Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Sachen zum Lachen - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

gelöscht

antworten

gelöscht

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2006 um 14:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:3 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:30.04.2006 um 14:21 Uhr

 

 

 
 

Fünf Gebote für Senioren

antworten

RE: gelöscht (Forum: Sachen zum Lachen - Thema: gelöscht) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2006 14:09 Uhr

Das Erste Gebot

Ihr sollt nicht immer von Krankheiten reden!
Irgendwas plagt doch heut’ einen jeden.
Ein bisschen Rheuma, schlechtes Gehör,
verschlissene Knochen, das Gehen fällt schwer.
Der Kreislauf wird träger und schlechter das Sehen,
so wie einst kann man nicht mehr zum tanzen gehen.
Ja man ist alt, das Gedächtnis kriegt Sprünge,
es kommen noch mehr unangenehme Dinge.
Trotzdem ist das leben immer noch schön,
man muss nur die kleinen Dinge seh’n:
Wie die Schneeglöckchen so tapfer steh’n,
Kinder sich beim Spielen dreh’n.
Ostglocken heraus sich schieben,
die Sträucher sich schmücken mit neuen Trieben.
Und über allem lacht die Sonne.
Freunde, das leben ist doch eine Wonne!

Das Zweite Gebot

Ihr sollt mit Eurer Rente nicht sparen!
Ihr habt sie erschufftet in vielen Jahren.
Jetzt gönnt Euch noch etwas schönes vom Leben,
nicht alles sollt Ihr den Enkeln geben.
Ihr habt nach dem krieg mit Null angefangen,
so ist es den Jungen noch nie ergangen.
Und immer in’s gemachte Bett sich zu legen,
ist nicht unbedingt ein Segen.
Haut mal auf die Pauke, macht es Euch schön,
wer weiß, wie die nächsten tage ausseh’n.
doch noch lacht über allem die sonne.
Freunde, das leben ist eine Wonne!

Das Dritte Gebot

Ihr sollt euch noch in der Welt umseh’n,
nicht nur in den hiesigen Stadtgarten geh’n.
Fahrt in’s Gebirge oder auch an die See.
Gönnt euch die sonne, das Wasser, den Schnee.
Es treibt Euch niemand, jetzt habt ihr Zeit,
die Welt ist so schön und herrlich weit.
Auch in’s Ausland zu fahren, ist kein Problem
mit Bus oder Bahn reist es sich bequem.
Man besichtigt dabei mache tolle Stadt
Und genießt, was das Hotel zu bieten hat.
Dann erfreut jeden wieder die heimische Sonne,
Freunde, das leben ist doch eine Wonne!

Das Vierte Gebot

Ihr sollt auch niemals resignieren,
lasst vom Gerede der Leute Euch nicht irritieren.
Seid Ihr noch zusammen, ein altes Paar,
seid dankbar dafür, es ist wunderbar.
Einsamkeit kann oft schrecklich sein,
sucht die Gesellschaft, bleibt nicht allein.
Zusammen leben, zusammen reisen,
zusammen ausgeh’n, zusammen toll speisen.
Gebt Wärme, genießt Gemütlichkeit,
vor allem auch die Zärtlichkeit.
Es gibt nichts Schöneres unter der Sonne.
Freunde, das leben ist doch eine Wonne!

Das fünfte Gebot

Eure Hände sollt nicht in den Schoß Ihr legen, ihr sollt so Ihr könnt, Geist und Glieder bewegen.
Geht Schwimmen und Wandern, macht Gymnastik und Tanz,
dann bleibt Ihr fit und es gibt Euch Glanz.
Und trainiert den Verstand:
Interessiert Euch für alles Neue im Land.
Die Welt dreht sich schneller als je zuvor,
bei Diskussionen spitzt das Ohr,
sprecht mit den Jungen, so lernt Ihr dazu,
denn der Geist braucht Bewegung und nicht
die Ruh.

So steht Ihr noch lange und frisch in der Sonne,

FREUNDE, DAS LEBEN IST DOCH EINE WONNE!

(von gabriele39)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2006 um 14:15 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Der Stuhl

antworten

RE: gelöscht (Forum: Sachen zum Lachen - Thema: gelöscht) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2006 14:09 Uhr

Neulich war ich wirklich krank, saß krumm auf meiner Ofenbank.

war schlapp und matt, kein Appetit, es schmeckt mir das Essen nicht.

Ich schleppte mich zum Doktor raus, der schreibt mir bestimmt was auf,

„Was fehlt Ihnen gute Frau? Beschreiben sie’s mir genau.“

„Ach Herr Doktor, wie soll ich es sagen, ich muss über alles klagen.

Am schlimmsten ist es mit meinem Bauch, es drückt der Magen, der Darm, der zwickt auch.“

Der Doktor sagt, „Das ist das Gewuhl, da brauch ich morgen Ihren Stuhl.

Den muss ich haben, kann dann erst sagen, was nicht stimmt in Ihrem Magen.“

Ich trab nach Hause – denk vor mich hin, was bringst du nur für einen Stuhl dahin?

Bei einem fehlt die Farbe u. das Kissen, beim anderen ist der Stoff arg verschliessen.

Damit durchs Dorf, was denken da die Leut! Ganz vornehme Stühle hamse heut.

Ich werde mir einen Stuhl beim Nachbarn besorgen, der hat ganz Neue, weg waren die Sorgen.

Am nächsten Morgen so gegen acht, hab ich mich mit dem Stuhl vom Nachbarn auf den Weg gemacht.

Der Doktor guckt, als wär ich nicht ganz dicht;

„Ihren Stuhl braucht ich! Verstehn Sie nicht?“



Ich denke, jetzt hast du dich blamiert, der merkt doch so was gleich, studiert ist studiert.

So’n Stuhl in unserem Haus, das schließt der Doktor völlig aus?

Bin dann mit unserem Alten, zu dem Doktor rauf.

Der Doktor reißt die Augen auf und kreischt, jetzt red’ ich deutsch mit dir.

Ich denk’ der schlägt mit auf die Backe, als schreit: „Ich brauche Deine Kacke!“

Hätt’ es das denn nicht gleich sagen können, lässt mich zweimal mit dem Stuhl her rennen. „Morgen, Herr Doktor, mache ich es richtig.“

„Nicht Morgen,“ sagt er, „wenn sie in drei Wochen wieder kommen wollen,

Ich muss mich erst von Ihnen erholen.“

„Gut, Herr Doktor, das sehe ich ein, ich bring das Zeug in drei Wochen rein.“

Die drei wochen waren um, ich raffte mich auf. „Vater,“ sagte ich, „heute gehst du mit zum Doktor rauf. Es ist mir zuviel, pack mal mit an, ich trage die Eimer Du die Wann’.“

(von gabriele39)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2006 um 14:19 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Wandel der Zeit!

antworten

RE: gelöscht (Forum: Sachen zum Lachen - Thema: gelöscht) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2006 14:09 Uhr

Auf Urlaubsreisen war ich einst bedacht stehts einzupacken, was mich glücklich macht.

Ein Lippenstift, den Lidschatten, die Puderdose und Düfte, nach Lavendel und Rose.

Auch Cremetöpfchen für Tag und für die Nacht, ganz einfach , alles was mich glücklich macht.

Dazu die Kleider, luftig leicht und bunt, tief ausgeschnitten, einmal spitz, mal rund und seidene Hemden für die Nacht.

Ganz einfach , alles was mich glücklich macht. Heut sieht mein Kofferinhalt anders aus.

Die Schönheitsmittel lasse ich jetzt zu Hause. (nicht alle)

Nicht Brauenstift und Puderdose, nein eine warme Unterhose, Arthrosensalbe, und ein Schnäpschen pack ich jetzt in den Koffer ein und Kniewärmer für den Tag und für die Nacht, ganz einfach , alles was mich glücklich macht.

Dazu Tabletten, Tröpfchen, Rheumamittel und gegen Kälte, warme Kittel, ganz einfach, alles was mich glücklich macht.

Auch warme Strümpfe , die Wärmflasche mit zwei Beinen für’s Bett bei Nacht, ganz einfach , alles was mich glücklich macht.

So hab’ in den letzten Lebensjahren, ich einen Wandel nun erfahren, doch heut’ noch - bin ich stets bedacht, nur das einzupacken,

WAS MICH GLÜCKLICH MACHT!

Ich hoffe ja ganz so schlimm wie (siehe oben) wird es noch nicht sein.

Alles Liebe

(von gabriele39)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2006 um 14:21 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 23. Juni 2021