Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 4 

>>>

Prozess zur Liechtenstein-Affäre

antworten


Zumwinkel bleibt Millionenvermögen

Financial Times meldet,
Zitat:„Klaus Zumwinkel hat gestanden. Über seine Liechtensteiner Stiftung habe er Steuern hinterzogen. Aber auch nach Abzug aller Nachzahlungen besitzt er noch rund 8 Mio. Euro. Die Frage nach seinem Vermögen ist dem 65-Jährigen sichtlich unangenehm. „

Und wieder ist einer mit einem blauen Auge davon gekommen.
Gruß
mullemaus

http://www.ftd.de/koepfe/:Proz

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.01.2009 um 15:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:7

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:41 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:11.02.2009 um 17:46 Uhr

 

 

 
 

Liechtenstein-Affäre

antworten

RE: Prozess zur Liechtenstein-Affäre (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 22.01.2009 15:02 Uhr

Hallo mullemaus,
vielleicht ist er kein CDU-Mitglied oder die Summe war zu gering, sonst wäre er am Ende noch irgendwo Ministerpräsident geworden, wie Koch in Hessen, bei dem waren es ja rund 20 Millionen.
Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.01.2009 um 16:19 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Hallo Mullemaus,

antworten

RE: Prozess zur Liechtenstein-Affäre (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 22.01.2009 15:02 Uhr



Du machst es Dir sehr einfach.

1. Der Prozess ist noch nicht beendet.

2. Die Richter werden ihn nicht anders behandeln können wie ähnliche Straftäter schon vor ihm abgeurteilt wurden.

Interessant wird die Frage, ob denn die EU Weisung ,bei über einer Millionen Steuerhinterziehung automatisch Haftstrafe zu verhängen, angewandt wird?

Ich bin gespannt.


Das meint Dio

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.01.2009 um 11:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

mit einem blauen Auge davon gekommen.

antworten

RE: Prozess zur Liechtenstein-Affäre (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 22.01.2009 15:02 Uhr

Ja, einer den man bei uns als 'Grosskopferten' benennen würde. Aber tröste Dich, Mullemaus, die kleinen Sünder erwischt man dafür umso schlimmer, und so gleicht sich das aus, wie das ja so üblich ist.

Oder nicht?
fragt Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.01.2009 um 10:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.02.2009 16:23 Uhr

 

 

 
 

Ausgleich

antworten

RE: mit einem blauen Auge davon gekommen. (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 24.01.2009 10:58 Uhr

ja Rolf, so gesehen hast Du Recht. Wenn ein Beleg fehlt bei der Einkommenssteuererklärung, kommt schon der große Zeigefinger des Finanzbeamten.
Und der" Großkopferte" wird wohl mit einer Bewährungsstrafe und einem Bußgeld davon kommen. Seine langjährige Praxis der Steuerhinterziehung, ist zum Teil verjährt und nach geltendem Recht, kann er dafür nicht mehr belangt werden.
Er gilt dann zwar als Vorbestraft, aber deshalb muß er nicht Angst um seine Existenz haben, es bleibt ihm noch genug zum Leben.

Sollte er doch " verarmen" es gibt bestimmt ein Unternehmen, das ihm einen Posten im Aufsichtsrat anbietet.
So gesehen fallen die Großen doch immer wieder auf die Füsse.

Gruß
mullemaus

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.01.2009 um 11:17 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.01.2009 10:14 Uhr

 

 

 
 

Und doch ist er mit einem blauen Auge

antworten

RE: Ausgleich (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 24.01.2009 11:17 Uhr

davon gekommen..........

Klaus Zumwinkel ist vom Landgericht Bochum zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden
Er hat laut Angaben des Richters am Landgericht Bochum insgesamt rund 3,9 Millionen Euro an Steuern, Zinsen und Gebühren zurückgezahlt. Bei dieser Summe sind wohl auch Steuerhinterziehungen berücksichtigt, die strafrechtlich wegen Verjährung keine Rolle mehr spielen.

Durch die Zahlung der Summe ist er aber nicht unter die Armutsgrenze gerutscht, es verbleiben ihm noch einige „ Taler“ von seinem Privatvermögen.

Auch im zweiten Fall, in der Telekom-Affäre, in dem gegen den ehemaligen Post-Chef ermittelt wird, ist wahrscheinlich ein Ende absehbar, es geht um die illegale Aufzeichnung von Telefonverbindungen von Aufsichtsräten, Betriebsräten und Journalisten. Zumwinkel war bis zum Frühjahr 2008 Aufsichtsratschef der Telekom. Fraglich ist, was er von den Bespitzelungen gewusst oder ob er sie gar selbst angeordnet hat.

Eigentlich sieht Herr Zumwinkel so harmlos aus, aber hinter der biederen Maske hat sich wohl die Raffgier versteckt.

LG
mullemaus

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.01.2009 um 10:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.01.2009 10:30 Uhr

 

 

 
 

Ja mullemaus,

antworten

RE: Und doch ist er mit einem blauen Auge (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 27.01.2009 10:14 Uhr

Zitat:
Eigentlich sieht Herr Zumwinkel so harmlos aus, aber hinter der biederen Maske hat sich wohl die Raffgier versteckt.

Und er ist wohl nicht der Einzige, der mit einer Maske vor dem Gesicht rumläuft.

Es war wohl kein anderes Urteil als " auf Bewährung plus Geldstrafe " zu erwarten und das einzige gute daran ist die schlappe Million in die Staatskasse, hurra !

Liebe Grüße
Peggysue  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 27.01.2009 um 10:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.01.2009 16:14 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12462 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Warum nicht als Strafe

antworten

RE: Ja mullemaus, (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von peggysue am: 27.01.2009 10:30 Uhr

zum Hartz IV- Empfänger degradiert?
Mal den Herrn Zumwinkel einen Ein-Euro-Job anbieten..
Wer den Staat beklauen kann,sollte auch für diesen so gut wie kostenlos arbeiten...

Als Briefträger..oder wie man heute sagt...Zusteller..wäre doch nicht übel, gell?
Die Kollegen aus dieser Branche würden sich sicher köstlich amüsieren...und in das gelbe Posthorn blasen....

rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.01.2009 um 11:48 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Nee Peggy,

antworten

RE: Ja mullemaus, (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von peggysue am: 27.01.2009 10:30 Uhr





eine kleine Korrektur ist schon vonnöten.

Die schlappe Millionen geht an wohltätige Vereine und Verbände.


LG Dio

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.01.2009 um 16:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

mit einem blauen Auge davon gekommen

antworten

RE: mit einem blauen Auge davon gekommen. (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 24.01.2009 10:58 Uhr

Rolf im Prinzip hast Du natürlich recht aber so ganz ist er ja nicht mit dem blauen Auge davon gekommen er hat ja eine Bewährungsstrafe von 2 Jahren bekommen.

Und da ja nun noch das Verfahren von der Telekom ansteht muß ja wenn eine Bestrafung erfolgt die Bewährungsstrafe widerrufen werden.

Natürlich wenn es einer von uns wäre dann gar keine Frage würden wir gesiebte Luft atmen dürfen, doch hier werden dann Gutachten und Gottweiß was für Gutachten gebracht werden und da der Staat ja noch mal Abbkassieren kann wird es darauf hin laufen das eben eine sehr große Summe wieder bezahlt wird.

Oder liege ich mit meiner Ansicht so verkehrt. smylie 

fragt mexx6732

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.02.2009 um 16:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.02.2009 18:24 Uhr

 

 

 
 

Oder liege ich mit meiner Ansicht so verkehrt.

antworten

RE: mit einem blauen Auge davon gekommen (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 04.02.2009 16:23 Uhr

Nein, ganz und garnicht, mexx, ich fürchte sogar dass Du sehr richtig liegst.
Aber wir werden es nicht ändern - ebensowenig wie Mehdorn fliegen wird ....

Viele Grüsse und einen schönen Abend
Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.02.2009 um 18:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.02.2009 20:47 Uhr

 

 

 
 

mexx6732 hat die neueste Meldung

antworten

RE: Oder liege ich mit meiner Ansicht so verkehrt. (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 04.02.2009 18:24 Uhr

Lieber Rolf,
diemal wiederspreche ich Dir was Medon betrifft in den 20:00Uhr Nachrichten haben selbst diejenigen die ihn ständig geschützt haben gesagt er müsse gehen und selbst aus der Koalition spricht man von Stasi Methoden.

Das muß man sich vorstellen 22000 Mitarbeiter werden darauf überprüft ob sie sich schmieren lassen oder aber korrupt sind und davon will Herr Medon nichts gewußt haben.

Wer das glaubt muß bestimmt einige Schrauben im Dachstübchen locker haben.

Doch ich glaube genau wie bei Zumwinkel brauche sich Herr Medon keine Gedanken machen den sein monatliches Einkommen nach einem Rücktritt wir im 5 bis 6 stelligen Bereich liegen ebenso wie Herr Zumwinkel ein Jahreseinkommen von ca 1.2 Millionen liegen.

Ich frage mich warum, Angestellte und Arbeitnehmer bekommen ganz einfach aus Rationalisierung Gründen gekündigt mit einer kleinen Abfindung wenn überhaupt und dann Gott befohlen sie zu wie Du mit harz2 und später mit Harz4 zuracht kommen sollen zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.

So lieber Rolf nun bin ich auf Deine oder anderen Mitgliedern gespannt.

Doch ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, das dies meine ureigene Meinung ist

mexx6732 (Dieter)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.02.2009 um 20:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.02.2009 19:45 Uhr

 

 

 
 

Es war schon immer so,

antworten

RE: mexx6732 hat die neueste Meldung (Forum: Tagespolitik - Thema: Prozess zur Liechtenstein-Affäre) von ehemaligen Mitglied am: 04.02.2009 20:47 Uhr

daß die großen " Verbrecher " mit einer lächerlichen Strafe davon kommen und keinerlei Nachteile befürchten müssen.
Vielleicht fliegt Herr Mehdorn diemal wirklich raus ( was meiner Meinung nach längst überfällig wäre ), aber ich glaube nicht, daß man sich große Sorgen um ihn machen muß, er wird ganz bestimmt woanders " weitermachen " können.

Im Moment habe ich den Eindruck, daß man sich jetzt etwas mehr mit den " großen " Tieren beschäftigt, zb. mit dem Papst.

Will man von den anderen Problemen ablenken oder was soll dieses scheinheilige Getue über Bespitzelung u.s.w.

Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 05.02.2009 um 08:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.02.2009 13:40 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12462 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

Seite: 1 2 3 4 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 16. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK