Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - zur Themenübersicht

Moderator - kahate64

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Weniger Gerede ist oft besser.

antworten

Eine Geschichte die mich schon vor Jahren sehr beeindruckt hat und die sicher auch viele kennen. Trotzdem ist sie es wert immer wieder mal in Erinnerung gerufen zu werden.

Drei Siebe.

Eines Tages kam einer zu Sokrates und war voller Aufregung.
"He, Sokrates, hast du das gehört, was dein Freund getan hat? Das muss ich dir gleich erzählen."

"Moment mal", unterbrach ihn der Weise. "hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?"
"Drei Siebe?" fragte der Andere voller Verwunderung.
"Ja, mein Lieber, drei Siebe. Lass sehen, ob das, was du mir zu sagen hast, durch die drei Siebe hindurchgeht.
Das erste Sieb ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?"
"Nein, ich hörte es irgendwo und . . ."
"So, so! Aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst - wenn es schon nicht als wahr erwiesen ist -, so doch wenigstens gut?"
Zögernd sagte der andere: "Nein, das nicht, im Gegenteil . . ."
"Aha!" unterbrach Sokrates. "So lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden und lass uns fragen, ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich erregt?"
"Notwendig nun gerade nicht . . ."

"Also", lächelte der Weise, "wenn das, was du mir da erzählen willst, weder erwiesenermaßen wahr, noch gut, noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit!"
http://www.k-l-j.de/KGeschicht

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.06.2013 um 16:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:10 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:03.07.2013 um 17:44 Uhr

 

 

 
 

Ich weiss nicht, worum es hier im moment geht,

antworten

RE: Weniger Gerede ist oft besser. (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 29.06.2013 16:14 Uhr

aber selten habe ich mit "meinem lieben Gott" so intensiv gesprochen
wie in den letzten wochen.
auch gedankt habe ich für "unseren" etappensieg
und seit einen "unfallähnlichen ereignis" im krenkheitsverlsuf,
habe ich erstmals meinem ? schutzengel gedankt,
ein verhalten, das ich für mich zuvor nicht möglich hielt.

liebe grüsse an alle ahanos,
ich wünsche allen eine schöne woche.

mela
 smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.06.2013 um 06:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.06.2013 07:55 Uhr

 

 

 
 

Lästereien gänzlich ausklammern

antworten

RE: nicht einmal zu löschen...... (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 30.06.2013 07:55 Uhr

Das wird wohl kaum möglich sein, das ist die Vielschichtigkeit der User, des Lebens, der Charaktere hier und überall.

Die Anekdote hat ihren kern, den man jedoch auch erkennen müsste - kann oder will nicht jede/r.

Um so schöner, wenn ein Mensch (s.o.) von einem großen Glück berichten kann und dankbar dafür ist, ohne sich dessen schämen zu müssen, seinem Schöpfer oder Schutzengel (oder wie immer man es für sich individuell benennen mag) dafür dankbar zu sein.

Einen schönen und sonnigen Sonntag allen auch von mir

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.06.2013 um 09:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.07.2013 03:17 Uhr

 

 

 
 

danke, kleene,

antworten

RE: Lästereien gänzlich ausklammern (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 30.06.2013 09:28 Uhr

für deine netten zeilen.

@ kuenstlerin,
oh je, oh je,
wenn alles, was allein in unserem Deutschland gedacht,,geschrieben, gesprochen usw. würde,
dem mass bzw. durchlass der drei weisen siebe gerecht sein müsse,
dann herrschte "das grosse schweigen"..

auch mein tv bliebe stumm, lache,
lg mela
 smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.07.2013 um 03:17 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Weniger Gerede mag oft besser sein,

antworten

RE: Weniger Gerede ist oft besser. (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 29.06.2013 16:14 Uhr

ist es aber bestimmt nicht immer...

Der Sinn Deines Beitrags, liebe kuenstlerin, ist unschwer zu verstehen. Doch es gibt Dinge, über die man wirklich erst reden sollte, bevor man zu einer Wertung und zu einem Urteil kommt.

Ich empfinde es schon bemerkenswert, dass bei allen Diskussionen hier meist doch nur Schwarz-/Weiß-Malerei betrieben wird. Einzelne Nuancen werden hier weder registriert noch diskutiert.
Selbstverständlich ist es nicht gut, wenn eine Religion den Anspruch erhebt, die allein gültige zu sein, wenn sich in einzelnen Bereichen ganz berechtigt und begründet Zweifel auftun.

Noch viel schlimmer empfinde ich aber die pauschale Verurteilung einer Glaubensrichtung, wenn man mit der "Institution" nicht einverstanden ist. Glaubens-Grundsätze sind unabhängig von jeder Institution oder Organisation zu betrachten und zu beurteilen.
Niemand kann und darf z.B. sagen: Das Gebot der Nächstenliebe im christlichen Glauben gilt für mich nicht, weil ich mit der Organisation und mit dem Personal der Kirche nicht einverstanden bin. Jede so ausgerichtete Gesinnung führt auf einen persönlichen und egoistischen Irrweg.

Was dabei herauskommt, wenn das Streben nach Macht und Reichtum angeprangert wird, das ist doch klar erkennbar. Es führt unweigerlich zur Einschränkung von Religionsfreiheit und zur Missachtung von Menschenrechten.
Weniger Gerede darüber ist also ganz bestimmt nicht besser,
...meint kahate64 smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kahate64 am 02.07.2013 um 10:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.07.2013 13:21 Uhr

Mitglied: kahate64

Beiträge: 462 - Registriert seit: 21.05.2007

 

 

 
 

Glaubensdiskusionen

antworten

RE: Weniger Gerede mag oft besser sein, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von kahate64 am: 02.07.2013 10:11 Uhr

Über den Glauben Einzelner zu diskutieren, finde ich auch nicht angemessen - darf / soll doch jeder an das glauben, was er / sie für richtig hält.
Doch über die jeweiligen Institutionen, welche die unterschiedlichen Glaubensgruppen lediglich dazu nutzen, Macht auszuüben, sich selbst zu profilieren und zu bereichern ... darüber sollte auf jeden Fall geredet werden und auch nachgedacht, ob diese Einrichtungen überhaupt von Bedeutung und notwendig sind.
Eine Zigeunerin sagte einmal zu mir:
"Was zahlt ihr Kirchensteuer? Wenn ich zu meinem Gott beten will, darf ich das völlig gratis machen und überall, an jedem Ort!"
In der Bibel (auch so ein Menschenwerk!), steht geschrieben:
Gott ist überall. - in welcher Form oder Gestalt, ist unwesentlich; DAS sind nur Brücken, die der Mensch sich zum besseren Verständnis baut.

"Gott" ist nur eine der zahlreichen Bezeichnungen für den Glauben der Menschen. Es nennt sich auch Schöpfung, Geist, Kraftquell ...oder Allah, Buddha, Mondin ....tausende Namen für ein und das Selbe !


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.07.2013 um 13:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.07.2013 11:23 Uhr

 

 

 
 

Glaubensdiskussionen...

antworten

RE: Glaubensdiskusionen (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 02.07.2013 13:21 Uhr

Langsam komm ich da einfach nicht mehr mit. Vielleicht hängt das auch mit meinem Alter zusammen...
Was soll viel Gerede über Institutionen denn wirklich bringen? Profilierung der Diskutanten?
Die Institutionen sind es doch, die einem eigentlich gleichgültig sein können; es sei denn, es wird zu Menschenrechtsverletzungen, zu Willkür, zu Gewalt oder gar zu einem "heiligen" Krieg aufgerufen. Das ist keinesfalls in Ordnung...
Aber viel, viel wichtiger ist doch die Diskussion über- und das gegenseitige Verständnis für- das Zusammenleben der Menschen hier auf unserer einen Welt!
Warum wird den Menschen einfach nicht bewusst, dass sie alle ausnahmslos aus einer und der selben Materie dieser Welt hervorgegangen sind und dass sie schon alleine deshalb eine Einheit bilden?
Kein Mensch ist doch zu dem Zweck entstanden, das Leben eines anderen Menschen zu beenden! Warum wird gerade das so oft und so vielfältig nicht begriffen???
Es gibt darauf nur eine Antwort:
In den Menschen schlummert sozusagen als genetisches Erbe (Erbsünde) die Sucht nach Geltung, Anerkennung, Macht und nach eigenem, egoistischem Wohlergehen. Und es gibt immer irgendwo irgendwelche, die diese Sucht für sich nutzen wollen ohne Rücksicht darauf, welche Auswirkungen das auf ihre "Mitmenschen" hat.

DARÜBER muss in der ganzen Welt geredet werden. Und Gerede DARÜBER kann für das Wohlergehen aller Menschen niemals zuviel sein, auch wenn es von verschiedensten Glaubensgemeinschaften angeregt wird!
... meint kahate64 smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kahate64 am 03.07.2013 um 11:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.07.2013 12:50 Uhr

Mitglied: kahate64

Beiträge: 462 - Registriert seit: 21.05.2007

 

 

 
 

irgendwie ....

antworten

RE: Glaubensdiskussionen... (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von kahate64 am: 03.07.2013 11:23 Uhr

schreibst du m.E. immer eine handbreit am Thema vorbei @ kahate und pickst dir stets DIE Aufhänger raus, die DIR passen.
Ist das nicht ebenfalls eine Form der Profilierung?
Oder willst du etwa hier die User MISSIONIEREN ?
Der Gedanke drängt sich mir zunehmend auf, wenn ich deine Texte lese.
Was haben deine Einwürfe nun mit dem zuletzt Geschriebenen zu tun ?
grübel...

Glauben ...das bedeutet immer noch : nicht zu wissen...

Was jeder Einzelne nun zu glauben pflegt - bleibt den Individuen überlassen. Glücklicherweise ...

Zitat Kahate:
Warum wird den Menschen einfach nicht bewusst, dass sie alle ausnahmslos aus einer und der selben Materie dieser Welt hervorgegangen sind und dass sie schon alleine deshalb eine Einheit bilden?
Zitat Ende

Was meine Person angehtz: woher willst du wissen, was ICH glaube ? Du neigst zu Verallgemeinerungen ...kollaterale Rundumschläge ?
Nun ja.... smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.07.2013 um 12:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.07.2013 16:28 Uhr

 

 

 
 

Und irgendwie deshalb...

antworten

RE: irgendwie .... (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von ehemaligen Mitglied am: 03.07.2013 12:50 Uhr

...wenn man mit seinen Äußerungen und Beiträgen nicht verstanden wurde oder nicht verstanden werden wollte, dann ist es besser zu schweigen, als mit gut gemeinten Erläuterungen noch mehr Zündstoff für noch viel größeres Unverständnis zu liefern.
... meint kahate64 smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kahate64 am 03.07.2013 um 16:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.07.2013 17:44 Uhr

Mitglied: kahate64

Beiträge: 462 - Registriert seit: 21.05.2007

 

 

 
 

armseliger Versuch

antworten

RE: Und irgendwie deshalb... (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Weniger Gerede ist oft besser.) von kahate64 am: 03.07.2013 16:28 Uhr

sich rasch wieder ins rechte Licht zu rücken.
(Und Andere zu missionieren, den eigenen Vorstellungen anzupassen)

Zündstoff lieferst DU zur Genüge - da muss niemand mehr nachhelfen smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.07.2013 um 17:44 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 15. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK