Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Internet - Nutzung & Gefahren - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Wenn dein Rechner 'spinnt' ...

antworten

... oder extrem langsam geworden ist, kann er u. U. Teil eines Botnetzes (ferngesteuerter "Zombie") geworden sein (wir haben schon einmal darüber diskutiert!):

Zitat:

Die Zahl der Botnetze wird weiter wachsen, schon bald könnten sie auch im Bereich der Mobilkommunikation auftauchen. Davor warnt in einem heute veröffentlichten Bericht (PDF-Datei) die European Network Information and Security Agency (ENISA). Angesichts der Anpassungsfähigkeit der Botnetz-Betreiber befürchtet die ENISA, dass bald neben klassischen PCs auch mobile Geräte manipuliert und als Ausgangspunkt für verschiedene Angriffe, etwa DDOS-Attacken, missbraucht werden.
Zum Beispiel gibt es aktuelle Würmer, die Instant Messaging Netze wie MSN oder Skype benutzen, um sich selbst weiter fortzupflanzen, aber es gibt auch Würmer, die sich per MMS (etwa Commwarrior), SMS oder Blootooth Schnittstellen weiter verbreiten", heißt es in dem Papier mit dem Titel "Botnetze – die heimliche Gefahr". Angesichts der dauerhaft im Netz hängenden mobilen Geräte (Blackberry, Windows Mobile und Symbian-Geräte), "können wir bald Schadsoftware gegen ebensolche Endgeräte erwarten.[…]
Ahnungslose Nutzer müssten dringend aufgeklärt werden, dass eine Verlangsamung der Geschwindigkeit beim Surfen, merkwürdiges Verhalten des Browsers, das Ausschalten von Anti-Virensoftware oder der automatische Start von Programmen ein Hinweis darauf sein könne, dass sich ihr Rechner etwas eingefangen habe. Rund 30.000 Webseiten starteten täglich neu, berichtet ENISA basierend auf Zahlen von Sophos, um Rechner zu infizieren. Einer Studie von Google zufolge behinhalteten 10.000 von 4,5 Millionen getesteten Webseiten Schadsoftware.
Neben dem Einfallstor über den Browser nennt ENISA E-Mail-Anhänge (13 Prozent), Schwächen in Betriebssystemen (11 Prozent) und den Download von Daten aus dem Internet (9 Prozent) als Infektionswege.


Der ganze Artikel:
http://www.heise.de/newsticker

siehe auch:
http://www.heise.de/newsticker

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 27.11.2007 um 20:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:0

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7729 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 24. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK