Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Nach der Wahl

antworten

Na nun haben wir eine neue Regierung.

Würde mich mal interessieren, was Ihr so darüber denkt.

In der Meckerecke wurde darüber schon geschrieben, aber deshalb werde ich da kein Mitglied werden.

Ich denke mal, nun sollten wir sie erstmal verhandeln lassen und dann können wir uns ja immer noch aufregen, aber wahrscheinlich werden wir sie die nächsten 4 Jahre aushalten müssen und solange wird die SPD ja auch mindestens brauchen sich wieder zu sammeln.

Gruß anna-franziska smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.09.2009 um 11:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:16 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:17.10.2009 um 18:13 Uhr

 

 

 
 

Liebe Anna Franziska,

antworten

RE: Nach der Wahl (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 11:28 Uhr

Du Hast schon Recht,wir werden sie 4 jahre aushalten müssen. Wobei bei mir die Betonung auf aushalten liegt.

Die Konstellation Schwarz/Gelb bedeutet nichts Gutes für alle Arbeitnehmer, davon bin ich überzeugt.Es gibt ja schon Stimmen aus der Arbeitgeberschaft die nun eine Änderung der Gesundheitsreform, der Arbeitbehmerrechte u.s.w. fordern.

Ebenfalls erschrickt es mich, wenn ein designierter Deutscher Außenminister einen englisch sprechen Reporter zurechtweißt, dass in deutschland Deutsch gesprochen wird.

Ist völliger Unsinn, denn die Sprache der Diplomaten ist nun mal Englisch.

Außenminister Guido Westerwelle: Daran werden sich die Deutschen, wenn´s so kommt, erst noch gewöhnen müssen - er sich allerdings auch. Vor allem an die im internationalen Geschäft gebräuchliche Sprache Englisch. Bislang steht er damit eher auf Kriegsfuß, das musste am Tag nach dem FDP-Triumph auch ein Reporter des britischen Senders BBC erfahren, der auf eine höfliche Bitte eine Abfuhr erhielt.
T-online vom 29.09.09

,

Alles in allem habe ich kein gutes Gefühl.

Sollte Die SPD nicht umgehend Ihre gesamte schröderianische Parteispitze abwählen und neue politische Schwerpunkte setzen, wird sie wohl als kleine Partei Ihr Dasein fristen müssen.

Das meint
Dio

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.09.2009 um 15:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:29.09.2009 19:06 Uhr

 

 

 
 

Hallo Dio

antworten

RE: Liebe Anna Franziska, (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 15:45 Uhr

sicher hast Du in einigen Sachen recht, aber woher wissen nun alle, daß Herr Westerwelle Außenminister wird (was ich allerdings auch vermute, aber eben nicht weiß)

und woher weiß man, daß er der englischen Sprache nicht mächtig ist?

Komisch nun wissen alle in der SPD woran es gelegen hat, warum ahnten sie es nicht früher?

Mir war eigentlich schon zu Schröder's Zeiten klar, daß die Agenda 2010 nicht gut gehen kann(vielleicht sollte ich doch noch in die Politik gehen)


Wir haben schon soviel ausgehalten, also werden wir sie messen an ihren Erfolgen oder eben Mißerfolgen.


Nur ich habe ein Problem damit schon am 1. bzw. 2. Tag alles schon zu verteufeln.

Wünsche allen einen schönen Abend.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.09.2009 um 18:36 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

die Garde stirbt, aber sie ergibt sich nicht!

antworten

RE: Liebe Anna Franziska, (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 15:45 Uhr

so war es in Waterloo so ist es heute in Berlin, ich möchte einen SPD Politiker erleben, der laut sagt, dass die Agenda2010 ein Schuss ins Knie war. Wenn man sich die Wahlresultate von 2003 bis jetzt ansieht ging es nur bergab.
Abhaken und neu orientieren, wie es sich für Sozialisten gehört nach LINKS!!
Dem neuen Aussenminister schenke ich einige alte Kasetten von "English for Juniors", knastert etwas aber funktioniert.
Einige kegeln heute, doch Steinbeisser ist noch dabei, arme Sozialdemokratie, ich leide mit euch.

Kurzes vom Wolf


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.09.2009 um 19:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 10:45 Uhr

 

 

 
 

Nun ja...

antworten

RE: die Garde stirbt, aber sie ergibt sich nicht! (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 19:06 Uhr

...jetzt antworte ich mal auf witzig ist aber nicht von mir und beinhaltet trotz allem sehr viel Wahrheit, egal wer am Regieren oder Lügen ist!
Bei den nächsten Wahlen werde ich erst mal meinen Taschenrechner in Einsatz bringen, vielleicht zeigt er mir was die tatsächlichen (Hoch- oder Niederrechnungen bewirken werden) Plus oder Minus?

Der kleine Sohn fragt den Vater, was Politik sei. Der Vater meint: "Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden?"

Der Sohn ist erst einmal zufrieden. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am elterlichen Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die Beiden sich nicht stören. So geht er wieder in sein Bett und schläft weiter.

Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse, was Politik sei. Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiß ich es. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Scheiße!"

Wie dem auch sei aber so von der Hand zu weisen ist das nicht!

In diesem Sinne zum Wohle unseres Volkes!

Viele Grüße von einer sehr skeptischen und nicht bestechlichen Volatenar



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.09.2009 um 22:35 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 10:50 Uhr

 

 

 
 

Warum seit ihr bloß so negativ?

antworten

RE: Nun ja... (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 22:35 Uhr

Ich bin froh, dass wir die rote Mischpoche endlich los sind!  smylie 
Und wir kriegen wieder eine Regierung, auf die wir uns
"wie in alten Zeiten" verlassen können.
Da weiß man von vorn herein, was man dabei zu erwarten hat.

NICHTS GUTES FÜRS VOLK!!

Aber sie können wenigstens keinen Verrat an dem Grundgedanken ihrer Partei begehen.

Die "Sozialdemokraten" haben jetzt endlich die Zeit, nicht nur in sich, sondern auch mal in den Keller und ins Archiv zu gehen, das Godesberger Programm rauszusuchen und mal wieder drin zu lesen!

Vielleicht finden sie ja wieder zurück zum sozialdemokratischen Gedanken.

Denn dass es ihn noch gibt, hat Matthias Platzeck in Brandenburg bewiesen, indem er sich von der SPD-Clique distanziert und sozialdemokratische Politik gemacht hat.

Was die Wählerinnen und Wähler ihm auch prompt honoriert haben.

Ich finde es, wie gesagt, gut dass wir sie los sind!!!

Und den kleinen Witz fand ich auch gut!

Hier sind noch zwei Lieder, welche eigentlich prima passen:

http://www.youtube.com/watch?v

http://www.youtube.com/watch?v

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 01:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 07:06 Uhr

 

 

 
 

Wenn die große Mehrheit

antworten

RE: Warum seit ihr bloß so negativ? (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 30.09.2009 01:00 Uhr

eben eine schwarz/ gelbe Koalition wählen, dann muss etwas an deinen Worten dran sein, obwohl ich nicht so drastisch sagen würde.
Hab mir dieses Agenda 2010 nochmal angesehen -egal-wie- aber es ist der einzige Weg in die Zukunft, da Europa gegen die anderen Wirtschaftsmächte zusammenwachsen muss oder "verloren" ist

"Die Lissabon-Strategie (auch Lissabon-Prozess oder Lissabon-Agenda) ist ein auf einem Sondergipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs im März 2000 in Lissabon verabschiedetes Programm, das zum Ziel hat, die EU innerhalb von zehn Jahren, also bis 2010, zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensgestützten Wirtschaftsraum der Welt zu machen. Dieses Ziel findet sich auch in den Maßnahmen und im Namen der Agenda 2010 der Bundesregierung Schröder wieder.
Mit dieser Strategie will die EU „im Rahmen des globalen Ziels der nachhaltigen Entwicklung ein Vorbild für den wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fortschritt in der Welt sein“...( Wiki)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 07:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 09:48 Uhr

 

 

 
 

Ich kriege immer Magenkrämpfe,

antworten

RE: Wenn die große Mehrheit (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 30.09.2009 07:06 Uhr

wenn ich lese oder höre "zum ..... der Welt zu machen"!
Das hatten wir schon mal in Deutschland und es hat 60 Millionen Menschenleben gekostet.
Darin waren wir allerdings die Größten der Welt!
Aber dass wir darauf Stolz sein können, bezweifel ich doch entschieden.

Ich habe nichts gegen EU und Euro, im Gegenteil.
Aber ich habe eine tiefe innere Abneigung gegen Zentralstaatlichkeit, in der einige Wenige über 500 Millionen Menschen bestimmen wollen!
Im Moment müssen doch die Franzosen, Iren, Dänen, Holländer und alle Anderen mit Volksabstimmungsrecht unseren Mors retten!

Wir sind doch nur ein entmündigtes Volk, das alle 4 Jahre zwei Kreuzchen machen darf, aber an sonsten den Mund zu halten hat.
Wobei man z. Z. getrost auf das zweite Kreuz verzichten kann!

Übrigens Agenda 2010!
In drei Monaten haben wir 2010!!!
Und wir befinden uns lediglich auf dem Weg zu Leibeigenschaft und Sklaverei!
Wobei wir - das dumme Volk - den Unternehmen die Arbeitskräfte finanziern, durch 1€-Jobs und Billiglöhne!
Denn die Differenz wird durch Sozialleistung ausgeglichen!

Und nur weil die "Regierungschefs" etwas beschlossen haben, heißt es doch noch lange nicht, dass es für die Menschen auch von Nutzen ist!
Sowas nennt man Kadavergehorsam!
Aber Gott sei Dank haben wir ja noch unsere oben erwähnten Nachbarn!!!

Das Demokratie auch anders geht, beweist uns doch schon seit vielen Jahren die kleine Schweiz!!!

Aber davor haben unsere "Politiker" eine Heidenangst!

Und jetzt wieder frisch ans Werk und nicht gemurrt!

http://www.youtube.com/watch?v

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 09:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.10.2009 11:31 Uhr

 

 

 
 

Abhaken und neu orientieren, ......

antworten

RE: die Garde stirbt, aber sie ergibt sich nicht! (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 19:06 Uhr

... wie es sich für Sozialisten gehört nach LINKS!! (Zitat Ende)

Ja, das haben wohl viele getan, und deshalb hat die SED-Nachfolgerin auch solchen Zulauf.
Machen wir doch die DDR wieder auf - da können dann alle Linken den 'Reichtumfür alle' (idiotischer Wahlslogan der Linkspartei) herbeisehnen - das hatten sie doch in der DDR, oder nicht?

Ich habe zum erstenmal in meinem Leben SPD gewählt - nicht weil ich die Partei schätzen würde, sondern weil ich auf eine Fortsetzung der Grossen Koalition gehofft hatte, aber ohne die Dominanz der Schwarzen. Nach wie vor glaube ich, dass dies die akzeptabelste Lösung gewesen wäre - aber wehe wehe wehe, wenn ich in die Zukunft sehe ....

Westerwelle als Aussenminister - au weia. Anscheinend kann er so gut Englisch wie Joschka das konnte. Ich bin auch sehr dafür, dass man die Anglizismen in unserer Sprache ausräumt, aber in der internationalen Politik ist eben Englisch die Sprache. Es hätte Guido gut angestanden, hätte er dem Briten in seiner Sprache antworten können. Nehmen wir es als weiteres Beispiel dafür, dass Politiker nichts können müssen, ausser das Maul aufreissen.

schimpft wieder mal Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 10:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 16:38 Uhr

 

 

 
 

egal wer am Regieren oder Lügen ist!

antworten

RE: Nun ja... (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 29.09.2009 22:35 Uhr

...... und wo ist der Unterschied ???

rätselt Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 10:50 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

"Reichtum für alle"!

antworten

RE: Abhaken und neu orientieren, ...... (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 30.09.2009 10:45 Uhr

Das kenne ich, das ist bei Wilhelm Busch geklaut!

"Hallo, Gretel, hallo, Hansel! Wollt ihr nicht in dieses Land ziehen? Macht euch auf zum Semmelbach, vergesst aber nicht, einen großen Milchlöffel mitzunehmen!
Das Geld kann man von den Bäumen wie gute Kastanien schütteln. Jeder mag sich das beste herunterschütteln, das mindere lässt er liegen.
Dieses edle Land hat auch ein Jungbad. Alte und kranke Leute baden darin drei Tage oder vier, und sie werden gesund, jung und schmuck und sehen wieder wie siebzehn oder achtzehn aus.
Aber der Weg dahin ist weit für die Jungen und für die Alten, denen es im Winter zu heiß und im Sommer zu kalt ist. Noch dazu ist um das ganze Land herum eine berghohe Mauer aus Reisbrei. Wer hinein oder heraus will, muss sich da erst mal durch(fr)essen.
(Auszugsweise)

Also bleibt uns wohl nur:

http://www.youtube.com/watch?v

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 16:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 22:35 Uhr

 

 

 
 

Bruttosozialprodukt

antworten

RE: "Reichtum für alle"! (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 30.09.2009 16:38 Uhr

Nun ja…

…die Linken! Reichtum für alle und gleichzeitig Steuern für alle Reichen? Für wie bescheuert halten die uns eigentlich? Und den Ursprung dieser Partei dürfte wohl jedem bekannt sein! Wer wählt denn so was? Anscheinend eine momentane Verblendung des Volkes, hoffe trotzdem dass die Vernunft siegen wird!

Regieren und lügen ist gleich identisch, soweit meine Mathekenntnisse welche immer sehr miserabel ausgefallen sind. Unterm Strich ergibt das für mich, was interessiert mich das Geschwätz von gestern?
Oder wie Adenauer auch einst sagte:“ Mehrheit ist Mehrheit und sei es durch meine eigene Stimme die entscheidend dazu beiträgt an der Macht zu sein, also nichts ist unmöglich wenn man daran glauben möchte oder will! Es geht doch nur um Macht Geld und Gier und um das eigene Ego aber das Volk sollte doch die absolute Instanz in einer Demokratie sein oder nicht?
Habe leider keine politische Ausbildung, seh es nur aus meiner Sicht und eigener Erfahrung!
Und der Reisbrei sättigt doch wenn man denn sich die Mühe macht sich durch zu fressen, steigert doch auch irgenwie das Bruttosozialprodukt oder nicht?


Viele Grüße von Volatenar

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 22:35 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.09.2009 23:43 Uhr

 

 

 
 

"steigert doch auch irgenwie..."

antworten

RE: Bruttosozialprodukt (Forum: Tagespolitik - Thema: Nach der Wahl) von ehemaligen Mitglied am: 30.09.2009 22:35 Uhr

Na zu mindestens steigert es den CO2-Anteil!

http://www.youtube.com/watch?v

Aber wo, bitte, haben wir denn eine Demokratie?

Wir dürfen doch noch nicht mal unseren obersten Volksvertreter, den Bundespräsidenten, selbst wählen!

Ist es Demokratie, wenn ca. 600 Leute willkürlich über 80 Millionen entscheiden?

Ist es Demokratie, wenn ca. 600 Leute unsere jungen Soldaten zu Kriegseinsätzen und in den Tod schicken?
(Was sie natürlich aufs Tiefste bedauern!)

Ist es Demokratie, wenn wir in der EU kein Mitspracherecht haben?

Demokratie, ich lach mich schlapp!

Und die Linke ist doch ´ne reine Frustpartei.

Aber wenn einer unbedingt seine zweite Stimme abgeben muß (mehr Demokratie steht uns ja nicht zu!), sind sie immer noch besser als die "Braune Masse"!

Übrigens, das mit dem "Geschwätz von Gestern" ist auch von Konrad Adenauer.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.09.2009 um 23:43 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.10.2009 00:04 Uhr

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 14. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK