Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Psychologie - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Angst vor dem "Alt" werden ?

antworten

Ich muß zugeben,wenn man so auf die 70 zugeht und man noch
immer ein "Sausewind" sein will,das man da über das Alter nachdenkt.
Natürlich ist das unangebracht aber bei dem Wetter jetzt kommt man schon mal ins grübeln.
Ich erinnere mich noch in eine Geburtstagsparty so vor gut 10 Jahren.
Ein Kumpel von mir und ich waren damals so unter 12 Frauen.
Wir waren in einem Alten und Pflegeheim und die Mutter meines Kumpels hatte Geburtstag.
Es kam aber keine Stimmung auf...warum ?
Die Damen waren alle über 80 und manche über 90 Jahre alt.
So ist das Leben .
So ,nun genug der schlechten Stimmung.
Besser man denkt darüber nach,was man so Silvester unternehmen
kann.
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 14.12.2016 um 16:08 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:4

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:7 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:03.04.2017 um 13:28 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Deinen Beitrag verstehe ich nicht ganz

antworten

RE: Angst vor dem "Alt" werden ? (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von Freizeitjogger am: 14.12.2016 16:08 Uhr

Zitat:

Ich muß zugeben,wenn man so auf die 70 zugeht und man noch
immer ein "Sausewind" sein will,das man da über das Alter nachdenkt.



Ich denke, das geht vielen von uns genau so: Im Kopf ist man ja immer noch derselbe Mensch wie mit 25, 30 oder 50 Jahren. Aber wenn man dann irgendwann nicht mehr aus der Badewanne kommt oder nicht mehr vom Fußboden hoch nach dem Spielen mit dem Enkel, wird einem doch klar, dass die Kräfte schwinden. Ganz abgesehen von körperlichen Anzeichen - man "verblüht" langsam. Und das trifft Männer wie Frauen. Die einen früher, die anderen etwas später. Die einen kriegen Glatze und faltige Gesichter, die anderen sind optisch noch gut erhalten, haben dann aber die eine oder andere Krankheit. (Manche alles zusammen)

Aber Angst? (Allerdings sieht man öfter mal Menschen, die mit Gewalt ihre Jugend "konservieren" wollen und das in Kleidungs-/Frisurem- und Verhaltensstil auszudrücken versuchen. Leider geht das oft daneben und wirkt lächerlich.)


Zitat:

Es kam aber keine Stimmung auf...warum ?
Die Damen waren alle über 80 und manche über 90 Jahre alt.



Das ist der Satz, den ich nicht einordnen kann, Freizeitjogger: Kam keine Stimmung auf, weil "die alten Weiber" euch 60jährigen damals nicht mehr attraktiv (genug) erschienen? Kam keine Stimmung auf, weil die alten Damen keine Lebensfreude (mehr) hatten? Oder weil euch bewusst wurde, dass das Älterwerden auch Schattenseiten hat?

Jeder von uns kennt vielleicht 40jährige, die aussehen und sich so benehmen wie ihre eigenen Großeltern, aber auch 90jährige. die noch ganz schön flott unterwegs sind.

Also ... was genau steckt hinter deinem Beitrag?

 smylie 
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 14.12.2016 um 17:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.12.2016 17:56 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Ja,die Schattenseiten.

antworten

RE: Deinen Beitrag verstehe ich nicht ganz (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von Carina48 am: 14.12.2016 17:14 Uhr

Es ging darum,dass man sich mit 60 nicht vorstellen kann,
wie man sich mit 90 (wenn man so alt werden sollte)
fühlt.
Meine Mutter sagte einmal zu mir,da war sie über 90 :
lieber Sohn,warte einmal ab,wenn Du mal so alt werden solltest
wie ich.
Und bitte nicht falsch verstehen,ich weiß,mein Ruf läuft mir
vorraus.
Nein,ich hatte wirklich nur ein bißchen schlechte Stimmung,
und will hier keinen damit belasten.
Viele Grüße und eine schöne Zeit wünscht Fr.jogger

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 14.12.2016 um 17:56 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Jaaaa...

antworten

RE: Angst vor dem "Alt" werden ? (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von Freizeitjogger am: 14.12.2016 16:08 Uhr

Jaaaa, Alt werden…ist Scheiße!
Ohh, man hadert damit, doch damit ändert sich doch so rein gar nichts!
Es gilt aber immer noch der Spruch:
„Man ist so alt wie man sich fühlt!“

Es gibt auch junge ALTE und eben die Alten, die einfach vergessen alt zu werden.
und : Das ist doch der Schlüssel!

Solange man einigermaßen gesund ist und die altersbedingten „Unabänderlichkeiten“ gelassen hinnimmt, ist doch alles im „Grünem Bereich“.
Wenn man nicht traurig „vor sich hin welkt“, sondern fröhlich den Tag angeht, sich Ziele setzt, wie man das Leben trotz einiger Einschränkungen lebenswert macht, interessiert am Zeitgeschehen und an Kultur u.a. ist, seine Kontakte pflegt oder wieder aufleben läßt, kann der „Lebensabend“ doch wirklich sehr schön sein.
Man muß eben manchmal andere Prioritäten setzten, entscheiden was ist wichtig oder unwichtig ist, und vor allem sich nicht selbst aufs Abstellgleis stellen!
Altern ist oft eine Einstellung des Geistes, nicht der Lebensjahre!


Ich meine, es ist einfach die innere Einstellung zum Leben und dem Sein an sich.
Man kann im stillen Kämmerlein traurig der Jugend nachtrauern und sich damit den Tag vermiesen. Solange man gesund ist und die zwei Beine noch intakt sind und einen tragen, der Geist noch lebendig und klar….da sollte man sich den Lebensabend doch nicht vermiesen lassen!
Das Alter ist doch kein Hemmnis für ein erfülltes Leben!
Goethe war auch schon ziemlich alt, als er seinen Faust schrieb.
Damit man lange rüstig bleibt, nicht im Sessel oder vor dem Computer sitzen, sondern aus dem Haus, der Wohnung gehen, sich bewegen, vielleicht auch altersgerechten Sport betreiben.
Die Krankenkassen zahlen Anfängerkurse oder auch privat im Fitnesstudio, unter kompetenter fachlicher Anleitung können die „morschen Knochen“ oder der Kreislauf, wieder auf Vordermann gebracht werden, damit es einfach wieder besser geht.

Wie heißt es so schön? „Wer rastet der rostet !“

Man muß es nur tun und den inneren Schweinehund mal überwinden. Man lernt neue Leute kennen und sieht ganz plötzlich, das man gar nicht so allein auf der Welt ist, es anderen „Alten“ -:))) nicht anders geht.
Im Alter kann man auch manchmal etwas „verrücktes“ tun, etwas was man schon immer mal machen wollte, aber was man sich bisher nie getraut hat. z.B. einen Fallschirmsprung oder Paragleiten….
Soll heißen, das Leben genießen und einfach mal das tun was einem so gefällt. Es ist nie zu spät Dinge zu tun, die man schon immer mal tun wollte. Einmal ausbrechen aus dem Gewohnten, mehr Spontanität, das bringt neuen Schwung, Freude, Lachen ins Leben.
Hallo ! -das Leben ist schön!

Und jeder Tag ist kostbar, denn das Leben ist nun mal endlich.

Carpe Diem – nutze, genieße den Tag!  smylie 

….und Freizeitjogger – Silvester, wenn es denn keine Party gibt, dann am Neujahrstag früh aufstehen, den Kater ausführen, eine Rund Joggen, Radeln oder ab auf die Piste oder Loipe!
Das macht den Kopf frei und man fühlt man sich wie neu geboren und fit für das kommende Neue Jahr!

In diesem Sinne,

LG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 15.12.2016 um 12:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.01.2017 02:14 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Du schreibst...

antworten

RE: Angst vor dem "Alt" werden ? (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von Freizeitjogger am: 14.12.2016 16:08 Uhr

...: "Ich erinnere mich noch in eine Geburtstagsparty so vor gut 10 Jahren.
Ein Kumpel von mir und ich waren damals so unter 12 Frauen.
Wir waren in einem Alten und Pflegeheim und die Mutter meines Kumpels hatte Geburtstag." Zitat Ende!

Da waren Du und Dein Kumpel so um und bei Ende 50.
Also mir wäre da etwas eingefallen: Ein bisschen Musik, Schlager von Gestern oder Vorgestern: Camillo Felgen, Peter Alexander, usw.
Watt meinste wie die Mädels mitgesungen hätten! Sicher hätte die Eine oder Andere sogar mit Euch getanzt! Und Alle hätten einen wunderschönen Nachmittag gehabt!

Vielleicht ein kleiner Tipp fürs nächste Mal.

Gruß Astrid  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 16.12.2016 um 19:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.01.2017 14:27 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10417 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Das ist sicher keine Sache des Alters

antworten

RE: Du schreibst... (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von FrauHexe1900 am: 16.12.2016 19:38 Uhr


Manchmal muss man die Leute einfach ein bisschen animieren, das gilt für manche Mittzwanziger genauso wie für manche 80 Jährige. Es gibt solche und solche, aber wenn jemand mit gutem Beispiel vorangeht, dauert es meist nicht lange und die anderen lassen sich anstecken.
Hoffe ihr seid alle gut ins neue gekommen? :)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.01.2017 um 14:27 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Nimm am Leben teil

antworten

RE: Jaaaa... (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von inga2000 am: 15.12.2016 12:26 Uhr

Hey, älter werden wir alle. Wer nicht alt werden möchte - muss jung sterben. Ups, die Chance habe ich vertan... ;-))

Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden - wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen!!

Schaltet den Verstand aus und die Neugier an.

Ach - großartiges Bild!  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2017 um 02:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Zeit

antworten

RE: Angst vor dem "Alt" werden ? (Forum: Psychologie - Thema: Angst vor dem "Alt" werden ? ) von Freizeitjogger am: 14.12.2016 16:08 Uhr

Jaja, die Zeit vergeht. Aber damit muss sich jeder irgendwann mal abfinden....Zeit ist vergänglich

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.04.2017 um 13:28 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 16. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK