Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung

antworten


und was steht da heute ? klein und versteckt !
Die BundesrepublK unterstützt die Zahlung afghanischer Polizeigehälter mit 10 Millionen Euro !
F.W.Steinmeiner gestern in Berlin: Wenn wir wollen, das die afghanische Polizei selbst für Sicherheit sorgt, müssen wir auch eine angemessene und regelmäßige Bezahlung der Polizisten sicherstellen !

Wo bleibt die angemessene Bezahlung für 1 Euro-Jobs oder ähnlichem Debakel ?
Was haben wir bloß für eine Regierung ?
Gruß Ostseefan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 07:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:6

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:24 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:13.10.2008 um 19:14 Uhr

 

 

 
 

Ist doch tröstlich ;-)))

antworten

RE: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 07:49 Uhr

zumindest unsere Polizei weiß nun warum sie sich mit alten Kram, PC´s, mobile, nicht funktionierenden Radargeräten u.s.w. rumärgern muß!  smylie 
Auch die maroden Amtsstuben sind nun viel besser zu ertragen.
Man hat doch Verständnis dafür,
daß sich nicht alles finanzieren läßt.......  smylie 


Liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 11.10.2008 um 09:41 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12462 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Hallo Ostseefan, bei 1€-Jobs

antworten

RE: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 07:49 Uhr

sprichst du mir aus der Seele! smylie 
- 1€ die Stunde
- 35 Stunden die Woche
- 140 Stunden im Monat
- macht 140€ im Monat
wer soll davon leben?
Jetzt kommen natürlich die ganz Schlauen und sage:
"die kriegen ja noch Sozialhilfe, bzw. Hartz 4!"
Aber wer bezahlt denn das?
Dochwohl wir alle, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,sowie die Rentnerinnen und Rentner!
Und wozu?
Nur damit die Unternehmen billige Arbeitskräfte kriegen?
Na vielen Dank auch Herr Schröder, Herr Müntefering, Herr Steinmeier, Frau Schmidt und wie die ganzen Verräter der sozialdemokratischen Idee noch heißen!
Aber wie heißt doch der alte Merksatz:
- jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient!
(Ich kann und will mich einfach nicht daran gewöhnen)
Und wenn Geld für Polizeibeamte ausgegeben wird, dann sollte man doch erstmal bei unseren anfangen, denn die setzen letztendlich für uns alle ihr Leben ein.
Das musste ich einfach mal loswerden.
Ich wünsche dir einen schönen Tag und ein ebenso schönes Wochenende
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 09:55 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.10.2008 11:13 Uhr

 

 

 
 

Hallo Eissendorfer...

antworten

RE: Hallo Ostseefan, bei 1€-Jobs (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 09:55 Uhr

..."Jetzt kommen natürlich die ganz Schlauen und sagen:
Die kriegen ja noch HartzIV!"

Stimmt! Ich finde, man sollte da schon Unterschiede machen, ob jemand qualifiziert ist, oder nicht!
Und die 1Euro-Jobs sollte es nur in Ausnahmefällen geben! Für solche Menschen, wie mein Nachbar! Er war immer ohne Job, weil Alkoholiker, gerade ist er von der 53. Langzeittherapie zurück gekommen!
Er jammert, weil er jetzt Laub fegen soll, für 1 Euro die Stunde! Ich habe ihm gesagt, dass er mehr verdient, als die Bäckereiverkäuferin von nebenan, nämlich 6,32 Euro die Stunde!

400 Euro Miete und Heizung
345 Euro Lebensunterhalt
140 Euro Laub fegen
-------------------------------------
885 Euro

Natürlich bin ich dagegen, dass man solche Menschen in Altenheimen arbeiten lässt!

Und wenn ich die Statistik sehe, dass 30 % der arbeitenden Bevölkerung schon zusätzlich vom Amt Geld zum Lebensunterhalt hinzu bekommen, weil sie von ihrem Lohn nicht mal mehr die Familie ernähren können, läuft mir die Galle über!

Allerdings ist es nicht nur ein wirtschaftliches Problem und auch nicht nur ein politisches Problem!
Seit die Politiker immer mehr hohe Ämter in der Wirtschaft übernehmen, gibt es diese Schräglage! Früher waren sich Wirtschaft und Politik nie einig, haben aufeinander geachtet! Heute wurschteln alle miteinander, und einer deckt den anderen!

Das ist meine Meinung!

Schönes Wochenende Dir und
LG
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 11.10.2008 um 11:13 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.10.2008 12:47 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10417 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

läuft mir die Galle über!

antworten

RE: Hallo Eissendorfer... (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von FrauHexe1900 am: 11.10.2008 11:13 Uhr

Ja,mir auch!
Hallo Hexe1900!
Meine Tochter hat 8,50 €/Std., einen Arbeitsweg von 2 Std. hin und zurück und erhält immernoch staatliche Zuschüsse für sich und meinen Enkel.
Ein verstorbener Freund von mir, mit hohem Ausbildungs- und Wissensstand, hat den goldenen Weg in die Drogenkarriere gewählt.
"Hast du Haschisch in den Taschen, hast du immer was zu naschen"
Nach dem elfundneunzigsten Entzug hat er es dann gepackt, ist als Lagerhelfer angefangen, hat sich zum leitenden Angestellten hoch gearbeitet, aber sein dochwohl ausgezerrter Körper hat nicht mitgemacht, Herzinfarkt.
Vielleicht bin ich ja zu radikal, aber ich würde den Mann in deinem Beispiel nicht laubfegen lassen und vor allen Dingen keine 140 € geben, die würde ich an die unterstützende Behörde leiten.
Stattdessen muß jemand eingestellt werden und zwar für mindestens 10 €/Std., den Stundenlöhne bei denen der Staat oder die Gemeinde zuzahlen sind nicht nur unwirtschaftlich für Staat und Gemeinde, sondern auch irgendwo Menschenverachtend.
Denn alle Menschen wollen doch irgendwo ihr Leben selber gestalten.
Schönes Wochenende
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 12:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.10.2008 09:56 Uhr

 

 

 
 

Dazu passt ...

antworten

RE: läuft mir die Galle über! (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 12:47 Uhr

... die heutige Zeitungsmeldung, dass man die Hürden für Hartz-IV-Empfänger für "kostenlose" Rechtsberatung demnächst höher ansetzen will: Die Länderkammer beschloss gestern einen Gesetzentwurf von fünf Bundesländern zur "Reform des Beratungshilferechts".

Hintergrund: Die Klagewelle nach Einführung der Hartz-IV-Gesetze.
Seit Einführung sind die Kosten für die Rechtsberatung von damals geschätzten 14-18 Millionen auf inzwischen fast 85 Millionen angeschwollen.

Hinzu kommt, dass jeder zweite (oder dritte? Habs nicht genau im Kopf) Fall zugunsten der Kläger entschieden wird. Heißt im Klartext: Zu den Beratungskosten kommen dann noch mal höhere Auszahlungsbeträge an die Hartz-IV-Empfänger.

Na ... und wer kein Geld hat, um - nach kostenloser Rechtsberatung - eine Klage einzureichen, hat eben Pech gehabt und bleibt bei seinem niedrigen Satz (oder anderen Alltagsbedingungen).

Richtig warm ums Herz wird einem da, angesichts der Billionen, die aktuell mit vollen Händen anderen in den Rachen geworfen werden.

Und ... Eissendorfer ... mal ehrlich: Den Rentnern macht es doch auch nichts aus, dass sie sich nunmehr bald mit 15,5 % krankenversichern müssen, und dass die Entlastung auf der Seite der Arbeitslosenversicherung ihnen nicht zugute kommt?!

Manche Politiker gehören wirklich aus dem Tempel gejagt!

denkt
Carina

Auszug aus einem Zeitungsartikel:


Zitat:

Die Erfolgsquote von Hartz-IV-Verfahren ist hoch. Mehr als ein Drittel endet mit einem Erfolg oder Teilerfolg für die Kläger, an manchen Gerichten sind es sogar 50 Prozent. Ein Ansporn für die nächste Klagewelle vor den Sozialgerichten




http://www.welt.de/wams_print/

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 11.10.2008 um 14:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.10.2008 16:11 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Richtig warm ums Herz...

antworten

RE: Dazu passt ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von Carina48 am: 11.10.2008 14:58 Uhr

...wird es bei mir nicht, liebe Carina!

Mir wird da eher richtig übel! Ja im Kürzen sind unsere Politiker die größten Weltmeister!

...und sie werden weiterhin mit der Wirtschaft klüngeln! Das Ende ist noch nicht absehbar!

Schönes Wochenende Dir und
LG
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 11.10.2008 um 16:04 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10417 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Den Rentnern macht es doch auch nichts aus

antworten

RE: Dazu passt ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von Carina48 am: 11.10.2008 14:58 Uhr

Hallo meine lieblings Carina,
warum soll das Rentnern was ausmachen?
Die werden doch nicht krank, die haben doch den ganzen Tag nichts zu tun!
Brauchen sich doch nur auf die Couch legen.
Und schließlich gibt es doch Melkfett und Wärmflasche.
Und was soll das mit der Arbeitslosenversicherung?
Die zahlen doch nichts mehr ein und sparen dadurch Unsummen an Geld.
Außerdem stehen sie dann auch nicht mehr an den Supermarktkassen rum und halten den Verkehr auf.
Ist ja wohl ne echte Pest!
Man kann doch auch Schmalzstulle mit Salz (hoffentlich wird´s jetzt nicht teurer) essen, hat vor 50 Jahren auch geschmeckt und großartig kauen braucht man´s auch nicht.
Ich hoffe du weißt wie alles bis hierher gemeint ist.
Übrigens, nicht manche Politiker, ALLE!
Womit wir wieder bei meinem Lieblingsthema wären: Rathäuser und Bundestag!
Ein schönes Wochenende
 smylie 
der Eissendorfer

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 16:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.10.2008 22:23 Uhr

 

 

 
 

Det wär doch das beste

antworten

RE: Den Rentnern macht es doch auch nichts aus (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 16:11 Uhr

wir kehren alle wieder in die Urgemeinschaft zurück.....oder in die Ära der Jäger und Sammler..

Ob Männlein, Weiblein oder die Nachkommenschaft...alle würden wir in schöne warme Felle gekleidet herumlaufen, die höchstens an der Unterseite kratzen,wenn sie nicht sorgfältig mit geschliffenen Steinen von den Frauen geschabt wurden...(denn das war auch Frauenarbeit...)

Die Männer indes jagen das Wild (oder die wilden Keiler die Männer..*grien) und die Frauen sammeln zudem Pilze, Kräuter und Beeren.
Damit hätten wir zur Ernährung fasergesundes Biofleisch und kerngesundes Bio-Gemüse und die Kinder spielen mit Knochen- ohne an den Rinderwahn usw. denken zu müssen.

Und die Nerven werden zudem auch geschont,weil es keine Politiker und Ausbeuter (sprich Kapitalisten) mehr gibt, die uns jeden Tag mit neuen Phantastereien auf den Keks gehen.

Alle Menschen sind gleichberechtigt und gleichgesetzt beim Thing..
(So nannte sich doch die germanische Rechtsprechung, oder?)

Jeder Mensch ist gleich....gleich im Besitz und gleich in der Wertigkeit
Keiner steht über den Anderen und lässt es sich auf dessen Kosten gut ergehn...

Was hierbei herauskommt, ist Demokratier pur..


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 18:47 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ihr seht das viel zu eng

antworten

RE: Den Rentnern macht es doch auch nichts aus (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 16:11 Uhr

Rentner brauchen keine Stulle mit Schmalz und Salz......
reicht, wenn sie das hart gewordene Brot in ihren dünnen Muckefuck stippen, denn ihre Beisserchen sind eh nicht mehr die Besten.... also..... nur keine "Verschwendung“ an Rentner...... und sone Wärmflasche hat doch was.....

sunnymoon

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 22:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.10.2008 22:49 Uhr

 

 

 
 

Genau

antworten

RE: Ihr seht das viel zu eng (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 22:23 Uhr

die Dritten soll man schließlich schonen für Sonntags in´e Kirche!!!
der Eissendorfer

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 22:49 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

. . . . man könnte aus der Haut fahren

antworten

RE: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 07:49 Uhr

wenn man die "Grosszügigkeit" unserer Herrn Politiker sieht, das aber nicht dem eigenen Volk gegenüber. Diese Schmarotzer füllen sich doch nur die eigenen Taschen. Man staune, dafür ist ja Geld genügend da. Die Rentner und Kleinverdiener sollen doch sehen wo sie bleiben. Die Obrigkeit weiss doch, dass das Volk nur schimpft und immer noch schön geduldig ist. Diese Regierung sollte man zum Teufel jagen.

sonizebln

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.10.2008 um 22:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.10.2008 08:54 Uhr

 

 

 
 

Prima....ich bin dabei

antworten

RE: . . . . man könnte aus der Haut fahren (Forum: Tagespolitik - Thema: Hi,manchmal lese ich doch noch Zeitung) von ehemaligen Mitglied am: 11.10.2008 22:58 Uhr

da nehmen wir uns große Forken (vom Kohlehandel oder Misthaufen)und jagen hinter diesen Leuten her...
Erinnert mich doch glatt an das Buch "Nana" von Zola, als die geschundenen Arbeiter bei dem ausbeuterischgen Fabrikbesitzer dem sein Ding abgeschnitten und aufgespiesst durch die Stadt getragen haben.
Naja, soweit würden wir natürlich nicht gehen, denn das wäre schwere Körperverletzung oder sogar Totschlag.

Aber den Politikern etwas in den Arsch zu pieken, damit se aus ihrer politisch-ungerechten Schläfrigkeit erwachen, wäre nicht verkehrt.

Rosaliie



Sehr geehrter Herr Moderator,
auch wenn dieser zweibackige Begriff eines gewissen ordinären Hintersinns nicht entbehren kann, möchte ich verkünden,es ist von mir so gewollt.
Wie würde das klingen,wenn statt dessen das Wörtlein "Po" stehen würde......da würde bei denen nie der Weckel bimmeln..

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.10.2008 um 08:54 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.10.2008 19:59 Uhr

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 18. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK