Sie befinden sich hier

in der Kategorie Das Leben und Menschen - zur Forumübersicht

im Forum Menschen - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Senioren in Thüringen !

antworten

Senioren in Thüringen !


31.05.2006


Ich hatte eine Woche in Thüringen Urlaub gemacht, und mich dabei mit dem Thema „Jung und Alt“ beschäftigt.
Meine Beobachtung dort in dieses Land hatte mich doch sehr überrascht:
Die Hilfsbereitschaft dort ist gegenüber den Jungen und Älteren Menschen ausgezeichnet, dies vermisse ich hier in Berlin! Auch das Verhalten ist dort ganz anders als hier. Es wird einem doch zügiger Geholfen, die Einwohner sind viel Hilfsbereiter und vor allen ist der Umgang untereinander viel Freundlicher als hier in Berlin.
Dazu eine kleine Geschichte:

Ich war Einkaufen, brauchte einen Einkaufswagen. Eine Dame, vielleicht über 80, sowie ich griffen gleichzeitig auf den selbigen Einkaufswagen zu. Ich wollte ihr den Vorrang lassen, doch die gute Frau sagte nur: „Nehmen Sie ihn zuerst, Sie sind doch schneller!“
Wir trafen uns dann anschließend wieder an der Kasse, doch diesmal bestand ich darauf dass Sie zuerst Bezahlen möchte, und ich half Ihr dann beim Einpacken. Auch die Jüngeren Leute sind hilfsbereiter und
Netter . Warum sind die Länder so verschieden? Liegt es vielleicht auch eine wenig an der Politik.

Warum werden die Senioren immer mehr eingeschrenk? Es fängt ja schon beim Geld an. Ob wohl die Senioren in ihren Leben sehr hart und schwer dafür gearbeitet haben, und ihre Rentenbeiträge immer Pünktlich eingezahlt haben, werden Sie Heute in der Regel dafür Bestrafft. Ein Beispiel: einer der damals 20 Jahre in einer Firma gearbeitet hat und seine Rentenbeiträge monatlich gezahlt hat, bekommt heute nur noch 500.00 €.
Diese soziale Entwicklung finde ich ungerecht!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 26.07.2006 um 09:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:8 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:23.01.2007 um 15:06 Uhr

 

 

 
 

Überlegung

antworten

RE: Senioren in Thüringen ! (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 26.07.2006 09:21 Uhr

Vielleicht liegt es daran dass die Menschen in anderen Regionen unter der Schnell-Lebigkeit unserer Zeit mehr leiden.Wir leben leider in einer Leistungsgesellschaft die dem Menschen eine Menge abverlangt.Wenn schon junge Familien unter diesem Zeitmangel leiden dass Kinder zu wenig Aufmerksamkeit erhalten,die Eltern häufig nicht wissen was ihre Kinder tun und mit wem weil der Druck perfekt zu funktionieren einfach zu groß ist - die Presse ist doch voller Schreckensmeldungen was passiert wenn Eltern überfordert sind - wie soll da noch Zeit für uns ältere bleiben?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 19.10.2006 um 16:32 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Hilfbereitschaft regional?

antworten

RE: Senioren in Thüringen ! (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 26.07.2006 09:21 Uhr

Also, das kann mir keiner weismachen, dass die Hilfe untereinander etwas mit Regionen oder Ländersitten zu tun hat.
Bei mir im Umfeld ist es selbstverständlich , dass sich die Menschen untereinander helfen.
Da spielt es keine Rolle, ob jemand alt oder jung ist.

Übrigens..lebe im Berliner Raum!


Pygmalion

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.10.2006 um 09:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.10.2006 10:24 Uhr

 

 

 
 

Senioren und jüngere

antworten

RE: Hilfbereitschaft regional? (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 27.10.2006 09:32 Uhr

Hi Pygmalion
Schön für dich daß deine Nachbarn alle so nett sind.
Aber es gibt riesige regionale Unterschiede.
Deshalb hatte ich auch die Idee der Seniorenbetreuung(siehe Forum Neulinge). das ist ja wenigstens eine Idee und ich steck nicht den Kopf in den Sand, weil ich auch schon über die 50 bin. und probiere Neues, so wie man immer im Leben einen neuen Anfang wagen kann. und übrigens....
Schau dich doch mal um in einem Wohnblock, wieviele Fenster mit traurigen Gesichtern von älteren Menschen besetzt sind, die sich sehnsüchtig Zuwendung wünschen.
Solltest du jedem selbst die Schuld geben, so ist das wohl sehr oberflächlich gedacht. Aber regional habe ich auch die Erfahrung gemacht, daß die Hilfsbereitschaft von Süd nach Nord in Deutschland ganz schön abnimmt.
Du lebst ja glücklicherweise in der Mitte.
Einen schönen Tag und freundliche Grüße
ein Schmetterling

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.10.2006 um 10:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.10.2006 12:26 Uhr

 

 

 
 

Gestaltung des Lebens im Alter

antworten

RE: Senioren und jüngere (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 27.10.2006 10:24 Uhr

Hallo,
ich findes es ganz wichtig, dass die heutigen und zukünftigen Senioren nicht auf Hilfe von außen warten sondern selbst aktiv werden. Es wird aufgrund der heutigen Alterspyramide letztendlich auch gar keine andere Möglichkeit übrig bleiben. Die Gegebenheiten durch das Internet und z. B. solcher Foren bieten die besten Möglichkeiten dazu, anstehende Probleme zu erkennen und vielleicht zunächst regional zu verändern. An den eigenen Bedürfnissen kann man ja zuerst erkennen, was man geändert haben möchte, z. Beispiel wie möchte ich im Alter wohnen, welche Kontaktmöglichkeiten ergeben sich in meinem Umfeld, wo finde ich Bekannte, mit denen ich meine Interessen ausleben kann, was passiert, wenn ich mal plötzlich krank werde usw.
Ein Anfang ist aber nicht so einfach in die Wege zu leiten.Hat jemand Ideen dazu?
Liebe Grüesse Christiane

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.10.2006 um 12:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.10.2006 15:06 Uhr

 

 

 
 

Alter ? wann beginnt das ?

antworten

RE: Gestaltung des Lebens im Alter (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 28.10.2006 12:26 Uhr

TEIL 1

Guten Tag Christiane,
da hast du viele Fragen aufgeworfen, die sich wohl jeder irgendwann mal stellt und wohl niemals so richtig beantworten kann.Muß man irgendwo einen Schnitt machen und sagen hier fängt das Alter der Senioren an ? bei 50 bei 60 oder 70 ??? Alles ist fließend.
Ich glaube auch nicht daß diese sogenannten New Ager der Wirklichkeit gerecht werden, manche wirken in ihrem Jugendlichkeitswahn nur noch komisch.Eigentlich ist die Rechnung einfach, zB das Geld, das der Mensch braucht !Wie sieht meine Rente mal aus ? ich muß noch ein wenig darauf warten ! Ich hab es schon mitgeteilt bekommen und.........ich komme aus den neuen Bundesländern , 2 Kinder und nie riesige Beträge verdient,und nun allein bin und arbeitslos geworden, wo soll da die Lebenslust herkommen, so wie gestern im Fernsehen bei dem ehemaligen Bürgermeister von Bremen, der sich nie , nach eigener Aussage ums Geld gekümmert hat und nun auch nicht drüber nachdenken muß.Also jetzt alles genießen kann, was geboten wird, auch mit 68 Jahren.
Für manchen normalen Alten ist es doch schon schwierig mit dem Bus in die nächste Stadt zu kommen, weil das Fahrgeld dann wieder an anderer Stelle fehlt.
Für die Lebenslust müßte man sein ganzes Leben vorsorgen,aber man kann niemals alle Eventualitäten, vorhersehen und was dann ?? Dem einen gelingt es mehr und dem anderen weniger.
Ich selbst zieh jetzt um, etwas raus aus dem Trubel und hoffe wenn es dann auch einmal so sein wird, falls ich Hilfe benötige,daß ich den Weg auch finde zur Lösung meiner Probleme.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.10.2006 um 15:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.10.2006 15:07 Uhr

 

 

 
 

TEIL 2

antworten

RE: Alter ? wann beginnt das ? (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 28.10.2006 15:06 Uhr

Heute ist nicht der richtige Tag dafür. Sonst vergeht mir auch die heutige Lebenslust.
Heute gilt es zu leben, gestern ist Vergangenheit und was morgen sein wird, steht im Buch der Weisheit und werde es noch erfahren. dann werd ich auch erst darüber grübeln dürfen. Das hat nichts mit Sorglosigkeit zu tun. Es muß nur alles zu seiner Zeit kommen. Vielleicht schaffe ich es auch noch, wie im Beitrag -Neulinge- vorgstellt einen Service für Leute 55+ aufzubauen. Das ist zur Entlastung gedacht,auch für die die etwas im Abseits leben, dadurch können sie Kontakt zum normalen Leben erhalte.. vielleich gibt es auch dazu noch Zuschriften ??
So das waren eigentlich keine Vorschläge, nur so Ideen..
denn den absolut richtigen Weg, gut durch die Jahre zu kommen, die nicht so gefallen, die weiß ich auch nicht.

Herzlichst grüßt ein Schmetterling

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.10.2006 um 15:07 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Alter

antworten

RE: Alter ? wann beginnt das ? (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 28.10.2006 15:06 Uhr

Hallo Schmetterling,
ich sehe einige aufgeworfene Fragen genau wie Du. Altern beginnt im Grunde genommen mit der Geburt. Aber ich meine so in etwa die Senioren (Jungsenioren) ab 50, die heute vielleicht noch bewußt ihr zukünftiges Leben mitgestalten können .Natürlich hängt viel davon ab, in welchen finanziellen Verhältnissen und gesundheitlicher Verfassung jemand lebt.
Wenn ich um meine Existenz bangen muß, habe ich wahrscheinlich nicht den Kopf, mir Gedanken über ein sorgloses oder schönes Altwerden zu machen. Aber ich glaube, dass Zufriedenheit im Alter nicht nur von finanziellen Dingen abhängig ist sondern dass man sich auch mit wenigen Mitteln einen schönen Tag machen kann.Wenn ich z. B. Fahrrad fahre, dann tut es ein Picknick (Butterbrot) genauso wie ein Besuch im Biergarten. Man muß nur die Dinge sehen können, die einem Spaß machen.
Es kann auch sinnvoll sein, sich für andere einzusetzen entweder als Ehrenamt oder gegen ein Entgelt und da es ja zukünftig wegen niedrigerer Renten vielen Leuten finanziell schlechter gehen wird, kann es doch nur sinnvoll sein, Überlegungen anzustellen, wie man die freie Zeit nutzen kann, sich vielleicht - wenn man noch kann - auch einzubringen, indem man mehr auf "gemeinsam" setzt. Damit wäre eigentlich allen geholfen. Irgendwie sitzen wir ja alle in einem Boot.Ich finde, man sollte auch die schlechter werdende Wirtschaftlage der "Alten" als Chance sehen, vielleicht im "miteinander" neue Wege zu gehen. Insgesamt will ich versuchen,die Veränderungen, die nun mal mit dem Älterwerden einhergehen, positiv zu sehen . Ich hoffe, dass es mir gelingt. Liebe Grüße Christiane

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.10.2006 um 16:19 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.10.2006 17:27 Uhr

 

 

 
 

Alter

antworten

RE: Alter (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 28.10.2006 16:19 Uhr

Hallo Christiane
Schön daß du nochmal geschrieben hast.Ja du hast recht, nicht alles ist von finanziellen Dingen abhängig und man muß sich beizeiten einstellen, daß die Zeiten anders werden. Aber.... das große ABER, ich hörte neulich ,daß in einem Dorf viele aus Altersgründen ihre mühsam erbauten Häuschen nicht mehr halten können. Es kommen zahlungskräftige aus...? , die kaufen auf und machen eine Ferienwohnung draus. Die "Alten" ziehen aus und in die sogenannte Platte. Die aus dem Osten kennen den Begriff sicher. .. und ich hab es auch gesehen, die Fenster wo die Alten rausschauen und rundum ist nichts wo hin oder was tun ...Das Geld reicht eben so fürs Überleben und die Enkel, wie immer, und sonst nichts mehr.
Man kann viele Varianten durchspielen, aber ein ganz wichtiges Kriterium sind doch die immer wieder neuen Gesetze, wo ich keinen Einfluß hab. Warum müssen immer die herhalten, die schon immer unter Limit lebten ? und stell dir vor mit 67 J. erst Rente, ich bin da nicht mehr betroffen, aber wer schafft das, erstmal kriegt der Alte keine Arbeit, dann muß er eher gehn mit Abschlägen. Da stimmt doch was nicht ? und ob es dann überhaupt noch ein Butterbrot sein wird ist auch fraglich. Die eine Seite ist eben die Philosophie über das Alter und die andere Seite ist die Wirklichkeit. und das gemeinsame Boot würde ich schnell verlassen. und mein eigenes zimmern. oder bootsbauen oder wie man da sagen mag :-)
Liebe Grüße allen 50 Plus
ein Schmetterling

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.10.2006 um 17:27 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

JAEIN

antworten

RE: Hilfbereitschaft regional? (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 27.10.2006 09:32 Uhr

Ja und Nein. Regionale Unterschiede gibt es schon, also zwischen Stadt und Land. Das ergibt sich schon daraus, das in der Stadt durch größrer Menschengruppen alles mehr Anonym ist. Dagegen auf dem Land, wo jeder, jeden kennt ist der Zusammenhalt etwas anders.

Aber ansonsten hat es m.E. mehr mit der Gesellschaftsordnung zu tun. Hier in der ehemaligen DDR war der Zusammenhalt sehr stark ausgeprägt (meine nicht den verordneten!). Im Betrieb, unter Kollegen, in Vereinen, im Wohngebiet, im Haus, auch in der Familie. Das ist aber seit der Wende total verloren gegangen. Es sind nur noch Restfragmente vorhanden, die Silbermond hier erlebte.

Auch hier hat sich inzwischen, mehr und mehr eine Gefühlskalte, Egoistische Ellenbogenmentalität etabliert.

Sitzplatz einer älteren Person im Verkehrsmittel anbieten, oder einer Dame die Tür aufhalten bzw. den Vortritt lassen sind eine andere Geschichte. Das hat weniger mit Regionen und eher mehr mit Bildung und sozialer Kompetenz zu tun.

Das jemand stirbt und Wochen oder gar Monate tot in der Wohnung ligt, kannte ich vor 1989 auch nur aus den Nachrichten aus dem Westen.

Tafeln, Suppenküchen, Obdachlose, Drogendealer und -konsumenten sind hier erst nach der Wende zum wirklichen Problem geworden.

Devi  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.01.2007 um 09:05 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.01.2007 15:06 Uhr

 

 

 
 

Zustimmung

antworten

RE: JAEIN (Forum: Menschen - Thema: Senioren in Thüringen !) von ehemaligen Mitglied am: 23.01.2007 09:05 Uhr

Ich bin auch aus der ehemaligen DDR, genau uas Magdeburg. Ich stimme dir vollkommen zu. Ich habe allerdings das große Glück eine nette Nachbarschaftund eine zusammenhaltende Familie zu haben. Außerdem wohnen wir am Stadtrand und da kennt man doch einige Leute. Über Hilfe und Höflichkeit unterwegs kann ich mich nicht beschweren, ich sitze nämlich im Rollstuhl. Außnahmen wird es immer geben.
Pittibubi

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.01.2007 um 15:06 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 24. Januar 2021