Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Psychologie - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Was ist Narzissmus?

antworten


Narzissmus galt über Jahrhunderte hinweg als ein Makel und eine Sünde. Hochmut war sogar im religiösen Sinne eine Todsünde. Später wurde er von Psychiatern als Persönlichkeitsstörung erkannt. Heutzutage ist es schon fast chic, wenn man zeigt, was man hat und wer man ist. Es ist förmlich zum Ideal geworden, seine Besonderheit und Einzigartigkeit überall zur Schau zu stellen. Doch tatsächlich beschreibt Narzissmus ein abnormales, krankhaftes Verhalten, dass sich negativ auf die Gesellschaft auswirkt.

Geschrieben von: Sven Grüttefien - Ausgebildeter Psycho-Physiognom nach dem Deutschen Verband für Psycho-Physiognomik e.V.

Habt Ihr Erfahrungen mit diesen "besonderen Menschen"?

VG
Astrid



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 14.05.2017 um 12:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:10 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:04.11.2017 um 12:49 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10439 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Trump und Co

antworten

RE: Was ist Narzissmus? (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von FrauHexe1900 am: 14.05.2017 12:42 Uhr

scheinen die wohl bekanntesten Fälle zu sein. Selbstdarsteller mit dem "Mensch-bin-ich-Klasse-Gen".
Interessante Frage!
Jeder wird ja einige Leute kennen, die sich so toll finden, dass sie morgens ihr Spiegelbild küssen und andere Menschen als nette Deko für das eigene Ego wahrnehmen. Aber nicht immer ist die Egozentrik so offen zu erkennen. Persönlichkeitsstörungen mischen sich, andere Anteile verfälschen das Bild.

In meiner momentanen Umgebung gibt es zum Beispiel eine Frau, die gleichzeitig einen auf naiv-harmlos macht und durch Bemerkungen manipuliert. Möglichst mit dem Erfolg, zwei Leute gegeneinander aufzubringen. Beides soll dazu führen, in eine "besondere Position" innerhalb der Gemeinschaft zu gelangen. Das muss durchaus nicht durch positive Beurteilung erfolgen, Hauptsache sie wird wahrgenommen und kann aus der Masse herausragen. Sehr, sehr anstrengend. Und ich habe eine Weile gebraucht, um dahinter zu kommen, denn ich habe sie eher als ausgegrenzt gesehen und mich für sie eingesetzt.
Das ist nun vorbei.
Spät, aber doch.  smylie  Man ist ja durchaus lernfähig.  smylie 
LG Brigitte

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 14.05.2017 um 13:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.05.2017 15:07 Uhr

 

 

 
 

Ja Brigitte, genau Dein Thema ...

antworten

RE: Trump und Co (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von ehemaligen Mitglied am: 14.05.2017 13:12 Uhr

... hat mich auch schon getroffen und ich habe es nicht gleich bemerkt.
Gut, dass es bald in meinem Inneren klingelte!

Warum ist es so, dass es immer mehr "Narzissten" gibt? Sogar als "chic" von Einigen empfunden wird? Ist es auch unsere "Schuld"?

Ich lese häufig die Überschriften von Nachrichten im IN. Wenn ich dann lese, dass Frau Wollersheim sich größere Brüste gegönnt hat und erst viel weiter unten, dass es einen schlimmen Unfall mit 23 Toten gegeben hat, wundere ich mich schon sehr! Wer ist dafür verantwortlich, dass sich die Prioritäten so verändert haben? Ganz sicher die Menschen selbst!!!

Die Anordnung der Schlagzeilen verändern sich im Laufe des Tages, also kommt wohl das "meist Gelesene" dann immer weiter nach oben.

Armes Deutschland!

VG
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 14.05.2017 um 15:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.05.2017 23:12 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10439 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Erziehungsfrage?

antworten

RE: Ja Brigitte, genau Dein Thema ... (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von FrauHexe1900 am: 14.05.2017 15:07 Uhr

Ich habe ja das Empfinden, dass zum Einen die Jugendlichen seit Jahrzehnten von den Eltern auf "ellenbogengesellschaftsfähig" getrimmt werden. Ich hab ja meine Tochter noch genau anders herum erzogen, da war viel mit Rücksicht, viel mit Verantwortung, mit sozialer Gerechtigkeit, naja, das dürfte klar sein.
Zum Anderen sind nach meinen Erfahrungen viel Alte - sorry, dass ich das so glasklar formuliere - fast NOCH rücksichtloser und egoistischer als die Jungen, bei denen ich mir das locker mit der Erziehung erklären könnte.
Und hier ergehe ich mich in Mutmaßungen. Wie kann eine Generation von Senioren, die Deutschland wieder groß gemacht hat, die sich gegenseitig geholfen haben, so aus der Art schlagen. Oder sind sie gar nicht aus der Art geschlagen?
Was hätte denn passieren müssen, dass ICH ein Egozentriker geworden wäre.

Ehrlich?  smylie 

Ich bin ratlos. Ich denke nicht, dass irgendetwas das hätte verursachen können.

Also sind die Anderen Schuld  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 14.05.2017 um 23:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:19.05.2017 13:09 Uhr

 

 

 
 

Erfahrungen ...

antworten

RE: Erziehungsfrage? (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von ehemaligen Mitglied am: 14.05.2017 23:12 Uhr

... das höre ich immer wieder im Bekannten und Freundeskreis, auch hier bei Ahano, dass die Oldies jetzt auch mit breiten Ellbogen durchs Leben gehen.
Argumente gibt es dazu: "Mein Mann ist tot, nun kann ich endlich machen, was ICH will! Muss auf Niemanden mehr Rüchsicht nehmen!" Kann ich sogar u. U. verstehen! Kann aber nicht mitreden, da ich viel früher die Kurve gekratzt habe. Ich glaube, ich habe nichts versäumt!

Gruß
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 19.05.2017 um 13:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:19.05.2017 13:52 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10439 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Ellenbogen gebrauchen

antworten

RE: Erfahrungen ... (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von FrauHexe1900 am: 19.05.2017 13:09 Uhr

ist mittlerweile doch gang und gäbe geworden. Nur so kommt man vorwärts oder lenkt dadurch von sich selber ab. Ich finde diese Entwicklung ziemlich bedenklich. Auch ich bin noch anders erzogen worden und muss nun (leider?) doch noch wenn auch eingeschränkt umdenken, wenn ich nicht ganz untergehen will.
Eine "Ellbogengesellschaft" ist für mich eine kalte Gesellschaft, die nur sich selber sieht und keinerlei Rücksicht auf andere nimmt.
Leider ist es beruflich oft so, dass man ohne "Ellbogen zu gebrauchen" nicht weiter kommt und oftmals auch nicht ernst/wahrgenommen wird, wenn man sich weigert, auf dieser "Ellbogengesellschaft" mitzuschwimmen.

Hoffnung darauf, dass sich das noch ändern wird, habe ich aufgegeben.
Ganz im Gegenteil: Ich fürchte, es wird immer schlimmer werden beruflich und im privaten Bereich kann man sich zwar die Leute aussuchen, mt denen man was zu tun haben möchte, aber die meisten handeln auch nach dem "Ellbogenprinzip"....

Ein schönes WE (hier sieht es sehr trübe aus) wünscht allen
Kulturfan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 19.05.2017 um 13:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 11:36 Uhr

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 852 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Ego und Narzissmus

antworten

RE: Ellenbogen gebrauchen (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von kulturfan am: 19.05.2017 13:52 Uhr

wie bei jeder charakterfacette glaube ich daß alle facetten in jedem stecken - nur eben unterschiedlich stark ausgeprägt

ein gesunder "egoismus" kann auch helfen heutzutage.

wir leben in einer welt die medial, kommerziell und technologisch stark überfrachtet ist im vergleich zu vor 30 oder mehr jahren.

im kern gehts "denen" nur um manipulation.

ein "gesundes" ego (ich glaub nicht alles) mit einer prise narzismus (ich kann es besser als die andern),
kann einem helfen nicht jedem manipulativen trend hinterherzurennen und damit schnell ein "sklave anderer" zu werden.

richtig lustig wird das ganze wenn die medialen werkzeuge auch noch das sog. "social engineering" ausnutzt. ("gruppenzwang")

dann wird man schnell zum aussenseiter, wenn man keinen bock auf smartphone oder whatsapp hat.

tataaa.. der narzist/egoist ist geboren.

ergo ist der "narzist" auch ein natürliches produkt unserer "neuzeit".
ich finde "naive mitläufer" viel schlimmer....

oder ?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.11.2017 um 11:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 12:41 Uhr

 

 

 
 

Und wo ...

antworten

RE: Ego und Narzissmus (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2017 11:36 Uhr

Zitat:

dann wird man schnell zum aussenseiter, wenn man keinen bock auf smartphone oder whatsapp hat.

tataaa.. der narzist/egoist ist geboren.

ergo ist der "narzist" auch ein natürliches produkt unserer "neuzeit".
ich finde "naive mitläufer" viel schlimmer....



... hört "der gesunde Egoismus" auf und fängt der Narzissmus deiner Meinung nach an? Hat der "gesunde Egoismus" auch etwas mit Individualität zu tun? Ist es Letzteres (oder ein gesundes Selbstbewusstsein), das mich nicht schreckt, in einigen Punkten auch mal "Außenseiter" zu sein? Bin ich schon "naiver Mitläufer", wenn ich ein Smartphone oder ein iPad nutze? Oder fängt das erst an, wenn ich allen "sozialen Netzwerken" nachlaufe und Freunde sammle bzw. mich unbedarft und ungefragt sammeln lasse?

Ich will keiner WhatsApp- oder FaceBook-Gruppe angehören!

Mir fällt dazu der vom Berliner gestartete Thread ein: Zum Thema "Beziehungsunfähigkeit" könnte auch von hier aus ein Bogen geschlagen werden.

Was mir übrigens noch auffällt: Du bringst in jedem Diskussionsthema stets das Thema "digitale Nutzung" und/oder "mediale Werkzeuge" auf den Tisch (berufsbedingt?). Ich denke, das ist doch - trotz unserer sich stark wandelnden Umwelt! - nur eine Facette unseres Alltags (zumindest bei uns Senioren!).

Oder?

Viele Grüße
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.11.2017 um 12:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2017 13:32 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7728 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Ego-Ding :)

antworten

RE: Und wo ... (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von Carina48 am: 03.11.2017 12:41 Uhr

zitat carina:
"Ich will keiner WhatsApp- oder FaceBook-Gruppe angehören!"

du egoist :)

wo fängt das an wo hört das auf?
Die grenze ist total individuell denke ich.

Ja ich bin beruflich in dem bereich tätig. Ergo finde ich die technik die verwendet wird sehr faszinierend. Aber halt nur auf Entwicklerseite.

Andererseits verstehe ich genau wie so eine firma wie "apple" funktionert. Daher lehnte ich (privat) all deren produkte ab . von anfang an. (ist natürlich nur mein "egoistisches ding")

Anwender finden apple produkte total schick und komfortabel. aber apple missbraucht die sehnsucht nach einfachkeit um eigene (für mich niedere) ziele zu verfolgen. vom preis ganz zu schweigen :)

bestimmte (soziale) effekte werden durch den "digitalkram" verstärkt. aber im grund liegts nicht an die "geräten" finde ich, sondern an den menschen selbst.

z.b. die oberflächlichkeit bei der kommunikation ansich
z.b. der drang zu konsum, anstatt nen tisch mal selbst zu bauen
z.b. der gang ins kino, statt nen eigenen filmeabend zu organisieren
z.b. der drang über kochshows zu reden, satt selbst zu kochen

ich finde,
teilweise gibts tendenzen sich auf die "alten werte" zu besinnen - aber ich empfinde das (leider) oft nur als strohfeuer

ich muss jetzt zum VHS-kurs "specksteinschnitzen" (damit ich runterkomme mal wieder)....

abends gibts noch yoga (meinen körper neu entdecken)....

wenn ich da überall mitmache bin ich "individuell".

wenn ich dem yogalehrer sage daß das alles schwachsinn ist weils nicht um körpergefühl, sondern um abzocke geht um "suchenden lemmingen" ein neues "spielzeug" an die hand zu geben, bin ich "narzist" (besserwisser, etc)

ist das die grenze ? puh, schweeer - aber interessant

...

ich empfehle selten bücher - "the circle" ist echt geil.

dort gibt es ein statement von einem "grossen chef" an seine mitarbeiter: (sinngemäs)

"
alleine urlaub zu machen und alles alleine zu geniessen ist purer egoismus (/narzistisch)

besser wäre es alles per bild und video (live) aufzunehmen um es mit anderen teilen zu können.

dann würde sich der kleine behinderte hans der daheim im rollstuhl sitzt auch daran erfreuen können.
"

ein perverser gedanke oder ? was hat der nur für eine "grenze" ?

das buch ist älter und fiktiv. aber die gedanken darin sind der hammer finde ich.

saturn macht gerade werbung mit einem kranken opa - der bekommt eine VR-brille auf, damit er seine enkel mal endlich wieder "live" sieht. am ende heulen alle vor glück in der werbung.

bin ich der einzige (narzist) der sowas pervers findet ?
und zwar nicht die technik für den opa. sondern die art wie leid und gefühlsduselei missbraucht wird um umsatz zu generieren.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.11.2017 um 13:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.11.2017 12:49 Uhr

 

 

 
 

Echt jetzt? "Ego-Ding"??

antworten

RE: Ego-Ding :) (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2017 13:32 Uhr

Zitat:

Anwender finden apple produkte total schick und komfortabel. aber apple missbraucht die sehnsucht nach einfachkeit um eigene (für mich niedere) ziele zu verfolgen. vom preis ganz zu schweigen :)




Ich habe meinen beruflichen Werdegang noch mit Klapperschreibmaschinen, Fernschreibern (kennt die überhaupt noch jemand?) und Ormig-Vervielfältigern angefangen ... Ursprungszeugnisse, Versicherungsdokumente, Konnossemente, die in vielfacher Ausfertigung und mit Blaupapier dazwischen getippt werden mussten, trieben mir regelmäßig den Schweiß auf die Stirn. Wie oft musste ich wieder neu beginnen, weil dort keine Tippfehler toleriert wurden ...

Bei den Fernschreibern konnte man wenigstens Berichte und/oder längere Standardtexte auf Lochstreifen vorbereiten, dann tickerten die selbstständig durch den Äther ... während man vielleicht am zweiten Fernschreiber direkt mit dem Kunden/Lieferanten auf anderen Erdteilen kommunizierte ...

Wer noch zu "Urzeiten" in hanseatischen "Kontoren" seine Ausbildung machte oder danach ins europäische Ausland ging, wo man noch keine Selbstwähl-Ferngespräche kannte (ging alles über die Telefonistinnen in den Vermittlungsstellen!), der weiß die heutigen technischen Möglichkeiten zu schätzen!

Komplizierte Berechnungen machten wir mit Kurbelmaschinen (und zwar blitzschnell!) ... so ging es dann allmählich seinen Weg bis zu den heutigen Computern. Ich erinnere mich noch an einen Trumm von Computer, der einen ganzen Raum ausfüllte und mit Lochkarten arbeitete - persönliche Liebhaberei eines Juniorchefs.


Egoismus?
Klar, wenn ich mir meine Arbeit erleichtern konnte, der Firmeninhaber aber (noch) keine Ahnung hatte und Speichermedien für verzichtbar hielt?! Da galt es, Überzeugungsarbeit zu leisten!

Inzwischen habe ich einige Systeme kennen gelernt: von DOS über Unix, Windows, Android bis hin zu Apple.

Früher habe ich Apple auch abgelehnt und fand den Hype und die Bezeichnung "Apple-Jünger" einfach doof ... Nach einigen enttäuschenden Versuchen mit Android-Tablets (und deren Update-Politik!) habe ich dann doch zugeschlagen und mir ein iPad gegönnt, mit cellular-Funktion, um auch unterwegs über Mobilfunk meine Arbeit machen zu können.
Die mitgelieferte Software, die total einfache Handhabung, auch mit Kindern und Enkeln zu kommunizieren (wer braucht da noch Skype, wenn er Face Time hat?!) - und Updates gab es mittlerweile schon das 5. oder 6., bis hin zum neuesten iOS 11.1
Optik? Nun ja, es gibt schickere Smartphones als das iPhone ...
(Ich besitze noch ein einfaches französisches Modell mit Android 6.0)

Egoismus?
Klar, wenn ich es mir so einfach wie möglich machen und trotzdem die aktuelle Technik nutzen kann?! Aber nur dort, wo ich sie für mich für sinnvoll halte.

Niedere Ziele? Verfolgen aushnahmslos alle, die auf diesem Sektor tätig sind. Was macht denn Microsoft? Google?
Und du nutzt doch auch Skype? Weißt du nicht, dass Skype mal komfortabler war und ohne jedes Werbegeflimmer auskam? Inzwischen, so heißt es, liest Microsoft mit - also sei vorsichtig bei deinen Liebsschwüren via Internet! ;-)

Wie schön war ICQ, als es noch Mirabilis gehörte ... alles nur noch ein Abklatsch seiner selbst ...

Egoismus?
Klar, solche Programme habe ich längst von meinen Geräten entfernt.
Als Messenger funktionert(e) Tox auch ganz gut auf meinem Windows-Rechner - aber da den kaum jemand hat, so wie deutschsprachige Pendants zu WhatsApp, kann man das getrost vergessen.

Natürlich bin ich nicht naiv und weiß, dass jede(r), der PC und Internet mit seinen diversen Möglichkeiten nutzt, auch (verfolgbare) Spuren hinterlässt - aber soviel Egoismus muss sein, dass ich versuche, die Risiken so klein wie möglich zu halten.

Bin ich jetzt narzisstisch? (um mal wieder zum Thema zurück zu kommen!)

 smylie 

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.11.2017 um 14:19 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7728 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

He Lois

antworten

RE: Ego-Ding :) (Forum: Psychologie - Thema: Was ist Narzissmus?) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2017 13:32 Uhr

sei mir gegrüßt. Habe die Werbung von Saturn gesehen. Also ich finde die dort vorgestellte Nutzung einer vr-Brille gut. Würde sie auch gerne nutzen um meine Enkelkinder zu sehen, zu erleben.
Das damit ganz stark auf die Tränendrüsen gedrückt wird, ist doch so neu auch nicht. Bei jeder Naturkatastrophe oder zu bestimmten Anlässen wird doch mit den Empfindungen und Gefühlen der Menschen "gespielt" um Umsatz (zB Weihnachten) oder Spenden (zB Tsunami) zu generieren. Siehe auch Aktionen um die Weihnachtszeit herum. Also keine Erfindung von Saturn und wenn Du das pervers findest, bist Du auch noch lange kein Narzist. Bei einem Narzisten dreht sich grundsätzlich alles um ihn selbst, er ist der Beste, Klügste, Größte, Schönste und überhaupt. smylie 
Das reicht ihm aber noch nicht, alle anderen sind viel schlechter, dümmer, kleiner und häßlicher. Ach ja und sich selbst loben gehört auch zu seinen "Stärken". Bestes Bespiel dazu ein gewisser Präsident aus dem Usaland.
C.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 04.11.2017 um 12:49 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 169 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 23. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK