Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 

>>>

Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants"

antworten

Für mich ist es unverständlich,daß man in Bayern solch einen
Bürgerentscheidt durchgeführt hat.
Wenn der größte Teil der Bevölkerung Nichtraucher sind,
ist es doch ganz klar,daß sie für ein Rauchverbot
stimmen.
Ich meine,
die Leute sind nicht so tolerant oder denken an ihre Gesundheit
sondern stimmen so,weil sie selbst nicht betroffen sind.
Was würde passieren,wenn man über ein Alkoholverbot
abstimmen würde ?
viele Grüße Freizeitjogger

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 06.07.2010 um 09:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:19

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:93 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:25.08.2010 um 21:46 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Ja das würde mich auch interessieren,

antworten

RE: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants" (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von Freizeitjogger am: 06.07.2010 09:18 Uhr

wie da das Ergebnis wäre, denn Raucher erkennt man, die Trinker nicht auf den ersten Blick.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 09:42 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Na das ist doch wohl klar!

antworten

RE: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants" (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von Freizeitjogger am: 06.07.2010 09:18 Uhr



Wenn nur knapp 38% der Bayern überhaupt abstimmen und davon über 60% Nichtraucher, ist das Ergebniss doch logisch.

Da haben die bayerischen Raucher doch selber Schuld, wenn sie ihre demokratische Eigenverantwortung nicht wahrnehmen.

Die kleinen Strafen schickt der liebe Gott halt sofort!

Und Dummheit (nicht Abstimmen!) wird nunmal auf die eine oder andere Art bestraft.

Es will mir doch wohl keiner erzählen, dass es in Bayern und der ganzen Republik, über 60% Nichtraucher gibt.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 11:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 11:22 Uhr

 

 

 
 

Lach- eissendorfer...

antworten

RE: Na das ist doch wohl klar! (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 11:07 Uhr

...ich wohne in Bayern, bin Raucher und habe nicht abgestimmt:
weil, mir ist die ganze Diskussion zu blöd !

Ich rauche, wenn ich niemanden belästige-
was ich für eine Selbstverständlichkeit halte,
(wie das nicht in der Öffentlichkeit laut telefonieren)

ob mit oder ohne Abstimmung -
habe fertig !

LG
re-ri

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 11:22 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Wäre auch die Frage,

antworten

RE: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants" (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von Freizeitjogger am: 06.07.2010 09:18 Uhr


ob wir einen Volksentscheid herbeiführen könnten, dass auf den Autobahnen ein Tempolimit eingeführt wird. Die häufigste Todesursache auf Deutschlands Straßen ist „überhöhte Geschwindigkeit“. Der ADAC würde uns was husten.
Als Nichtraucher kann ich selbst entscheiden, ob ich in eine Raucherkneipe gehe. Auf der Autobahn habe ich keine Entscheidungsmöglichkeit, inwiefern Wahnsinnige mit 220km/h an mir vorbeirauschen und mein Leben gefährden.
Und wenn ich an den letzten Volksentscheid in der Schweiz denke, wird mir heute noch schlecht.
Fällt mir der Satz ein: „Die Majorität war immer schon blöd“


Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 06.07.2010 um 11:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 11:34 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Naja Tempolimit ...

antworten

RE: Wäre auch die Frage, (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von Sergeant Pepper am: 06.07.2010 11:23 Uhr

... auf den meisten Autobahnen gibts die ja und auch, dass Alk am Steuer ab einer gewissen Promillegrenze verboten ist! Aber wer hält sich schon daran??? Und die Kontrollen werden immer weniger, weil kein Geld dafuer da ist!

Bin Deiner Meinung liebe Re-Ri, aber schon komisch, dass manche Menschen einen Raucher schon wie einen Aussätzigen behandeln!
Aber mir wurscht, ich werd´s nicht aufgeben!

Uebrigens ,um auf den Eingangsbeitrag zurueck zu kommen, Alkoholverbot in Restaurants und Kneipen, hahaha, aber vorstellen kann ich mir bei den Bayern alles! Und Bier ist ja fuer die Bayern kein Alkohol, sondern sowatt ähnliches wie Muttermilch!

LG
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 06.07.2010 um 11:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 11:47 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10420 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Überlege

antworten

RE: Naja Tempolimit ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von FrauHexe1900 am: 06.07.2010 11:34 Uhr

immer so, wenn denn wirklich alle das Rauchen aufgeben würden, stellt Euch dieses Loch in der Staatskasse vor.

Wen würden sie dann bluten lassen?

Man stelle sich diese Utopie vor, Autofahrer, Alkohol, Gesundheit?

Denn es würden ja noch mehr Menschen älter werden.

War nur so ein Gedankengang, nicht so ernst nehmen, denn im Moment gebe ich das Rauchen nicht auf.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 11:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.08.2010 19:15 Uhr

 

 

 
 

Ich glaube ...

antworten

RE: Überlege (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 11:47 Uhr

... dann wuerden sie auf Alkohol eine Luxussteuer einfuehren, vielleicht mit 25 bis 30 %! Denn das ist ja das Einzige, was die Politiker noch inner Birne haben: Wo können wir das dumme Volk noch schröpfen? Die lassen sich eh alles gefallen und gehen nicht auf die Strasse zu Demos!
Allerdings glaube ich eh, dass sie diese *Luxussteuer* schon in den Hinterköpfen haben! Wird nicht mehr lange dauern, dann spucken sie es aus!

LG
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 06.07.2010 um 12:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 12:59 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10420 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Die Branntweinsteuer,

antworten

RE: Ich glaube ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von FrauHexe1900 am: 06.07.2010 12:10 Uhr

im Volksmund "Alkoholsteuer", liegt bereits bei 30 - 50 %.

Und der Staat nimmt jährlich rund 3 Milliarden € ein.

Also sauft Leute, der Staat braucht jeden Cent!

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 12:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 13:25 Uhr

 

 

 
 

Schlimm ist

antworten

RE: Die Branntweinsteuer, (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 12:59 Uhr

einfach nur , dass ganz normale Verhaltensweisen:

also Rücksicht mit den Mitmenschen - egal ob beim Rauchen, Trinken, Autofahren oder Telefonieren per Gesetz angemahnt werden müssen und bei Nichtbefolgen der Staat, also wieder wir

durch finanzielle "Strafen" seine Machtlosigkeit letztendlich
eingestehen muss

Als Kind schon habe ich gelernt:

"Was Du nicht willst,
dass man Dir tut-
das füg auch keinem Andren zu"

LG

re-ri smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 13:25 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 14:19 Uhr

 

 

 
 

Würde mich ja notfalls opfern

antworten

RE: Schlimm ist (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 13:25 Uhr

und nun trinken, trinken, trinken.

Aber anschließend muß ich dann zur Entziehungskur - und da bin ich dann bei meinem Lieblíngsthema -

das wird von der Krankenkasse bezahlt, also steigt dann wieder der Beitrag, also beißt sich der Hund immer wieder in den Schwanz.

Kann dazu nur noch sagen, sie wissen nicht mehr, wie sie den Karren aus dem Dreck kriegen und wann gehen wir auf die Straße?

Wir sind doch das Volk!!!

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 13:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 14:22 Uhr

 

 

 
 

Vielleicht haben wir bald amerikanische

antworten

RE: Schlimm ist (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 13:25 Uhr

Verhältnisse in Deutschland.

In Texas ist es Brauereien verboten, Bier an Endkunden zu verkaufen.
In New Jersey ist es verboten, in New Jersey prodzierten Wein über die Staatsgrenze zu transportiern.

In Florida sind die Größen von Bierflaschen festgelegt. Die Größen sind so gewählt, daß sie mit den Flaschenmaßen aller anderen Staaten nicht übereinstimmen.

In Ohio ist der Verkauf von Alkohol sonntags verboten, in Harlingen, Texas darf sonntags bis 12 Uhr kein Alkohol verkauft werden

Und in Tennesse, wo der Jack Daniel´s hergestellt wird, gibt es ein absolutes Alkoholverbot.

Zum Rauchverbot der Bayern kann ich nur sagen: Sie schneiden sich ins eigene Portemonnai. In diesem Jahr darf im Oktoberfestzelt noch gequalmt werden. Ich bin sehr gespannt wie die Umsatzzahlen im nächsten Jahr aussehen.
Was macht der brave Bayer nach dem Kirchgang? Keine Pfeiffe mehr zum Frühschoppen im Dorfgasthof. Wirklich gestraft sind doch wieder mal nur die Frauen. Da hocken die Männer jetzt schon mittags zu Hause rum weil in den Kneipen nicht mehr gepafft werden darf. Also sitzen sie bei Muttern am Küchentisch und nörgeln und politisieren übers Weltgeschehen.
Wo bitte bleibt die Gemütlichkeit? Wenn ich Samstagabend in den Dorfkrug gehe, dummes Zeugs am Tresen rede, dann will ich zum Bier meine Zigarette.
Wen stört das denn wenn sich da nur rauchende Gäste versammeln?
Hier auf der Campingterasse muß man schon Rücksicht im Freien nehmen. Von wo kommt der Wind? Wie setz ich mich am besten, damit der Gast am Nebentisch den Rauch nicht abbekommt?
Von Rauchern erwartet man Rücksicht. Raucher üben sie täglich aus. Wie sieht das im Umkehrfall aus?
Ich habe selten so viel Intoleranz erlebt wie seit Beginn des Nichtraucherschutzgesetzes.

Noch ein kleines Beispiel eines penetranten Nichtrauchers:
Ein Kollege von mir klaute sämtliche Aschenbecher und versteckte sie.
Zum Frühstücken setzte es sich aber jeden Morgen zu den Rauchern weil es da wesentlich kommunikativer zuging als im Nichtraucherfrühstücksraum.

Vielleicht gibt es bald ein Lichtausgesetz. Könnte ja sein, dass mein Nachbar sich darüber mukiert, dass ich nach 22h noch meine Leselampe anhabe.

Auf gute Nachbarschaft
*ich rauch erstmal eine*

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 14:19 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Genau

antworten

RE: Würde mich ja notfalls opfern (Forum: Tagespolitik - Thema: Rauchverbot in Bayern in "Kneipen und Restaurants") von ehemaligen Mitglied am: 06.07.2010 13:56 Uhr

habe grade in diesen Tagen gedacht-

mit den Vuvuzelas
könnte man doch mal richtig Krach machen und
gegen alles demonstrieren,
was uns nicht so passt !


LG
re-ri

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.07.2010 um 14:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.07.2010 15:32 Uhr

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Samstag, den 19. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK