Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Politik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

volksverhetzung

antworten

volksverhetzung - wo fängt es an wo hört es auf ?

lustig welche facetten an "andersdenkenden" gerade mal wieder in der presse auftauchen.

als beispiel möchte ich "Q-anon" anführen.

schon vor sehr viele jahren empfand ich die musik des "xavier naidoo" als extrem unauthentisch und schlecht.

jetzt outete er sich als anhänger und verbreiter der "q-anon-theorien".und weint auch ergriffen bei youtube dazu.

diese "bewegung" ist natürlich nur ein beispiel von vielen verschwörungstheoretikern die gerade auftauchen.

mich stört ansich nicht daß es sie gibt. wohl aber dass niemand sich relevant "dagegenbewegt".

psychologisch scheint es einfach. je mehr angst menschen vor chaos und unsicherheit im leben haben (= z.b. corona) desto anfälliger scheinen sie für absurde theorien. (= schwachsinnig, aber einfach und präzise). auch "religion" ansich zählt hier als beispiel.
der glaube ersetzt das wissen.

mental schwache sind also dafür besonders empfänglich.
z.b. das kind das noch viel lernen muss. ein gefundenes fressen.
oder eben ein älterer mensch der nicht zwischen fake und real unterscheiden kann.

ich finde es liegt in der verantwortung der die klar denken können, derlei "falsche propheten" zu entlarven und immer wieder klarzustellen.

hier meine lieblings top-3 der kranken propheten:

1) microsoft will impfungen durchsetzen um geheime mikrochips in alle menschen zu implantieren. (darum auch viele WHO-spenden = macht etc)

2) viele kinder werden immer wieder entführt, gefoltert und "benutzt" um bestimmte drogen/medikamente für die mächtigen zu erzeugen. (= q-anon müll)

3) auschwitz fand nie statt. siehe prozesse gegen "Neonazi Ewald Althans". unglaublich wie lange dieser idiot mit angeblicher "freier meinung" durchkam.

mir bleibt bei dem ganzen manchmal das lachen im halse stecken wenn ich merke wie oft derlei stuss auftaucht überall. wo sind die mündigen schlauen staatsbürger die zum schlag gegen dereil asoziale volksverhetzer ausholen ?

presse/medien sollte "neutral" berichten OHNE zu werten. wenn aber debilitäten wie "q-anon" nur wenige anhänger haben und TROTZDEM einem millionenvolk in den nachrichten berichtet werden, ist DAS nicht schon WERTUNG? es erzeugt nämlich den anschein, dass es SENDUNGSwürdig wäre und damit für viele millionen zuschauer WICHTIG wäre.

(manipulation durch selektion von nachrichten - siehe auch cambridge analytica)


ich bin gespannt auf kommentare

bussi, sabine











Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von sabine_riem am 18.05.2020 um 12:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:14 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:15.06.2020 um 21:42 Uhr

Mitglied: sabine_riem

Beiträge: 167 - Registriert seit: 14.02.2017

 

 

 
 

Wirklich gleich Volksverhetzung?

antworten

RE: volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 18.05.2020 12:56 Uhr

Halte es eher für die künstliche Herbeiführung eines Druckaufbaus unter Ausnutzung einer vermeintlich Unsicherheit in der politischen Führung unseres Staates.
Denn so wie sich die Proteste jetzt darstellen, sind sie doch ein Sammelsurium aus vorgetäuschten und echten "Besorgtbürger". Also Verschwörungstheoretiker, Radikalen aller Coleur, "Berufsdemonstranten", politische Bewegungen, aber auch Menschen die sich ernsthaft Sorgen machen, tlw zu Recht, um ihre berufliche und soziale Existenz bei denen die einzelnen Rettungsschirme eben nicht greifen.
Noch ist es nur wie gesagt ein bunter Haufen. Eine genaue Analyse durch ÖRR, Presse wäre schon dienlich. Setzt aber zwingend voraus, das dort auch Menschen sitzen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und nicht abgehoben haben. Da habe ich zB beim zdf aber meine Zweifel. Aber es gibt ja auch noch das Internet und wer sich seine Infos nur dort abholt, wird doch eher in eine entsprechende Blase geschluckt. Denn was dort veröffentlicht wird ist alles wahr, wie wir alle wissen. (Ironie wieder aus).
Ja jetzt sind Menschen gefordert, die klar denken können und im Idealfall im öffentlichen Leben stehen. Muss nicht unbedingt ein Schauspieler sein, der die Meinung vertritt, das die R-Zahl unter 0 liegen muss.
Auch keine Partei, die die persönliche Freiheit jedes einzelnen Bürgers in Gefahr sieht. Damit meine ich jetzt nicht nur die AfD, sondern auch die FDP.
Oh man, manchmal bin ich davon überzeugt, das sich viele von denen nicht mal selber zuhören.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 18.05.2020 um 18:52 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 241 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Unsere Kanzlerin.....

antworten

RE: volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 18.05.2020 12:56 Uhr

sagte einmal im Fernsehen,
dass in einer Demokratie der Bürger
etwas mitdenken muss in einer Eigen-
Verantwortung.
Wir müssen nicht die Bild lesen oder
Posillon.
Besser die Frankfurter Allgemeine,
Spiegel,Fokus.
Im Fernsehen nicht RTL2 sondern ZDF, ARD
und Phoenix.
Also,
Es gibt ein Menge Spinner und Gestörte.
Man sollte keinen Quatsch glauben.
Unsere Demokratie lässt sich davon
nicht beeinträchtigen.
Viele Grüße



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 19.05.2020 um 12:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:19.05.2020 13:23 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 950 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

volksverhetzung

antworten

RE: Unsere Kanzlerin..... (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von Freizeitjogger am: 19.05.2020 12:16 Uhr

ich stimme zu.

man sollte mitdenken.

aber das "mitdenken" sollte auch eine auswirkung haben. man sollte daraus eine folge ziehen. RE-agieren.

wie könnte die also aussehen? nur für sich entscheiden aufgrund von nachdenken? oder aktiv sein (nach aussen) ?

die doku "beruf neonazi" wurde nur einmal ausgestrahlt. danach wurde es verhindert weil man GLAUBTE daß man sowas ohne kommentar nicht senden kann.

vgl: "mein kampf".

auch hier hält man die breite masse für zu doof, selbst die richtigen schlüsse zu ziehen.
also wurde es nur noch MIT kommentaren veröffentlicht.

was sagt das aus ? vorallem in "fällen" wo WIRKLICH alles total offensichtlich ist.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von sabine_riem am 19.05.2020 um 13:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.05.2020 17:58 Uhr

Mitglied: sabine_riem

Beiträge: 167 - Registriert seit: 14.02.2017

 

 

 
 

Volksverhetzung

antworten

RE: volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 19.05.2020 13:23 Uhr

Ob die breite Masse doof ist oder nicht, lässt sich schwer beurteilen. Vor allem, wer ist denn die breite Masse? Hängt sicherlich vom jeweiligen Thema ab.
Als Beispiel möchte ich die Frage aufstellen, wer denn die "breite Masse" im "Dritten Reich" darstellte?
Manche Kinder der frühen Nachkriegsgeneration wurden ja noch mit den kruden Meinungen der Unverbesserlichen aus der Nazi-Zeit konfrontiert. Das waren jedoch selten die, die die Grausamkeiten des Krieges am eigenen Leibe verspürt haben. Die anderen waren keinen noch so schlüssigen Argumenten gegenüber aufgeschlossen und antworteten dann meist, "da kannst du gar nicht mitreden, du hast es ja nicht erlebt".

Was bin ich froh, dass sich unsere Gesellschaft, abgesehen von einem geringen Anteil, so positiv zu einem demokratischen Gemeinwesen entwickelt hat. Dennoch müssen wir aufpassen, vom Wohlstand verwöhnt fehlt es an Leidensfähigkeit. Deshalb muss man das Aufbegehren bestimmter Gruppen, die um ihre Existenz bangen, ernst nehmen und nicht nur alles unter Verschwörungstheoretikern und politischen Umstürzlern subsumieren.

Hoffentlich werden wir die vor uns liegenden Herausforderungen gut meistern.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 20.05.2020 um 09:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.05.2020 17:02 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 71 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Das reagieren kann

antworten

RE: volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 19.05.2020 13:23 Uhr

doch nur auf den Ebenen erfolgen, auf denen man unterwegs ist, seis im rL oder Foren zB.
Gut fand ich das Auftreten vom sächsischen MP Kretschmer, der sich den Demonstranten gestellt hat, sprich mit ihnen diskutiert hat. Doof allerdings das er es ohne MNS getan hat.
Richtig idiototisch hat sich thüringens Kurzzeit Ex-MP angestellt. Der Herr Kemmerich ist ja gleich an der Seite der Demonstranten mit maschiert, allerdings auch ohne MNS. Irgendwie scheint er ein besonderes Händchen für Güllegruben zu haben, in die er mit wachsender Begeisterung reinspringt.
Zu dem Film : Beruf Neonazi kann ich nichts sagen. Hab ihn weder gesehen noch von der Absetzung des Films etwas gewusst. Denke aber es gibt in der Zwzt genügend andere Dokus über Neonazies und deren kruden Ideen.
Über Hitlers Buch, also die kommentierte Neuauflage, weiß ich nur soviel, das es wohl rechtliche Gründe waren die eine Neuauflage und nur in kommentierter Form zu ließen ab einem bestimmten Zeitraum (ab 2016?).
Gruß Crow

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 20.05.2020 um 17:58 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 241 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

volksverhetzung

antworten

RE: Volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von antonio54 am: 20.05.2020 09:47 Uhr

absolut d´accord, antonio!

ich möchte die "leidensfähigkeit" kommentieren.

interessant wäre also die frage WARUM heutzutage so viele bzw. immer mehr menschen auf total debile lügen hereinfallen und sich damit EINFACH manipulieren lassen. ("postfaktische wahrheiten")

egal ob "polizei-anruf-trick" oder "us-wahlen"

ich höre jetzt schon stimmen wie "das internet ist schuld" etc. :) ist MIR viel zun einfach.

these1:
die sog. arm-reich-schere ist bekannt.

ich sage es gibt auch eine schlau-dumm-schere.

"schere" bedeutet hier dass der abstand über die jahre GRÖSSER wird.

these2:
ich sage die schere wird vergrössert, durch ein sehr robustes (gesellschafts) system das alles abfedert und jeden ohne massregelung mitschleppt . (man könnte auch sagen "naivität toleriert")

argument:
früher musste man viel selbstständiger sein. das ein/auskommen jedes einzelnen war viel stärker vom EIGENEN ANTRIEB abhängig und wurde nicht durch 100 dinge des "staates" (=alle anderen) kompensiert, ich sage mal elterngeld, kitas, abreitslosengeld, krankenversicherung etc.
als folge heisst das, ich darf auch viel dümmer, naiver und egoistisches sein. irgendjemand wird mir im zweifel dann schon helfen. ich muss niemals hungern.

fehler werden nicht bestraft (=leiden), somit entsteht auch keine lernkurve. wertschätzung bleibt aus.
im schlimmsten fall kann ich also jede art von "eigenem denken" oder "moral" komplett ausschalten. denn ALLES wird toleriert und kompensiert.

hinweis für die softies: ich ÜBERZEICHNE um gedanken zu präzisieren. ich liebe "unser land" und glaube dass wir sehr viel besser machen als alle anderen. wenngleich man jedes system auch immer noch mehr verbessern (und schützen) kann.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von sabine_riem am 21.05.2020 um 17:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.05.2020 18:38 Uhr

Mitglied: sabine_riem

Beiträge: 167 - Registriert seit: 14.02.2017

 

 

 
 

Leidensfähigkeit?

antworten

RE: volksverhetzung (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 21.05.2020 17:02 Uhr

Die mangelnde Leidensfähigkeit hat sicher auch mit dem Verlust, bzw. der Angst um den Verlust auf Wohlstand zu tun.
Statt Dummheit würde ich eher ein gefährliches Maß an Naivität benennen wollen. Leider warten wir ja noch immer auf die Funktionstüchtigkeit des "Nürnberger Trichters" mit dem man Minderbemittelten die erforderliche Weisheit eintrichtern könnte. Läge es aber nur an der mangelnden Intelligenz vieler Menschen wäre mir nicht bange.

Gefährlich finde ich die cleveren Manipulateure, die Krisensituationen dazu nutzen mit einfachen, eingängigen Rezepten Lösungen für komplexe Problemlagen vorgaukeln. Vor allem dann, wenn sie nicht in Verantwortung stehen und genau so wenig für die Ergebnisse ihres Tuns gerade stehen müssen.

Die Veränderung unserer Familien- und Gesellschaftsstruktur wird uns in dieser Krise deutlich vor Augen geführt. Auf dem Arbeitsmarkt werden heute Männer und Frauen gleichermaßen benötigt. Außerdem reicht vielfach der Lohn eines Ehepartners allein nicht zur Bestreitung des Lebensunterhalts aus, denken wir nur an Mieten und Verfügbarkeit von Wohnraum in den Ballungsräumen. Wenn also beide arbeiten, was ist dann mit den Kindern? Logische Folge, der Bedarf an Kitas steigt kontinuierlich an. Sind diese, wie in der momentanen Krise geschlossen, bricht zu Hause der Notstand aus. Kinderbetreuung und Homeoffice passen halt nicht wirklich gut zusammen, vor allem dann wenn bei mangelnder Leistung der Verlust des Arbeitsplatzes droht.
Ein weiterer Fakt für das breite Spektrum erforderlicher Leidensfähigkeit.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 21.05.2020 um 18:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.05.2020 19:11 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 71 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

leidensfährgkeit!

antworten

RE: Leidensfähigkeit? (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von antonio54 am: 21.05.2020 18:38 Uhr

ich picke mir etwas raus

"Wenn also beide arbeiten, was ist dann mit den Kindern?"

ICH finde, es müssen gar nicht beide arbeiten.

denn WAS machen die beiden "vollverdiener" denn mit dem geld?

sie geben es sinnlos für das 3. auto aus, den 5. urlaub im jahr, ne wertlose "luxuswohnung" oder halt teures fressi.

ich mase es mir an zu wissen daß NIEMAND soviel geld und pseudoluxus braucht.

die machen es NUR weil sie KÖNNEN. und somit werden die kinder nie richtig erzogen

denn eine kita ist KEINE erziehung sondern NUR beschäftigung. damit die "turboeltern" das nicht machen müssen eben.

je mehr man verdient desto dekadenter kann man leben. deso ignoranter, egoistischer und sinnloser.

ich spreche nicht von allen. nur der mehrheit.

d.h. deine "schlüsse" stimmen ansich. aber nur wenn man eben in EINE richtung denkt nur.

PS: auch das mit den ballungsräumen ist falsch geschlossen finden ich.
denn.. wer MEINT er ist einfacher angestellter und MUSS unbedingt im zentrum von münchen leben in einer grossen wohnung, MACHT einen denkfehler. er hat das einfach nicht verdient. ein "normaler" mensch sollte das gar nicht WOLLEN, denn diese preise sind schwachsinn und haben KEINEN WERT. wer es also trotzdem will ist einfach dumm und dekadent. SIEHE OBEN. mal davon abgesehen daß genau diese idioten die ÜBER IHRE VERHÄLTNISSE wohnen oder leben die ganzen preise zusätzlich nach oben pressen.

ich kenne genug "turbomanager" die jammern weil sie so viel arbeiten müssen um die rate vom cheyenne abzahlen zu können. die erzählen sowas und merken nicht mal im ansatz WO der fehler ist.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von sabine_riem am 21.05.2020 um 19:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.05.2020 13:37 Uhr

Mitglied: sabine_riem

Beiträge: 167 - Registriert seit: 14.02.2017

 

 

 
 

Welche Fehler ?

antworten

RE: leidensfährgkeit! (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 21.05.2020 19:11 Uhr

Was Du schreibst in These2 mit dem
Argument, früher musste man selbständig sein.
Also wie in USA die in ihrer Selbstständigkeit
arbeitslos geworden sind ohne soziale
Sicherheit und nun enorme Probleme haben.
Jeder lebt sein eigenes Leben.Man kann nicht
das Leben eines anderen Menschen nachvollziehen.
Erkläre doch einmal hier,wie Du so lebst ?
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 21.05.2020 um 22:20 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 950 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Hat Sabine recht?

antworten

RE: leidensfährgkeit! (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von sabine_riem am: 21.05.2020 19:11 Uhr

Mit Erstaunen habe ich deinen letzten Beitrag zur Kenntnis genommen. Wobei sich das Erstaunen weniger auf deine Meinung bezog als mehr auf die fehlende Reaktion von Betroffenen.
Da wären die Erzieherinnen und Erzieher, denen in der Kita die Erfüllung ihres Erziehungsauftrages abgesprochen wird.
Auch vermisse ich das Aufbegehren der Krankenschwestern und -pfleger, der Beschäftigten der Müllbeseitigung, den einfachen Beamten und Angestellten ohne die ein geregeltes Leben in der Großstadt gar nicht möglich wäre. In und um München kenne ich mich einigermaßen gut aus, daher ist mir bekannt, dass einige Kliniken mangels Pflegepersonal genötigt waren Abteilungen zu schließen. Um einigermaßen bezahlbaren Wohnraum zu bekommen muss man sich schon ziemlich weit außerhalb der Stadt umsehen und weite, zeit- und kostenintensive Wege zur Arbeit in Kauf nehmen.

Leider gibt es in unserer Gesellschaft nur einen geringen Anteil derer, die als "Vollverdiener" vor lauter Geld nicht wissen "wohin damit", aber auch die "Anderen" haben einen Anspruch auf ein anständiges Leben und vor allem auf bezahlbaren Wohnraum in angemessener Entfernung zu ihrer Arbeit.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 22.05.2020 um 13:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.05.2020 19:17 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 71 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Jein

antworten

RE: Hat Sabine recht? (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von antonio54 am: 22.05.2020 13:37 Uhr

Auch wenn die eher nachlässig geschriebenen Beiträge von sabine_riem und der meistens aggressive Tenor meine Lust zum Diskutieren eher klein halten, denke ich schon, dass einiges stimmt, was sie sagt und zum Nachdenken anregen könnte.

Deinen Einwand, antonio:

Zitat:

die fehlende Reaktion von Betroffenen.
Da wären die Erzieherinnen und Erzieher, denen in der Kita die Erfüllung ihres Erziehungsauftrages abgesprochen wird.
Auch vermisse ich das Aufbegehren der Krankenschwestern und -pfleger, der Beschäftigten der Müllbeseitigung, den einfachen Beamten und Angestellten ohne die ein geregeltes Leben in der Großstadt gar nicht möglich wäre.




verstehe ich nicht ganz! Wo soll diese Reaktion kommen? Hier bei Ahano?

Sabine, du prangerst etwas an, was eher auf "DINK"s zutrifft (Double Income No Kids = Doppelverdiener ohne Kinder), um den neudeutschen Ausdruck hier mal zu bemühen.
Mag sein, dass der Porsche (meintest du wirklich den Chevy??), die Penthouse-Wohnung in bester Innenstadtlage, die Yacht, die Prada- oder Hermès-Handtasche - natürlich immer das neueste Modell! - das wichtigste und erstrebenswerteste Zubehör darstellt. Du hast Recht, wenn du sagst, dass das Denken mancher Leute zu sehr auf EINE Richtung festgelegt ist.

Aber das ist nicht die ganze Wahrheit: Klar müssen nicht beide arbeiten ... ist ja auch selbstverständlich, dass ein langes Studium, ein akademischer Titel (neinnein, der muss natürlich auch nicht sein!) nur für´s Selbstbewusstsein des "Zu-Hause-Bleibers" dienen darf. Das Diplom kann man sich schließlich an die Wand nageln, um dann ein paar (?) Jahre zu pausieren, um die Kinder zu betreuen. Und klar: Kinder müssen schließlich auch nicht sein!!


Zitat:

denn eine kita ist KEINE erziehung sondern NUR beschäftigung. damit die "turboeltern" das nicht machen müssen eben.

je mehr man verdient desto dekadenter kann man leben. deso ignoranter, egoistischer und sinnloser.




Von welcher Bevölkerungsschicht sprichst du eigentlich?
Meinst du wirklich, das Polizisten-Ehepaar, die Krankenschwester, ja selbst das Arzt-Ehepaar mit 3 Kindern in Schule, Ausbildung, Studium leistet sich das 3. Auto oder den 5. Urlaub, neben der Segelyacht?
Und warum dürfen die nicht von einer bezahlbaren Wohnung in der Innenstadt träumen? (Mal abgesehen davon, dass Kinder in steingewordenen Träumen nicht so gut aufgehoben sind!)

Ich fürchte, vom Alltag einer Durchschnittsfamilie bist du weit entfernt - in Kreisen der "Turbomanager" mag das ja sein ... aber genau die sind es, die durch ihre Profitgier die kleinen Leute abwürgen. Die sich dann das Wochenendhaus auf dem Land als Zweit- oder Drittwohnsitz gönnen und damit auch dort die Preise kaputt machen für Otto Normal-(Einzel-)Verdiener!

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 22.05.2020 um 19:17 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.05.2020 15:46 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7929 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Antwort auf Jein

antworten

RE: Jein (Forum: Politik - Thema: volksverhetzung) von Carina48 am: 22.05.2020 19:17 Uhr

Mit den fehlenden Reaktionen von Betroffenen, bezogen auf meinen vorherigen Beitrag, meine ich natürlich Mitglieder von "ahano". Mit Blick auf das Alter verschiedener Mitglieder könnte man davon ausgehen, dass noch einige davon im Berufsleben stehen und vermutlich auch zu den von mir benannten Berufsgruppen gehören. Außerdem gehe ich ebenfalls davon aus, dass so mancher Ruheständler auf dieser Plattform zu den Betroffenen gehört haben könnte. Ob die sich allerdings im Forum tummeln ist fraglich.
In meinem Beitrag bin ich auf die Gruppe der ca. zweieinhalb Millionen Alleinerziehenden gar nicht eingegangen, die können nicht einmal auf zwei Einkommen zurückgreifen. Deren Leidensfähigkeit wird momentan besonders auf die Probe gestellt, neben dem Einkommenserwerb steht Erziehung und Betreuung der Kinder auf dem Programm. Selbst mit Anspruch auf die Notgruppe in der Kita und auf wenige Tage beschränkten Schulunterricht möchte ich mit keiner oder keinem von ihnen tauschen.
Antonio

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 23.05.2020 um 15:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.05.2020 14:02 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 71 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 07. Juli 2020