Sie befinden sich hier

in der Kategorie Leihoma - Tipps und Erfahrungen - zur Forumübersicht

im Forum Leihoma - Erfahrungen und Tipps - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Jahr, warum...?

antworten

Alle wollt nur eine billige Hife. Weil ihr nicht mehr den Kindern zurecht kommmt.

Schade dafür sollen Omas`s dasein!!!

Die Leih- Omas

Brigitte_53

P.S. Habe die Erfahung gemacht, und bin dann in den H.... gereten worden.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.11.2006 um 21:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:8 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:08.12.2007 um 08:08 Uhr

 

 

 
 

nicht immer nur Ausnutzerei !

antworten

RE: Jahr, warum...? (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 21.11.2006 21:11 Uhr

Es gibt auch ehrliche Leute  smylie  , die keine billige Hilfe brauchen , ich komme sehr gut mit meinen Kindern klar , und wünschen uns nichts sehnlicher eine knuddelomi, unsere ist leider gestorben und haben keinen festen halt mehr , keinen den man fragen kann was man früher gegen Fieber gemacht hat, keinen den man fragen kann wieviel Kümmel in einem Eintopf kommt - ich bin erschüttert,denn nicht alle suchen eine *billige * Hauskraft.Bitte nicht alle über einen Kamm scheren ... Wenn man gar keinen mehr hat - klammert man sich an einem Strohhalm und Familie ist mehr wert wie ein eigener Mann zum Beispiel .LG Dani

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.11.2006 um 16:40 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.11.2006 23:10 Uhr

 

 

 
 

Verallgemeinerungen - gefährlich!

antworten

RE: Jahr, warum...? (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 21.11.2006 21:11 Uhr

jede Verallgemeinerung ist gefährlich! selbst diese hier!
 smylie 
Also,
billige Hilfe, Ausnutzerei! sehe ich nicht so!
Ob man Leiblich oder nur geliehen, spielt da auch keine Rolle.
 smylie 
Auch in Verwandschaftlichen Eltern - Kinder - Enkel - Beziehungen kommt so etwas vor.

Nicht jede Ehe, nicht jede Beziehung hält ein Leben lang.
So ist das dann auch mit "geliehenen" Beziehungen.

Grundsätzlich gehören dazu auch mindestens zwei! Einer nutzt aus - der andere lässt sich ausnutzen.
 smylie 
Ich lasse mich auch ausnutzen, helfe hier und da, mache dies und das. Natürlich muß ich meine Grenzen kennen. Und wenn ich etwas nicht kann oder es mir über den Kopf wächst muß ich eine Lösung suchen. Diese Lösung heißt: Kommunikation!
 smylie 
Andererseits habe ich als Leiho... auch einen Nutzen, Kinder sind nicht nur Nervig und anstrengend. NEIN, Kinder sind auch eine Bereicherung.
Und die Erwachsenen Familienmitglieder stehen mir ja auch zur Verfügung und sei es "nur" für ein Gespräch. Sie vertreiben auch die Einsamkeit. Da stimme ich Dani dreihundert Prozent zu;
Familie ist ein sehr, sehr hoher Wert. UNBEZAHLBAR! Das nutze ich doch AUCH.
Devil  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.11.2006 um 10:01 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.02.2007 18:30 Uhr

 

 

 
 

nicht immer nur Ausnutzerei !

antworten

RE: nicht immer nur Ausnutzerei ! (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 23.11.2006 16:40 Uhr

Ich geb mal Devil mal *fett* recht... LG Dani :-)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.11.2006 um 23:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.12.2006 08:28 Uhr

 

 

 
 

Leih-Omis

antworten

RE: nicht immer nur Ausnutzerei ! (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 30.11.2006 23:10 Uhr

schon lange verfolge ich dieses Thema mit grossem Interesse. Ich selber habe 6 Enkelkinder im Alter von
10-18 Jahren. Leider wohnen sie alle im tiefsten Süden Deutschlands und ich sehe sie höchstens einmal im Jahr,oder dier grösseren kommen schonmal in den Ferien zu uns.
Hier in unserer Region (Münsterland) scheint man den Begriff "Leih-Oma" noch nicht zu kennen, denn ich habe hier noch niemals gehört oder gelesen, dass eine Familie eine Leih-Oma braucht.
Ich stelle es mir wunderbar vor, mit Kindern etwas zu unternehmen, zu spielen, im Schnee herumzutollen, mit ihnen auch die Hausaufgaben zu machen; ja ich würde so etwas gerne tun; und ich lasse mich auch nur so lange ausnutzen, wie es mir mein Selbstwertgefühl gestattet.
Nicht alles ist mit Geld zu bezahlen.
Liebe Grüsse

Thalia smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.12.2006 um 08:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.12.2006 11:06 Uhr

 

 

 
 

Hallo Thalia

antworten

RE: Leih-Omis (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 01.12.2006 08:28 Uhr

Schau doch einmal hier auf dem Portal unter Leihoma - Leihomabörse.

Gebe dort den Ortsnamen München ein und als Land Deutschland und den Umkreis von 20 km.

Im nächsten Schritt wirst Du nach einer Postleitzahl gefragt. Da kannst Du mal irgendeine oder auch Deine auswählen.

Dann werde vier Familien ausgegeben, die eine Leihoma suchen.

Dort kannst Du ja mal anfragen.

Christoph  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von christoph am 01.12.2006 um 11:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.12.2006 13:54 Uhr

Mitglied: christoph

Beiträge: 570 - Registriert seit: 03.06.2005

 

 

 
 

Leih-Oma MÜNSTER

antworten

RE: Hallo Thalia (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von christoph am: 01.12.2006 11:06 Uhr

hallo Christoph,
habe gerde alles das gemacht, was Du oben beschrieben hast. Nur nicht MÜNCHEN, sondern Raum Münster angegeben, Umkreis 20 km - war nix - , dann Umkreis 50 km, war auch nix, dann 100 km da kamm dann Köln und Krefeld, aber das ist ja echt zu weit. Ich schaue aber öfter mal hier hinein, vielleicht sucht ja doch jemand irgendwann einmal eine Leihoma im Raum Werne a.d. Lippe (das liegt zwischen Münster und Dortmund).
DAnke für Deinen Hinweis
Thalia smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.12.2006 um 13:54 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Das ist kein ausnutzen

antworten

RE: Verallgemeinerungen - gefährlich! (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2006 10:01 Uhr

 smylie  ich selbst suche auch eine leihoma für meine 12jährige tochter, die das down syndrom hat und viel liebe zurück gibt.leider haben sich die ganzen verwanden abgekapselt,weil sie behindert ist und selbst meine eigenen eltern.wir brauchen auch nur eine knuddelomi, die dem kind zeigt, das sie geliebt wird,sie ist lieb und unkompliziert, das wusste die verwandschaft bei der geburt nicht, denn heute würden sie sich wundern und ihre vorurteile vielleicht revidieren, im gegenteil, sie könnten von meiner tochter noch was lernen, was liebe bedeutet und vorallem dankbarkeit.es ist sehr traurig, alle in einen topf zu schmeissen,es ist schon schwer genug, um sich das leben noch schwerer zu machen. smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.02.2007 um 18:30 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ausnutzerei...

antworten

RE: Jahr, warum...? (Forum: Leihoma - Erfahrungen und Tipps - Thema: Jahr, warum...?) von ehemaligen Mitglied am: 21.11.2006 21:11 Uhr

Hallo Brigitte,

ich kann mir schon vorstellen, daß das eine wirklich schmerzliche Erfahrung für Dich war. Leider sind viele Menschen so...
In der heutigen Zeit denkt jeder irgendwie nur an sich selbst...leider!!!

Ich suche zwar auch eine/n Oma/Opa, aber eher auf der Basis auch demjenigen einen Halt zu geben. In dem man vieles gemeinsam unternimmt, Weihnachten gemeinsam feiert, Feste feiert. Nicht um eine Putzhilfe zu finden oder dergleichen.

Einfach einem Menschen eine Familie geben, der selbst niemanden mehr hat. Damit wieder Schwung in sein Leben kommt. Umgekehrt würde ich dann auch gerne für Oma/Opa da sein. Bei Amtsgängen helfen, einkaufen oder andere Erledigungen unterstützen, ohne denjenigen bevormunden zu wollen, sondern einfach das tun, was gewünscht wird, damit man sich wirklich als Familie fühlen kann. Denn alles was im Leben von einem selbst gewünscht wird, muß man auch bereit sein, dem anderen zu geben. So sehe ich das...

Lieber Gruß

Beate und Janik

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 08.12.2007 um 08:08 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 15. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK