Sie befinden sich hier

in der Kategorie Das Leben und Menschen - zur Forumübersicht

im Forum Menschen - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen

antworten

Hallo liebe Ahano-Mitglieder!

Kennen Sie das, wenn man sich mit Freunden oder Bekannten unterhält, wie wenig man vor zwanzig, dreißig Jahren die Dinge erahnen konnte, die heute unser Leben bestimmen? Dann schmunzelt man manchmal darüber, wie ahnungslos man war. Man ärgert sich, wie viele Fragezeichen man im Kopf mit sich herum trug.

Und wie weit entfernt man sich von den Antworten glaubte. Im Rückblick kann das manchmal ein bisschen lustig sein. Andererseits aber durchaus auch tragisch, denn man erinnert sich an viele verwirrende Gefühle. Entscheidungen, die einen zu überfordern schienen, Umwege und Irrwege und so manche scheinbare Wahrheit, die einen zeitweise lähmte.

Hätte man doch damals schon gewusst, was man heute weiß – vielleicht hätte man dann weniger Bedenken gehabt? Weniger Ängste? Weniger Unsicherheiten und dafür ein bisschen mehr Vorfreude? Wenn Sie zu Ihrem jüngeren Selbst sprechen könnten, was würden Sie sagen? Über welche Weisheit verfügen Sie heute, die Sie damals nicht besaßen?

Stellen Sie sich vor, Sie hätten heute die Möglichkeit, einen Brief in die Vergangenheit an Ihr jüngeres Ich zu schreiben. Welche Ratschläge würden Sie sich mit auf den Weg geben? Was in Ihrem Leben würden Sie aus heutiger Sicht anders machen?

Worüber haben Sie sich in ihrer Jugend unnötig den Kopf zerbrochen und was haben Sie vielleicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen, weil im Alter noch genug Zeit dafür zu sein schien? Haben Sie Dinge falsch eingeschätzt und bereuen Sie nun? Oder würden Sie Ihr jüngeres Ich dafür loben, wie weitsichtig und vorausschauend es war?

Wir interessieren uns für Ihre ganz persönliche Geschichte! Im Rahmen einer Kampagne zum Thema Altersvorsorge suchen wir Menschen, die uns ihre Geschichte erzählen mögen – in Form eines Briefes, den Sie selbst schreiben würden.

Wenn Sie interessiert sind, sich auf eine spannende Weise mit Ihrer Vergangenheit auseinander zu setzen, dann melden Sie sich bei mir. Für Ihre Mitarbeit erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Form einer entsprechenden Vergütung.

Sie erreichen mich hier:

Franziska Baermann
E-Mail: Franziska.baermann@achtung.de
Telefon: +49 40 45 02 10-370

Ich bin gespannt auf Ihre Geschichte!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2016 um 08:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:4

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:7 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:03.11.2016 um 19:59 Uhr

 

 

 
 

Was genau ...

antworten

RE: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2016 08:52 Uhr

Zitat:

Im Rahmen einer Kampagne zum Thema Altersvorsorge




... bedeutet das, Franziska? Wohin soll der Weg gehen?

Angesichts der überbordenden Datensammelwut überall paart sich meine Neugier mit Skepsis, und ich würde schon gern etwas mehr lesen zu Ihrem Vorhaben. Kampagne? Klingt für mich erst mal nach Feldzug (ja, ich kenne auch die andere(n) Bedeutung(en) des Worts ;-) )

Ich habe auf Ihren Seiten gestöbert und war fast erschlagen von der Fülle an Informationen - jedenfalls zeigen Sie dort Gesicht ... freut mich!


Viele Grüße
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 02.11.2016 um 19:40 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2016 14:03 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7644 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Die Skepsis habe ich auch.

antworten

RE: Was genau ... (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von Carina48 am: 02.11.2016 19:40 Uhr

Ich habe mir deshalb die Domain angeschaut, die in Franziskas Mailadresse enthalten ist.

Wenn wir nicht sogar selbst belästigt werden, wird zumindest unsere Erfahrung benutzt werden, um jüngere Leute besser zu umwerben.
Ich habe trotzdem etwas angegeben, weil ich als Hobby-Verbraucherschützer auf so was zu reagieren weiß. ]:-)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.11.2016 um 20:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.11.2016 22:27 Uhr

 

 

 
 

Na ja

antworten

RE: Die Skepsis habe ich auch. (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von ehemaligen Mitglied am: 02.11.2016 20:58 Uhr

So weit würde ich nicht gehen, aber eine gewisse Skepsis kann ich nicht verhehlen, nachdem wir gerade wieder mit den WhatsApp/Facebook-, WOT und anderen Geschichten beglückt wurden.

Die Anfrage von Franziska ist mir auch zu allgemein gehalten; es wird nicht genau ausgeführt, was genau geplant ist, und wir sollen schon mal Geschichten übermitteln, von denen nicht klar ist, wie sie verwendet werden sollen.

(Übrigens: Ich hätte den Link nicht noch explizit hier eingesetzt, kunvivanto! Wer da wirklich genauer forschen will, hätte den auch so finden können.)

Abgesehen davon wüsste ich schon ein paar Dinge, die ich - mit dem Wissen von Heute - so nicht mehr machen würde ;-)

Gruß
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 02.11.2016 um 22:27 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7644 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Danke für dein Interesse!

antworten

RE: Was genau ... (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von Carina48 am: 02.11.2016 19:40 Uhr

Hallo Carina,

zunächst einmal vielen Dank für dein Interesse und deine Nachfragen: Meinen Agenturhintergrund hast Du ja schon recherchiert! Ich bin Kommunikationsberaterin und daher nicht an "Datensammlungen" interessiert :) Die Kampagne an der ich arbeite, soll die deutsche Gesellschaft für das Problem Altersarmut sensibilisieren. Einer der Hauptgründe für Altersarmut ist, dass jüngere Menschen ihre Bedürfnisse im Alter völlig fehleinschätzen.

Daher suche ich Menschen mit Lebenserfahrung, die sich mit ihrer Altersvorsorge ehrlich und offen auseinandersetzen und aus aktueller Sicht ihrem jüngeren Ich einen Brief schreiben würden. Die jüngeren Generationen sollen das drohende Problem kennen und dessen Dimension richtig einschätzen. Um entscheiden zu können, wie sie mit diesem Problem umgehen und ob und wie sie vorsorgen.

Hast Du Interesse, dass wir einmal telefonieren? Dann kann ich auch noch mehr über unser Projekt berichten und wie wir das Thema "Briefe" konkret angehen wollen, so dass es Menschen auch erreicht und unterstützt.

Ich bin unter 040 450 210 370 gern zu erreichen!
LG Franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.11.2016 um 14:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.11.2016 19:59 Uhr

 

 

 
 

Jein, Franziska

antworten

RE: Danke für dein Interesse! (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2016 14:03 Uhr

Zitat:

Daher suche ich Menschen mit Lebenserfahrung, die sich mit ihrer Altersvorsorge ehrlich und offen auseinandersetzen und aus aktueller Sicht ihrem jüngeren Ich einen Brief schreiben würden. Die jüngeren Generationen sollen das drohende Problem kennen und dessen Dimension richtig einschätzen. Um entscheiden zu können, wie sie mit diesem Problem umgehen und ob und wie sie vorsorgen.



Telefonieren? Vielleicht ...
Aber ich würde dennoch das eine oder andere noch öffentlich heraus arbeiten wollen, weil ich irgendwie wohl noch auf dem falschen Dampfer bin. Vielleicht ergibt sich ja auch noch eine Diskussion mit anderen Ahano-Mitgliedern, aus denen du "schöpfen" kannst.

Wenn es konkret - und einzig - um das Thema Altersvorsorge geht, würde, meiner Meinung nach, ein Brief an mein 20jähriges (oder älteres) Alter ego nix nützen für die heute 20-40jährigen, denke ich.

Wir sind zu einem großen Teil in den Nachkriegsjahren geboren und in den 50er und 60er Jahren noch zwischen Trümmergrundstücken aufgewachsen. Die damalige Aufbruchstimmung und die beruflichen Chancen, aber auch Widrigkeiten kann man nicht mehr auf die heutigen Bedingungen übertragen. Manches war schwieriger, manches leichter als heute ...

Eher könnte ich mir vorstellen, einen fiktiven Brief an meine 4 Kinder im Alter zwischen 46 und 35 Jahren zu schreiben und die Erfahrungen und Entwicklungen der letzten 30 Jahre mit einfließen zu lassen.
Die "Grundsteine" unserer Altervorsorge wurden in den 70er und 80er Jahren gelegt - in einer Zeit, als es weder Zeitverträge noch Minijobs und andere prekäre Arbeitsverhältnisse gab. Unsere damaligen "Säulen" wie Lebensversicherungen, gesetzliche Renten, Entgeltumwandlungen, Betriebsrenten/Einmalzahlungen (von denen der Gesetzgeber uns große Anteile für das "Krankenkassenmodernisierungsgesetz" wegnahm - fatal, wenn eine Hypothek damit abgelöst werden sollte und nicht mehr reichte) sind doch längst nicht mehr das Mittel der Wahl - das hätte ich doch 1970-1980 nicht wissen können! Was nützen Tipps in die Vergangenheit, wenn die Rahmenbedingungen völlig anders waren als sie heute sind?!

Abgesehen davon, dass ich nicht wieder so jung - und bereits schwanger - heiraten würde, schon gar nicht diesen Mann, ist es mir dennoch gelungen, eine einigermaßen passable Altersvorsorge aufzubauen, trotz Unterhaltsleistungen für studierende Kinder und finanzieller Belastungen für pflegebedürftige Eltern. Für mein Gefühl habe ich bereits eine Menge richtig gemacht.

Den Grundstein hat allerdings schon mein Großvater gelegt mit dem Erwerb und dem Vererben von Immobilienbesitz - er war aus Polen eingewanderter Tagelöhner, und es war ganz sicher nicht leicht für ihn. Aber davon habe ich irgendwann profitiert.

Ich hoffe, dass wir alle in der Familie auch ein bisschen von seinem Weitblick und seiner Umsicht geerbt haben!

Gruß
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.11.2016 um 19:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7644 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Hallo Franziska ...

antworten

RE: Danke für dein Interesse! (Forum: Menschen - Thema: Bedürfnisse im Alter richtig einschätzen) von ehemaligen Mitglied am: 03.11.2016 14:03 Uhr

... auch ich bin der Meinung, dass es sinnvoller ist hier im Forum noch mehr über Dein Projekt zu erfahren, um Dich besser zu verstehen!

Du hast Deine Anfrage an die Mitglieder von Ahano gestellt und nicht
persönlich an Carina, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

LG FrauHexe1900

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 03.11.2016 um 19:59 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10183 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2018 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 17. Dezember 2018

  

Ab dem 25.05.2018 sind die Normen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) anzuwenden. Deshalb haben wir unsere Regelungen zum Datenschutz gemäß den neuen Anforderungen aktualisiert. Diese können Sie in der Datenschutzerklärung einsehen.
Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Mehr erfahren OK