Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Politik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Was ist wenn die Wahrheit stirbt?

antworten

Wie erkennt man denn nun die „Fake –News“? - fragt die schlaefer (in einem anderen Thread) zu Recht.

Fälschung, Betrug, Schwindel, Verdrehung von Tatsachen, Vortäuschung von Dingen die es gar nicht gibt, geben kann…
Irrtümlich oder gezielt als Fakt dargestellte (UN)-Wahrheiten, Falschmeldungen, echte Tatsachen oder sind es alternative Tatsachen?
Brauchen wir mehr Skepsis?

Ich weiß nicht, wer es gesagt hat -
„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.“

Wie erkennt man nun diese Fakes ?

Manchmal sind die Dinge einen „Fake“ von einer Wahrheit zu unterscheiden nicht immer ganz so einfach wie bei Ebert_61 und seinen fiktiven Großeltern.
Manipulationen dieser Art gibt es überall, (in den Medien, gefälschte Videos, Nachrichten, Fotos.)
Sie geschehen in der Absicht bestimmte Ziele zu erreichen, die Massen aufzuwiegeln, sie hinter sich zu bringen, Ziele durchzusetzen, Personen zu verunglimpfen.
Für uns Laien ist es dann oft nicht so einfach die „Fakes“ als solche zu erkennen, zu durchschauen.
Gefährlich wird es vor allem dann, wenn es um politische Dinge geht.
Die Lügen-Bombe platzt zwar dann irgendwann, doch bis dahin ist man dem Schwindel aufgesessen, mit unabsehbaren Folgen - siehe Beispiel Irakkrieg. Saddam sollte gestürzt werden und man begründete die völkerrechtswidrige militärische Invasion mit dem Fake, daß der Irak Massenvernichtungswaffen besitzt und die USA überfallen will.
Damit begründete man damals diesen „Präventionskrieg“ Das hat vielen Menschen das Leben gekostet und die Region ist bis heute nicht befriedet.

Die Fake – News sind nach wie vor präsent und damit stellt sich stets die Frage, was ist nun wahr oder was ist unwahr?

Wie seht Ihr das?
 smylie   smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 13.04.2018 um 10:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:20 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:29.04.2018 um 09:14 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Wie erkennt man nun diese Fakes ?

antworten

RE: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von inga2000 am: 13.04.2018 10:36 Uhr

Zitat:

Die Fake – News sind nach wie vor präsent und damit stellt sich stets die Frage, was ist nun wahr oder was ist unwahr?



Damit haben Gerichte bspw. täglich zu tun.

Man prüfe die Quelle,
vergleiche und
verwende seinen gesunden Menschenverstand!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Ein Mensch am 13.04.2018 um 11:09 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Ein Mensch

Beiträge: 423 - Registriert seit: 26.05.2016

 

 

 
 

Fake oder Nichtfake

antworten

RE: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von inga2000 am: 13.04.2018 10:36 Uhr

das ist leider immer öfter die Frage.
Da sind die treads von ebert_61 noch das kleineren Übel.
Skeptisch, nein eher mit wachem Verstand sollten Mitteilungen und Nachrichten geprüft werden. Das dieses auch für dieses Forum gelten muss, war auch eine neue Erfahrung für mich.
Wenn so plump gelogen wird, wie bei der Amtseinführung von D.Trumph, meine die angebliche Anzahl der Jubelmassen, dann war das sehr schnell zu entlarven, hatte aber schon eine andere Dimension. War das der Beginn der Salonfähigmachung von offensichtlichen Lügen?
Bei anderen Meldungen, fällt es mir jedenfalls, sehr viel schwerer es zu beurteilen. ZB bei dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Spion und seine Tochter in GB.
Seis drum, bevor man bei Eigenrecherchen zu bestimmten Themen in eine Blase gerät, die genau das bekräftigt was man selbst mit einer Äußerung oder die Art der Fragestellung vorgibt, immer erst den Verstand einschalten und für sich hinterfragen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 13.04.2018 um 13:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:13.04.2018 19:21 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 169 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Hallo und Guten Abend!

antworten

RE: Fake oder Nichtfake (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von Black Crowe am: 13.04.2018 13:51 Uhr

Danke für EureAntworten, Ein Mensch und Black Crowe.

@ein mensch

Unter „Fakes“ versteht man ja Fakten, die auf Unwahrheiten beruhen und manchmal auch noch mit „angeblichen“ Beweise dazu, die ebenfalls gefälscht sind.
…und das mit der Quelle überprüfen, ist für Außenstehende oft unmöglich.
Doch Du hast Recht, da bleibt einem nur übrig seinen gesunden Menschenverstand einsetzen, Gehirn einschalten, nachdenken, Zusammenhänge erkennen, hinterfragen (soweit man die Möglichkeit dazu hat) und nicht blindlings alles glauben.
Trotzdem, wenn man urteilen will, ist man doch stets auf Fakten angewiesen und hier beginnt doch dann das eigentliche Dilemma.

@Black Crowe

Ja, mir geht es genauso. Es ist ja nicht nur bei dem Giftanschlag an dem Doppelspion Skripal und Tochter so, sondern die Russen sind ja sowieso an allem Schuld. Man verliert sich jedes mal in „Mutmaßlichkeiten“, die sicher ganz sicher sind….und wenn man dies dann in Dauerschleife wiederholt, wird es doch auch nicht besser, bzw. wahrer.
Wer schaut da noch durch? Putin ist natürlich kein Engel, doch warum sollte er den Spion vergiften? Der saß doch schon bei den Russen im Gefängnis. Das hätte man leichter und diskreter damals abwickeln können.
Bundesaußenminister Heiko Maas plädierte nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien dafür, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen….
Das Wort „mutmaßlich“ [iwird so oft benutzt, das man es schon nicht mehr war nimmt und wer sind denn nun die Täter? Auch da beschuldigt Jeder, Jeden.
Wer auch immer hinter dieser abscheulichen Tat steckt, wird man es aufklären können?
Man sollte endlich diplomatische Mittel einsetzen und diesen schrecklichen Krieg beenden und damit das Leid der Syrer beenden, die zum Spielball anderer Machtinteressen geworden sind.
Stattdessen steht ein Angriff der USA , Großbritannien und Frankreich auf Ziele in Syrien im Raum. Man kann da nur hoffen, dass die Lage nicht eskaliert.  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 13.04.2018 um 19:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2018 10:06 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Machtkaempfe

antworten

RE: Hallo und Guten Abend! (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von inga2000 am: 13.04.2018 19:21 Uhr

Leider scheint die Wahrheit in der Politik mittlerweile ganz dem Streben nach Macht untergeordnet zu sein. Kaum jemand interessiert sich überhaupt noch für die Wahrheit. Es geht darum den Anspruch auf Hegemonie oder eine Ideologie zu fördern bzw durchzusetzen.

Ich habe z.B. gelesen dass bei manchen Schiessereien/Anschlaegen in den USA kaum Blutspuren auf Photos vorhanden sein sollen und auch keine Opfer in umliegende Krankenhaeuser eingeliefert wurden. Aber all das wird nicht mehr von den Medien recherchiert.

Diplomatie hat so gut wie ausgedient scheint es.

Udo Jürgens hatte einen wunderbaren Song "Der ganz normale Wahnsinn". So leben wir heute

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von bloom1212 am 13.04.2018 um 21:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.04.2018 14:30 Uhr

Mitglied: bloom1212

Beiträge: 17 - Registriert seit: 06.01.2011

 

 

 
 

Nicht nur in der Politik!

antworten

RE: Machtkaempfe (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von bloom1212 am: 13.04.2018 21:51 Uhr

Überall suchen Unternehmen, Medien, Forenschreiber (jaja, auch die!) nach Möglickeiten, andere zu dominieren oder in ihrem Sinne zu beeinflussen. Wer ist der Größere, Stärkere, Allwissende? Wer zitiert die „richtigen“ Quellen? Wer hat zuerst mit der Leiche gesprochen und wer hat zuerst den operierten Busen von Sternchen xy begutachtet?

Wie man Online-Quellen beurteilen kann:

https://www.mimikama.at/allgem

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 15.04.2018 um 14:30 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7727 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

es stinkt bis zum Himmel

antworten

RE: Hallo und Guten Abend! (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von inga2000 am: 13.04.2018 19:21 Uhr

Großbritannien hat Deutschland gebeten den vollständigen OPCW Bericht geheim zu halten. Da werden wir wochenlang im ZDF und der ARD mit Novitschok bombardiert, aber den Bericht dazu dürfen wir nicht lesen. Schon die Tatsache, dass niemand von der Presse die Skripals befragen darf und von der Öffentlichkeit völlig abgeschirmt werden, ist doch ein Witz.

Ein ähnliches Phänomen bietet uns der Giftgasangriff von Duma, tagelang wurde uns eingetrichtert, dass der böse Assad, obwohl er den Krieg schon längst gewonnen hat, noch schnell mal paar Zivilisten mit Gas bombardiert, weil er von der Weltöffentlichkeit geächtet werden will. Außerdem findet er es total super vom Westen wieder mal paar in die Fresse zu bekommen.

Da dürfen wir dann allabendlich diesen armen Jungen im Fernsehen anschauen, wie er vom gefährlichen Giftgas abgewaschen wird, das „Machthaber“ Assad abgeworfen hat.

Übrigens dem Jungen geht es pudelwohl:
https://www.youtube.com/watch?

Die Krönung aber ist, dass wir für gezielte Desinformation noch bezahlen und das wußte George Orwell noch nicht.

Gotthold Ephraim Lessing: Die Kunst geht nach Brot.
Journalismus auch!

Schönen Sonntag
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 22.04.2018 um 10:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2018 10:44 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

es stinkt ....

antworten

RE: es stinkt bis zum Himmel (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von Sergeant Pepper am: 22.04.2018 10:06 Uhr

die Menschheit wird doch schon lange von den anderen belogen.Nur mancher merkt es nicht. zum Teil werden Nachrichten so hingebogen,
das wir sie auch noch glauben. Zudem gibt es hohe Politiker, die verbreiten ihre Neuigkeiten über Foren. Vielleicht müssen wir Alten uns an solche Sachen gewöhnen, aber nicht alles für bare Münze nehmen.

 smylie   smylie   smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von dihar38sued am 22.04.2018 um 10:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.04.2018 15:19 Uhr

Mitglied: dihar38sued

Beiträge: 21 - Registriert seit: 19.12.2015

 

 

 
 

Ja, so ist es Pepper und Dihar 38sued

antworten

RE: es stinkt .... (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von dihar38sued am: 22.04.2018 10:44 Uhr

Nun, auch in den Medien wird durchaus kontrovers diskutiert (von einzelnen Personen) und manchmal hinterläßt so eine Sendung (Auszüge siehe unten) den Zuhörer auch nachdenklich zurück und hinterläßt auch ein flaues und beklemmendes Gefühl.

Der Angriff auf Syrien war meiner Meinung nach, genauso völkerrechtswidrig, wie die damalige Annektion der Krim durch Putin. Da stehe ich vorbehaltslos bei Herrn Platzeck

….und dies wurde ja nun auch zwischenzeitlich durch ein Bundestagsgutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages als Völkerrechtsbruch so eingestuft.

https://www.zdf.de/nachrichten

Das zwischenstaatliche Gewaltverbot der Charta der Vereinten Nationen kennt nur zwei Ausnahmen:
- ein explizites Mandat des UN-Sicherheitsrates
- und das Recht auf Selbstverteidigung


Nun fragt man sich, wenn sich niemand mehr an Regeln hält und das Völkerrecht von allen mißachtet wird, wo soll das denn dann enden? Sind das jetzt die neuen Regeln? Erst Bomben – dann Diplomatie? Diese Strategie kann böse enden.
Kalter Krieg – Weltfrieden in Gefahr?
Es kann einem Angst und Bange werden!

Frau von der Leyen sieht dies dagegen ganz anders. Sie bekennt sich vorbehaltlos zu der militärischen Strafexpediton.
Die Bundeskanzlerin hatte sich auch hinter die Luftangriffe gestellt und sie als „angemessen“ bezeichnet

https://www.zdf.de/politik/may

Man hätte erst die Untersuchung durch die OCPW abwarten müssen, um die „Mumaßlichkeiten“ durch eindeutige Belege zu sichern.

.…und wenn dann auch noch im Nachhinein durch ein Bundestagsgutachten auch noch festgestellt wird, daß Deutschland diesen Völkerrechtsbruch, der auch ohne Zustimmung des UN- Sicherheitsrates erfolgte, unterstützt hat, ist das schon bedenklich, meine ich und hinterlässt Besorgnis und ein ziemlich flaues Gefühl im Magen.

 smylie   smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 22.04.2018 um 15:19 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.04.2018 21:15 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Hallo Inga,

antworten

RE: Ja, so ist es Pepper und Dihar 38sued (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von inga2000 am: 22.04.2018 15:19 Uhr


das Völkerrecht ist auch nicht in Stein gemeißelt. So wie alle Gesetze auf dieser Welt. Gesetze ändern sich und haben oftmals Interpretationscharakter. Vielleicht auch dazu geschaffen, um den Herrschenden die Macht zu sichern.

Grenzen werden sich immer ändern, ob mit oder ohne Völkerrecht. Aber das Recht des Volkes ist ein ganz anderes. Auf der Krim wollte das Volk nicht zur Ukraine gehören, sondern zu Russland. Die Änderung wurde ohne einen einzigen Schuss oder Blutstropfen vollzogen.

Als der gute Nikita Chruschtschow (stammte übrigens aus dem Ukrainischen) 1954 die Krim an die Ukraine verschenkte, war dies ohnehin Wurst, schließlich gab es damals nur den Sowjetmensch.
Einfach ein Stück Land zu verschenken halte ich eher für völkerrechtswidrig, wie der Wille des Volkes.

Das Wort Ukraine stammt aus dem polnischen und bedeutet am Rande liegend. Seit 1991 gibt es den Staat „Ukraine“ Seit Katharina der Großen (eine Deutsche übrigens) war die Krim russisch.
Wenn wir uns die Karten mit der Nato-Ost Erweiterung ansehen, dann habe ich vollstes Verständnis für Putin.

LG
Pepper



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 24.04.2018 um 21:15 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.04.2018 11:49 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

"am Rande liegend dem Freibeutertum ausgesetzt?"

antworten

RE: Hallo Inga, (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von Sergeant Pepper am: 24.04.2018 21:15 Uhr

Zitat:

das Völkerrecht ist auch nicht in Stein gemeißelt. So wie alle Gesetze auf dieser Welt. Gesetze ändern sich und haben oftmals Interpretationscharakter.


In Stein müssen die Gesetze auch nicht gemeißelt sein, um Recht zu setzen (was du schwarz auf weiß besitzt ... genügt, wenn das Gesetz formell- und materiellrechtlich ok ist).
Gesetze ändern sich auch nicht! Sie werden geändert! In Demokratien übernimmt das die Legislative!
Gesetze sind auch nicht auf Interpretation angelegt "um den Herrschenden Macht zu geben". Sie gelten für eine Vielzahl von Situationen. Das ist der Abstraktheit des Gesetzes geschuldet.

Staatszugehörigkeiten durch Minderheitsentscheide zu ändern ist nicht ganz unproblematisch. Sie völkerrechtlich zu rechtfertigen, weil sich die NATO durch ihre Präsenz im Baltikum vertragsbrüchig verhalten soll, halte ich für ebenso absurd.
Putin -wie ehemals Sowjetrussland auch- traue ich so viel wie einem Hund, dem man zwei Knochen mit den Worten hinwirft: Einer ist aber für morgen!
Und was den Diktator Sadat und seine Politik betrifft, sind wir uns hoffentlich einig: der Typ gehört vor den internationalen Strafgerichtshof und dann weggesperrt!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Ein Mensch am 25.04.2018 um 11:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.04.2018 13:01 Uhr

Mitglied: Ein Mensch

Beiträge: 423 - Registriert seit: 26.05.2016

 

 

 
 

sorry mal

antworten

RE: "am Rande liegend dem Freibeutertum ausgesetzt?" (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von Ein Mensch am: 25.04.2018 11:49 Uhr

wer ist Sadat und wo oder was ist Sowjetrussland?

Zur Sowjetzeit gab es kein Russland, sonst wäre Stalin Sowjetgeorgier. Lass das blos nicht die Georgier hören, die verehren ihren Stalin immer noch.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 25.04.2018 um 13:01 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.04.2018 14:45 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

kleine gedankliche Fehlleistung!

antworten

RE: sorry mal (Forum: Politik - Thema: Was ist wenn die Wahrheit stirbt? ) von Sergeant Pepper am: 25.04.2018 13:01 Uhr

meinte natürlich al-Assad, diesen Spitzbuben.
Sowjetrussland steht sprachgebräuchlich für die Union der sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR).

(mir ging es darum, ob die Hinweise, die Du oben gibst, eine militärische Annextion der Krim staats- und völkerrechtlich rechtfertigen sollen oder können)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Ein Mensch am 25.04.2018 um 14:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.04.2018 14:53 Uhr

Mitglied: Ein Mensch

Beiträge: 423 - Registriert seit: 26.05.2016

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 15. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK