Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 

>>>

Auf ins Paradies!

antworten

Hallo Männer, es gibt es noch - echte Paradiese!

Mit Paradies meine ich, dass es da keine rummöppernde Zicken gibt, die Alles in Frage stellen und alle Rechte haben wollen...

In diesem Land hat Alles seine Ordnung - Männlein + Weiblein leben streng getrennt nach feststehenden Regeln!

Natürlich tun die sich auch zusammen, um Familien zu gründen, aber das läuft nicht umständlich über Partnerbörsen oder Rumgeflirte, sondern das wird "verhandelt". Sobald man als Mann genügend Mittel zusammen hat, bekommt ein meist sehr junges Mädel die Chance, eine von mehreren Frauen dieses angesehenen Herren zu werden und ihm zu dienen.
Es wird kaum Streit in diesen Ehen geben, denn ein 45-jähriger gestandener Mann hat einfach größere Lebenserfahrung, als ein 14- jähriges Mädel...

Damit sie gar nicht erst auf den Gedanken kommt, fremde Männerblicke erdulden zu müssen, darf sie nur in die Öffentlichkeit, wenn sie ihren Körper verschleiert.
Wenn sie das nicht richtig tut, dann bekommt sie es mit dem Rohrstock.. Der hat uns jahrhundertelang zu Zucht und Ordnung geführt, warum soll das heute anders sein?

Hier ist es Frauen übrigens nicht gestattet, Auto zu fahren!

Warum auch - Jeder, der einer Frau beim Einparken zugesehen hat, weiss, welche Zeitbomben da auf der Strasse sind.

Frauen dürfen auch nicht wählen! Warum auch.... von Politik verstehen sie ja meistens sowieso nix..

Immerhin sind 5% der Frauen dieses Landes berufstätig, allerdings dürfen sie auf "Geschäftsreisen" nicht allein in einem Hotel übernachten und auch nicht ohne Begleitung essen gehen.

Das ist eine fabelhafte Quote, das hält die Arbeitslosigkeit gering, und man bekommt als Mann immer Platz im Restaurant.

Wenn eine Frau es wagen sollte, sich mit einem fremden Mann einzulassen, dann wird sie gesteinigt.

Das ist eine saubere Lösung, denn das reinigt die schmutzige Seele, und die Verantwortung für die Bestrafung geht nicht auf einen einzelnen Scharfrichter, sondern verteilt sich auf eine größere Glaubensgemeinschaft.
Strauss-Kahn, Kachelmann... dieser ganze widerliche Schmutz wird in diesem gelobten Lande kaum vorkommen.

2002 brannte in diesem Land eine Schule ab - in ihr kamen 15 Mädchen um. Grund: Der Feuerwehr ( bestehend aus Männern ) ist es verboten, unverschleierte Frauen anzusehen und zu berühren.

Das klingt erstmal sicherlich tragisch, aber muss man dem Gott nicht danken, dass er uns so harte Prüfungen sendet und sie uns bestehen lässt?

Das Land heisst übrigens Saudi-Arabien! Und diesem Land hat unsere Regierung gerade 200 modernste Kampfpanzer geliefert!

Weil dieses Land eine letzte Bastion im Kampf gegen das Böse ist!

Ich finde das toll, das unsere Regierung das tut, soviel Weitblick und Mut zur Entscheidung hätte ich nicht gehabt...

Gruss
Granu





Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.07.2011 um 20:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:8

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:25 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:06.08.2011 um 19:14 Uhr

 

 

 
 

Guter Beitrag, Granu

antworten

RE: Auf ins Paradies! (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 09.07.2011 20:30 Uhr

…ich wünschte mir die Erde würde sich öffnen so wie einst bei Sodom und Gomorrha und das Land der über Tausend Prinzen einfach schlucken. Es ist unglaublich was Öl aus Ziegenhirten machen kann.

Menschen werden sich nie ändern, sie beten immer das goldene Kalb an, egal welche Religion dahinter steht.
Lieben Gruß Ada smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.07.2011 um 10:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Das sehe ich anders !

antworten

RE: Auf ins Paradies! (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 09.07.2011 20:30 Uhr

Nun bitte ich doch die arabische Diktatur nicht mit einem Geschäft
auf Gegenseitigkeit zu verwechseln.
1) Auch unser amerikanischen Verbündeten haben Kampfhubschrauber
und andere Waffen für ein vielfaches Auftragsvolumen geliefert.
2) Es ist von allen Ländern genehmigt worden.
3) Die deutschen Parteien wollen nur Punkte Sammeln für die nächte
Wahl.
4) Deutsche Firmen müssen auch noch Geld verdienen.
Nur Proteste wie Stuttgart 21 ,Atomkraftwerke machen Ehre,
und unsere Wirtschaft immer schwächer.
Viele Grüße Fr.-jogger

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 10.07.2011 um 11:03 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 997 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Deutsche Panzer nach Saudi-Arabien

antworten

RE: Auf ins Paradies! (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 09.07.2011 20:30 Uhr

Zum ersten haben wir uns nicht unbedingt über andere Kulturen, rückständige Lebensbräuche und nach unseren Vorstellungen undemokratische Systeme in anderen Ländern zu echauffieren. Und zwar solange, wie von diesen Ländern der Weltfrieden nicht bedroht und ihre manchmal überschüssige Bevölkerungszuwächse nicht in unser Land aus wirtschaftlichen Gründen oder Unterdrückung/Verfolgung einströmen und um Aufnahme ersuchen.

Zum zweiten ist Saudi-Arabien der Verbündete des Westens und der entscheidende Stabilitätsfaktor in einer von Aufständen und Terror gefährdeten Region, die für die Ölversorgung der westlichen Welt unverzichtbar ist. Die Lieferung des derzeit leistungsstärksten Kampfpanzers nach Saudi-Arabien, heißt damit letztlich auch zur Stabilität der Region beizutragen.

Obgleich es viele Argumente gegen die Lieferung geben mag, sollten die Kritiker demzufolge nicht übersehen, daß sie unseren eigenen Interessen entspricht.  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.07.2011 um 14:15 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2011 00:09 Uhr

 

 

 
 

@ Vorname: Zicken-Bock, Nachname: Ober-Möpperer

antworten

RE: Auf ins Paradies! (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 09.07.2011 20:30 Uhr

kundstkopie.de, GENA Tor zum Paradies

Hallo, lieber Fink,

Zitat Granufink: "Mit Paradies meine ich, dass es da keine rummöppernde Zicken gibt, die Alles in Frage stellen und alle Rechte haben wollen..."

Ich habe für Dich das "Tor zum Paradies" gesucht und gefunden.

Bitte, verfehle es nicht, lache.

♥lichst,
Mela

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.07.2011 um 20:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.07.2011 23:13 Uhr

 

 

 
 

Hast ja recht Mela

antworten

RE: @ Vorname: Zicken-Bock, Nachname: Ober-Möpperer (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 10.07.2011 20:26 Uhr

so ernst darf man das nicht nehmen.
Das Paradies stelle ich mir so vor :
Mit vielen hübschen Mädchen (müssen aber keine Jugfrauen sein)
und ich habe wieder die Manneskraft eines 20-Jährigen.
Ja,Ja,der alte Jogger hat sich mal wieder warm gelaufen.
schmunzel....
viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 10.07.2011 um 23:13 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.07.2011 14:57 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 997 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

das verlogene Paradies

antworten

RE: Hast ja recht Mela (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von Freizeitjogger am: 10.07.2011 23:13 Uhr

…ich meine es ist ja egal wer wem Waffen liefert. Die geheuchelten Friedensbemühungen weltweit sind doch schon längst durchschaut. Das Waffengeschäft ist doch eines von den Lukrativsten und so mancher von den GUTEN nascht da bei den Provisionen kräftig mit! Wer kann da schon NEIN sagen? Wäre es nicht so würden Waffen schon längst in einem Billigland von Kindern produziert.
Zu den Saudis und Emiraten: für Männer die ja alle Freiheiten genießen mag es ein Paradies sein, doch für Frauen ist es die Hölle „ wer in der Hölle aufwächst kennt ja nichts anderes“
Lieben Gruß Ada smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.07.2011 um 09:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Kleiner (unangebrachter) Scherz am Rande, Jogger,

antworten

RE: Hast ja recht Mela (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von Freizeitjogger am: 10.07.2011 23:13 Uhr

zu Deinem "müssen aber keine Jungfrauen sein"
in Kombination mit "Jogger hat sich mal wieder warm gelaufen",
fiel mit ein Spruch aus meiner Jugendzeit ein:
"Wir sind zwar warm und brüderlich,
doch warme Brüder sind wir nicht."

Lache und Entschuldigung, manchmal vergesse ich meine Erziehung,
schmunzel,
Mela

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.07.2011 um 14:57 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Hallo Artemis und Jogger,

antworten

RE: Deutsche Panzer nach Saudi-Arabien (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 10.07.2011 14:15 Uhr

Hallo Artemis und Jogger

in den meisten Punkten teile ich Eure Ansichten.

Nur was die Frauen betrifft, so teile ich eher Finks satirische Darstellung eines grossen Problems
bzw. Adas Meinung: "Zu den Saudis und Emiraten: für Männer die ja alle Freiheiten genießen mag es ein Paradies sein, doch für Frauen ist es die Hölle „ wer in der Hölle aufwächst kennt ja nichts anderes."
Das Thema "Islam und Frauen" wurde hier auch schon erörtert.
Die Massen-Medien finden mittlerweile sicherlich auch ihren Weg zu den Frauen.

Über Artemis Ansicht, dass man den Verbündeten des Westens und Stabilitätsfaktor in einem krisengeschüttelten Gebiet aus Selbstschutz nicht brüskieren kann, sollte zumindest mal mutig nachgedacht werden.

Gruss,
Mela

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.07.2011 um 15:00 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Antwort zu Artemis

antworten

RE: Deutsche Panzer nach Saudi-Arabien (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 10.07.2011 14:15 Uhr

Ich werde mich über gar nix echauffieren, solange es mich nicht betrifft.
MICH betrifft es aber, wenn MEIN von mir morlisch unterstützter Staat Dinge tut, die ich nicht unterstütze.


Der Gedanke an Verbündete ist sehr kurzweilig, denn welchselnde Machtverhältnisse können + werden die momentane Situation sehr schnell umkehren:

Beispiel Iran: Der vom Westen hofierte Pfauenthronsitzer war ratzfast abgesägt, als Ayatolla Khomeini die Macht übernahm - der Glanz von Persien bestand nur noch in Köpfen älterer Frauen, die in Zeitschriften der Aztpraxen schicksalsschwere Berichte über Soraya und Farah Dibah nachlasen und mittrauerten.....

Die vom Westen gelieferten Waffen sind nunmehr in der Hand der Revolutionsgarden...

Das ist gerade nichtmal 30 Jahre her!

Zu Stabilitätsgedanken benötigt man Weitblick - der fehlt den meisten Leuten!

Gruss
Granu





Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.07.2011 um 00:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2011 08:53 Uhr

 

 

 
 

Moralische Entrüstung ist keine polit. Kategorie

antworten

RE: Antwort zu Artemis (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 12.07.2011 00:09 Uhr

Moralische Entrüstung ist keine politische Kategorie, sondern realistische Lageeinschätzung und natürlich auch Weitblick sind gefordert. Und natürlich sollte es immer auch noch um unsere eigenen Interessen gehen. Wie die Welt morgen aussehen wird, das weiss allerdings niemand Insofern kann die Panzerlieferung - bei allen denkbaren Szenarien - durchaus sinnvoll, die gegenwärtige explosive Lage stabilisierend und in unserem Interesse sein. Daß es Stimmen dagegen gibt, ist in einer Demokratie durchaus in Ordnung.

Was den Weitblick und den Sachverstand anbelangt, so wurde er bei einem anderen Projekt leider völlig außer Acht gelassen. Der Euro hätte nie in dieser Form und mit diesen Ländern eingeführt werden dürfen. Es gab viele warnende Wirtschaftsexperten. Und das was sich jetzt mit der Transferunion abspielt ist der Beginn seines Scheiterns. Dies nur nebenbei. smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.07.2011 um 08:53 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2011 21:34 Uhr

 

 

 
 

Rezept:

antworten

RE: Moralische Entrüstung ist keine polit. Kategorie (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 12.07.2011 08:53 Uhr

Man nehme:

Eine Landkarte Mitteleuropas
Einen Dartpfeil
Einen Geschichtsatlas

Nun wirf diesen Dartpfeil auf die Karte und schau im Geschichtsatlas nach:

Dort, wo er gelandet ist, hat es in den letzten 700 Jahren bis 1945 mindestens alle 50 Jahre einen Krieg gegeben!

Leute, die das ab dann gewusst haben zu verhindern, denen gestehe ich Weitblick zu.
Und zu dieser friedenserhaltenen Maßnahme gehört auch eine gemeinsame Währung!

Schade, dass das immer übersehen wird, zumal diese Rettungspakete den einzelnen Bürger finanziell kaum betreffen, und der Wohlstand immer mehr steigt.

Sowas kann man aber eben ohne Weitblick nicht erkennen....

Gruss
Granu

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.07.2011 um 21:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2011 22:11 Uhr

 

 

 
 

Friedenserhaltende Maßnahme???

antworten

RE: Rezept: (Forum: Tagespolitik - Thema: Auf ins Paradies!) von ehemaligen Mitglied am: 12.07.2011 21:34 Uhr

Weshalb diese gemeinsame Währung unter teilweise wirtschaftlich völlig unterschiedlich strukturierten Ländern, mit abweichender bzw. fehlender Haushaltsdisziplin, die uns inzwischen Milliardenbeträge kostet, zu einer friedenserhaltenden Maßnahme gehören soll, das wissen wohl nur der Schäuble, die Merkel und die übrige etablierte Politikerkaste (von Union bis zu der Linkspartei)...Es geht hier nur noch um Zeitgewinn und Bevölkerungsvernebelung.

Zwischen den Euroländern gab es auch vor Einführung dieser Kunstwährung einen Frieden und einige kluge und souveräne EU-Länder haben wohlweislich ihre Landeswährung behalten.

Aber wir wurden ja, insbes. von Frankreich - als Gegenleistung für die Zustimmung zur Wiedervereinigung - gezwungen, auf unsere starke DM zu verzichten. Wie sagten man doch damals, "dies ist für Deutschland ein Versailles bloß ohne Krieg". Das ganze gescheiterte Euro- Experiment ist ein Trauerspiel, das uns noch teuer zu stehen kommen wird. smylie 

Gruß
Artemis06

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.07.2011 um 22:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2011 23:54 Uhr

 

 

Seite: 1 2 3 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 06. Mai 2021