Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Geschlechtertrennung

antworten

Neue Idee einer CDU-Politikerin...

Mädchen und Jungen sollen in bestimmten Fächern getrennt unterrichtet werden.
Finde ich Klasse....Die Mädels lernen stricken und die Jungs, wie man die Technik beherrscht.

Da wären wir in Deutschland wieder an dem Punkt angelangt, als die Generationen vor uns mit dem Getrenntsein von Schulen für Mädchen und Jungen ihr Wissen getrennt eingepaukt haben.
Scheint so, als ob eine Frau Schavan nun auch in den "Frauen an den Herd"-Mustopp gegriffen hat.

nunja...CDU..
würde vorschlagen diese umzubenennen in Christlich Denkweiserischer Únsinn....


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 16:13 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:4

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:9 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:23.10.2008 um 11:21 Uhr

 

 

 
 

super Idee

antworten

RE: Geschlechtertrennung (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 16:13 Uhr

da können nur politiker bzw. Frau Schavan darauf kommen aber was willst du von der auch anderes erwarten? ist die in den vergangenen 3 jahren schon durch bessere vorschläge aufgefallen wenn ja berichtige ich mich gerne.

gabriel

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 17:10 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Also ...

antworten

RE: Geschlechtertrennung (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 16:13 Uhr

Zitat:

.Die Mädels lernen stricken und die Jungs, wie man die Technik beherrscht. [...]
würde vorschlagen diese umzubenennen in Christlich Denkweiserischer Únsinn....



... Rosaliie, jetzt bewegst Du Dich aber (wieder) auf sehr dünnem Eis.
Jedenfalls mit Deiner Argumentation.

Denn es geht überhaupt nicht darum, den Mädels Stricken und Häkeln beizubringen und den Jungen den Umgang mit Hammer und Säge, sondern:

Zitat:

Zur Begründung für ihren Vorstoß sagte Schavan: "Wir haben Erfahrungen, dass im Bereich der Naturwissenschaften oder der Sprachen es nicht immer gelingt, Jungen und Mädchen in gleicher Weise anzusprechen. Ein Vorsprung der einen oder der anderen ergibt sich daraus, dass eine gewisse Schwellenangst da ist." Unterricht müsse "so angelegt sein, dass Jungen und Mädchen gleichermaßen Zugang finden. Wo getrennter Unterricht das besser leiste, kann man ihn vorziehen", sagte Schavan.



http://www.heute.de/ZDFheute/i

(Gleichlautende Artikel findet man auch in den Online-Versionen verschiedener Print-Magazine und Zeitungen)

Zitat:

In einigen Bundesländern sehen die Schulgesetze die Möglichkeit zu einem getrennten Unterricht vor, was aber oft nicht über den Status von Modellcharakter hinausgeht. Studien belegen, dass sich seit Einführung der koedukativen Schule, an der Mädchen und Jungen in allen Fächern gemeinsam unterrichtet werden, weniger junge Frauen ein naturwissenschaftliches Studium zutrauen. Schavan bekräftigte, dass beim Bildungsgipfel konkrete Maßnahmen beschlossen werden sollen, die zu "mehr Chancen und Durchlässigkeit des Bildungssystems" führen. Dazu zählten auch Maßnahmen zur Stärkung frühkindlicher Bildung und zur Halbierung der Zahl derer, die ohne Abschluss Schule, Studium oder Ausbildung beenden.



http://www.abendblatt.de/daten

Man kann natürlich trefflich darüber streiten, ob es sinnvoll ist oder nicht - aber einen derartigen Vorstoß gleich mit "Häkelstunden" gleichzusetzen und damit totzuschlagen, halte ich doch für unangemessen.

Im Übrigen ist es inzwischen sogar so, dass gerade Jungen eine stärkere Beachtung und Förderung brauchen, weil ihnen die Mädchen bis zu einem gewissen Alter intellektuell und vom allgemeinen Entwicklungsstand her davonlaufen. Erst später kehrt sich das wieder um.

Was spricht dagegen, für eine gewisse Zeit oder bestimmte Stunden die Geschlechter zu trennen? Das kann durchaus Vorteile haben.

denkt
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 22.10.2008 um 17:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.10.2008 19:42 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

gibt es keine größeren Probleme

antworten

RE: Also ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von Carina48 am: 22.10.2008 17:12 Uhr

als getrennten schulunterricht einzuführen? sinnvoll oder nicht darüber kann man ja streiten dennoch war der gipfel (bildungsgipfel) doch wirklich der gipfel. es kreiste der berg......
schade eigentlich obwohl A. Merkel diese angelegenheit zur chefsache erklärt hat.

denkt gabriel

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 19:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.10.2008 21:30 Uhr

 

 

 
 

Ich finde die Idee

antworten

RE: gibt es keine größeren Probleme (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 19:42 Uhr


eines teilweisen getrennten Unterrichts gar nicht so schlecht !
Es geht hier überhaupt nicht um Häkel--Unterricht für die Mädchen und Technik für die Jungen !
Es geht darum, das Mädchen und Jungen unterschiedlich an Naturwissenschaft und Technikprobleme herangehen ! dabei spielen Hemmungen oft auch eine Rolle !
Ob der Gipfel nun etwas bringt, bleibt abzuwarten, da die Länder sich ja auch nicht einig sind und nicht alles kann die Kanzlerin regeln !
ich finde es schon mal gut, das man sich zusammensetzt, miteinander redet und wenigstens erst einmal einen Versuch startet etwas in Gang zu bringen !!!
Gruß Ostseefan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 21:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.10.2008 22:19 Uhr

 

 

 
 

Nee, das ist in meinen Augen

antworten

RE: Ich finde die Idee (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 21:30 Uhr

tolaler Nonsens einer West-Politikerin, die von Bildung nicht viel Ahnung hat....behaupte ich jetzt!

In unseren POS-Schulen hatten wir Mädchen mit den Jungen...oder auch umgekehrt ....den gleichen Lehrstoff durchgenommen.
Bei den manuellen Lehrfächern..sprich handarbeitliche und handwerkliche..gab es verschiedene Varianten.
Wir haben mit Handarbeit in den untersten Klassen angefangen..
(Manche Jungen konnten übrigens besser sticken als ich...*grien*)...und wir haben vereint die Holz- und Metallbearbeitung erlernt...ach so..Elektrotechnik auch noch....

Und sicher waren in manchen Bereichen der Technik die Jungen uns Mädchen in der Handhabung und Geschicklichkeit etwas weiter voraus.
Aber sie haben uns Mädels dabei immer kameradschaftlich bei unseren Arbeitsaufgaben unterstützt und etliche Kniffs und Tricks gezeigt, wie wir z.B. das Material besser bearbeiten konnten.
Und das war für die Klassengemeinschaft insgesamt gesehen ein schöner Zusammenhalt....und letztendlich gute Zensuren...

Warum nun wieder den alten Zopf der Geschlechtertrennung im Bildungssprozess einführen.???


Aber vielleicht wird das künftig bei den Studenten auch so gehandhabt..???
Die weiblichen Wesen hätten dann letzendlich eine andere Ausbildung genossen als die männlichen Studiosusse.
Dann allerdings müsste Frau Schavan auch dafür Sorge tragen, dass unterschiedliche Prüfungsfragen erstellt werden...getrennt nach Frau und Mann...

Ich behaupte folgendes...
Anstatt für solche theoretisch abnormen Dinge Zeit zu verplempern, wäre es angebrachter, dass die Bildungsministerin darauf energisch und effizient Einfluss nimmt, dass die Kinder ihre Unterrichtszeit voll nutzen können und nicht so viele Unterrichtsstunden ausfallen.
Das wäre für die Schüler von Vorteil...und auch für Pisa...


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 22:19 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.10.2008 22:57 Uhr

 

 

 
 

Rosaliie ...

antworten

RE: Nee, das ist in meinen Augen (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 22:19 Uhr

Zitat:

und wir haben vereint die Holz- und Metallbearbeitung erlernt...ach so..Elektrotechnik auch noch....

Und sicher waren in manchen Bereichen der Technik die Jungen uns Mädchen in der Handhabung und Geschicklichkeit etwas weiter voraus.
Aber sie haben uns Mädels dabei immer kameradschaftlich bei unseren Arbeitsaufgaben unterstützt und etliche Kniffs und Tricks gezeigt, wie wir z.B. das Material besser bearbeiten konnten.
Und das war für die Klassengemeinschaft insgesamt gesehen ein schöner Zusammenhalt....und letztendlich gute Zensuren...



... wann war denn das? Mädels und Jungs und die Welt und ihre (Lebens-)Bedingungen um sie herum haben sich in den letzten 50 Jahren verändert - nicht immer zum Guten, da gebe ich Dir Recht.

Lass doch mal Werken und Handarbeiten außen vor; darum geht es doch gar nicht!

Außerdem geht es im Moment doch einfach nur um Überlegungen - ob das wirklich durchgezogen wird, ist doch noch fraglich.

In manchen Bundesländern - so z.B. in Niedersachsen - steht demnächst die in den letzten Jahren vergrößerte Lehrerzahl einer um (ich habe die Zahl im Moment nicht genau im Kopf!) 100.000 verringerten Schülerzahl gegenüber.

Dieses "Verhältnis" will man beibehalten, um die Qualität des Unterrichts zu verbessern.

Immerhin: ein Schritt in die richtige Richtung.

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 22.10.2008 um 22:43 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

West ? Politikerin ?

antworten

RE: Nee, das ist in meinen Augen (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 22:19 Uhr


West oder Ost--sollte mittlerweile egal sein ! Wir sind ein Land !!!
Und ich finde, Du übertreibst da mächtig !
Dieses freundliche " Miteinander " gibt es doch längst nicht mehr, leider !

Ich jedenfalls finde es gut, miteinander zu reden- wie man es besser machen kann- es ist ein Anfang !
Nur meckern hilft auch nicht weiter !
Gruß Ostseefan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.10.2008 um 22:57 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.10.2008 11:21 Uhr

 

 

 
 

Als wir

antworten

RE: West ? Politikerin ? (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 22:57 Uhr


damals im Werkunterricht eine Guillotine für Lehrer gebaut haben, hätten wir paar Mädels zum „Schmiere stehen“ gut gebrauchen können. Wichtig ist, dass in sensiblen Bereichen die Aufgaben klar verteilt werden. So eine Art innere Globalisierung.

Cartouche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.10.2008 um 10:16 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Überlegt habe ich schon

antworten

RE: West ? Politikerin ? (Forum: Tagespolitik - Thema: Geschlechtertrennung) von ehemaligen Mitglied am: 22.10.2008 22:57 Uhr

bei diesem Begriff "West-Politiker"
und ich hatte es auch bereits gelöscht...

Aber ich wollte zum Ausdruck bringen,dass diese vereinte Klassengemeinschaft damals in den DDR-Schulen bei uns bestand...eben besonders im Zusammenhang dieser Fächer,wo gegenseitige Hilfe zwischen den Geschlechtern aufgrund der bereits handwerklichen Fähigkeiten bestimmter Schüler angebracht war.

Da es im westlichen Teil Deutschlands sicher nicht solche Unterrichtsfächer für die spätere Berufsfindung gab, wollte ich dadurch lediglich kenntlich machen, dass der Bildungs-Ministerin als einer Bürgerin und Politikerin Westdeutschlands so etwas nicht aus eigenem Erleben bekannt war.

Unter anderem aus diesem Grunde sehe ich ihr Vorhaben als eine bildungsmäßige Fehlinterpretation.



rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.10.2008 um 11:21 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 18. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK