Sie befinden sich hier

in der Kategorie Unterhaltung - zur Forumübersicht

im Forum Philosophieren und Polemisieren - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Raffgier?

antworten

Heute las ich, dass ein Spitzenfussballspieler Steuergelder in Millionenhöhe veruntreut hat. Obwohl sein Jahresgehalt sich etwa auf 20 Mio. Euro belaufen soll. – –
Ferner sind die FIFA-Affären momentan in aller Munde, wo riesige Bestechungsgelder geflossen zu sein scheinen – –
Dazu gesellen sich auf der gesamten Welt zig und aber zig weitere geflossene Korruptionsgelder!
Und nicht zu vergessen die hochdotierten «Sesselkleber», die nicht loslassen können, in den Vorständen, Aufsichtsräten usw. Alle garnieren und garnieren – –

Ich frage mich, was treibt diese Menschen zu dieser masslosen Gier? Dieser Raffgier? Ist der Mensch von Natur aus so geprägt und auf «Haben» programmiert? So, wie ein Kleinkind im Laufgitter, das auch haben will, was das Brüderlein im Moment hat, und tobt und brüllt – –
Ich will auch – ich will auch!
Über die Millionen von Menschen, die am oder unter dem Existenzminimum leben, möchte ich an dieser Stelle gar nicht erst reden, von den Millionen Hungernden auch nicht! Das gehört in einem anderen Forenteil.

Aber was treibt Menschen zu dieser grandiosen «Raffgier»? Ich selbst gönne jedem ein gutes Auskommen, von dem er leben kann, sein Häuschen, sein Auto, seine finanziellen Rücklagen.
Aber was will einer mit mehreren zig Millionen, Milliarden???
Ökonomisch ein vollständiger Blödsinn!!
Geht es um Macht? Will man sich abheben oder was sonst noch? Oder doch um die eigene Urangst?
Dass man Geld schliesslich nicht essen kann, daran denkt vermutlich niemand!

Neulich sprach ich so zu einem Kollegen.
Der Kollege meinte, ja – das sagst DU!!!
Ja, sagte ich, das sage ICH!

Und was sagen die Forenteilnehmer dazu?

Es grüsst euch
frederik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 07.06.2015 um 21:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:9 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:10.06.2015 um 21:40 Uhr

 

 

 
 

Ja,genauso ist es !

antworten

RE: Raffgier? (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 07.06.2015 21:37 Uhr

Der menschliche Charakter hat sich seit Urzeiten bis heute nicht
geändert.
Der einzigste Unterschied gegenüber früheren Zeiten ist wohl,dass sich
die Geldsummen erhöht haben.
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 08.06.2015 um 10:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.06.2015 17:41 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Hören und lesen wir nicht täglich

antworten

RE: Ja,genauso ist es ! (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von Freizeitjogger am: 08.06.2015 10:45 Uhr


....Wir brauchen Wachstum.... Ist es Raffgier, wenn Menschen diesen Slogan in die Tat umsetzen? Und für ihre Arbeit entlohnt werden?

Die essentielle Frage ist doch,...."Wieviel ist genug?"

Gruss
Mulle

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.06.2015 um 17:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.06.2015 19:28 Uhr

 

 

 
 

Geld stinkt nicht

antworten

RE: Raffgier? (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 07.06.2015 21:37 Uhr

Denke doch einmal weiter. Es sind noch einige die Millionen scheffeln ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben. Du weist selbst welche feine Damen und Herren betrügen um noch mehr Geld einsammeln zu können es ist eine gewissenlose Bande die auch kleine Leute um ihr gespartes bringen. Denk doch mal an den letzten Finanzskandal als diverse Banken mit unseren Steuergeldern gerettet werden mussten. Denk an die Banker die ihre Prämien einsammeln. Wir kleinen Leute haben keine Vorstellung was noch so alles im Finanzsektor ab geht es wird gelogen und betrogen das sich die Balken biegen und keiner hat die Macht diese Leute zu stoppen.
Es Grüßt robertrobert

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.06.2015 um 17:56 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ich maße mir nicht an,

antworten

RE: Hören und lesen wir nicht täglich (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 09.06.2015 17:41 Uhr

die Komplexität des globalisierten Geldkapitalismus zu verstehen.
Aber mir ist bewusst, dass das System, wie alle anderen davor, nur durch Wachstum funktioniert. Produktion, Konsumtion, Annexion und Ausbeutung. Das führt früher oder später zu Dekadenz und sonstigem Verfall.
Das kennen wir aus der Geschichte der Hochkulturen vor uns.
Dabei ist das Tempo der der technischen Innovation und der Ausverkauf der Ressourcen für die Energieumwandlung ein darin eingebettetes Problem. Die uns durch die Evolution gegebene Intelligenz wird uns in die Selbstvernichtung führen.
Wer sind wir denn, die es wagen in die Gesetze der Natur einzugreifen?

priamos

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von priamos36 am 09.06.2015 um 19:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: priamos36

Beiträge: 137 - Registriert seit: 11.11.2011

 

 

 
 

Wachstum!?

antworten

RE: Hören und lesen wir nicht täglich (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 09.06.2015 17:41 Uhr

Selbstverständlich brauchen wir Wachstum. Die Frage: Wie wird das erreicht? Das meiste Wachstum erfolgt durch die Mittelschicht. Durch den Konsum. Um diese Mittelschicht muss Sorge getragen werden. Und wenn diese einmal verarmen sollte dann, ja dann ist Feierabend. Beispiele auf der Welt gibt es genug.


Viele Grüsse
frederik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.06.2015 um 19:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.06.2015 00:23 Uhr

 

 

 
 

dauerhaftes Wachstum

antworten

RE: Wachstum!? (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 09.06.2015 19:28 Uhr

ist weder physisch noch sozial möglich. In 20 Jahren gibt es auf dieser Erde 10 Milliarden Menschen. Bekanntlich benötigt Produktion Rohstoffe und Energie, wir haben jedoch nur eine Erde zur Verfügung.
Derzeit basiert unser Wohlstand auf Verlegung der Kosten auf kommende Generationen. Atomstrom ist billig, aber die Stilllegung und Entsorgung der Kraftwerke sind Posten, die wir noch nicht bezahlt haben. Überall auf der Welt steht Atommüll in Zwischenlager.

In 25 Jahren wird die Arktis wohl eisfrei sein. Gletscherschmelze in der Antarktis und Grönland werden den Meeresspiegel um etliche Meter ansteigen lassen.

Unser Geldsystem ist eine Luftblase mit dem Zahlen von einem Computer auf den anderen übertragen werden und basiert nur auf unserem Glauben. Das meiste Geld wird durch Zinsen und Zinseszinsen erzeugt, ein Wachstum ohne jeglichen Gegenwert.
Lehman Brothers war nur ein Hüsteln, im Gegensatz was uns bevor steht.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 10.06.2015 um 00:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.06.2015 16:44 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Warum Wachstum?

antworten

RE: dauerhaftes Wachstum (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von Sergeant Pepper am: 10.06.2015 00:23 Uhr

Hallo Pepper
Ohne Wachstum scheint die Wirtschaft nicht zu funktionieren. Ich sage scheint. Schon ein Null-Wachstum – was mir im Prinzip theoretisch am liebsten wäre – klappt anscheinend nicht!
Ich habe mich selbst oft gefragt, warum eigentlich nicht? Weil die Bevölkerung zunimmt? Ich bin da noch immer nicht ganz überzeugt. Tatsächlich wird schon rationalisiert, wenn es heisst, das Wachstum beträgt im nächsten Quartal nur noch 0,2 Prozent. Schon werden Leute abgebaut. Arbeitsplätze ausgelagert. Die Drohkeule geschwungen. Wird da schnell mal Angst gemacht, nur um Angst zu erzeugen?
So als Vorbeugung – passt auf ihr – sonst...!

Da hast du Recht Pepper, auf Länge kann so ein Wachstum nicht funktionieren. Vor allem ökologisch nicht. Unmöglich.
Es sei denn, man erfände eine vollkommene neue Art von Wachstum. Aber Wachstum auf was? Radikales Umdenken? Zurück zur Natur?
Im Endeffekt schaut jedermann nur auf seine Interessen. Und die grössten Interessen des angetönten Wachstums liegen bei der Hochfinanz.
Und – NIEMAND will auf irgendetwas verzichten! (Leider)

Es grüsst
frederik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.06.2015 um 16:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.06.2015 20:16 Uhr

 

 

 
 

eine Lösung

antworten

RE: Warum Wachstum? (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von ehemaligen Mitglied am: 10.06.2015 16:44 Uhr

für Wachstum hätte ich noch:

https://www.youtube.com/watch?

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 10.06.2015 um 20:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.06.2015 21:40 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1660 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Mal ne Idee...! – ...doch dann stellt man fest:

antworten

RE: eine Lösung (Forum: Philosophieren und Polemisieren - Thema: Raffgier?) von Sergeant Pepper am: 10.06.2015 20:16 Uhr

In der Staatswirtschaft –
wie man erfahren hat –
wurden auch nicht alle satt.

Und das freie Wirtschaftsspiel,
bringt den meisten wenig –
und nur manchen viel.

Doch man könnte – je nachdem –
eigentlich ändern ein System!!! –

Nur schade, wenn man dann vergisst,
dass noch der Mensch
zu ändern ist!

frederik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.06.2015 um 21:40 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 15. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK