Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

4 Stunden

antworten

Die einen argumentieren, dass es von Vorteil sei für diejenigen, die bis zum späten Samstagabend arbeiten müssten, die anderen wollen auch den Mitarbeitern im Einzelhandel den freien Tag gönnen.

Die Rede ist von der Sonderregelung zur Sonntagsöffnung am Heiligabend, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, und zwar im Kern von 10-14 Uhr.

Verschiedene Bundesländer haben unterschiedliche Regelungen getroffen (Niedersachsen beispielsweise hat die Öfffnung untersagt, soweit ich informiert bin), und die Gewerkschaft ver.di appelliert an die Verbraucher, an diesem Tag nicht einkaufen zu gehen. Andere wollen genau diese Möglichkeit doch bieten.

Abseits aller lebhaften Diskussionen: Mir stellt sich die Frage, ob es wirklich sein muss, dass die letzten Weihnachtsgeschenke oder die Weihnachtsgans ausgerechnet am 24.12. eingekauft werden müssen.
Reicht nicht auch der 23.12., an dem vermutlich ohnehin die Läden noch bis 20 oder gar 22 Uhr geöffnet sein werden?

Brauchen wir die 4 Stunden „Sonntagseinkauf“?

fragt
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 07.11.2017 um 15:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:5 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:09.11.2017 um 15:56 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7725 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Weihnachten unterliegt voll dem Kommerz!

antworten

RE: 4 Stunden (Forum: Tagespolitik - Thema: 4 Stunden) von Carina48 am: 07.11.2017 15:33 Uhr






Weihnachten ist schon längst zum Kommerz verkommen.
Stolle, Lebkuchen usw. liegen schon Anfang September im Supermarkt.
Was bedeutet uns eigentlich Weihnachten noch, außer rastlos nach Geschenken für die Liebsten unterwegs zu sein.
Ein Fest der Liebe, der Besinnung, der Geburt Christi?
Schon längst unterliegen wir dem Kaufrausch und hasten durch die Läden, oder stöbern im Internet nach Geschenken zum Verschenken für die Lieben daheim.
Alle regen sich darüber auf, doch die Erwartungshaltung der Lieben daheim ist hoch. Ohne Geschenke unter dem Tannenbaum geht nichts mehr, alle wollen ihr Geschenk am Heiligen Abend auspacken und in den Händen halten.
Soweit, so gut, ist so.
Trotzdem sollte es der Handel nicht übertreiben. Der 24. Dezember, wenn er auf einen Wochentag fällt, ist immer ein Arbeitstag gewesen.( 6 Stunden)
Aber Sonntag, sollte Sonntag bleiben, gerade dann, wenn der Heilige Abend auf einen Sonntag fällt.
Vielleicht bringt dieser glückliche „Zufall“ dieses Jahr etwas weniger Hektik in die Weihnachtszeit? Die Weihnachtsfeiertage können so entspannter und ruhiger beginnen.
Die meisten Kunden haben ihre Geschenke doch gekauft und eingepackt.
Warum sollte ausgerechnet der sonntägliche 24. Dezember auch noch dem Kommerz überlassen werden.
Totaler Blödsinn!

Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 07.11.2017 um 16:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.11.2017 08:55 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Weihnachtsgeschäft

antworten

RE: Weihnachten unterliegt voll dem Kommerz! (Forum: Tagespolitik - Thema: 4 Stunden) von inga2000 am: 07.11.2017 16:51 Uhr

Für den Einzelhandel ist das Weihnachtsgeschäft die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Und die allgegenwärtige Werbung suggeriert uns, dass wir ohne diesem oder jenem nicht mehr leben können. Das müssen wir unbedingt haben!
Ziel ist, Umsatz zu machen, Umsatz und nochmal Umsatz. Es geht einzig und allein um die Gewinnmaximierung der Unternehmen und nicht darum, dass wir und gut fühlen.
Die Kinder werden mit Spielsachen zugeschüttet, und sogar mit solchen, mit denen man Krieg spielen kann. Das ist doch toll!
Gerade bei Kindern sind Absprachen der Schenkenden untereinander hilfreich.

Geschenke hin oder her. Wer braucht SO viel davon!?
Vielleicht ein Geschenk, mit Überlegung und Liebe ausgewählt, wäre schön.
Und gemeinsame Zeit zu verbringen, bleibt vielleicht ewig in Erinnerung.

Ich gehe am 24. Dezember bestimmt nicht einkaufen. Die Dinge, die ich für die Weihnachtszeit brauche, kann ich auch schon vorher einkaufen.

Aloha

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.11.2017 um 08:55 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.11.2017 09:07 Uhr

 

 

 
 

Erst einmal ein Kompliment....

antworten

RE: Weihnachtsgeschäft (Forum: Tagespolitik - Thema: 4 Stunden) von ehemaligen Mitglied am: 09.11.2017 08:55 Uhr

für 116 Jahre sieht Du gut aus  smylie  .
Ja,Du hast Recht.Das Ziel jeder Firma ist Umsatz zu machen
(nicht nur zur Weihnachtszeit) und daraus
resultierend einen best möglichen Gewinn zu erzielen .
Das ist das System der Marktwirtschaft.
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 09.11.2017 um 09:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.11.2017 11:46 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

konsum 24/7

antworten

RE: Erst einmal ein Kompliment.... (Forum: Tagespolitik - Thema: 4 Stunden) von Freizeitjogger am: 09.11.2017 09:07 Uhr

zitat wiki:

"Das baden-württembergische Ladenöffnungsgesetz enthält die 6×24-Regelung, d. h. unbegrenzte Öffnungszeit an Werktagen; ..... Das Ladenöffnungsgesetz wurde am 14. Februar 2007 vom baden-württembergischen Landtag verabschiedet und trat am 6. März 2007 in Kraft. "

ich fragte damals meine kumpels: und wer kauft so nach 20:00 ein? und was wird eingekauft?

antwort: da stehst du nachts mit vielen "kiddies" am band - die kaufen ihre alkopops im supermarkt. weils billiger als an der tanke ist....

mal ehrlich - niemand kann sich von "konsum" freisprechen.
ich finds klasse wenn mein bäcker auch am so. brötchen verteilt.

"fleisch" am 24./31. musst du wochen vorher bestellen. das hol ich mir dann lieber 2 tage vorher. wir haben zum glück schon kühlschränke hier :)

für mich ist das einzige das wirklich sinnvoll ist, "antizyklisch einkaufen".

ich denke, DAS kann jeder realtiv einfach selbst tun - auch "für" die geknechteten angestellten. wenn man wirklich will...

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.11.2017 um 11:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.11.2017 15:56 Uhr

 

 

 
 

Mit 24/7 ...

antworten

RE: konsum 24/7 (Forum: Tagespolitik - Thema: 4 Stunden) von ehemaligen Mitglied am: 09.11.2017 11:46 Uhr

... müssen sich durchaus einige Berufsgruppen arrangieren: Seit Wochen wird in den Medien, in lokalen Tageszeitungen geworben für ein Familienessen außerhalb der eigenen vier Wände. Ich war auch schon mehrfach während der Weihnachtstage in einem Wellnesshotel und hab es mir gut gehen lassen. Überall sorgen dann fleißige Hände für uns.

Wenn dir der Blinddarm ausgerechnet am 24.12. durchbricht,wirst du froh sein, wenn dann im Krankenhaus die Notaufnahme und der OP-Saal besetzt sind ... oder wenn du Heiligabend von A nach B kommen willst, freust du dich auch über Personal, das für dich "Dienst schiebt".


Zitat:

mal ehrlich - niemand kann sich von "konsum" freisprechen.
ich finds klasse wenn mein bäcker auch am so. brötchen verteilt.




Ich glaube, davon will sich auch niemand frei sprechen. Es gibt natürlich auch Berufsgruppen (dazu gehört auch der Bäcker!), die sich darauf (bereits bei der Beufswahl?) einstellen müssen, auch an Sonn- und Feiertagen für ihre Kunden da zu sein. Die wissen das auch vorher, behaupte ich mal.

Führt in Familien manchmal zu kuriosen Situationen; wir sind oft mit dem Problem konfrontiert, dass immer einer fehlt oder dass nur schwer gemeinsame Termine gefunden werden können, weil die Dienstpläne eben auch Feiertags- und Nachtdienste einschließen.

Aber die normalen Supermärkte?

Umsatz? Ich glaube nicht,, dass der Umsatz sich nennenswert erhöht, wenn am 24.12. die Läden 4 Stunden geöffnet sind ...
Ich finde schon, dass die Mitarbeiter im Einzelhandel einfach mal den Sonntag genießen können sollen. So oft kommt diese Konstellation ja nicht vor. Wer bis zum späten Samstagabend seine Siebensachen nicht zusammen hat, wird auch am Sonntag vermutlich nicht mehr viel beschicken können ...

Die Diskussion (Pro:Contra) darüber ist auf allen Kanälen aber entbrannt, beispielsweise hier:

http://www.tagesschau.de/wirts

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 09.11.2017 um 15:56 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7725 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 20. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK