Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale

antworten

Wer hat gestern Abend die RTL-Team Wallraff-Recherche bei Burger-King gesehen? Ich konnte es kaum glauben.

Das hat Wallraff mit seinen Recherchen aufgedeckt:

Miese Arbeitsbedingungen, fragwürdige Hygiene, Verfalldaten von Lebensmittel werden anscheinend nicht beachtet - Lebensmittel werden umetikettiert, Fleisch wird mit Wasser gewässert, damit es nicht trocken schmeckt usw.

Langjährige Mitarbeiter, welche noch alte Arbeitsverträge mit besseren Konditionen haben, werden aus dem Unternehmen gemoppt. Neue Mitarbeitern werden nicht nach Tarif bezahlt, erhalten kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld und keine Zuschläge. Wenn sich ein Mitarbeiter krank meldet, wird ihm der Lohn verspätet überwiesen.

In einer Burger-King-Küche wurden vom RTL-Reporter sogar Darmbakterien nachgewiesen.

Bei der Sendung ist mir gründlich der Appetit auf Burger-King vergangen.

http://www.rtl.de/cms/sendunge

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von christoph am 29.04.2014 um 16:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:4

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:22 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:08.05.2014 um 10:45 Uhr

Mitglied: christoph

Beiträge: 575 - Registriert seit: 03.06.2005

 

 

 
 

Ja Christoph ...

antworten

RE: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von christoph am: 29.04.2014 16:11 Uhr

... ich habe die Sendung gesehen. Dies ist doch kein Einzelfall, in Schleswigholstein wurde ein Schlachthof wochenlang geschlossen, weil die Hygiene unter aller Sau war! In einigen Lebensmittelläden (bei Real vor einigen Jahren) wird auch nach dem Verfalldatum das Fleisch umetikettiert und dann kommt zur Verschleierung noch Marinade drauf.

Wie kann das passieren? Ganz einfach, es gibt nicht genügend Kontrolleure! Dafür ist kein Geld mehr da. Scheinbar klappt in Deutschland ohne Kontrolle aber überhaupt nix mehr. Schade eigentlich!

Die "Arbeiter", die unter menschenunwürdigen Umständen arbeiten(auch Wallraff Recherche bei Zalando), sind den Chefs eben in vielen Fällen nichts mehr wert. Und ich habe noch niemals gehört oder gelesen, dass ein Chef in den Knast musste oder hohe Geldstrafen zahlen musste, weil er im höchsten Maße Gesetze verletzt hat und seine Arbeiter wie Sklaven behandelt.


Und morgen wird eine andere Sache aufgedeckt, und das von Gestern ist vergessen!

Liebe Grüße
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 29.04.2014 um 17:12 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11103 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 

RE: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von christoph am: 29.04.2014 16:11 Uhr

das ist leider die Realität in Deutschland.

Schlaefer smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.04.2014 um 22:59 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Das Schlimmste ...

antworten

RE: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von christoph am: 29.04.2014 16:11 Uhr

... bei dieser Sache ist doch, dass "Otto Normalverbraucher" daran nichts ändern kann. Wenn ich nur einen Tag die Nachrichten verfolge, finde ich mindestens 30 Themen, die mich aufregen, und wofür ich am liebsten mit vielen Menschen demonstrieren würde. Aber man findet nicht eine Handvoll Menschen, die da mitmachen würden. Nicht, weil sie nicht demonstrieren wollen, sondern weil ich die Antwort bekomme: "Es gibt doch viel Schlimmere Dinge, wogegen man demonstrieren müsste. Denk doch mal an die vielen Menschen, die gar kein Knie- oder Hüftgelenk gebraucht hätten und doch eins haben, weil sie ihrem Arzt vertraut haben!" Oder: "Die Jugendämter brauchen viel mehr Personal!" Oder: "Meine Oma verwahrlost im Altenheim!" Die Liste ist ellenlang!

Das ist ein Fass ohne Boden! Solange sich in den Chefetagen nichts ändert und die Verantwortlichen bei allem gemütlich zusehen, wird sich nichts ändern.

Es ist sehr traurig, aber wahr.

Liebe Grüße
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 30.04.2014 um 07:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 16:36 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11103 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Stimmt!

antworten

RE: Das Schlimmste ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von Hexe1900 am: 30.04.2014 07:34 Uhr

Das ist doch wirklich allmählich ´n alter Hut.

Und wer es bis dato noch immer nicht wusste, muss die letzten 15 Jahre außerhalb Deutschlands verbracht und auch keinerlei Beziehung zu ihm gehabt haben.

Günter Wallraff, der Mann der einst die Machenschaften bei Bild und anderen Schundmedien verdeckt ermittelt hat, arbeitet heute selber für sie und ausgerechnet für TRprolL.

Was für ein Abstieg!

Aber für Kohle haben sich ja auch schon andere zur Hure gemacht.

Es stellen sich doch eigentlich nur zwei Fragen,

1.) Wer hat die Schuld an der Situation der letzten 15 Jahre?

Und viel wichtiger,

2.) Wer wählt sie immer noch?

Immerhin rund 25% der Wahlbeteiligten und von denen waren über 60% aus der 50+ Generation!

Aber genau so gedankenlos wie sie wählen, leben und fressen sie auch.

Also lassen wir lieber den lieben Gott ´nen gutem Mann sein und konzentrieren uns auf den heutigen Abend!

https://www.youtube.com/watch?

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2014 um 16:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 17:42 Uhr

 

 

 
 

Hallo Eissi ...

antworten

RE: Stimmt! (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2014 16:36 Uhr

... zu Deiner Frage: 1. Wer hat Schuld?

Ein Beispiel: Zur Zeit der Wende hatte Berlin 2 Mio. Einwohner und 35 000 Polizisten. Jetzt hat Berlin 3,5 Mio. Einwohner und knapp
17 000 Polizisten.
Dieser Personalabbau zieht sich durch alle Geschäftsbereiche, da müssen wir uns doch nicht mehr wundern, dass der Kahn sinkt!

Politiker sollten sich mal wieder um Politik kümmern und nicht um diversen Nebenjobs!!! Dann wären sie auch ausgeschlafen und würden lesen, was sie unterschreiben!

Liebe Grüße
hexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 30.04.2014 um 17:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 22:21 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11103 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Richtig,

antworten

RE: Hallo Eissi ... (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von Hexe1900 am: 30.04.2014 17:42 Uhr

bei den vielen Nebenjobs, die unsere Politiker haben, haben sie einfach keine Zeit mehr für die Politik.

Sie müssen da allerdings bleiben, weil sie sonst keinen lukrativen Nebenjob bekommen. Also ein Rad, das sich immer wieder dreht.

Der Tag hat aber eben nur 24 Stunden.

Kann man die Politik eben doch auch in Teilzeit machen.

Isch bewerb mich hier ganz offiziell.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2014 um 22:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 09:00 Uhr

 

 

 
 

Gesehen habe ich

antworten

RE: Richtig, (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2014 22:21 Uhr

den Bericht nicht, aber verfolge die Berichterstattung in der Presse.
Bleiben wir mal bei dem Thema fehlender Hygiene, man/Frau kann etwas dagegen tun, ganz einfach nicht in diese Fastfoodketten Essen gehen. Boykott tut den Betreibern im Portemonnaie weh.
Es gibt wirklich zu wenig Kontrolleure in der Bundesrepublick, hier hätte der Stadt eine Aufsichtspflicht, die er nur unzureichend erfüllt.
Leider kann ich da nur sagen, denn ich habe in der Klinikküche regelmäßig Kontrollöre erlebt, aber den Imbiss um die Ecke haben sie links liegen gelassen, bis eine Salmonelleninfektion aufgetreten ist, da wurde das Gesundheitsamt ganz schnell und hat den Laden vorübergehend stillgelegt, nach vier Wochen könnte der Betreiber lustig weiter wurschteln und es sind auch wieder alle alten Kunden aufgetaucht, einschließlich der Mensch, der sich in dem Schmuddelladen die Erkrankung geholt hat.
Kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
LG
mullemaus, die sich ihren Hamburger selber bratet.


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 09:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 10:48 Uhr

 

 

 
 

Zentralisierung!

antworten

RE: Gesehen habe ich (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 01.05.2014 09:00 Uhr

Zentralisierung ist das Schlagwort!

Bedeutet in Wirklichkeit aber nur, dass Dienststellen zusammengelegt werden und für zwei ausscheidende Mitarbeiter höchstens einer nachkommt.

Bei mir im Bezirk - mit rund 20 Stadtteilen - gab bis ca. Ende der 70er Jahre in jedem Stadtteil mindestens ein Polizeirevier für jeweils rund 10000 Einwohner und die Beamten wohnten größtenteils im Stadteil und kannten die Menschen vor Ort.

Heute gibt es ein "zentrales" Revier für 200 000 Einwohner.

Dafür heißt es aber großkotzig "Polizeidirektion"!

Das gleiche passiert auch mit den Ordnungs- und Gesundheitsämtern.

Neben unserer TU war z. B. das alte Gesundheitsamt und stand jahrelang leer, während die TU aus allen Nähten platzte und die neuen Studenten teilweise in der UNI schlafen mussten.

Aber die jungen Leute haben das alte, leerstehende Gebäude solange besetzt, bis sich die Stadt bewegte.

Jetzt wird es zu Studentenzimmern umgebaut!

Bürgerprotest geht, man muss es nur machen.

Auch ohne Wallraff und RTprolL!

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

https://www.youtube.com/watch?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 10:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 11:12 Uhr

 

 

 
 

@ Eissi

antworten

RE: Zentralisierung! (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 01.05.2014 10:48 Uhr

Sprichst mir aus der Seele. Ungehorsame Bürger machen den Politikern Beine, auch wenn es manchmal etwas dauert, aber die Proteste bewirken etwas.
LG
mullemaus

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 11:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.05.2014 17:53 Uhr

 

 

 
 

Caro Lobig und Zalando

antworten

RE: @ Eissi (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 01.05.2014 11:12 Uhr

Zufällig bei "Markus Lanz" am 01.05.2014 gesehen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek

Das ist wirklich schlimm!

Schlimm, schlimm, schlimm!!!

Das fassen wir jetzt mal zusammen.

Sie durfte keine persönlichen Dinge mit an den Arbeitsplatz nehmen!

Was wollte sie mitnehmen? Handy, Laptop, Dildo? Sie sollte dort arbeiten!

Sie musste sich umziehen und Zalando-Shirt und Arbeitsschuhe tragen!

Was wollte sie tragen? Top, Hotpants und High Heels? In allen größeren Unternehmen wird seit Urzeiten entsprechende Arbeitskleidung vorgeschrieben und auch gestellt!

Sie durfte während der Arbeitszeit ihren Arbeitsplatz nicht verlassen, außer zum WC!

Wo wollte sie hin? Shoppen gehn?

Sie wurde ständig überwacht!

Was hat sie als Neuling erwartet? Narrenfreiheit?

Sie hatte nur zweimal 30 Minuten unbezahlte Pause am Tag, beginnend mit dem Verlassen des Arbeitsplatzes und endend mit der Wiederaufnahme der Arbeit!

So eine Sauerei! Aber wo ist das anders? In Gegenteil eher schlechter.

Sie musste bis zu 30 km in 8 Std. täglich laufen!

So eine Zumutung! Da aber die normale Gehgeschwindigkeit des Menschen 5 km/h beträgt, hat sie ihren Arbeitgeber täglich um mindestens eine Stunde Arbeitsleistung beschissen.

Sie musste für einen Hungerlohn von 8,79€ arbeiten!

So eine Ausbeutung! Und das für einen High-Tech-Job bei dem man weder lesen, schreiben, rechnen noch die deutsche Sprache kennen muss! Also ein Job ohne jeglichen Intelligenzanspruch. Und ein Lohn von dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege- und Reinigunsdienste nur träumen können und bei denen ist Intelligenz erforderlich.

Also ich kann sie und ihren Mentor Günter Wallraff zu dem Bericht nur mit, "Thema verfehlt, setzen, Sechs!", beurteilen.

Da scheint wohl RTprolL schon abgefärbt zu haben.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.05.2014 um 17:53 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 11:17 Uhr

 

 

 
 

moin Eissi,

antworten

RE: Caro Lobig und Zalando (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 02.05.2014 17:53 Uhr

ich hatte mir den Wallraff-Bericht auch angesehen und war empört, wie Zalando mit seinen Mitarbeitern umspringt und sie ausbeutet. Man, ich finde, den Scheiß, der in diesem Mitarbeiter-Abzocker-Laden abläuft, den dürfte es heutzutage überhaupt nicht mehr geben, weil wir nicht mehr im 18/19ten Jahrhundert leben und es neben Arbeitgebervorschriften inzwischen auch Arbeitnehmergesetze gibt, die Zalando und viele anderen Arbeitgeber in den letzten Jahren, na ja, der arbeitgeberfreundlichen Merkel und Co sei dank..... torpedieren bzw. unterlaufen!!!

Ich find´s Scheiße, dass immer mehr Arbeitgeber, dank Schröder´s Hartz4-Gesetze und der derzeitgen Merkel-Politik, unsere ehemals sehr umämpften Arbeitsschutzgesetze heute missachten bzw. gar nicht mehr beachten.....und immer mehr Arbeitnehmer ausgebeutet werden, wie z.B. die 1€-Jobber, Mini-Jobber und Zeitarbeiter. Geht´s noch??? Unternehmer scheffeln voll ihre Knete auf Kosten ihrer Mitarbereiter und Merkel und Co finden das supiii???? Ich find´s ´ne bsolute Frechheit, die sich das arbeitende Volk nicht bieten lassen darf!!! Abeeeerrr, leider wehren sich die Malocher nicht und wir dürfen täglich in Deutschland´s Gazetten lesen , wie GUT und TOLL es uns dank der ach so tollen Merkel-Politik jetzt geht.

Halloooo???? Dieses ach so tolle deutsche Leben, dass wir hier angeblich haben kann ich nicht bestätigen, denn ich habe Augen im Kopf und sehe täglich in meinem Umfeld, wieviel Trauriges abgeht. Unsere Volksvertreter sind inzwischen dermaßen abgehoben und fern von der Realität, dass man diesen Abzockern wirklich nicht´s mehr glauben darf . Mir kommt die Galle hoch, wenn die anfangen zu labern und sorry, aber wer diesen egoistischen Abzockern noch glaubt, der ist selber Schuld....

Eissi, trotzdem habe ich mich über Deinen Bericht schlappgelacht und ich lache immer noch !!!!

tschüssii minkari

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.05.2014 um 11:17 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 18:10 Uhr

 

 

 
 

Moin Minkari!

antworten

RE: moin Eissi, (Forum: Tagespolitik - Thema: Günter Wallraff undercover bei Burger-King-Filiale) von ehemaligen Mitglied am: 03.05.2014 11:17 Uhr

Ich versteh dich einfach nicht, es geht uns doch wirklich so gut wie noch nie.

Wo sonst auf der Welt kümmert sich der Staat so aufopferungsvoll um seine Bürgerinnen und Bürger?

Wir haben Sozialhilfe, Aufstockung, Suppenküchen, Tafeln, Kleiderkammern und können, wann immer wir wollen, Urlaub machen!

Na gut, nur zu Fuß und im Stadtpark, aber wir können.

Früher musste man sich doch noch buckelig malochen und alles aus eigener Kraft erreichen!

Unverschämter Weise gab es da auch noch anständige Arbeit und vernünftige Löhne.

Und darum sollten wir uns auch mal dankbar zeigen und unserer Regierung etwas mehr Respekt entgegen bringen.

Besonders jetzt, wo die SPD wieder in der Regierung ist und auf unser aller Wohl ein wachsames Auge hat.

Schließlich will sie ja nur unser Bestes!

Unser Geld und unsere Stimme.

Lachend ist die einzige Art und Weise Minkari, mit der man den ganzen Scheiß nehmen muss.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.05.2014 um 18:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 20:02 Uhr

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 29. Juli 2021