Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Philosophieren und Polemisieren - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Das tägliche Sein

antworten

Die in den westlichen Ländern herrschende Wirtschaftsform ist der Kapitalismus. Das ist so gewollt, wird gut geheißen und von den meisten Menschen auch unwidersprochen so gelebt.
Das Eigenartige dabei ist der Umstand, dass kaum jemand den Begriff des Kapitalisten definieren kann und auch in den Schulen um diesen Begriff ein Bogen gemacht wird. Denn eine ehrliche und treffende Definition bietet viel Angriffsfläche, was nicht gewollt ist.

Wer macht mit das Wort "Kapitalist" zu definieren bzw. zu interpretieren?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2016 um 02:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:8 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:06.01.2016 um 09:48 Uhr

 

 

 
 

Auf diese Diskussion

antworten

RE: Das tägliche Sein (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 02:49 Uhr

freue ich mich und hoffe auf rege Teilnahme.

Von mir eine kurze und eine Negativauslegung:

Wertsteigerung - Gewinnorientierung - bis hin zur Profitgier.

LG von der Finanzkrise geprägten Salzburgerin

Volata  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2016 um 08:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.01.2016 13:04 Uhr

 

 

 
 

Was ist ein Kapitalist?

antworten

RE: Das tägliche Sein (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 02:49 Uhr



Reicher Mann und armer Mann standen da und sah´n sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.

Bertold Brecht


Das ist mein Beitrag zur Einstimmung.

Gruß
Novellist

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Novellist am 05.01.2016 um 12:05 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Novellist

Beiträge: 272 - Registriert seit: 05.05.2015

 

 

 
 

Guter Ansatz

antworten

RE: Auf diese Diskussion (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 08:36 Uhr

Gewinnorientierung ist normal, um bestehen zu können. Wertsteigerung erfolgt (sollte zumindest) durch wen? Bestimmt nicht durch den Kapitalisten.
Profitgier, Gier ist ja was Negatives, zeichnet objektiv keinen Kapitalisten aus, sondern ist mehr ein Persönlichkeitsmerkmal, was man hat oder eben nicht.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2016 um 13:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.01.2016 15:10 Uhr

 

 

 
 

Eine interessante Frage!

antworten

RE: Das tägliche Sein (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 02:49 Uhr

In der Soziologie werden recht viele Sichtweisen des Kapitalismus aufgezeigt. Es kommt – wie meistens – auf die Blickrichtung an.

Es ist schon so, was der «Brecht-Spruch» – den Novellist zitiert –aussagt:
Die Ungleichheit ist das Merkmal des Kapitalismus.

Vielleicht umschreibt der Satz vom griechischen Philosophen Epikur (um 340 v.Chr.) auch noch gut die kapitalistische Denkweise:

«Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.»

Es grüsst
frederik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2016 um 15:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.01.2016 15:14 Uhr

 

 

 
 

Hallo!

antworten

RE: Guter Ansatz (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 13:04 Uhr

Nun, als nur Gierig, würde ich den Kapitalisten auch nicht beschreiben und verteufeln wollen.
Ich würde den Begriff des Kapitalisten so definieren.
Er ist der Besitzer von Privatvermögen, also Kapital, womit er Produktionsmittel kaufen kann.
(Maschinen, Geräte, Gebäude, Fabriken, Betriebe, Handelsbetriebe und Einrichtungen u.a.)
Er ist Eigner, Besitzer dieser Produktionsmittel.
Mit diesem Eigentum an PM beschäftigt er Arbeitskräfte gegen Lohn, die für ihn sein Kapital durch ihre Arbeitsleistungen mehren.
Der Gewinn der dabei entsteht, nach Abzug aller Produktionskosten und Betriebskosten, (Lohn, Energie, Wasser, Steuern, Versicherungen u.a.) gehört allein ihm, dem Kapitalbesitzer, dem Kapitalisten.

Wie er diesen erzielten Gewinn nach Steuern nutzt, ist seine Privatsache.

Er kann neu investieren, ihn auf der Bank anlegen oder auch verjuxen. Er gehört ihm.
Aus all diesen Gründen wird also der Kapitalist, der Kapitaleigner, stets auf Gewinnmaximierung Wert legen, um sein Vermögen zu mehren.

Die Arbeitnehmer schaffen die Werte und Wertsteigerung.

Allerdings trägt der Kapitalist auch das Risiko!

Wenn er schlecht wirtschaftet , schlecht am Markt agiert oder sich „verzockt“ , kann er sein Kapital verlieren und pleite gehen und die Arbeitskräfte verlieren ihre Arbeit.

Aus die Maus

LG Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 05.01.2016 um 15:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.01.2016 09:48 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 475 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Definition

antworten

RE: Eine interessante Frage! (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 15:03 Uhr

Ein Kapitalist ist eine Person die über nennenswerte finanzielle oder auch Produktionsmittel = Kapital, verfügt.

Jetzt zufrieden Altmeister - lach

Volata

(Und die Gier ist und bleibt a Luada, sagt man bei uns - ggg)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.01.2016 um 15:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.01.2016 16:44 Uhr

 

 

 
 

Servus in die Runde

antworten

RE: Definition (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von ehemaligen Mitglied am: 05.01.2016 15:14 Uhr

Ohne historische Ausflüge zu Adam Smith oder Karl Marx würde ich Kapitalismus als die ungezügelte Macht des Geldes in einem Wirtschaftssystem bezeichnen.
Im Gegensatz zur sozialen Marktwirtschaft spricht man heute eher von neoliberaler Marktwirtschaft. Seit der Bankenkrise 2008 (Verluste sozialisieren, Gewinne privatisieren) ist die Tendenz unseres Wirtschaftssystems etwas vom sozialen Image abgewichen.
Aber was solls, bevor i my ufregg isch mrs lieber egal.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 05.01.2016 um 16:44 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1658 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Inga hat es drauf

antworten

RE: Hallo! (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Das tägliche Sein) von inga2000 am: 05.01.2016 15:10 Uhr

Angelehnt an K:M. versuche ich mal einen Zusammenfassung:

Ein Kapitalist ist der Besitzer und/oder Eigentümer der Produktionsmittel (Grund und Boden, Maschinen, u.a.) bzw. des Finanzkapitals, der andere für sich arbeiten und damit den Mehrwert erbringen lässt, den sich der Kapitalist dann einsteckt. Was er damit dann tut ist zur Kennzeichnung eines Kapitalisten unerheblich. Das gilt für die gesamte Wirtschaft.
So könnte man m.E. die objektiven Merkmals des Kapitalisten definieren.
Subjektive Merkmale, wie gierig, gut oder böse haben dabei keinen Einfluss auf die objektive Beschreibung.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.01.2016 um 09:48 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 17. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK