Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden

antworten

RE: ....und wieder ist ein ... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 29.07.2019 07:58 Uhr

Viel hat sich zu meinem letzten Beitrag hier nicht verändert, lache. Nebenan werden die beiden Jungs zur Mitarbeit angehalten, Männe ist längst mit dem Moped unterwegs und natürlich waren meine Quatschen schon im "Morgennebel" auf der Wiese, lache.
Sicherlich wird sich so manche "Leserin, mancher Leser jetzt fragen: "Äh" der Männe fährt alleine Moped???!!!" Ja, Männe hat einen Fahrstil der mir den Angstschweiß auf die Stirne treibt und deshalb fahre ich nicht mehr mit. Seitdem ich nach meinem Motorradunfall 1984 satte neun Monate im Gips lag, wochenlang mit Morphium schmerzfrei gehalten wurde und fast ein ganzes Jahr brauchte um wieder neu laufen zu lernen bin ich von diesen Dingern befreit! Mir reicht es zu wissen daß ich solch ein Ding fahren kann wenn es sein muß, zu mehr reicht es bei mir aber nicht mehr! Das ist auch genug, denke ich.
Lieber bleibe ich auf "Schusters Rappen" hier in der Hofschaft und gehe mit meinen Quatschen etwas spazieren, reicht mir völlig aus, lache und auch dabei kann ich mir die Beine brechen, brauche ich kein Fahrzeug für.... Nun ja, den Spaziergang habe ich längst hinter mir, meine Knochen sind heile und meine Quatschen erwarten jetzt einen weiteren Hitzetag im Schatten ihrer Hütte. Sicherlich werde ich auch heute wieder mehrfach das Wasserbecken frisch befüllen müssen, doch das gehört auch mit zum Hobby - nicht nur die angenehmen Dinge, lache.
So Mädies, ich für meinen Teil mache mich jetzt auffe Couch breit und glotz TV, lache. Habt alle einen guten Start mit allem was euch in den Sinn kommt.
LG Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.07.2019 um 09:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:31.07.2019 11:19 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Freiheit...

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.07.2019 09:50 Uhr

... dein Gedicht ist der Oberknaller, laaaache, hab lange nicht mehr so gelacht, danke dafür.

Aber jetzt erstmal guten Morgen an alle auch wenn es ein wenig spät kommt. Doch unsere Hecke die um unsere Terrasse herum gewachsen ist verlangte unbedingt nach einem Kurzblattschnitt, lache.
Seit bestimmt drei Wochen schoben wir das jetzt vor uns her und nu war et soweit. Von dicken Regenwolken angetrieben meinte mein Männe eben daß es genau jetzt Zeit wäre die Hecke zu machen...
Na ja, bevor es wieder wochenlang nicht gemacht wird und ich nicht möchte daß unser Vermieter uns darauf anspricht....!!!! Jetzt ist es getan und wir haben erstmal wieder Ruhe. Gerade mußte ich innerlich so ein bißchen schmunzeln weil mir eingefallen war daß ich einmal das Kabel durchgeschnitten hatte, lache und nur weil Männe wieder nicht schneiden wollte... Nun und wenn ich was kaputtmache dann gleich richtig und zwar meistens so daß man gleich alles neu kaufen muß, lache. Hatte ich doch nur das Kabel mit dem Scherenblatt der Heckenschere nur zur Seite schieben wollen...
...und schon kam Heinz Erhard ins Spiel: "Drück nur auf die richt'ge Taste und de schönste Musikk haste.... Tja, die hatte ich dann auch in Form von Männes Gemeckerße! Klar, logisch und berechtigt denn so nah an der Maschine das Kabel abzuschneiden ist schon die hohe Kunst des weiblichen Wahnsinns!!!
Tja, passiert ist passiert und somit schneide ich nunmehr nur noch mit der Handschere abstehende Blätter und Ästchen ab - ist mir auch lieber so, laaache.
Männe sitzt gerade noch auf der Terrasse und bewundert sein Werk bevor es anfängt zu regnen, lache. Seit gut zwei Stunden grummelt sich über uns der Himmel zusammen und langsam zieht es sich richtig zu. Aber egal! Die Hecke ist geschnitten und jetzt darf es von mir aus auch schneien, laaache.
Habt jetzt alle noch einen schönen Wochenteiler und genießt alles was euch Spaß macht.

bis dahin und liebe Grüße in alle Richtungen Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 31.07.2019 um 11:19 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.08.2019 19:48 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Haaach ja Mädies...

antworten

RE: Freiheit... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 31.07.2019 11:19 Uhr

...Urlaubszeit - Einsamkeitszeit, lache.
Nun, man kann eben nicht alles haben, so einfach ist das!
Da ich mich für meine Gänse entschieden habe könnte ich nur dann Urlaub machen wenn Nachbarns wieder aus ihrem Urlaub zurück sind - das ist die eine Sache. Aber Urlaub wird einem ja nicht geschenkt und da ohne Moos nix los ist bleibt der Urlaub auf der Strecke. Sicherlich könnte Männe ein paar Tage finanzieren, doch irgendwas ist ja immer und als Selbstständige mit unregelmäßigem Einkommen kann man nur am Limit entlang planen, große Sprünge klappen da nicht!
Quasi muß ich "Gewehr bei Fuß" stehen falls mal das Telephon klingelt und eine werdende Mama oder eine kranke Mama Hilfe im Haushalt braucht. Doch inzwischen ist der Markt an Haushaltshilfen durch die Pflegedienste so überfüllt daß ich als kleiner Krauter dabei einfach untergehe! Die Pflegedienste bieten einfach die
Haushaltshilfe gleich mit an und so entstehen den Kundinnen keine weiteren Anstrengungen jemanden zu finden. Also "kraute" ich eben weiter herum und warte daß sich mal jemand meldet. Die beste Zeit auf Aufträge zu hoffen sind die drei, vier Monate nach der Urlaubszeit.... Da melden sich die Babies an die ein halbes Jahr später auf die Welt wollen. Eigentlich recht doof, aber etwas anderes gibbet nicht außer man bietet "Dinge" mit an die nix kosten - doch wer fährt mal eben auf eigene Kappe nach Düsseldorf um den Kundinnenpapa vom Flugplatz abzuholen????!!!! Neee, das sind Dinge die von den Krankenkassen nicht getragen werden und wenn die Kundinnen dann zahlen müssen ist man schneller vor der Tür als man drinnen ist! Aber zum Glück kommen wir mit Männes Rente einigermaßen zurecht, auch wenn es manchmal eng wird und gut ist!
Jaaa, gut, an den Wochenenden ist hier und da mal ein Tag Holland und Nordsee mit viel Fösch mit Brötchen und Salat angesagt, doch da ist dann auch schon das Limit erreicht - nicht an essbarem, sondern am Reiseziel denn weiter geht nicht wenn ich nicht voll mit arbeite. Um meine Quatschen brauchte ich mir keine Gedanken zu machen denn die würden von unseren Nachbarn versorgt und dort wären meine Moise dann in besten Händen. Psssst!!!
Ich habe sogar schon einmal ein Gespräch zwischen Krümel und Jonas belauscht und der kleene Kerl streckt seine Hand in den Zaun!!!! Kinners mir standen die Haare zu Berge und am liebsten wäre ich losgerannt! Doch mein Krümel knabberte nur ganz, ganz leicht an Jonas´ Fingern und drehte sich dann nach Flipper um..... Mein Gott!!! Blut und Wasser habe ich geschwitzt! Aber ist ja gut
gegangen! Tja Mädies, sowas passiert halt wenn man Weidetiere hat und man muß da auf alles gefaßt sein.
Habt alle nun einen schönen Abend und meldet euch doch einfach einmal

LG in alle Richtungen Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.08.2019 um 19:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.08.2019 11:25 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Nu sind wir einen Tag weiter...

antworten

RE: Haaach ja Mädies... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 01.08.2019 19:48 Uhr

... und wir haben uns unsere beiden Gänseweiden vorgenommen...

Da die Gänse nicht alles fressen und büschelweise das harte Gras stehen lassen mähen wir es dann irgendwann in der Hoffnung ganz kurz, daß sich das weichere Gras durchsetzen könnte...
Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung ja meist zuletzt, lache.

Seit 8°° Uhr heute Morgen war Männe zugange und ich kam dann gegen 9:30 Uhr etwa dazu. Aber irgendwie werden wir dann auch nicht schneller fertig, lache... Jetzt hoffen wir inständig daß es die nächsten beiden Tage nicht regnet und ich das Heu dann trocken in den Stall kriege. Das sind gut drei Ballen Stroh die ich mir dann sparen kann und das sind immerhin knappe 20 Euronen wovon ich mich wieder mit Gänsefutter eindecken kann. Tja, so rechne ich mit Stroh und Heu, lache. Aber jeder rechnet anders, laaache noch mehr. Ansonsten läuft alles eigentlich rund bei uns... Na ja, wir würden auch gern in Urlaub fahren aber wir haben von den Reisezielen unterschiedliche Vorstellung und von daher...
Männe will nämlich immer nach Norwegen oder Schweden - was eigentlich nicht schlecht ist, doch ich möchte gern wieder einmal ans Mittelmeer und endlich mal fliegen, in einem netten Hotel oder einer netten Pension unterkommen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen! Doch da kommen wir nicht überein! Haben wir noch nie geschafft, lache. Klar ist Männe auch mal mit nach Spananien oder Kroatien gefahren und das nicht weniger oft als nach Norwegen oder Schweden, doch wenn es so ist habe ich eigentlich mehr "Gemecker" um die Ohren als mir lieb ist! Wenn die Luft nicht zu warm ist dann ist es das Bier, dann ist hier was, dann passt ihm da was nicht... Gemecker rund um die Uhr. Doch ich wäre nicht ich, ein 100%iger Schütze, wenn ich nicht bekäme was ich wollte, lache. Nach mehr als 40 Jahren Gemeinsamkeit kann ich eigentlich immer haben was ich will, nur muß ich es ihn glauben lassen daß es seine Idee war, laaaache. Dann ist alles gut. So hat jeder oder jede für seine andere Hälfte bestimmt immer etwas parat den anderen umzustimmen, lache.

So, das soll es vorerst mal wieder gewesen sein denn mein Rücken meckert ordentlich. Natürlich meckert der, aber es gibt halt Dinge im Leben die müssen gemacht werden - Rücken oder nicht!
Habt jetzt alle noch einen schönen Tag und wir lesen uns wieder...

LG Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 02.08.2019 um 11:25 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.08.2019 07:47 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Einen hoffentlich schönen, guten Morgen

antworten

RE: Nu sind wir einen Tag weiter... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 02.08.2019 11:25 Uhr

aus dem Gänseland im Bergischen.
Mädies! Wenn ihr nicht raus müßt dann laßt es auch! Dicke Luft in Hülle und Fülle! Man sieht die Hand vor Augen nicht, so nebelt es! Sogar meine Moise atmeten durch den geöffneten Schnabel und wollten aus dem Grund auch nicht mit mir spazieren gehen! War denen viel zu anstrengend. Aber das holen wir nach, Bewegung muß sein, tut uns gut, lache.
Momentan stehen sie am Zaun und passen auf daß ihnen keiner zu nahe kommt, lache. Aber wer sollte das tun denn nur Fremde wissen nicht wirklich daß Gänse keine Streicheltiere sind wenn sie es nicht kennen und Hände gewöhnt sind. Nun denn, dann kann der Tag ja kommen.
Viel gibbet nicht zu verzählen weil momentan eigentlich alles immer gleich ist. Na ja, mein Männe hat Urlaub und deshalb pennert der noch und den werde ich jetzt noch nicht wecken denn dann ist es mit der Ruhe vorbei. Männe will nämlich dann immer gleich alle Dinge die schon das ganze Jahr warten auf einen Schlag machen und das klappt so gut wie gar nicht, lache. Also pennen lassen und warten was kommt, zur Not ausbremsen, lache. Ich werde mich jetzt mit der Glotze beschäftigen und warten was da so alles kommt. Bügelwäsche hab ich keine, Fenster putze ich jetzt nicht und sonst kann kommen was will, lache.
Tja Mädies, bleibt mir nur noch euch allen einen schönen Start in den Tag zu wünschen und daß alles so kommt wie ihr es euch wünscht.

LG inne Welt von Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 03.08.2019 um 07:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.08.2019 20:54 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden

antworten

RE: Einen hoffentlich schönen, guten Morgen (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 03.08.2019 07:47 Uhr

und einen schönen, guten Abend in alle Richtungen. Sicherlich sitzen bereits viele vor der Glotze was bei mir eigentlich auch normaaaal wäre. Doch durch ein paar unvorhersehbare "Blödheiten" meiner einerseits, laaache, kam ich mit allem so ziemlich ins Hintertreffen!
Manchmal beginnt es schon damit daß die Gänse nicht mehr in den Stall zu kriegen sind wenn die Zeit großzügig überschritten wurde und dabei wollte ich ihnen doch nur ein wenig länger den Ausgang erhalten! Im Stall ist es für 4 Gänse entsetzlich warm auch wenn ich längst das Stroh herausgenommen habe. Alles was jetzt nur noch den Boden bedeckt ist das Holzeinstreu und Stroh das ich immer in einer Ecke platziere. Mit den Jahren habe ich festgestellt daß sich die Vögel ihre "Heia" selber herrichten und mich dafür nicht brauchen. So liegt dann ein großer Haufen aufgelockertes Stroh in der Hütte und die Vögel nehmen sich wie und was sie brauchen - ist eh immer genug da. Am liebsten hätte ich sie aber nach wie vor gerne auch 24 Stunden in meiner Nähe doch das wäre nicht artgerecht und mein Männe würde mir weglaufen. Nicht das er etwas gegen die Gänse hätte, doch irgendwo hört die Tierliebe bei ihm auf... Nun, Peter, Lilly, Joker, Krümel und Quintus die unsere Wegbegleiter über viele Jahrzehnte waren hatten Wohnungsstandard da es Katzen waren. Sie waren stubenrein und sauber also kein Problem... Aber Gänse bekommt man doch nicht sauber, oder???
Also ich möchte das nicht behaupten denn es gibt bestimmt irgendwo einen Gänsehalter der sein Tier in der Wohnung hält und ihm mehr-malig am Tag genügend Freilauf geben kann.
Es gibt so viele verrückte, aber dennoch nicht dem Tier gegenüber unverhältnismäßige Unterbringungen wo mir der Atem stockt und die Tränen in die Augen schießen!
So liebe Leser, nun ist für mich auch der Feierabend da und ich möchte gerne auf meine Couch.
Habt alle einen schönen Abend, mit der Frau, der Familie, dem Partner... wie auch immer! Allen einen schönen Abend.

LG Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 06.08.2019 um 20:54 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:07.08.2019 18:18 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 06.08.2019 20:54 Uhr

und da es mehr als ruhig ist gehe ich davon aus daß alle den Urlaubsvirus in die Tasche gepackt haben und den jetzt außer Landes bringen, lache. Gut so, nur einmal im Jahr macht man richtig Ferien und dann soll es auch etwas sein von dem man lange zehren kann.

Hier bei uns ist alles wie immer. Morgens mit den ersten Sonnen-strahlen rufen die Kälber längst nach Milch oder Wasser und somit ist der Tag auf dem Hof bereits schon eingeläutet, lache. Aber so unglaublich das klingen mag... Man gewöhnt sich dran und es stört einen dann auch nicht mehr wirklich. Irgendwann ist man soweit und dreht sich dann nocheinmal um und schläft weiter - wenn man denn kann! Männe kann das wie aus dem FF und weiß gar nicht mehr daß er um fünfe einmal wach war. Bei mir ist das komplett anders. Bin ich einmal wach beginnt auch schon der Tag für mich und ehe Männe dann aus seiner Kiste steigt habe ich bis auf das Staubsaugen alles schon gemacht bevor so wie heute draußen richtig zur Sache geht. Das fängt beim Bügeln an - was ja nicht täglich ist - und hört mit Fensterputzen dann auf wenn es nötig war... Lache, ja, bei uns auf dem Hof ist das so daß man den Dreck erst auf den Fenstern sieht wenn der Regen draufgetropft ist lache und dann muß einfach geputzt werden da man sonst wirklich die Laufstreifen sieht. Ansonsten aber kann ich mir meine verstaubten Fenster recht lange betrachten... solange es nicht schlimmer kommt... Heute war die Hecke auch dran und ist jetzt um gut ein Drittel gekürzt.
Aber so hat jeder seine eigene Meinung dazu. Was die Leute sagen könnten, würden oder denken ist mir sowas von egal... Jeder hat seins und dann ist das so, aus und basta. Bei Nachbarns direkt nebenan ist das genauso. Dadurch daß es bei denen diese große Milchwirtschaft gibt und gut 80 Kühe und ich weiß nicht wieviele Kälber versorgt werden müssen kommt der Haushalt auch an zweiter Stelle und ich finde da nix verwerfliches dran. Jeder so nach seinen Möglichkeiten wie er es für wichtig und richtig hält. Bei vielen Haushalten ginge das gar nicht und da sind schon Staubkörner auf der Scheibe eine große Verschmutzung... entsetzlich! Nun, jedem das Seine.
Tja Mädies und eigentlich war es das auch schon wieder von mir.
Werde jetzt noch ein wenig inne Glotze gucken bevor ich meine Moise gegen 19:00 Uhr in die Heia bringe und dann ist auch schon wieder ein weiterer Tag geschafft. Was morgen kommt und der Tag uns bringt... Lassen wir uns überraschen und ich hoffe für alle daß er nur Gutes im Koffer hat.
LG also in alle Richtungen Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 07.08.2019 um 18:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:08.08.2019 05:16 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Moin, Moin, Nick

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 07.08.2019 18:18 Uhr

Wieder einmal ist es mir gelungen, mich einzuloggen.
Es freut mich, dass du Einiges geschrieben hast. Das ist wie immer erfrischend zu lesen.
Übrigens, ich kenne manche Leute, die wegen ihrer Haustiere auf Urlaub verzichten.
Sie genehmigen sich dann keinen Urlaub, weil sie ihren tierischen Liebling nicht allzu lange alleine lassen können.
Wer Tiere hat, trägt große Verantwortung. Die fehlt bei dir gewiss nicht liebe Anne.

Herzliche Grüße von Henriette

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Novellist am 08.08.2019 um 05:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:13.08.2019 10:26 Uhr

Mitglied: Novellist

Beiträge: 272 - Registriert seit: 05.05.2015

 

 

 
 

Heute, am 8.8., ist Weltkatzentag.

antworten

RE: Moin, Moin, Nick (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Novellist am: 08.08.2019 05:16 Uhr

"Am Internationalen Tag der Katze feiern Katzenfreunde das Zusammenleben mit der als Haustier beliebten Hauskatze.

Dieser Tag soll aber auch dazu dienen, um an die mit der Katzenhaltung verbundene Verantwortung in Erinnerung zu rufen und auf Missstände in der Katzenhaltung hinzuweisen. Beispielsweise soll das Bewusstsein für Themen wie Tierschutz und Qualzucht geschärft werden.

Der Internationale Tag der Katze wird zudem – meist von Tier- oder Umweltschutzorganisationen – zum Anlass genommen, um auf die Problematik bedrohter Wild- und Großkatzen aufmerksam zu machen.

Entstehung:
Den Internationalen Tag der Katze gibt es seit 2002. Über den Initiator herrscht Unklarheit, auch wenn diesbezüglich manchmal die Tierschutzorganisation International Fund for Animal Welfare (IFAW) genannt wird."
Quelle: Wikipedia

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Novellist am 08.08.2019 um 07:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:08.08.2019 08:56 Uhr

Mitglied: Novellist

Beiträge: 272 - Registriert seit: 05.05.2015

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden

antworten

RE: Heute, am 8.8., ist Weltkatzentag. (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Novellist am: 08.08.2019 07:04 Uhr

...und ja, ich finde daß sich solche Tiertage auch des öfteren im Jahr manifestieren und zu einem festen Bestandteil unseres Lebens werden sollten. Sind wir doch mal ehrlich!
Wir lesen, höhren oder sehen manchmal im Fernsehen wie es unseren doch so heiß und innig geliebten Tierchen oft ergeht und finden es entsetzlich und gräßlich!
Doch was machen wir dagegen?!? Na ja, wenigstens haben wir es uns angesehen oder gelesen und ich schließe mich da nicht aus da der Alltag es manchmal einfach nicht zuläßt einem Tierchen ein neues, gutes zuhause zu geben.
Gut, meine Gänse haben ein echt gutes Leben hier auf dem Hof. Es gibt ein sehr großes Gehege das genügend Freilauf und Grasland bietet und manchmal kann ich sogar auf die riesige Kuhweide um meinen Quatschen das Fliegen anzubieten - doch sie fliegen nicht, sie nehmen ihre Flügel einfach nur als Ausgleich zum Gleichgewicht wenn ich dann einmal vorlaufe und sie nicht schnell genug folgen können. Wenn es Flipper zu bunt wird dreht der sich auch um und geht auf seine "Wohnzimmerweide" gleich vor der Stalltür.
Daß der mir dann nicht vor den Kopp zeigt ist alles, lache. Der läßt sich zu garnix ermutigen wenn er das nicht will, lache. Aber es ist immer einen Versuch wert selbst wenn auch nur ich mir dadurch ein wenig Bewegung verschaffe, lache.
Ansonsten ist hier alles im Lot. Meine Quatschen waren, wie jeden Tag im Sommer, bereits mit den ersten Sonnenstrahlen auf der Weide. Mit ihnen in den ersten Stunden des Tages draußen sein zu können empfinde ich als etwas wunderbares, unwiederbringliches und immer wieder neues. Natürlich wird es irgendwann einmal so sein daß ich genau diese wenigen Minuten des Tages die mir das Herz öffnen nicht mehr so genießen kann wie heute, doch solange mir die Möglichkeit gegeben ist nutze ich es. Weiter will ich auch gar nicht darüber nachdenken. Eben war der Müllwagen hier um die Tonnen zu leeren und wo waren meine Moise??? Natürlich in den Stall geflüchtet, lache. Der Mensch würde ja direkt an die Flucht nach vorn denken um so weit wie möglich vom Krach entfernt zu sein, lache, doch meine Quatschen ziehen ihre eigenen vier Wände vor, lache. Na ja, sie kennen ja auch nix böses und ich hoffe daß es auch immer so bleiben wird. Nun Mädies, langsam geht mein Kaffee zur Neige und so wirklich weiß ich auch nix noies zu schreibseln. Bleibt mir also nur noch euch allen einen guten Start in den Tag zu wünschen und die Gelegenheit das Beste draus zu machen. Also, bereitet euch den Tag wie er für euch sein soll. Viel Spaß und Freude bei allem was der Tag jetzt bringt und liebe Grüße in alle Richtungen

Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 08.08.2019 um 08:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.08.2019 08:15 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Waaaaas?!?!????

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 08.08.2019 08:56 Uhr

Meine letzte Nachricht war vom achten August oder habe ich mich da verhauen???? Das darf doch wohl nicht wahr sein!
Asche auf mein Haupt!!!!
Aber na ja, manchmal sind eben die Dinge ein wenig anders gelagert und anderes hat Vorrang...
Aber macht ja auch nix, so wie es aussieht hat mich eh niemand vermisst, lache.
Bei uns im Bergischen ist soweit alles soweit im Lot und momentan ist noch die Ruhe im Vordergrund - doch in ein paar Minuten beginnt die Melkzeit nebenan im Stall und dann ist es vorbei mit Stille denn jede Kuh hat den Euter zum zerbersten voll mit Milch und das schmerzt die Tiere dann. Schon lange war ich nicht mehr im Stall wenn die Kälbchen da sind und gefüttert werden. Die bekommen dann zwar die Milch von der Mama, aber aus der Flasche, da die aus Hygienegründen vorher abgemolken werden muß. Klar werden die Euter vor dem Melken auch mit warmem Wasser abgewaschen denn Hygiene steht im Stall an erster Stelle. Dem Laien mag das nicht so erscheinen, aber der notwendige, hygienische Standard ist immer gewährleistet und somit ist alles im grünen Bereich. Aber seien wir doch mal ehrlich! War es für uns als Kinder nicht immer das Highlight des Tages wenn wir abends zum Bauern kamen und wir aus dem mitgebrachten Becher frisch gemolkene Milch trinken konnten? Noch reizvoller war es aber aus der Milchkanne zu trinken....! Wir hatten eine hellblaue Kunststoffkanne in die 2 Liter hineinpassten. Ich selbst hatte eine kleine Alukanne mit einem roten Holzgriff um den Henkel und einem roten Holzknopf auf dem Deckelchen die mir die Bäuerin dann auch immer frisch befüllte ohne es zu berechnen,  smylie   smylie   smylie  lache. Haaach ja, manche Dinge aus der Kinderzeit vergisst man eben nie - die schönen wie die schlechten nicht!!!
Wahrscheinlich ist das auch ein Grund mit daß ich mich für ein Leben auf dem Bauernhof entschieden habe. Wenn ich so an meine Kinderzeit zurückdenke und ich bei meiner Schwester in Düsseldorf zu Besuch war dann wird mir ganz anders... Sie lebte damals ganz in der Nähe der Kö und da mußte man "immer" und das wirklich immer, totaaal wie aus dem Ei gepellt aussehen - sie gab ihr Bestes für mich, laaache! Natürlich verließ ich das Haus immer irgendwie "overdresst", doch wenn ich dann ein paar Stunden im Zoo spielen war kannte mich keiner wieder, laaache. Entweder war ich beim Tarzan spielen in die Düssel gefallen oder hatte sonstwelchen Dreck am Gewande, lache. Mir war das sowas von egal und es passierte immer wieder daß ich mir deshalb eine gehörige Tracht Prügel von meiner großen Schwester einfing. Doch wenn man mir weh tun wollte dann mußte man mir meine Freiheit nehmen, ansonsten gab es keine Strafe die mich in die Schranken verwiesen hätte. Wenn es mir wirklich zu bunt geworden wäre hätte ich auch den Fußmarsch von dort bis nach Remscheid nicht gescheut. Einmal hatte sie es versucht und ein Riesenspektakel bewirkt! Zu einer ordentlichen Tracht Prügel hatte sie mir auch noch Hausarrest gegeben weil ich wieder mal nicht "gespurt" hatte und betraute mich damit den Müll in den Keller zu bringen. Tja, somit war der Weg für mich frei!!!! Kaum war ich aus der Haustür raus begann mein Abenteuer! Sofort machte ich mich auf den Weg vom düsseldorfer Stadtteil ZOO nach Düsseldorf Gerresheim zum ehemaligen Bunker, denn dort hatte mein Papa eine Reinigung und seine Schneiderei. Mein Problem allerdings war der Weg! Kannte ich doch nur die Straße auf der wir immer mit dem Auto kamen oder später in Richtung nachhause fuhren... Tja, somit hatte man mich dann auch ganz schnell wieder eingefangen und dann ging der Stress erst richtig los! Nach dieser Geschichte bin ich niemals wieder über Nacht bei meiner Schwester geblieben. Tja Mädies, so war das damals und wenn man mich einsperren wollte würde ich auch heute immer wieder versuchen auszubrechen!
Nun Mädies, jetzt wünsche ich allen noch einen guten Start in den Tag und daß er ohne Sorgen bleibt.

LG in die Welt aus dem Bergischen Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 12.08.2019 um 08:15 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Danke Henny,

antworten

RE: Moin, Moin, Nick (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Novellist am: 08.08.2019 05:16 Uhr

meine Mama hat mich immer mit erhobenem Zeigefinger gelehrt für jedes schlagende Herzchen gut zu sein und wehe nicht!
Lache, allein die Drohung "wehe" reichte bei meiner Phantasie aus um nicht aus der Reihe zu schlagen, lache. Kannte ich doch sämtliche Strafen die körperlich oder seelisch richtig schmerzten - also verkniff ich mir alles was das auslösen konnte... Eines Tages kam ich dann mit einem kleinen Mäuschen nachhause das augenscheinlich für meine Augen sehr großen Hunger hatte und Mama doch immer frisches Gemüse und Obst im Kühlschrank hatte... Das allerdings interessierte Mama nicht mehr als sie den langen Schwanz der Maus sah der mir zwischen den Händchen herausschaute, laaache. Mit tierischen "Schreilauten" stieß sie mir die Tür entgegen und kletterte in der Küche auf den Tisch. Aus lauter Sympathie stieg unsere Nachbarin mit auf den Tisch und als dann mein Vater aus dem Wohnzimmer angerannt kam und in einem Lachkrampf fast einen Herzinfarkt bekam kochte das Fass fast über, laaaache. Aber er begleitete mich dann im Fahrstuhl nach draußen wo wir dann das Mäuschen wieder in die Freiheit entließen. Anschließend erklärte er mir daß Mäuse keine Haustiere sind weil sie in alles was sie erwischen können Löcher hineinfressen und sich aus dem herausgebissenen Material überall Nester bauen würden. Na ja, irgendwie verstand ich das ein wenig und ein wenig irgendwie auch nicht denn die Couch war doch eigentlich groß genug für alle... lache. Doch dann kam eines Tages "Mausi"...
Mausi war ein ausgesprochen kugeliges Goldhamsterweibchen das mir ein Nachbarskind schenkte... Mein Papa baute aus einem großen Vogelkäfig eine wunderschöne Hamsterwohnung und dort sollte Mausi dann ihre neue Behausung haben...
Tja, nach ein paar Tagen vervielfachte sich Mausi dann und hatte plötzlich sechs kleine Hamsterbabies im Nest! Nun, bei mir war die Freude darüber riesig, doch bei meinem Vater hielt sie sich sehr in Grenzen und meine Mutter durfte davon schon gar nichts erfahren!!!!
Da es Sommer war verbannte mein Papa den Hamsterkäfig auf den Balkon was auch ein paar Tage gut ging. Doch dann kam unsere Nachbarin zu Besuch - sie gehörte fast zum Inventar und ging gleich durch auf den Balkon um dort ein Zigarrettchen zu rauchen und um mit Mam ein Schwätzchen zu halten... Tja... und dann entdeckten sie Mausi!!!! Nun, das Geschrei und Gekreische zu beschreiben ist mir unmöglich da ich die passenden Worte dafür nicht kenne, laaache.
Mein Vater kam aus der Küche angerannt und dachte einer von uns wäre vom Balkon gefallen! Schnellstmöglich beförderte er meine Mam und ihre Freundin in die Küche und machte dort erstmal die Tür zu, laaache. Nun, so kam es dann daß ich eine neue Bleibe für Mausi finden mußte doch wen sollte ich fragen? Während ich recht ratlos in die Gegend schaute hatte mein Vater eine Idee...
Unser Nachbar, von Beruf aus Lehrer hatte in seiner Schule ein mehr als großes Terrarium. Warum sollte man den nicht mal fragen ob er Mausi unterbringen könnte. Gesagt, getan und Mausi hatte ab dem nächsten Tag sofort ein artgerechtes zuhause mit Artgenossen. Als ich davon erfuhr habe ich mir das einmal angesehen und mußte zugeben, daß es Mausi nicht hätte besser treffen können. Dieses Terrarium war halb so groß wie mein Zimmer, hatte zwei Etagen und war mit allem ausgestattet was ein Hamsterherz begehrt. Kletteräste, Höhlen, Tunnel... einfach alles, sogar ein kleiner Teich in dem man nicht ertrinken konnte, lache! Auch wenn es mir sehr schwer fiel das Tierchen abzugeben konnte ich aber sicher sein daß es ihm gut gehen würde. Noch lange Zeit danach fragte ich immer wie es Mausi ginge und eines Tages hatte ich sie vergessen - nicht mehr nach ihr gefragt...
Haaach ja, wieder eine Kindheitserinnerung mit Gänsehaut... smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 13.08.2019 um 10:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.09.2019 08:40 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

<<<

Seite: 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 22. November 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK