Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Politik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Die Jamaika-Sondierung.

antworten

Nun haben wir es stundenlang im Fernsehen und auch im Internet
verfolgen können.
Ich glaube,Herr Steinmeier wird den einzeln Parteien klar machen,
wie kompliziert und aufwendig Neuwahlen oder eine Minderheits-
regierung wäre.
Der beste Weg ist,der FDP klar zu machen,die Sondierungsgespräche
fortzusetzen.
Ich bin kein Politiker,aber wäre das nicht der einzige richtige Weg ?
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 21.11.2017 um 09:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:4

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:20 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:30.11.2017 um 10:49 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Jamaika

antworten

RE: Die Jamaika-Sondierung. (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von Freizeitjogger am: 21.11.2017 09:02 Uhr

sehe ich genauso FJ

neuwahlen bringen nur geldverschwendung und kein neues ergebnis. minderheitenregierung wäre ne folter. (weil alle beschlüsse noch länger dauern)

was ich wirklich krank finde, ist daß es mittlerweile wohl ein trend ist, sich als politiker WÄHLEN zu lassen und dann aber auszusteigen.
mit der wahl des wählers bekommt man den auftrag zu regieren. also fresse halten und arbeiten !

- schulze/SPD
- die AFD idioten (petry etc)
- lindner/FDP

wenn ich eine der obigen gewählt hätte, käme ich mir jetzt total verarscht vor bei so einem debilen und arroganten verhalten der politiker.

mich würde echt mal interessieren ob sowas überhaupt legal ist. schliesslich haben die alle "das volk" nachweislich NICHT vertreten.

wenn ich jemand wähle, will ich auch dass die nach ALLEN MÖGLICHKEITEN regieren, damit meine stimme eine maximale auswirkung hat. und nicht nur gelangweilt in der opposition "mit surfen".

klar darf man mal wechseln.
aber stunden/wochen DIREKT NACH der wahl ??
pure verarschung derer wähler.

PS:
ich lass mich mal aufstellen - so ne ganz nette kuschelpartei.
und drei stunden nach dem ich vom volk gewählt wurde, trete ich dem IS bei.
geht ja - denn anscheinend ist alles erlaubt.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.11.2017 um 14:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.11.2017 17:31 Uhr

 

 

 
 

Jamaika

antworten

RE: Jamaika (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von ehemaligen Mitglied am: 21.11.2017 14:12 Uhr

na der IS beitreten würde ich nicht gerade.Meine Freiheit wäre mir dann schon lieber. Aber sonst stimme ich dir voll bei. Ich hoffe nur das Herr Steinmeier die Leute davon überzeugen kann, dass man nicht einfach so den Bettel hin schmeissen kann. Eine Neuwahl würde so mancher Partei noch mehr Stimmen bringen befürchte ich.
Das wären dann gerade die, welche wir absolut nicht haben wollen.
Diese sind jetzt schon viel zu stark vertreten.

 smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von dihar38sued am 21.11.2017 um 17:31 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: dihar38sued

Beiträge: 21 - Registriert seit: 19.12.2015

 

 

 
 

Jamaika Sondierungen...

antworten

RE: Die Jamaika-Sondierung. (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von Freizeitjogger am: 21.11.2017 09:02 Uhr











Nun dieser Witz ist jetzt fast überholt! Oder doch nicht?

Ich war zwar nicht dabei, doch das alles hinterläßt einen recht faden Beigeschmack.
Tagelange Sondierungen – doch ich hatte den Eindruck, daß die wirklichen, brennenden Probleme und Themen gar nicht dabei so zum Tragen kamen.
Modernisierung unseres Bildungssystems bis hin zur Digitalisierung, sozialer Wohnungsbau, auskömmliche Löhne und Renten, Steuern, ein Einwanderungsgesetz u.v.m
Man hat in den Medien stets nur von den Diskussionen hinsichtlich der Obergrenze, vom Flüchtlingsnachzug und dem Aus der Verbrennungsmotoren vernommen und hat sich dort tagelang in Zahlen verbissen.
(Wobei der schwammige Begriff „Flüchtlingsnachzug“ auch nicht näher erläutert wurde. Was soll denn das nun heißen? Wie wird denn der Begriff „Familie“ hier definiert?-hätte mich auch mal interessiert)
Ich kann den Herrn Lindner, obwohl ich kein FDP-Wähler bin, im gewissen Maße verstehen.
Nun, vielleicht überlegt er sich es noch einmal? Doch die Programme der Grünen und der FDP sind doch sehr, sehr weit auseinander. Und muß man sich auf Teufel komm raus zwingen, einen mittelmäßigen, faulen Kompromiss zu schließen? Was ist ehrlicher?
Nun wenn es mit Jamaika geklappt hätte, wären viele Positionen vertreten gewesen und ein reger politischer Meinungsaustausch wieder in Gang gekommen.
Am Ende zählt aber immer die Entscheidung.
…und, das die SPD in der Opposition bleiben will, finde ich ok. Schließlich ist sie dafür auch nicht gewählt worden. Die große Koalition hat zwar ganz gut funktioniert, doch die SPD ist zerrieben worden. Sie sollte sich erneuern und neu aufstellen. Ich fürchte mal, noch eine Große Koalition unter Führung von Frau Merkel und die SPD ist von der CDU , für die Wähler dann gar nicht mehr zu unterscheiden. Das wird sie wissen und wohl eher nicht einsteigen, denk ich mal.
Neuwahlen finde ich besser als eine instabile Minderheitsregierung.
Obwohl man natürlich nicht weiß, wie die Neuwahlen ausgehen werden. Doch ich denke nicht, daß es das gleiche Ergebnis ergibt. Der Wähler ist ja auch nicht blöd.
Wir müssen uns gedulden, es bleibt spannend.

VG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 21.11.2017 um 17:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.11.2017 17:47 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Jamaika

antworten

RE: Jamaika Sondierungen... (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von inga2000 am: 21.11.2017 17:32 Uhr

wenn man das jetziger "ergebnis" nicht versteht, wird man auch nicht wissen was neuwahlen bringen.

"Neu würfeln" tut man, wenn man echt keinen plan hat. oder eben ergebnisse nicht pro-aktiv akzeptieren will.

...

"Doch die Programme der Grünen und der FDP sind doch sehr, sehr weit auseinander. Und muß man sich auf Teufel komm raus zwingen, einen mittelmäßigen, faulen Kompromiss zu schließen? Was ist ehrlicher?"

fangt an zu denken, statt alles nachzuplappern.
keiner von der FDP weiss überhaupt WARUM man ausgestiegen ist.

die FDP war schon immer so schwarz wie die CDU/CSU. also kann die FDP locker koalieren. aber man findet immer schwachsinnige gründe wenn man sich profilieren will, gell

eine mögliche regierung zu verhindern nur weil es um 3 jahre früher oder später für irgendeinen ausstiegt geht ist einfach nur dumm und fahrlässig.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.11.2017 um 17:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 15:42 Uhr

 

 

 
 

Hallo Dihar und Lois !

antworten

RE: Jamaika (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von ehemaligen Mitglied am: 21.11.2017 17:47 Uhr

Dihar meint, Neuwahlen wären eine Steilvorlage für die AFD ?
Kann ich mir nicht vorstellen. Wie gesagt, der Wähler ist nicht dumm, zumindest glaube ich daran.
Für die Existenz dieser Partei gibt es ganz andere Gründe.

Deutschland ist ein reiches Land und leistet sich Armut, wo es sie nicht geben sollte. Siehe Niedriglohnkultur, befristete Arbeitsverträge, marode Schulen, kein sozialer Wohnungsbau u.v.m. Die Zahl der Obdachlosen steigt von Jahr zu Jahr (da gibt es Statistiken) und dabei gibt es unter Diesen auch Menschen die jeden Tag zur Arbeit gehen, sich von Ihren Einkünften aber keine Wohnung mehr leisten können.
Laut Armutsbericht und Reichtumsbericht hat Deutschland 8 Millionen Menschen die am Existenzminimum leben, trotz boomender Wirtschaft! Will sagen, daß das Problem der sozialen Gerechtigkeit wohl eine sehr große Rolle spielt.
Das alles ist sozialer Sprengstoff!

Ich stimme dem Lindner zu, daß die beste Lösung aus der Armutsfalle herauszukommen, hier eine gute Ausbildung ist, gute Kitas, gute Schulen, Unis ect.
Das ist wohl die wichtigste Aufgabe.
Die Jugendlichen ohne Ausbildung und Abschluss, sind die Sozialhilfeempfänger von Morgen und das ist auch so!

Es liest sich aberwitzig, wenn Schulabgänger in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben können sollen.
Und auch gute und mehr Integrationsprogramme von Flüchtlingen sind hier nötig. Denn so wie es in Syrien aussieht, wird so schnell kein anerkannter Asylbewerber dorthin zurückkehren können.
Wir haben echt viel zu tun.
Nur man muß das Problem, die Probleme die wir haben, auch erkennen und nicht meinen, es sei dies alles nur „Gefühlt!“
Erkenntnis ist die Voraussetzung zum Handeln.

Wie gesagt, ich bin kein FDP ler . Ihrer Steuerpolitik kann ich nix Gutes abgewinnen und auch die Mindestlöhne stehen dort nicht zur Debatte und die angedachten Steuersenkungen betreffen nur die Gutverdienenden. Da hat der kleine Mann nix davon. Sie vertritt ja auch ein anderes Klientel.

Wir werden sehen, was da noch so alles auf uns zukommt.
Hoffe aber keine Minderheitsregierung!
Wenn es nie zu ausreichenden Mehrheiten kommt und immer langwierige Kompromisse bei drängenden Fragen, gefunden werden müssen, kann das für Deutschland auch nicht so gut sein.

VG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 21.11.2017 um 19:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.11.2017 17:46 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Jamaika

antworten

RE: Hallo Dihar und Lois ! (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von inga2000 am: 21.11.2017 19:10 Uhr

gut daß es hier diese zeichenbegrenzung gibt :)

"Das alles ist sozialer Sprengstoff!"

so süüssss :)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.11.2017 um 19:28 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Minderheitsregierung ?

antworten

RE: Hallo Dihar und Lois ! (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von inga2000 am: 21.11.2017 19:10 Uhr

Es könnte folgende Strategie geben :
Die FDP will sich nicht unter der CDU/CSU verschleißen lassen.
Auch mit den Grünen geht es garnicht.
Wenn ich richtig informiert bin,hat die SPD schon einer
Minderheitregierung zugestimmt.
Und nun meinen Frage :
Würden dann sämtliche Ministerposten an die CDU/CSU fallen,
weil es keinen Koalitionsvertrag mit andern Parteien gäbe.
Für unsere Kanzlerin wäre das sehr unangenehm,weil sie bei
Beschlüssen im Bundestag die Zustimmung der SPD haben
müsste.
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 22.11.2017 um 17:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.11.2017 20:33 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Minderheitsregierung ?

antworten

RE: Minderheitsregierung ? (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von Freizeitjogger am: 22.11.2017 17:46 Uhr

Davon FJ, habe ich noch nichts gehört.
Zur Zeit beschuldigt Jeder Jeden und der schwarze Peter wird hin und her geschoben.
Eine Neuauflage der Groko ist für die SPD wohl genauso ein unkalkulierbares Risiko, wie Neuwahlen.
Wenn die SPD einsteigt ist sie wieder nur der kleine Partner.
CDU/CSU und Grüne geben die Richtung vor.
In dieser Zusammensetzung wird die SPD ihre eigenen Anliegen wieder nicht durchsetzen können. Sie würde dann wieder vom Wähler abgestraft und vielleicht bei nur 10 % landen. Die rechten und linken Ränder werden weiter erstarken…
Das könnte auch der Grund sein, das Linder das Handtuch geschmissen hat ? (Kubicki gestern bei Maischberger)

Allerdings habe ich auch heute gehört, dass einige Genossen mit dem Gedanken spielen, wieder in eine Groko zu gehen. Sie würden dann ja ihre Pöstchen behalten.
Außerdem steht ebenfalls zur Diskussion, daß die SPD bei einer Groko mitmachen will, doch nicht unter Führung von Frau Merkel.

Dazu das Neueste vom Stern heute:
„Er könnte dem Bundespräsidenten ja heimlich vorschlagen, dass sie es nur zwei Jahre lang machen: Merkel und Gabriel für Deutschland. Für die Verantwortung. Oder nennen Sie es "Patriotismus". Und dann: vorgezogene Neuwahlen im Frühjahr 2020. Frühjahr, Aufbruch, dem Morgenrot entgegen. Merkel geht in Altersteilzeit. Gabriel wird Kanzler.“

„Die junge Union Düsseldorf hat den sofortigen Rücktritt von Frau Merkel gefordert…“

„…und Merkel hat bekräftigt bei Neuwahlen wieder anzutreten….“

Und wie es im Fall einer Minderheitsregierung und den Pöstchen verteilen ist, weiß ich auch nicht.
Auf jeden Fall muß sich die MHRegierung ihre Mehrheiten immer im Parlament suchen. Die SPD, als zweitstärkste Kraft, müßte die Regierung tolerieren, sonst geht das auch nicht.
Eigentlich fast das Gleiche wie eine Groko, vielleicht nur ne Nummer kleiner.
Die regierende Partei könnte dem sogenannten „Tolerierenden Partner“ das natürlich mit besonderen Pöstchen schmackhaft machen, damit es mit dem „TOLERIEREN“ dann auch klappt.

Das alles ist z.Z. ein Chaos !
Wir müssen abwarten, morgen hat Schulz Termin beim Bundespräsidenten…

VG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 22.11.2017 um 20:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 10:15 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Jamaika und Co

antworten

RE: Minderheitsregierung ? (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von inga2000 am: 22.11.2017 20:33 Uhr

man sollte aufhören nur nachzuplappern. dann gibts auch kein chaos.
meine messlatte ist das was sie TUN, nicht was sie SAGEN.

schulz war früher alkoholiker und schulabbrecher.
die SPD ist schon lange ein schrotthaufen.
darum können sie nicht regieren.
darum wollen sie nicht regieren.
die wollen urlaub in der opposition. = MONEY FOR NOTHING
das ist deren ganze strategie.
alles andere statements der SPD sind ausreden wie von kleinen kindern. damit sie nicht ganz so scheisse dahstehen.

die FDP ist untragbar mit lindnern und kubicki.
deren motivation ist die gleiche wie bei der SPD.
genscher würde kotzen.

egal ob über mindertheit oder koalition - merkel wird weiterkanzlern - denn wir haben nix besseres.
man wird irgendeinen schönen namen finden für das was man dann wirklich macht. "groko-light" oder was auch immer.
RATE ich mal :)

im kern müssen in "sondierungen" konflike gelöst werden, die später (im bundestag etc) sowieso gelöst werden müssen (und umgesetzt) .

FDP/SPD sind halt nur viel zu langsam dazu - oder ganz unfähig.

PS: ich bin immer noch für "verhaften". der wähler wurde betrogen. aber das ist sicher bald vergessen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.11.2017 um 10:15 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 12:27 Uhr

 

 

 
 

Regierungsbildung...

antworten

RE: Jamaika und Co (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von ehemaligen Mitglied am: 23.11.2017 10:15 Uhr








Ich denke auch dass Du Recht behalten könntest, Lois . Könnte mir die „Groko light“ noch am ehesten vorstellen.

Doch ich kann auch der Vision vom Stern ein bisschen was abgewinnen.
Zwei Jahre gemeinsam und dann kommt Herr Gabriel… ?
Ehrgeizig ist er ja und hat als Außenminister einen guten Job gemacht und tut es noch.
Er wäre wohl auch der Einzige der z.Z. dazu vielleicht! in Frage käme.?
Frau Merkel ist nicht unbedingt alternativlos. Zumal man bedenken muß, dass es laufend innere Debatten zwischen CDU und CSU gibt und bei CSU ein ewiges Machtgerangel stattfindet.

Nun, in die Glaskugel können wir alle nicht schauen.  smylie 

VG Inga


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 23.11.2017 um 12:27 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 12:44 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

mehr politik

antworten

RE: Regierungsbildung... (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von inga2000 am: 23.11.2017 12:27 Uhr

ich mag Gabriel ansich. aber ich glaube der ist viel zu "zamgritten" von der eigenen partei. er will also auch nicht :)

PS: "groko-light" war genau das was du erwähnst...

wichtige eilmeldung:
https://www.koelner-abendblatt

(zum lindner-ruecktritt)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.11.2017 um 12:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 12:59 Uhr

 

 

 
 

Hohoho !

antworten

RE: mehr politik (Forum: Politik - Thema: Die Jamaika-Sondierung.) von ehemaligen Mitglied am: 23.11.2017 12:44 Uhr

Du nun wieder!
Das „Kölsche Abendblatt“ ist berühmt für Fake- News, bzw. Satire und Scherze.
Artikel ist aber Lustig. smylie 
Jetzt geh ich aber in den Garten…muß das schöne Wetter noch nutzen!
VG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 23.11.2017 um 12:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2017 13:16 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 22. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK