Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - zur Themenübersicht

Moderator - kahate64

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 

>>>

Was geschah an "Ostern" wirklich?

antworten

Was geschah an Ostern wirklich?

Mattheus, Lukas, Markus und Johannes sind die angeblichen Autoren der vier kanonisierten Evangelien (warum sind die anderen vom Konzil von Nicäa so vernachlässigt worden? Na, weil sie der Geistlichkeit nicht in den Kramm passten, natürlich) .
Alle abrahamitischen Religionen stimmen darin überein, dass die Auferstehung Jesus’ von den Toten ein Eckpfeiler des Christentums ist. Ostern wird als der wichtigste Festtag in den christlichen Kirchen begangen. Kein Geringerer als Paulus schrieb „… wenn Christus nicht auferstanden wäre, wären unser Glauben und unsere Gebete sinnlos“ (1. Korinther 15: 14). Dieses Ereignis ist so wichtig, dass es in allen vier Evangelien den wichtigsten Platz einnimmt.

Aber jedes Evangelium erzählt die Geschichte in anderer Weise und die Unterschiede in den einzelnen Evangelien sind z.T. beträchtlich, wobei besonders auf die Stellen in Mattheus 28, Markus 16, Lukas 24, die „acta 1:3-12“ und auf Paulus’ magere Version der Geschichte in seinem ersten Korintherbrief (15:3-8) verwiesen wird. Keine zwei der erzählten Geschichten sind identisch.

Was lässt sich daraus folgern? Wenn das wichtigste Ereignis der Christenheit in vier Versionen vorgelegt wird, die sich alle voneinander unterscheiden, die aber angeblich nichtsdestoweniger aus göttlicher Inspiration stammen (denn keiner der vier angeblichen Autoren war ja Augenzeuge, auch Johannes sicherlich nicht), dann …….

…… kann jede(r) für sich denken, was davon zu halten ist
(und was davon wahr ist, natürlich).

Und damit fröhliche Ostern!

Wünscht Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.04.2011 um 11:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:23

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:70 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:30.04.2011 um 17:07 Uhr

 

 

 
 

Danke, dass du noch mal

antworten

RE: Was geschah an "Ostern" wirklich? (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 21.04.2011 11:34 Uhr

darauf hingewiesen hast, weshalb wir Christen Ostern feiern - auch wenn es deine Sicht ist, aber immer noch besser, als gar nicht zu wissen, was Ostern eigentlich gefeiert wird! Ich will gerne an die Auferstehung glauben, wie auch immer, denn sonst wäre die ganze Plage hier auf Erden sinnlos.
Wünsche allen frohe Osterfeiertage!
Gertrude  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 21.04.2011 um 13:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.04.2011 00:58 Uhr

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4244 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage,

antworten

RE: Danke, dass du noch mal (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von Gertrude am: 21.04.2011 13:03 Uhr



wer oder was warst du vor deiner Eizelle Getrude?

Und schon sind wir wieder beim Osterei
oder besser Gertrudei?

priva hält jetzt beide Wangen hin
*duck*

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.04.2011 um 21:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.04.2011 21:39 Uhr

 

 

 
 

Für mich keine Frage,

antworten

RE: Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 21.04.2011 21:21 Uhr

Priva, ich war ein Gedanke Gottes! Zufrieden?
LG
Gertrude

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 21.04.2011 um 21:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2011 14:05 Uhr

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4244 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Was ist das eigentlich,

antworten

RE: Für mich keine Frage, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von Gertrude am: 21.04.2011 21:39 Uhr

dass hier im Forum Atheisten von den gläubigen Christen immer und immer wieder verlangen, das, woran sie GLAUBEN, "wissenschaftlich" zu beweisen? Wieso müssen gläubige Christen ihren Glauben immer wieder rechtfertigen?

Dagegen sind sie, die Atheisten, immer im Besitz des Wissens und der Wahrheit (meinen sie), und daran GLAUBEN sie nun wieder.

Es ist schon seltsam, dass die Attacken gegen gläubige Menschen immer wieder von Atheisten ausgehen, als könnten diese es nicht aushalten, dass andere Menschen anders denken und glauben als sie selbst.

hilma

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.04.2011 um 22:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.04.2011 23:07 Uhr

 

 

 
 

Hilma, das hab

antworten

RE: Was ist das eigentlich, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 21.04.2011 22:38 Uhr

ich mich hier auch schon öfter gefragt. Danke, dass Du was dazu geschrieben hast! Ich glaube - aber nicht im Sinne von "nicht wissen", sondern im Sinne von "etwas fest für wahr halten", was andere wissenschaftlich auch nicht widerlegen können, auch wenn sie sich alle Mühe geben. Ich versuche, hier aber nicht zu "missionieren", sondern lasse jeden anderen "Glauben" gelten ohne ihn anzugreifen oder lächerlich zu machen.
In der russischen Sprache heißt der Sonntag "woskressenije" (hier gibt es keine kyrillischen Buchstaben) und das heißt "Auferstehung". Die Ostereier sind nur die Zugabe zum Fest, lach.
Frohe Ostern (ob mit oder ohne Glauben)!
Gertrude  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 21.04.2011 um 23:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.04.2011 10:23 Uhr

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4244 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Ostern - sehr profan gesehen....

antworten

RE: Was geschah an "Ostern" wirklich? (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 21.04.2011 11:34 Uhr

Hallo,
meine tiefere Bedeutung des Osterfestes beziehe ich aus der O-O Regel!


Für Nichtwissende:

Das erste "O" steht für Oktober, das zweite "O" für Ostern.
Diese angesprochene O-O Regel ist eine gedankliche Hilfestellung für den Zeitraum, in dem man seine Winterreifen aufgezogen lassen sollte!

Und damit ist der Sinn des Osterfestes in meinem Weltbild schon sehr gut und komplett untergebracht, abgesehen von der Tatsache, dass es noch 2 hervorragend plazierte Feiertage drumherum gibt, um mal so richtig an einem sehr langen Wochenénde abzuchillen ( wie es so schön neudeutsch heisst.. )

Gruss
Granu

P.S. Jede Regel muss Brüche erleiden können.... habe meine Sommerreifen bereits vor drei Wochen aufgezogen, und diesmal war es gut so...

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.04.2011 um 23:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.04.2011 23:20 Uhr

 

 

 
 

Zunächst einmal

antworten

RE: Ostern - sehr profan gesehen.... (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 21.04.2011 23:16 Uhr

wird sich am Lauf der Gestirne nichts ändern, ob nun ein Mensch einer religiösen Vorstellung folgt oder nicht. Auch kann ich nicht beobachten, dass Rolf irgend jemanden zum „Nichtglauben“ bekehren möchte.
Seine Darstellungen sind plausibel und wahrheitsgetreu.
Wenn wir einem übergeordneten Wesen oder einer übergeordneten Idee eine Eigenschaft zuordnen müssen, dann ist es die Wahrheit. Wenn Religionen die Wahrheit leugnen oder sie verfälschen, so sind sie Selbstzweck und haben nichts mit dem Grunde unseres Daseins zu tun.
Es ist nicht nur legitim auf auf diese Problematik hinzuweisen, es besteht auch die Pflicht vor solchen Missionierungen zu warnen. Dies betrifft alle Religionen.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 21.04.2011 um 23:20 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2011 10:50 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Ach, es hat keinen Sinn,

antworten

RE: Zunächst einmal (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von Sergeant Pepper am: 21.04.2011 23:20 Uhr

immer wieder darüber zu streiten.
Religionen beruhen auf einem Glauben und sind keine Wissenschaft mit Beweis und Gegenbeweis.
Pepper, du schreibst: "Wenn wir einem übergeordneten Wesen oder einer übergeordneten Idee eine Eigenschaft zuordnen müssen, dann ist es die Wahrheit." Stimmt!
Nahtlos geht es im nächsten Satz weiter: "Wenn Religionen die Wahrheit leugnen oder sie verfälschen, so sind sie Selbstzweck und haben nichts mit dem Grunde unseres Daseins zu tun." Welche Wahrheit leugnen die Religionen? Sie leugnen wohl kaum ihre eigene Wahrheit, sondern hier redest du von einer anderen Wahrheit. Von einer Wahrheit, die ihr (Atheisten) gesetzt habt.
Man kann ja mal fragen, ob es die eine Wahrheit gibt? Es gibt eine philosophische Schule, die leugnet, dass es eine Wahrheit gibt. Aber genau diese Aussage hält sie selbst für die Wahrheit. Also, hier steckt dann doch wohl irgendwo ein Denkfehler.
Ich gehöre nicht zu den gläubigen Christen, aber dass es so ist, dass hier immer wieder von Atheisten Attacken gegen die Christen geritten werden, steht für mich außer Frage. (Am liebsten werden sie dann noch nachträglich für alle Fehler und Verbrechen der Institution Kirche verantwortlich gemacht, für Kreuzzüge, Hexenverfolgung - auch jetzt für Kindesmissbrauch(?).)

Lasst ihnen doch einfach ihren Glauben!

Fröhliche Ostern!

LG hilma

PS: Und, Granu, deinen Beitrag empfinde ich geradezu als verletzend. (Verletzen soll er wohl auch?) Man kann alles herunterwitzeln, aber der Witz geht dann doch irgendwann verloren.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.04.2011 um 10:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2011 20:31 Uhr

 

 

 
 

Zum Karfreitag

antworten

RE: Ach, es hat keinen Sinn, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 22.04.2011 10:50 Uhr


Besinnlichen Gruß, ruegen

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.04.2011 um 12:37 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

""ich war ein Gedanke Gottes""

antworten

RE: Für mich keine Frage, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von Gertrude am: 21.04.2011 21:39 Uhr


aber ja Gertrude aber darf man denn den Namen des Herrn mißbrauchen?

Ich will dich nicht ärgern.

Nur richtig stellen möcht ich was.
Ich wurde getauft, römisch/katholisch und ich bin nicht aus der Kirche ausgetreten. Zahle also jeden Monat weiter brav meinen Obolus.
Ich gehe in Kirchen und bestaune deren Architektur und Prunk. Und wenn ich schon mal drin bin, dann zünde ich gerne eine Kerze für meinen Papa an obwohl der evangelisch war.
Atheist zu sein bedeutet nicht an Gott oder Götter zu glauben.
Dann bin ich das nicht
Ich finde einige Musiker göttlich oder auch ein gutes Essen himmlisch, es gibt sogar einen Sänger der sich Gott nennt. Der ist dazu noch sehr gläubig.
Wenn nun jemand sagt er glaube an die Wiedergeburt, warum nicht?
Ich glaubs eben nicht.
Beweisen läßt sich beides nicht.
Interessant war hier doch aber wieder wie kämpferisch und verbissen für den Glauben an Gott eingetreten wird und wie humorvoll und locker dagegen "Nichtangottglaubende" das Thema betrachten.

Frohe Ostern

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.04.2011 um 14:05 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2011 17:25 Uhr

 

 

 
 

Priva, was soll

antworten

RE: ""ich war ein Gedanke Gottes"" (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 22.04.2011 14:05 Uhr

das denn nun wieder heißen? Ich hab mit keinem Wort etwas geschrieben, was Dich persönlich betrifft und was Du deshalb richtig stellen müsstest in einem Beitrag, der mich anspricht! Was Du humorvoll und locker nennst, nenne ich fehlendes Feingefühl und mangelnde Toleranz. Mancher verträgt eben nicht, wenn das, was ihm wertvoll (und heilig!) ist, verhohnepiepelt und zum Witz gemacht wird. Es kommt auf den Standpunkt an. Das, was Rolf schrieb, war ja noch sachlich.
Und an eine Wiedergeburt glaube ich auch nicht, aber an die Auferstehung. Man muss mal drüber nachdenken, ob nicht jeder Mensch, egal welcher Anschauung, Ehrfurcht verdient! Die fehlt mir hier.
Dir auch frohes Ostereiersuchen!
Gertrude
(Nun kannst Du schreiben, was Du willst, ich antworte darauf nicht mehr, versprochen! Und lies mal vor dem Schreiben, was oben steht, "Bitte achte darauf, dass Dein Beitrag die Würde anderer Forenmitglieder nicht verletzt ....." Du unterstellst mir, dass ich den Namen Gottes missbrauche??)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 22.04.2011 um 17:25 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4244 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Hilma

antworten

RE: Ach, es hat keinen Sinn, (Forum: Glauben, Religion, Gott und der Rest der Welt - Thema: Was geschah an "Ostern" wirklich?) von ehemaligen Mitglied am: 22.04.2011 10:50 Uhr

um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Klar soll jeder seinen Glauben behalten.
Wenn ein Inder daran glaubt, durch das Baden im Ganges seine Sünden abzuwaschen und er dadurch ein glückliches und beschauliches Leben führt, so ist er ein Glückspilz.
Trotzdem muss es doch gestattet sein, dass ein anderer seinen Kopf schüttelt und eben dies in Frage stellt. Der ursächliche Grund unseres Daseins liegt in den physikalischen Gesetzen. Diese gelten immer und überall. Wenn Glaubensthesen diesen Gesetzen widersprechen so zeugt doch gerade dies von einer gewissen Respektlosigkeit gegenüber dem Dasein.
Atheismus scheint mir keine Form von Gottlosigkeit zu sein, sondern ein gewisser respektvoller Umgang mit der Wahrheit und eine Akzeptanz unserer beschränkten Erkenntnisfähigkeit.
In diesem Sinne jeder nach seiner Fasson.
Frohe Ostern
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 22.04.2011 um 17:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2011 20:30 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Samstag, den 19. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK