende Beziehung ist, sollte sich das aber ausgleichen.
Aber wenn wir das so einfach sehen, dann ist also ein großer Teil der nur mit seinen Krankheiten hadert, ein anderer großer Teil ist nicht ernsthaft an eine Beziehung interessiert (auch schon mehrfach hier diskutiert). Was bleibt? Ein kläglicher Rest, oder gar keiner mehr?
Denke die Ursachen sind zum einen sehr unterschiedlich, wie es bei den Menschen nun mal so ist, andererseits, kreisen halt viele zu sehr um sich selbst. Haben keine Augen und Ohren mehr für die Welt um sich herum.
Die Wörter

Zitat:

Wegwerffreund oder Einwegfreund


haben mich schon sehr getroffen. Sind wir wirklich so weit, oder resultieren diese Begriffe aus der Oberlächlichkeit in den sozialen Medien? Bei denen es ja sehr schnell möglich ist, innerhalb kürzester Zeit tausende Freunde zu finden/rekrutieren (ja was)?
Bin ich ein Erzkonservativer, wenn für mich "alte" Begrifflichkeiten wie Freund - Sozial - Wort halten, eine vollkommen andere Bedeutung haben?
Crowe mit einem ganz großen Fragezeichen im Koppe smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 02.11.2017 um 19:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.11.2017 19:21 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 169 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Was bleibt? Ein kläglicher Rest, oder gar keiner..

antworten

RE: Das ist mir zu einfach (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von Black Crowe am: 02.11.2017 19:00 Uhr

ein kläglicher Rest genau :)

wenn man sich z.b. die entstehungsgeschichte von facebook anschaut weiss man genau warum alle auf einmal darauf flogen....

echte persönliche beziehungen sind viel zu anstrengend.
es könnte einen ja jemand beim "wort" nehmen....

klick. like. katzenvideo. süüüüüss

ist viel einfacher (mehr zeit für die kochshow und den yogakurs)

gabs ganz früher auch schon.
zb. die menschen die man bei einer zugfahrt traf.

"single serving friend"

für mich bedeutet das nur, daß dekadenz und ignoranz einfach "wonne" werden.
man könnte auch sagen "modern". aber das wäre im kern falsch finde ich. im kern sind die "ziellos rumklickenden" die konservativen (im negativen sinne) - die die angst vor echten menschen, bindungen und ganzen sätzen haben. vom pathos ganz zu schweigen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2017 um 19:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.11.2017 20:24 Uhr

 

 

 
 

Womit wir wieder beim

antworten

RE: Was bleibt? Ein kläglicher Rest, oder gar keiner.. (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2017 19:21 Uhr

Kern wären. Leutchens die nicht wirklich beziehungsfähig sind.

Bin der Meinung, dass das alte Sprichwort


Zitat:

Auf jeden Topf passt ein Deckel







auch auf sie zutreffend ist.

Sprich,
sie müßten sich einlassen, so sie denn wirklich wollen. Oder wenn es wirklich psychische Gründe gibt, den Kontakt zum Profi suchen. Denke aber in den meißten Fällen, das sie ohne auskommen. Nur, sie sollten anfangen zu laufen. Also Schritt für Schritt.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 02.11.2017 um 20:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 13:03 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 169 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Was heißt denn genau ...

antworten

RE: Womit wir wieder beim (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von Black Crowe am: 02.11.2017 20:24 Uhr

"Beziehung"?

Die Diskussion in diesem Thread dreht sich in der Hauptsache um (Online-)Partner- bzw. Liebesbeziehungen.

Beziehungen baue ich doch auch auf mit Nachbarn, Kollegen, mit dem Besitzer des Teeladens meines Vertrauens ... oder auch mit netten "Community"-Mitgliedern, die vielleicht einfach mal technische Fragen stellen zur Bildbearbeitung, zu Office-Themen, usw., und aus dem sich dann ganz einfach ein netter Schriftwechsel ergibt?

Und auch hier frage ich - zugegebenermaßen etwas ketzerisch! - wenn ich zu jemandem zunächst via Internet Kontakt habe, seine Kommentare in Foren lese oder ihn/sie im Chat erlebe, kann ich mir doch schon ein Bild machen? Merkt man das denn nicht, dass einem genau dieser Kontakt nicht gut tut, dass er mir Kraft raubt und dass dieser Mensch gar keine weitergehende Beziehung des Gebens und Nehmens anstrebt? Dass das Ganze eine Einbahnstraße bleibt?
(Dabei muss es ja gar keine Liebesbeziehung sein, sondern nur ein freundschaftlicher Kontakt!)

Bin ich dann beziehungsunfähig, wenn ich mich von diesem Menschen fern halte und weitere Annäherungsversuche blockiere?

Dabei kann es natürlich auch mal passieren, dass es einen wirklich kranken Menschen trifft, für den das Internet das einzige Fenster nach Draußen ist - sobald es mich persönlich aber überfordert ausschließlich ihm zuzuhören und zu trösten, und wenn es keine anderen Themen gibt als die Krankheit, dann muss ich die Bremse ziehen. Da wären professionelle Therapeuten wohl eher angebracht.

Carina


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.11.2017 um 13:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 13:56 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Beziehungs(un)fähig

antworten

RE: Was heißt denn genau ... (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von Carina48 am: 03.11.2017 13:03 Uhr

herausgeschnippeltes zitat:

"...dass dieser Mensch gar keine weitergehende Beziehung des Gebens und Nehmens anstrebt? Dass das Ganze eine Einbahnstraße bleibt?
(Dabei muss es ja gar keine Liebesbeziehung sein, sondern nur ein freundschaftlicher Kontakt!)

Bin ich dann beziehungsunfähig, wenn ich mich von diesem Menschen fern halte und weitere Annäherungsversuche blockiere?
"

wir versuchen das wort "beziehungsunfähig" zur verallgemeinern. weil jeder gerne "beziehungsfähig" sein würde.
davon leiten sich dann bestimmte ALLGEMEINE eigenschaften und ansprüche ab.

das ist menschlich, natürlich, aber auch irreführend vielleicht manchmal.

ich finde, wer an "geben und nehmen" denkt macht der ersten fehler.
ist aber NUR meine meinung.

jeder ersehnt unterschiedliche charaktere. mir ist es lieber ich leihe meinem nachbarn die grosse leiter - OHNE gegenleistung, kann aber mit ihm über dies und das albernheiten austauschen :)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.11.2017 um 13:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 14:27 Uhr

 

 

 
 

Eigentor!

antworten

RE: Beziehungs(un)fähig (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2017 13:56 Uhr

Zitat:

ich finde, wer an "geben und nehmen" denkt macht der ersten fehler.
ist aber NUR meine meinung.



Das ist nicht so gemeint, dass du mir eine Tasse Zucker zurück geben musst, wenn ich dir ein Ei gab ... sondern ich verstehe das "Geben und Nehmen" im übertragenen, mentalen/emotionalen Sinn.


Zitat:

mir ist es lieber ich leihe meinem nachbarn die grosse leiter - OHNE gegenleistung, kann aber mit ihm über dies und das albernheiten austauschen




Da haben wir es doch schon: Leihst du mir die Leiter, erheitere ich dich durch alberne Ansprache(n), über die du dich (oder wir uns beide!) amüsieren kannst! Da ist doch schon das "Geben und Nehmen" drin! Und das ist für mich - nämlich der ungezwungene heitere gegenseitige Kontakt - schon sehr viel Gegenleistung.

Wie dennu?

*fragt neugierig*
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.11.2017 um 14:27 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 16:12 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Was ist eine Gegenleistung ?

antworten

RE: Eigentor! (Forum: Psychologie - Thema: Bindungsunfähigkeit….) von Carina48 am: 03.11.2017 14:27 Uhr

Wenn man einer Dame Blumen schenkt oder sogar zum Essen einlädt ,
erwartet man dann eine Gegenleistung ?
Natürlich besteht das Leben aus geben und nehmen aber bei welchem Ereignis sollte man relativ schnell eine Gegenleistung erbringen und wann
nicht ?
Gibt es nicht viele Dinge ,die man für Jemanden erledigt,ohne etwas
zu erwarten ?
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 03.11.2017 um 16:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 21:29 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 17. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK