Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Guten Morgen Ahanos

antworten

RE: Na Gott sein Schrank... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 10.08.2018 18:48 Uhr

und wünsche wohl geruht zu haben. Da ich zum Glück die Gabe geschenkt bekommen habe überall gut pennen zu können habe auch ich den Schlaf des Gerechten geschlafen. Geträumt habe ich auch irgendwas, kann mich aber nicht mehr wirklich daran erinnern. Was ich noch weiß daß ich auf einer Landstraße ging. Gemütlich, ruhig und ohne Hast und Eile. Die Sonne schien und eigentlich war ich gut drauf. Plötzlich hörte ich ein lautes Krachen hinter mir und als ich mich umschaute waren mehrere Fahrzeuge ineinander gefahren. Ein riesiger Klumpen Blech türmte sich auf und ich rannte so schnell wie möglich darauf zu um noch rechtzeitig helfen zu können. Doch ich kam nicht von der Stelle! Wie ein Pantomime der ein Gehen sehr gut vortäuschen kann blieb ich auf der Stelle wo ich gerade stand! Irgendwie klebte ich am Boden fest! Ein paar Meter neben mir war ein Geländer woran ich mich hätte weiterziehen können... Aber ohne Arme keine Kekse!!! Meine Arme schien es nicht zu geben obwohl ich sie doch sehen konnte...
So rief ich nach allem und jedem, doch niemand hörte mich! Aus diesem lauten rufen nach Hilfe bin ich dann auch aufgewacht und als ich auf die Uhr sah war es bereits Zeit meine Moise aus dem Stall zu lassen, lache. Tja, so einen Scheiß träumt sich wohl jeder mal zusammen und ich werde einmal in meinen Traumbüchern nach-sehen was dieser Traum zu beuten hat. Allerdings werde ich damit noch etwas warten denn um diesen Traum optimal auseinander-nehmen zu können sollte ich etwas Zeit verstreichen lassen, aber ich bleibe dran!
So Mädies, hier verdunkelt sich der Himmel gerade wieder und es wird gleich wieder fürchterlich regnen. Zum Glück habe ich meine Quatschen längst draußen und auch schon abgefüttert, lache. Mein Knöterich pennert noch und so habe ich noch ein wenig Zeit für mich. Gleich geht es zum Einkaufen und dann kann das Wochen-ende kommen. Habt nun alle eine schöne Zeit und ich sage dann mal bis später

LG nach überallhin Nick  smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 11.08.2018 um 08:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.08.2018 10:23 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

moin auch

antworten

RE: Guten Morgen Ahanos (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 11.08.2018 08:30 Uhr

auch von mir inne Runde. Nun hab ich meine Hütte wieder für mich, bin ordentlich geschlaucht vom Wetter und vom Besuch, war doch sehr anstrengend für mich. Zwar hab ich nicht viel machen müssen, meine Tochter und Enkelin haben mir fast allen abgenommen, da mich die Hitze so schlapp gemacht hat. Ich hatte ja meinen Enkel hier und so war ich ehrlich froh das Tochter mit Enkelin dann auch da waren, sonst hätte der Lütte fast nur mit mir drin gesessen, denn raus hat man mich nicht gekriegt. Zum Glück konnte ich wenigstens schlafen, fühlte mich morgens aber trotzdem kaputt und ausgelaucht, lag aber vielleicht auch an der Katze die meine Tochter mit hatte. Ich bin ja allergisch, hab zwar Tabletten genommen, aber die Augen tränten und ich hatte das Gefühl ständig dicke Klüsen zu haben, jetzt ist alles weg. Also keinen Besuch mehr mit Katze !!!!! Enkel kommt morgen Abend nochmal für 2 Tage, dann hat Schwieto Urlaub und ich wieder meine geliebte Ruhe,lach.

Nun hab ich hier noch nicht alles gelesen, hole ich aber noch nach, daher schau ich erst mal zu dir Nick.
Da haste aber ein Träumchen gehabt, wär ich wahrscheinlich auch vom Hilferuf aufgewacht, man kriegt ja richtig Bammel. Bin mal gespannt was bei deiner Traumdeutung heraus kommt. Ich würde ja sagen irgendwie steckst du fest, tritts uf der Stelle und kommst nicht voran, denke es liegt an deiner Situation. Die Hirse macht Probleme, die Arbeit fehlt vielleicht auch, daraus fehlt dann auch Geld, ich lass mich überraschen was du deutest.
Nun ist die Hitze erstmal vorbei , es hat sich mächtig abgekühlt, fast schon kalt gegen die Tage, aber mal ganz angenehm und ich höre die Natur auch aufatmen, endlich Wasser und kein Hitzestau mehr. Bin gespannt wie es weiter geht, solche Hitze bekommen wir hoffentlich nicht mehr, es würde mich sehr freuen, sonst lieg ich inner Ecke,lach.
Seit gestern bin ich mit Wäsche zu Gange, die letzte Buntwäsche hab ich jetzt hängen und wenn der Enkel am Dienstag geht, kommt noch einmal Bettwäsche, dann ist Ruhe im Karton.
Auch hier wird es gerade wieder dunkel, da kommt gleich was runter, von mir aus gerne, Wasser braucht die Natur noch reichlich und wir haben ja Schirm um uns zu schützen.
So Mädels, euch allen ein schönes Wochenende und lieben Gruß vonne Rike

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.08.2018 um 10:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.08.2018 19:47 Uhr

 

 

 
 

Moin Mädies,

antworten

RE: moin auch (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 11.08.2018 10:23 Uhr

Aaach Rike, ein wenig Ruhe ist genau das was du jetzt brauchst. Die Füße hochlegen, vielleicht unter einem uralten Birnbaum der schon in den Himmel zu wachsen scheint, ein Schlückchen zu trinken was man sonst abends gerne mal trinkt, die Augen schließen und tief durchatmen.... Das ist Entspannung,lache. Bei den beiden letzten Sätzen und dem Birnbaum erinnere mich an meine Kindertage...
Meine Oma und mein Opa natürlich hatten auf ihrem Grundstück 5 sehr große und hohe Birnbäume. Welche Sorte das war weiß ich nicht mehr, nur, daß sie saulecker waren. Wenn es einen zu heißen Sommer gab dann stellte mein Opa immer ein paar Eimer Wasser in den Hof und wir Kinder kamen dann mit unseren kleinen Gießkannen und begossen diese riesemonströsen Birnbäume. Ja, wirklich, das waren wirklich Monster aus der Natur. Mit 4 Kindern konnten wir den größten nicht umarmen - so habe ich das in Erinnerung und wir waren damals vielleicht gerade mal sechs Jahre alt. Meine Oma hatte das ganze Jahr immer eingelegte Birnen im Keller obwohl sie meiner Mam und ihrer Schwester immer ein, zwei Gläser am Wochenende mitgab. Also eingelegtes Obst gab es dann Wintertags immer genug bei uns. Leider hatte ich nie das Interesse wie man Obst selbst einlegt und so kann ich nicht auf "selbstge-machtes" zurückgreifen, schade nochmal! Dumm gelaufen!!!!!!! Und
meine Omama hatte was weg im Einkochen!!! Alles was nicht Niet und nagelfest war kam in Einmachgläser, lache. Das uralte Haus das meine Oma noch mit drei weiteren Familien stand im Stadtteil Remscheid - Hasten in der Alte Straße 1. Dort gab es noch einen Spülstein im Flur und dort wurde gespült oder auch die Wäsche gewaschen die in der Stube dann auf dem Holzofen vor sich her brötschelte....

Wieviele Jahre ich jetzt schon nicht mehr dort war kann ich nicht sagen, doch wenn die Erinnerungen kommen wird mir das Herz schon ganz nett schwer. So sehe ich meinen Opa immer nach dem Frühstück mit auf dem Rücken verschränkten Armen zum Garten gehen. Seine weißen Haare leuchteten in der Morgensonne und seine Statur war für mich übermächtig! Größer als mein Papa! Das war schonmal gut, denn mein Opa hatte viel mehr für Kinder übrig als mein Vater! Aber na ja, der eine so der andere so! Mein Opa war sowieso eine Seele von Mensch. Wie gern spielte er mit uns Kindern
und ließ uns so manchen Schabernack durchgehen. Unser Opa lachte immer nur, hatte er jedoch etwas verboten und wir taten es trotz Verbot, au Weia! Dann gab es den Hintern voll und nicht zu knapp!!!! So verbot er uns auf diese riesigen Birnbäume zu klettern um uns dort die Birnen herauszuholen... Wir machten es trotzdem und gerade als wir quietschvergnügt in diesem haushohen Baum hingen kam mein Opa mit seinem Gehstock im Rücken die "Alte Straße" herunterspaziert...
Natürlich sah er uns sofort und ging mit seinen guten Klamotten direkt über die Wiese zu seiner Gartenlaube und holte uns persönlich alle aus diesem Baum! Die anderen Kinder aus dem Hof die konnten gehen und ich mußte mich auf seine Knie legen...
Zehn Schläge auf den Popo waren die Strafe für sein Verbot auf die Bäume zu klettern! Mädies! Schlimmer ging nicht!! Wenn mein Opa bestrafte dann war das ein Weltuntergang in meiner kleinen Kinder-seele. Eben weil mein Opa so einen langen Geduldsfaden hatte tat die Haue doppelt weh! Am nächsten Tag ging er mit mir zu diesem Birnbaum und wollte mir was zeigen. Natürlich ging ich mit und wunderte mich nicht schlecht als er dort schon die Leiter plaziert hatte...
"So!" befahl er, nu gon do rop!!!" Klar kletterte ich die Leiter hoch und mein Opa kam hinter mir her. Als wir in der Gabelung ankamen hielt er mich fest und zeigte mir ein rohes Ei das er der Oma aus dem Keller geklaut hatte, denn Kühlschränke gab es für uns noch nicht.
Er ließ dann das Ei nach unten fallen und es platzte auseinander wie nichts das ich zu dieser Zeit hätte beschreiben können. Natürlich erschrak ich fürchterlich und somit war meine Zeit mit auf Bäume klettern zeitlich begrenzt.
Schon im kommenden Sommer war ich wohl schon zu groß für Kinderunfug... Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, lache...
So Mädies, für mich wird es jetzt Zeit meine Mois in die Heia zu bringen und vorher gehen wir ja immer noch eine kleine Runde spazieren.
Habt also alle einen schönen Abend und laßt es euch gut ergehen.

LG aus dem Bergischen  smylie  Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 11.08.2018 um 19:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:13.08.2018 07:39 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden,

antworten

RE: Moin Mädies, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 11.08.2018 19:47 Uhr

und wünsche wohl geruht zu haben - solange es bei dieser Witterung geht...

Zum Glück bin ich mit einem tiefen und festen Schlaf gesegnet und mich könnte man im Tiefschlaf wegtragen ohne daß ich es bemerken würde... Allerdings sollten die "Wegträger" dann tatsächlich von kräftigster Statur sein, laaaache.
Nicht daß ich dick wäre, neee, nur zu klein...... Aber ich arbeite dran, schon seit Jahren, lache. Muß grad an meinen Männe denken. Wir waren vor Jahren bei "Charm & Anmut" eine Jeans für mich kaufen und die gewohnte Größe passte nicht. Was sagte mein Männe? "Tja, dann biste wohl gewachsen...."
Also freundlicher und einfühlsamer geht doch wohl nicht, oder? Grrrr!" Aber er hatte ja recht und somit gab es ab diesem Zeitpunkt  smylie  wochenlang nix mehr was auf die Hüften passte. Es dauerte schon einige Wochen bis mir wieder Größe 38 passte, doch ich schaffte es. Allerdings war das in der Zeit zwischen 30 & 35 Jahren, dann haut das schon mal besser hin, lache. Jetzt gehe ich stramm auf die 60 zu und da funktioniert das nicht mehr soooo  smylie  dolle mit der Abnehmerei. Na ja, trotzdem arbeite ich täglich dran und vielleicht sollte ich mal mehr Wasser trinken wenn ich Hunger kriege....
Apropos Wasser! Petrus hat seit gut einer Stunde die Schleusen geöffnet und es regnet Bindfäden. Aber die Natur braucht ja das Wasser und bald sind auch wieder unsere Weiden etwas grüner ...Meine Moise habe ich aber noch trocken auf die Weide begleiten können, lache. Allerdings war der Rückweg ein wenig holprig.
Tja Mädies, mehr fällt mir momentan nicht ein und daher wönsche ich oich allen einen tollen Start und einen noch besseren Tag. Also, bis denne und LG in alle Richtungen

 smylie  Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 13.08.2018 um 07:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.08.2018 10:22 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Moin allerseits...

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 13.08.2018 07:39 Uhr

... seid ihr alle ausgeflogen? Bin grad wohl als Alleinunterhalter tätig...

LG Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 14.08.2018 um 10:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.08.2018 13:33 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zusammen,

antworten

RE: Moin allerseits... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 14.08.2018 10:22 Uhr

bzw. Nick, nee ich bin noch da, fühle mich aber immer erschlagen, denke brauch auch noch ein bißchen um wieder soweit fit zu sein. Hätte nicht gedacht dass mir das so nachhängt, aber egal, wird schon wieder.
Hier ist das Wetter wechselhaft, mal Regen mal Sonne, aber mehr bedeckt, was mir aber sehr gut tut, bin ja eh eher der Kältetyp.
Früher hab ich auch geschlafen wie ein Stein, aber seit den Wechseljahren klappt das nicht mehr , dann kommen noch die schmerzenden Knochen dazu, da kannst du dir denken dass meine Nächte nicht so erholsam sind. Immer die Wälzerei von einer Seite auf die andere, ist nicht grad prickelnd, aber so leg ich mich am Tage mal hin wenn ich mich kaputt fühle, wenn man allein ist ja kein Problem.
Ansonsten gibbet nix Neues zu berichten, deshalb mal einen Gruß an dich und wer sonst noch mit liest.
Bis denn Rike

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 14.08.2018 um 13:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.08.2018 17:52 Uhr

 

 

 
 

Hallo Lazarus Rike

antworten

RE: Hallo zusammen, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 14.08.2018 13:33 Uhr

und gute Besserung für dich aus dem bergischen Land.

Ja genau, die Wechseljahre schlagen oft erbarmungslos zu und meistens sind ja die Frauen mehr betroffen als das "Gegenstück" Mann, lache. Vielleicht äußern die sich beim Mann auch anders..., kann ja mal sein, lache....
Bei mir waren es zu der Zeit katastrophale Gemütsschwankungen und ich habe zusätzlich soweit sämtliche Begleiterscheinungen bekommen die man sich denken kann!!! Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt war alles dabei!
Noch nie hatte ich solche Kopfschmerzattacken als während dieser Zeit - Kopfschmerzen kannte ich eigentlich so gar nicht, außer ich war mal tags zuvor mit Männe inne Kneipe...., also "saufkrank", lache.
Gereiztheit war für mich ein Fremdwort, kannte ich so gar nicht!
Klar, miese Laune hat jeder mal, aber während dieser Zeit war ich wohl unübertroffen gut!!!!
Was gestern noch superklasse war konnte dann heute gleich auf den Müll. Nichts konnte Männe mir recht machen und überhaupt waren immer alle anderen an allem schuld, niemals ich....
Wieso auch, ich machte doch nix!!!???
Aber mein Männe steckte alle Weiberattacken von mir so weg als hätte er eine Rüstung an. Also, da hab ich wirklich ein Goldstück erwischt.
Inzwischen haben sich meine Gemütszustände wieder normalisiert und Männe kann auch wieder seine Späßchen machen, lache. Maaan, bin ich froh das diese Zeit ein Ende hat!!! Irgendwie scheint das Zusammenleben seither einen ganz anderen Stellenwert zu haben. Zum Glück läuft wieder alles normal, lache.
Eben war ich mal wieder einen Kurzbesuch auffe Weide machen und hab meine Moise mit Äpfelchen versorgt. Auf dem Weg habe ich auch direkt ein paar Birnen mitgenommen denn die fallen jetzt zu hunderten ab. Was es morgen bei uns zu essen gibt weiß ich jetzt schon...., nämmich Pfannekuchen mit frischem Birnenkompott, leeecker....
Allerdings kann ich nicht alle mitnehmen und verwerten und meine Moise schaffen diese Menge an frischem Obst auch nicht. Also werde ich wohl oder übel in den nächsten Tagen die Birnen alle zusammenharken und auf den Misthaufen bringen. Schade, aber anders sehe ich keine Verwendung. Vielleicht mache ich mich für nächstes Jahr einmal schlau und lese mich mal durch was das Einkochen angeht - aber das wollte ich im vergangenen Jahr auch schon.....
Na ja, gut Ding will Weile haben. Vielleicht klappt es ja nächstes mal mit dem Nachbarn..., laaache

Tja Mädies, eben ruft Männe zum Essen, lache. Mir tropfen auch schon die Zähne...

Habt jetzt noch alle einen schönen Feierabend und legt recht bald die Beine hoch

LG nach überallhin Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 14.08.2018 um 17:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.08.2018 08:27 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

moin in alle Richtungen,

antworten

RE: Hallo Lazarus Rike (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 14.08.2018 17:52 Uhr

nach ziemlich stressigen Tagen melde ich mir hier auch mal wieder.

Anstatt letztes Weekend auf'm Hafenfest Halligalli zu machen und an Bord zu sein, hatten wir es 'vorgezogen' nacheinander krank zu werden. smylie  grrrrrrrr.

Ich hatte am Samstagmorgen plötzliche Kreislaufprobleme, als ich mich gerade aufhübschen wollte und mir wurde mehrmals so schwindelig, daß ich mich hinlegen mußte, anstatt zum Hafen zu düsen..... smylie ...grrrrrrrrr.
Nachmittags war der 'Spuk' zwar wieder vorbei und wir hätten noch zur Feier fahren können. Aber ich wollte es nicht riskieren, unter hunderten von Menschen wohlmöglich 'aus den Puschen zu kippen'.

Als Männe und ich am Sonntagmorgen beide gleichzeitig schon um kurz vor 6.oo h wach wurden und ich ihm sagte, daß es mir wieder gut geht, beschlossen wir spontan, am Vormittag in den Hafen zu fahren, um uns wenigstens von der 'Schwarzbiertruppe' zu verabschieden, die mit 3 Schiffen in den Urlaub fahren wollte. Aber 'ein Stündchen' wollten wir noch pennen. Tja soweit, so gut.
Irgendwann so kurz vor 7.30 h wurde ich von einem merkwürdigen Geräusch aus'm Bad geweckt und als ich nachsah, dachte ich ich spinne, denn da hockte Männe auf'm Klo mit einem Eimer vor sich und kotzte und sch...... sich die Seele aus'm Leib !!!!

Ich erinnerte mich sofort an das NORO-Virus, das einen wie die Grippe in kürzester Zeit *krank* macht, obwohl es einem vor'ner Stunde noch supi-dupi gegangen ist!!!! Am Montagmorgen schleppte Männe sich zu unserem Hausarzt, obwohl ich ihm ein Taxi bestellen wollte. Abber watt der Kerl nicht will, das will er nicht..... Karamba!!!!

Der Doc meinte, es ist wahrscheinlich das NORO-Virus, das Männe sich eingefangen hat und verschrieb ihm Bettruhe, viel Tee und Wasser zu trinken und Zwieback zu essen..... und schrieb ihn bis
gestern krank und meinte, wenn es ihm am Donnerstag nicht merklich besser geht, dann solle er nochmal wiederkommen.

Zum Glück geht's Männe heute merklich besser, wie er mir eben bestätigt hat, denn er ist gerade aufgestanden. Aber die letzten Tage
waren für uns beide 'ne Qual, denn Männe hatte schlimme Magen- und Darmkrämpfe..... und war ein ziemlich nerviger Patient, der mich
voll in Atem hielt  smylie   smylie . Zwar ist er noch nicht 'ganz über'n Berg' und er hat wieder viel an Gewicht verloren, aber endlich hat er wieder Appetit....und jetzt mache ich dem Guten sein gewünschtes Rührei mit Toast, will den Quaksack ja bei Laune halten smylie   smylie 

Schönen Tag
und man liest sich

tschüssiii minkari


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.08.2018 um 08:27 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.08.2018 10:47 Uhr

 

 

 
 

...als erstes

antworten

RE: moin in alle Richtungen, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 16.08.2018 08:27 Uhr

wünsche ich deinem Männe gute Besserung und daß er sich recht bald wieder erholt.

Au maaan!!!! Wenn die Männer krank werden....
Wenn meinen mal was erwischt, egal was, dann schieb' ich sofort Panik! Natürlich hat er im Frühjahr oder im Herbst mal 'nen Schnupfen, aber mehr als das bin ich nicht von ihm gewohnt. Der Schweiß auf der Stirn entsteht dann wenn er freiwillig im Bett bleibt!!! Dann hat ihn wirklich was erwischt! Aber zum Arzt gehen ist dann noch nicht...!
Als erstes wird dann in seiner Firma angerufen, was ja absolut richtig ist und dann ist wieder Bett angesagt. Wenn ich dann nicht die treibende Kraft bleibe und ihn zum Doc scheuchen würde, dann ginge er am nächsten Tag wieder zur Arbeit. Wenn er ja einen ruhigen Bürojob hätte ließe ich mir das ja noch gefallen, doch er ist Lagerleiter in einem mittleren Werkzeugbetrieb und da stehen meistens sämtliche Türen und Tore auf! Sommer wie Winter!
Aber ob ich meckere oder nicht.... Bei ihm ist das genau so als kippe in China irgendwo ein Fahrrad um.
Eigentlich ist er ein zäher Bursche, doch das Erlebnis mit seinen Eltern 1980 habe ich noch so in Erinnerung als wäre es erst gestern gewesen! Sein Vater starb morgens am Herzinfarkt in der Wohnung und seine Mam am gleichen Vormittag im Krankenhaus an Krebs! Das muß man erstmal wegstecken! Am Abend zuvor sprach ich noch mit meinem angehenden Schwiegervater und wollte mit ihm am nächsten Morgen zum Arzt gehen. Doch es war schon zu spät! Da wir verabredet waren stand ich um acht Uhr auf der Matte und klingelte. Irgendwann klingelte ich Sturm aber auch da machte keiner auf! Da wir noch keine Handies hatten ging ich zum Nachbarn und rief von dort meinen Mann an denn der hatte den Wohnungs-schlüssel. Tja, so nahm die Katastrophe ihren Lauf! Im Schlafzimmer war mein Schwiegervater einem Herzinfarkt erlegen. Wir sahen sofort daß jede Hilfe zu spät kam und so riefen wir sofort den Notarzt an der dann alles andere in die Wege leitete. Inzwischen war auch meine Schwägerin Monika eingetroffen und blieb in der Wohnung während Männe und ich zur Schwiegermutter ins Krankenhaus fuhren. Sie lag bereits seit Tagen ohne Bewußtsein auf der Intensivstation und dort war nur 1x täglich für eine Stunde Besuchszeit. Wir erzählten der Stationsschwester was passiert war und sie ließ uns dann zur Schwiegermutter durch. Kaum zehn Minuten da wir angekommen waren atmete sie einmal tief aus und da war es passiert! Meine Schwiegermutter tat ihren letzten Atem-zug! Kinners! Das zu erleben ist verdammt starker Tobak! Beide Eltern an einem Tag zu verlieren ist aber eine Katastrophe! Trotzdem behielt mein Männe aber die Nerven! Er mußte jetzt stark sein denn die raffgierigen Geschwister, drei an der Zahl scharrten schon mit den Hufen und wollten unbedingt in die elterliche Wohnung! Doch da hatten sie die Rechnung ohne meinen Männe gemacht! Er ließ sie zwar alle zum Vater ins Schlafzimmer, doch bis auf die Toilette hatte er alle Zimmer abgeschlossen! Natürlich gab es fürchterlichen Stress deshalb, doch mein Männe blieb stur! Später erfuhren wir daß das auch sein gutes Recht war denn er war der einzige Sohn aus dieser Ehe und hatte das Vorrecht auf das gesamte Erbe und allem was noch folgen sollte. Während die Schwestern in der Wohnung bereits alles Hab und Gut unter sich aufteilten war Männe wie zur Salzsäule erstarrt!!! Und dann hörte ich den Satz: "Den Pelzmantel von Mama kriege aber ich!" Sofort setzten bei mir alle Alarmanlagen ein und ich holte meinen Mann! Er warf die "erbgeilen" Schwestern sofort aus der Wohnung denn jetzt hatte er das Hausrecht da er noch im Eltern-haus gemeldet war. Natürlich polterten sie von außen an die Tür da sie jetzt alle Fälle für sich schwimmen sahen, doch das war meinem Männe egal. Er war wie gelähmt vor Schock und reagierte nur noch auf das was ich ihm sagte. Das war auch gut so sonst hätten die "Weibsen" alles aus der Wohnung geholt was nicht niet und nagel-fest war.
Mädies, das was ich jetzt schrieb war aber nur die Spitze des Eisbergs! Es kam alles noch viel schlimmer! Doch mein Männe stand fest wie der Fels in der Brandung und ließ sich nicht beirren! Wir erledigten alle Formalitäten die anschließend kamen gemeinsam und dann kam noch der schwerste Gang!!! Die Beisetzung, die End-gültigkeit lag noch vor uns! Doch auch das stand mein Männe tapfer durch. Natürlich gab es ein Reueessen doch irgendwie war mein Männe unruhig. Sein Bruder und seine Schwester waren ja da, doch wo waren Schwager und Schwägerin???
Also machten wir uns auf den Weg in die elterliche Wohnung und kamen genau zur richtigen Zeit dort an! Hatte sich tatsächlich der Rest der Familie dort versammelt und teilte bereits die Habselig-keiten seiner Eltern auf!!!! Wie wir später erfuhren war das eine Straftat denn mit dem Tod der Eltern ging sämtliches Hab und Gut auf meinen Männe über da seine Mutter als erstes verstarb und anschließend erst der Vater. Also erbte als erstes sein Vater als Ehemann. Da der aber nicht der leibliche Vater seiner Schwestern war erbte dann alles mein Männe. Mädies! Könnt ihr euch diesen Erbenkrieg vorstellen??!!??? Alle wollten was erben aber niemand wollte sich an den Beerdigungskosten beteiligen! Ein ekelhaftes Gezeter entstand in der Wohnung wo noch mein verstorbener Schwiegervater im Bett lag! Und dann platzte meinem Männe der Kragen!!! Er brüllte los und setzte alle Halbgeschwister an die Luft!
Endlich war Ruhe eingetreten und mein Männe setzte sich zu seinem Vater ans Bett. Er nahm seine Hand und weinte bitterlich. In diesem Moment getraute ich mich kaum zu atmen. Irgendwann klingelte es und der Bestatter stand vor der Tür. Na ja, jetzt nahm alles seinen Gang und nach dem schlimmsten Tag für ein Kind, nämlich der Beerdigung, brach mein Mann jeglichen Kontakt zu seinen Halbgeschwistern ab! Über neun Jahre hatten wir keinen Kontakt bis ich meiner Schwägerin bei NETTO begegnete. Na ja, so nahm alles seinen Lauf! Wir fädelten ganz vorsichtig und langwierig eine Versöhnung ein und unsere Männer wußten nicht das wir dahinter steckten. Die ersten Begegnungen waren auf dem Friedhof. Monika holte dann irgendwie Wasser für die Blumen und ich hatte was im Auto vergessen und holte das mal eben...
So waren Männe und sein Bruder ein paar Minuten allein und als wir zurück kamen hatten sich beide am Grab der Eltern im Arm und weinten! So war der erste Schritt getan doch dauerte es noch gefühlte Ewigkeiten bis sie wieder zusammenfanden. Aber auch das klappte dann irgendwann einwandfrei. Eingefädelt von den Weibsen und erledigt von den Herren der Schöpfung. Tja, so kann es gehen! Heute sind wir froh daß wir uns zu Lebzeiten wieder versöhnt haben und leben jetzt mit ruhigem Gewissen. Seither ist nachfolgendes Gedicht mein Wahlspruch eines jeden Tages:

Ein bißchen mehr Frieden und weniger Streit,
ein bißchen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bißchen mehr Wahrheit immerdar
und viel mehr Hilfe in der Gefahr.

Ein bißchen mehr Liebe, ein bißchen mehr Mut,
ein bißchen mehr Rücksicht, das wäre gut.
Ein bißchen mehr Freiheit, das Leben ist schwer,
ein bißchen mehr geben bringt Freude mehr.

Ein bißchen mehr "Wir" und weniger "Ich",
ein bißchen mehr Kraft, nicht so zimperlich,
und viel mehr Blumen während des Lebens,
denn auf den Gräbern blüh'n sie vergebens!

Tja Mädies, das soll es für Heute einmal gewesen sein.
So wünsche ich allen einen tollen Tag mit allem was euch in den Sinn kommt.

LG aus dem Bergischen  smylie  Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 16.08.2018 um 10:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.08.2018 12:43 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo Mädels,

antworten

RE: ...als erstes (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 16.08.2018 10:47 Uhr

melde mich mal wieder, auch wenn gerade nix los ist. Mensch Minka, das glaub ich dir das Männe dich auf Trapp gehalten hat, gibt kaum schlimmeres als kranke Männer,lach. Aber vor einigen Wochen gab es im TV eine Sendung in der es darum ging wer empfindlicher oder pingeliger ist, Männer oder Frauen. Zu meiner Überraschung war aber nix mit pingelig, die Kerls sollen angeblich wirklich mehr leiden als wir Weibsen, wer hätte das gedacht, ich nicht!!!
Aber nun hoffe ich, dass es deinem Mann wieder besser geht, trotzdem sag ich mal noch : Gute Besserung, für den Fall der Fälle.
Tja Nick, auch dass Männer nicht so gern und schnell zum Doc gehen ist eigentlich bekannt, auch ich musste meinen EX immer hinscheuchen, dabei sind sie doch eigentlich alt und mal sollte meinen auch schlau genug um zu wissen was passieren kann. Aber scheinbar ist da auch Angst im Spiel oder es ist nicht männlich einen Arzt aufzusuchen wenn man sich nicht gut fühlt. Keine Ahnung was es ist, aber es ist reiner Blödsinn es nicht zu tun, lieber einmal mehr als einmal zu wenig.
So war ich ja einbestellt worden zur Blutabnahme, die gestern dann auch stattfand und sogar ganz fix ging, nix lange Stocherei, die Frau hatte es drauf, super. Wenn ich dachte ich könnte dann gehen, weitgefehlt, der Doc wollte mich sehen, naja es war nur ein Patient im Wartezimmer und ich dachte es geht schnell. Schwieto und ich freuten uns schon fix wieder weg zu sein, aber nix, es dauerte. Aber dadurch das mal nicht viel los war, kam ich dann auch in den Genuss,lach, dass der Doc sich mal Zeit nahm und so bekam ich gleich Überweisungen zum Gyn und Orthopäden, meine Hüften sollen geröntgt werden und zur Krebsvorsorge, da ich seit ich hier wohne damit etwas nachlässig bin. Komm ja auch nirgends hin ohne gefahren zu werden und da die Kinners arbeiten sieht es da immer schlecht aus. Desweiteren bekomme ich nun wieder Kompressionsstrümpfe, da muss ich Samstag hin um alles messen zu lassen. Auch eine häusliche Krankenpflege soll mir helfen die Strümpfe an und auszuziehen, dann sollten meine Beine auch wieder etwas dünner werden und das ist ja schon eine Erleichterung. So schau ich mal wie es weitergeht, denn von der Kasse warte ich noch auf Bescheid wegen Pflegestufe, da haben meine Tochter und ich angerufen als sie hier war, hoffe da meldet sich bald jemand.
Das war es von mir, da sieht man was zu Tage kommt wenn man mit Krankheiten anfängt,lach, aber ich nehm es mit Humor, bleibt ja eh nix anderes, sonst muss ich mich erschießen,lach. Aber wer will das schon, wo man doch solange tot ist  smylie  , hihihi. Aber sonst geht es mir danke wie du lesen kannst .... smylie 

So, jetzt schleich ich mich wieder von dannen, wünsche euch Allen einen schönen Freitag / Freutag und liebe Grüße vonne Rike aussen Teutowald  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.08.2018 um 12:43 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:18.08.2018 09:31 Uhr

 

 

 
 

Hallo in die Runde

antworten

RE: Hallo Mädels, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 17.08.2018 12:43 Uhr

Als erstes und bevor ich es vergesse....
Rike, ich trage ja auch seit Jahren schon die Kompressionsstrümpfe und ich kann sagen daß sie mir nach einer kurzen Eingewöhnung das Laufes sehr erleichtert haben. Konnte ich doch nach einiger Zeit wieder mit dem ganzen Fuß auftreten und mußte nicht über die Außenkanten vom Fuß laufen, wenn ein normales gehen überhaupt möglich war!!!!
Auch wenn es im Sommer recht warm damit ist so ist es doch eine Erleichterung für die Beine. Möchte nicht mehr drauf verzichten. Bekommst du Kniestrümpfe oder die langen bis in die Leiste? Sollten es die langen Strümpfe sein dann versuche doch eine Strumpfhose zu kriegen. Die langen Strümpfe haben sich bei mir irgendwie immer aufgerollt und sind mir dann immer runtergerutscht. Nicht so dolle wenn man gerade zu Besuch irgendwo ist und bei der Arbeit war das sowieso eine Katastrophe!!!!
Aber du wirst schon eine Möglichkeit finden wie du dich am besten dran gewöhnst. Hauptsache sie bringen dir Erleichterung.
Wenn die Beine anfangen Ärger zu machen dann ist das kein Spaß mehr und das kann mir jeder bestätigen der damit zu tun hat. Selbst wenn man "nur" solche Gumistrümpfe tragen muß. Wie oft ich mir beim Anziehen meine Fingernägel abgerissen habe kann ich schon nicht mehr zählen. Nach dem Duschen kriegt man die Dinger sowieso kaum an und wenn sie dann angezogen sind kann man gleich wieder unter die Dusche weil man so verschwitzt ist da man ja mit den Strümpfen kämpfen mußte.... lache.
Na ja, vielleicht kommt es auch auf die Art der Strümpfe an. Es gibt sie ja in verschiedenen Stärken. Wenn ich zuhause bin dann trage ich sie erst gar nicht da ich die Beine nach Bedarf auch hochlegen kann. Muß ich allerdings in einen Einsatz dann ist Schluß mit lustig, da muß ich dann durch! Doch egal und wie auch immer! Sind die Dinger einmal an bringen sie tatsächlich Erleichterung für die Beine. Tja Mädies, so ist das mit dem älter werden, lache. Der eine hat Bein, der andere Rücken, ein dritter hat Kopf - also, ich möchte mir nix davon aussuchen müssen. Also wenn dann schon eher Kopf, dann weiß ich nicht mehr was ich fabriziert habe....
Na ja, hoffentlich bleiben wir alle so normal wie wir jetzt noch sind denn mehr kann man wollen. Alles andere kommt dann meist von ganz allein.
So Mädies, ich verbrösele mich jetzt wieder und lege mich auffe Couch, denn mir ist inzwischen richtig übel. Wahrscheinlich hat der Kartoffelsalat wieder Schuld daran, die Knackwurscht wird es nicht gewesen sein...
Aber egal und wie auch immer... Wenn Sprudelwasser nicht hilft dann gibbet ja auch noch Natron. Davon einen gestrichenen Teelöffel mit Wasser runtergespült und zwei Minuten gewartet, wenn überhaupt, dann ist der Rülpser da und im Bauch läuft alles wieder rund.
So Mädies, ich gehe jetzt mal kurz zu meinen Moisen und wünsche euch allen heute noch ein paar schöne Stunden smylie 

LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 17.08.2018 um 15:34 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3730 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

moin in die Runde,

antworten

RE: Hallo Mädels, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 17.08.2018 12:43 Uhr

oh ha, Rike, da haste jetzt ja erstmal'n 'Arzt-Marathon' vor dir. Aber wenn man danach erfährt, daß 'allet i.O.' ist, dann ist das ein gutes Gefühl.... und wenn nicht, gegen jeden Scheiß ist'n Kraut gewachsen!!! smylie 

Jau Mädels, Männe ist wieder fit.... freu, freu.... und wenn er sich gleich noch 2 Toast mit Marmelade !! zwischen die Zähne geschoben hat, geht's ab in den Hafen. Da wartet schon seit letztem Weekend ein (gebrauchtes) Schlauchboot auf ihn in der Halle, das ihm ein Vereinskollege 'für lau' vermacht hat.....und er ist gespannt wie'n Flitzebogen. Ich auch, aber mir ist nicht ganz wohl bei dem Gedanken, jetzt auch noch immer'n Schlauchboot mit unserem Bötsche mitzuschleppen. Na schaun wir mal.....vielleicht ist es ja auch viel zu groß um es an unsere Davit's aufzuhängen???

Habt ein schönes, sonniges Weekend .....
und man liest sich!!!

tschüssii minkari

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 18.08.2018 um 09:31 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:18.08.2018 15:13 Uhr

 

<<<

Seite: 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 22. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK