Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Hallo, guten Morgen Mädies,

antworten

RE: Hauptsache an die Gooorke ist kein Frost gekommen (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 03.05.2014 10:10 Uhr

einen schönen Sonntag wünsche ich euch.
Nun, da ich mir für gestern versprochen hatte die Weide zu mähen, egal ob Herr Lust oder Frau Lustlos anwesend wären, zog ich meinen Stiefel durch. Nach dem Einkauf, noch auf dem Weg nachhause, besorgte ich 9 Liter Sprit und Zweitakteröl. Horidoooo, 25 Euro im Karnister, prima.
Na ja, aber da komme ich schätzungsweise die ganze Sommersaison mit hin. Allerdings darf ich trotzdem nicht wieder so lange warten bis mein „Ackergrasweidenmonster“ zum Einsatz kommt. An den Bildchen könnt ihr sehen wie hoch wieder alles gewachsen war. Aber ich konnte ja nicht früher dran denn die Weide war entweder immer nass oder mir fehlte die Zeit. Aber gut, nach getaner Arbeit war ich fertig mit der Welt und totaaal erledigt. Mein Arm machte nicht mehr mit, mein Rücken schmerzte und nach dem Duschen wurde sofort mit gefrorenem Wasser in Joghurtbechern der Arm noch gekühlt. Diese Aktion ist auch nicht gerade schmerzfrei, denn ich muß fest auf den entzündeten Arm aufdrücken, aber danach verschwindet der Schmerz.
Für Heute ist noch zusammenharken angesagt, dann wird alles auf den Misthaufen verfrachten, damit meine Quaker wieder genügend grünes abweiden können.
Allerdings macht mir im Moment Fju ein wenig Sorge. Seit ein paar Tagen benimmt sie sich etwas anders als ich es von ihr gewohnt bin. Sie schläft viel, steckt sehr oft den Kopf unter die Flügel, trinkt vermehrt. Nun, zuerst schob ich dieses Verhalten auf Erschöpfung vom Eierlegen… Doch das kenne ich nicht an ihr. Ja, sie kommt mit wenn es auf die Weide geht und ja, sie läuft auch etwas dort herum und zupft hier und da ihr Gras. Doch kaum lasse ich sie ein paar Minuten aus den Augen und sie liegt! Lange sehe ich mir das nicht mehr mit an, dann geht’s in die Tierklinik. Da ich kein TA bin kann ich nicht entscheiden was ihr Verhalten ausmacht. Sind es Würmer? Aber welche? Es gibt Magenwürmer, Haarwürmer und Luftröhrenwürmer. Nun, es gibt eine spezifische Behandlung dagegen, aber meine Tiere werden jedes Quartal gegen eben diese Innenschmarotzer auch geimpft, kann es dann sein daß sie Würmer hat??? Es kann genausogut aber auch eine Eiweißvergiftung sein, die bei Gänsen während der Legeperiode oft vorkommt.
Meine beiden bekommen zwar kein eiweißreiches Zuchtfutter zu dem täglichen, frischen Grün von der Weide, aber sie bekommen nach wie vor ihre Getreidemischung ad libitum. Kinners, das Wort stammt nicht von mir, es kommt aus dem lateinischen und heißt „nicht portioniert.“ Vielleicht sollte ich den beiden die Körner kürzen oder sogar vorerst ganz darauf verzichten. Ich weiß es noch nicht.
Na ja, nun hatte ich doch ein solch tolles Erlebnis mit meinen Quakern, ich schrieb ja gestern davon, da kam auch gleich gestern Nachmittag die Retourkutsche unseres Vermieters! Einmal stand er nicht im Mittelpunkt und somit kommt dann das Echo. Aber davon erzähle ich vielleicht später mehr.
So ihr lieben, das wäre es eigentlich für den Moment. Da ich mich jetzt von „Rücken“ und „Arm“ ein wenig erholt habe muß ich unbedingt auf die Weide und das gemähte Gras zusammenharken und auf den Mist bringen, sonst fault es und das junge Grün hat keine gute Chance.

Melde mich dann später wieder
LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 04.05.2014 um 07:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.05.2014 08:37 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Oh man liebe Nick

antworten

RE: Hallo, guten Morgen Mädies, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 04.05.2014 07:22 Uhr

Bei dir gibt es immer ein auf und ab ........ freude und kummer ........ und was deine Gesundheit angeht, menno, das hört sich alles überhapt nicht gut an und ich frage mich so oft wie du das alles schaffst. Wenn ich mir deine Weide so ansehe, da könnte man ja schon beim Anblick vor erschöpfung tod umfallen. So viele körperlich sehr anstrengende Arbeiten neben deinen eigentlichen Job, denkst du auch mal an dich???

Gestern noch das tolle Erlebnis mit diese " großmäuligen " Männern und deinen, auf´s Wort hörenden Flipper..... ja, manchmal paßt eben alles perfekt zusammen auch wenn es vielleicht nur ein Zufall war, lach.
Mal ganz ehrlich liebe Nick ...... glaubst du wirklich, daß du Flipper ein " fass " beibringen mußt?

Ja, ich würde mir wohl auch Gedanken über Fju machen. Man spürt einfach wenn ein Tier sich irgendwie verändert und anders als sonst ist, zumal wenn es in eine negative Richtung geht.
Du weißt natürlich über Gänse tausendmal mehr als ich, aber mir kommt Fju´s Brutverhalten sehr komisch vor und habe keine Ahnung ob das normal ist oder nicht.
Wenn du wie du schreibst, alle wichtigen Impfungen und Untersuchungen bei den Beiden durchführen läßt, dann solltest du mit einer Tierärztlichen Untersuchung vielleicht nicht mehr so lange warten?
Und, kann es sein, daß du vielleicht etwas zuviel über Erkrankungen weiß und dir jetzt natürlich alles mögliches durch den Kopf geht?
Keine schöne Situation für dich und wie ich lese, kommt das nächste Unheil, in Gestalt deines Vermieters, auch schon auf dich zu ............

Irgendwie bin ich ganz froh darüber, daß ich mir nur um meine Gürkchen und Tomaten vielleicht etwas Sorgen machen muß, aber sie stehen ja im Gewächshaus und ich denke da stehen sie ganz gut und sind geschützt.


Jetzt möchte ich euch allen einen schönen Sonntag wünschen

und dir liebe Nick, paß auf dich auf. smylie 



Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 04.05.2014 um 08:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.05.2014 10:30 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12960 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Guten morgen meine Lieben

antworten

RE: Oh man liebe Nick (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 04.05.2014 08:37 Uhr

Oh nein liebe Nick, den Geldschein gibt es nicht als Spielzeug für Gänse.
Püppi wollte einfach nur wissen was ich in der Hand habe. Sie ist schon recht neugierig. Da habe ich ihr den Schein gezeigt und sie schnappte sofort danach. Am Anfang hat sie ihn nur ausgiebig beschnuppert und dann kamen die Zähne dazu. Die Kamera stand gerade griffbereit und so kam es zu dem Bild. Püppi hat gar nichts gemerkt. Darum ist das Bild nicht verwackelt liebe Peggy. Sonst hält sie nicht so still. Na ja, nach dem ich das Bild gemacht hatte nahm ich ihr den Schein ganz schnell weg. Paßte Madam aber gar nicht und sie zog beleidigt ab. Leiden mußte dann ein kleiner Plüschteddy mit dem sie sonst gespielt hat. Ein Ohrchen war von dem Teddy abgerissen und den durfte ich dann wieder annähen. Erst danach war sie zufrieden. Püppi ist schon eine kleine Prinzessin für uns und das weiß sie genau. Gut erzogen hat sie das Frauchen und Herrchen. Die springen sofort wenn was ist.
Ach Nick, Fju ist bestimmt nur erschöpft von dem vielen Eierlegen. Es wäre nur schön wenn es dieses Jahr auch mit dem Brüten klappen würde. Ich weiß noch wie sehr du letztes Jahr gewartet hast daß kleine Gösselchen kommen. Ich habe ja auch gewartet, lach
Sag mal Peggy, habe ich deine beiden Kleinen eigentlich auch persönlich kennen gelernt? Ich kann mich gar nicht daran erinnern. Nur an deinen ersten sind noch Erinnerungen da.
Jau, bei uns ist es auch sehr kalt geworden. Dafür scheint die Sonne aber von einem blauen Himmel. Bei dir sicherlich auch liebe Nick. So weit weg vom Ruhrgebiet wohnst du ja auch nicht. Durch Wuppertal sind wir viel gefahren als noch ein Auto da war.
Dann würde ich für dich immer den Rasen mähen. Das mache ich unheimlich gerne. Warum weiß ich nicht. Macht einfach nur Spaß. Der Rasen oder die Wiese konnten einfach nicht groß genug sein. Na Peggy, das ist was neues für dich, nicht war?
Nun noch, wie versprochen, von meinem ersten Chihuahua Winnie. Wenn er draußen war für sein Geschäft meinte er immer beim Pipi machen beide Hinterbeine zu heben. Wir haben ihm das nicht beigebracht. Da wir mitten in der Stadt wohnen und eine verkehrsreiche Straße da ist haben wir sehr oft Reifen quietschen hören. Klar wollten die Autofahrer dieses Schauspiel sehen und dann war sehr oft der Vordermann schon viel zu nah. Aber geknallt hat es nie.

So, das soll es für heute gewesen sein. Ich wünsche Euch allen einen schönen und sonnigen Tag.
Liebe Grüsse Wiha  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.05.2014 um 10:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.05.2014 10:45 Uhr

 

 

 
 

Wollte doch weg vom PC

antworten

RE: Guten morgen meine Lieben (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 04.05.2014 10:30 Uhr

und nu lese ich von Winnie-mäuschen ......

tja, Pipi machen kann doch jeder ... smylie  ....

aber nicht sooo schön wie Winnie .......

kerzengrade auf den Vorderpfötchen und dann.......

Wasser marsch ... smylie  .....



Tschüssie Peggyyyyy smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 04.05.2014 um 10:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.05.2014 17:37 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12960 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Laaache grad über Winnie,

antworten

RE: Wollte doch weg vom PC (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 04.05.2014 10:45 Uhr

eine ehemalige Nachbarin hatte einmal eine Pudeldame namens Erika, lache. Dieses kleine Mäuschen ging nicht ohne ihre Freundin Lassie ihr Geschäftchen machen. Lassie, eine Colliedame, war die Ziemutter von Erika, denn Erikas Mama starb während der Geburt. Gut, wie alles entstanden war wußte niemand mehr aber Erika stellte sich auch auf die Vorderpfötchen beim Pieseln, nur war sie ein Mädchen!!! Manchmal passierte es sogar mit so viel Schwung, dass sie hinterrücks umfiel, manchmal pieselte sie im hohen Bogen in die Luft und mußte anschließend in die Badewanne....

Hallo Wiha, hallo Peggy...

Naaa? Nu isser fast vorbei der Sonntag und isch hab schon wieder was noies im Gepäck...
Als ich heute Morgen in den Stall komme und wie üblich miste, brauchte ich einen frischen Ballen Stroh und will den aus dem abgeteilten Stück des Stalles herausholen... Als ich dann so auf den Boden schaue bekam ich einen Schreck!!!
Au Weia!!!! Untermieter!!!
Zuerst sah ich ja nur dieses schwarze Granulat unter den Balken auf denen die Strohballen lagerten. Als ich dann das Granulat beseitigt hatte fand ich ein Loch in Größe einer Streichholzschachtel. Da sind doch tatsächlich Mäuse unter den Balken her und haben das Granulat im Boden von unten nach oben geschafft um Zugang zum Strohhäxsel zu bekommen? Na ja, natürlich habe ich das Loch passend zugestopft, aber ich denke, dass es nicht ewig halten wird, denn Mäuse sind und bleiben Nager. Da muß ich mir was einfallen lassen, denn Mäuse übertragen Krankheiten, genau wie Ratten, die kein Gänsehalter haben will. Vielleicht stelle ich ein paar Fallen auf, auch wenn es mir gegen den Strich geht, wat mott dat mot!
Heute war meine Fju fast wieder die alte. Allerdings hüstelt und trinkt sie mir noch zu viel… Den ganzen Tag waren die beiden in meiner Nähe solange ich das geschnittene Gras einsammelte. Wieder und wieder watschelten sie mit mir und Flipper mußte uns Weibsen natürlich immer wieder vor dem Monstersack beschützen, in dem ich immer alles transportiere wenn ich Gartenabfälle zum Mist bringe.
Heute habe ich den beiden ihre Körnerration am Stall ersteinmal gestrichen und im Stall gibbet auch nur noch ein Näpfchen für beide, statt für jeden eines.
Die beiden sind jetzt auf jeden Fall schon wieder in der Heia und Fju machte sich sofort auf ihr Nest.
Nun, GEDULD!!!! Bitte. Was mir der morgige Tag bringt??? Ich weiß es nicht. Soll er kommen, dann kann ich reagieren.

So, habt nun alle einen schönen Restsonntag und denen die erkrankt sind wünsche ich von hier aus gute Besserung und schicke einen dicken Blumenstrauß mit  smylie   smylie   smylie  .

LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 04.05.2014 um 17:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.05.2014 12:44 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo und einen verspäteten

antworten

RE: Laaache grad über Winnie, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 04.05.2014 17:37 Uhr

aber trotzdem lieb gemeinten Start in den Montag.
Also Mädies, bei mir ist die Zeit heute irgendwie anders. Bin totaaal aus dem Tritt, grins...
Aber das kommt von sowas!
Habe ich doch wieder jaaanz früh am Lappy gesessen und meine Werbung vorbereitet. Bedeutet, bestimmt 75 Anschriften angeschrieben und Mails herausgesucht - und das kostet Zeit.
Aber darüber habe ich natürlich meine Quaker nicht vergessen. Eben erst bin ich von der Weide hereingekommen weil ich den Zaun wieder umgesteckt habe. Nachdem ich gestern nach der Zusammenharkaktion total im Eimer war, mußte der Zaun bis heute warten.
Nun Mädies, das war es eigentlich von mir, wo seid ihr denn heute? Habt ihr Urlaub?

LG in alle Richtungen Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 05.05.2014 um 12:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.05.2014 12:50 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Ein kurzes Hallo

antworten

RE: Hallo und einen verspäteten (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 05.05.2014 12:44 Uhr

möchte ich doch noch zu den Tierfreunden schicken.

Nein liebe Nick, ich habe keinen Urlaub, lach. smylie 

Mein Vormittag war schon verplant und nun ist es schon Mittags.

Jetzt hast du es auch noch mit Mäusen zutun, liebe Nick, dir bleibt wirklich kaum etwas erspart.
Tja, und weil das noch nicht schlimm genug ist, muß du auch noch ne Mausfalle nehmen...

So süß diese Tierchen ja auch sind, im Haus oder z.B. bei Gänsen will sie niemand haben.
Wir hatten mal vor sehr viele Jahren eine Maus im Haus ......uiiiiii, da ging´s aber rund.

Bist mein Gatte auf die doofe Idee kam hinter die Wohnzimmersessel eine Mausefalle aufzustellen,
ich gerade aus dem Bett kam und meinen Morgenkaffee trinken wollte .........
und mir beim Zuschnappen der Mausefalle zuerst das Blut in den Adern gefror und dann in den Kopf schoss und ich mit einem fürchterlichen Schrei.- und Brüllkrampf meinem Mann die Hölle heiß gemacht habe. smylie 
Nie wieder habe ich eine Mausefalle in der Wohnung gesehen, auch nicht gehört, lach. smylie 

Na liebe Nick, dir bleibt wohl nix anderes übrig als ........

Habt erstmal einen schönen Nachmittag

Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 05.05.2014 um 12:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.05.2014 17:18 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12960 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Etwas spät heute

antworten

RE: Ein kurzes Hallo (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 05.05.2014 12:50 Uhr

Ein liebes Hallo an euch.

Heute hat der Tag bei mir auch zu wenige Stunden. Aber allmählich geht es zum Ende. Urlaub haben Rentner doch immer liebe Nick. Aber erst seid einem halben Jahr. Nicht ich, mein Mann. Bei mir dauert es noch zwei Jahre.
Das arme Mäuschen in deinem Wohnzimmer. Aber Peggy, wie kann man denn vor so kleinen Tieren Angst haben. Solche Mausefallen finde ich ziemlich brutal. Dann doch lieber eine Falle. Da kann man das Mäuschen dann in die Natur entlassen.
Warum dürfen Mäuse denn nicht in die Unterkunft von Fju und Flip, liebe Nick? Wegen Krankheiten oder ist es eher zum Schutz von den Gänsen?Ich stelle mir gerade vor wie Flip so ein Mäuschen jagd. Allerdings möchte ich behaupten daß das Mäuschen nichts zu lachen hat wenn Flip es erwischt.
Liebe Nick, deine Erzählung von der kleinen Pudeldame ist lustig. Aber bei einem Weibchen habe ich das noch nie gesehen. Hat aber bestimmt nicht viel anders ausgesehen wie bei Winnie. Ja, auf den Rücken ist Winnie auch oft genug geplumst. Hat der dann immer blöd geschaut. Was Winnie auch gemacht hat war einen Bogen gepieselt. Fing oben in der Mitte an und kippte dann ganz langsam zur Seite. Seine Hinterlassenschaft sah dann immer aus wie ein Fächer.
Auch bei Winnie war das Bäuchlein sehr oft nass und wir hatten unseren Spaß wenn er gebaden werden mußte. Er nicht, war er doch selber Schuld gewesen.
Püppi ist da ganz anders. Ihre Geschäfte macht sie nur auf eine Wiese. Ist keine da dann macht sie nichts. Ihr gefällt es wohl nicht wenn ihre Füßchen nass werden. Ein Weibchen macht ja viel mehr auf einmal als ein Männchen. Dafür auch nur zwei oder drei mal. Am Anfang hatte ich den Tierarzt gefragt ob das richtig ist. Der hat sich fast totgelacht. Ich wußte es doch nicht weil Püppi mein erstes Weibchen war. Er fragte nur nach der Menge und als ich sagte, ja, ganz schön viel . Dann sagte er nur ich solle mir mal vorstellen wie groß so ein Blase bei einem kleinen Hund ist. Tja, da hatte er wohl recht.

So, das soll es für heute gewesen sein. Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend.

Liebe Grüsse Wiha  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.05.2014 um 17:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.05.2014 17:56 Uhr

 

 

 
 

Hallo Wiha,

antworten

RE: Etwas spät heute (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 05.05.2014 17:18 Uhr

ja, ja, die Viecherl, da kann man sich schon so manches mal kringeln vor lachen. -
Du sag mal, wer ist denn diese Schönheit auf deinem Bild? Ein wunderschönes Tier.

Du, wir haben keine Maus im Wohnzimmer, auch nicht irgendwo im Haus, denn hier leben ja Joker und Lilly, da hat eine Maus null Chance.
Es sind die Mäuse im Stall die mir Sorge bereiten. Es ist gut möglich, daß die mir an das Gelege von Fju gehen und die Eier annagen. Dann ist aber Schluss mit Lustig! Meine Katzen kann ich auch nicht im Stall einsperren um für Ordnung zu sorgen, denn wenn die Fju´s Eier finden fangen die an zu kegeln, lache.
Ich befürchte ja auch dass sie bereits unter dem Nest sind und sich Fju deshalb nicht setzt. Leider kann ich aber das Nest nicht anheben denn es ist ziemlich groß und ich würde das Gefüge zerstören. Somit würde Fju gar nicht mehr brüten, bzw. Eier ablegen und das kann fatale Folgen für das Tier haben. Die Eier müssen alle aus dem Körper raus, solange die Hormone noch nicht abgeschaltet haben. Dies erkenne ich daran, dass sie den Ganter immer noch treten läßt. Wird das Tier aus seinem Rhythmus gebracht könnte eine Legenot entstehen und Fju würde qualvoll eingehen und das riskiere ich auf keinen Fall.
Ich denke aber, dass es nicht mehr lange dauern wird, denn Flipper ist längst nicht mehr so aggressiv und läßt sich hier und da sogar auf seiner, momentan gerupften Brust kraulen. Nun, nur ganz kurz, aber ohne zu beißen, lache. Die Ganter rupfen sich deshalb die Brustfedern aus weil sie anderen Gänsen damit zeigen, dass sie mitten in der Familienplanung stecken und mit niemandem jetzt was zu tun haben wollen. Bei der Gans hat das auch zusätzlich was mit dem Nestbau zu tun. Wenn sie zu rupfen beginnt, meist vor der Mauser, dann kleidet sie ihr Nest mit Federn aus und dann bleibt sie bald sitzen. Sie kann ja eh nirgendwo hin fliegen, lache.
Aber warten wir es erst einmal wieder ab...
So, ich hab jetzt noch meinen verletzten Mann zu betöttern, auf ihn ist eben im Keller ein 2m hohes Regal gekippt und hat ihm, voll beladen mit Handwerksmaschinen, Kreissägeblättern, Bohrmaschinen das operierte Bein an zwei, drei Stellen ordentlich aufgerissen. Wir haben es natürlich als erstes und sofort steril versorgt und jetzt muß er die Stellen nur noch kühlen, aber erschreckt haben wir uns schon ordentlich und schmerzhaft ist es auch noch!
LG und einen schönen Abend Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 05.05.2014 um 17:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.05.2014 07:04 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zusammen

antworten

RE: Hallo Wiha, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 05.05.2014 17:56 Uhr

Menno liebe Wiha, ich habe doch keine Angst vor Mäusen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!,
es war doch nur das Geräusch der zuschnappenden Mausefalle, die mich beim Wachwerden so in Rage gebracht hat.
Trotzdem mag ich natürlich keine Mäuse im Wohnbereich, auch nicht im Keller oder Dachboden, weil sie großen Schaden anrichten können, z.B. wenn sie irgendwelche Stromkabel annagen und ein Feuer damit auslösen, ein Alptraum für jeden.

Liebe Wiha, ich hatte bisher auch noch keine Hündinnen, sondern bewußt alles nur Rüden.
Ich habe mal gehört und leider auch bei meinem Tierarzt erfahren, daß Hündinnen anfälliger für Tumorerkrankungen sind als Rüden.
Beim Tierarzt war eine Frau mit ihrer Yorkiehünden und sie war sehr " bestürzt " darüber, daß ihre kleine Yorkie Gebärmutterkrebs hatte. Tja, und dann sagte sie, daß sie nun nicht mehr zur Zucht zu gebrauchen ist .............. ich dachte, ich höre nicht recht.
Eine Hündin kann genauso Unterleibskrebs bekommen wie Frauen, bei Rüden ist es " nur " typischer weise die Prostata, die sich im Alter vergrößern kann, wie es bei meinen zwei Süßen leider auch war. Durch eine OP konnte aber alles behoben werden, bei Hündinnen sehen OP´s leider nicht so günstig aus.
Muß natürlich nicht jede Hündin betreffen, man sieht es ja an Püppi.

Liebe Nick, warum kannst du denn nicht deine zwei Mäusefänger dann in den Stall sperren wenn Flipper und Fju draußen sind?
Einfach den Miezen nix zu futtern geben und dann ....... hinein in den Stall .........
Mal so ganz nebenbei, du hast ne menge über Gänse gelernt, stimmt´s?
Deine Informationen über Gänse und z.B. ihrem Brut. und Paarungsverhalten gehen weit über das " normale " Wissen hinaus. Ja, man merkt wie wichtig dir deine Schnatterchen sind und wie verantwortungsbewußt du damit umgehst.

Oh man liebe Nick, da hat dein Mann im Keller aber riesenglück gehabt, das hätte alles sehr viel schlimmer ausgehen können und ich hoffe für deinen Mann, daß sich auch nachträglich nichts schlimmes entwickelt und so ganz nebenbei, auch keine Maschine kaputt gegangen ist.
Ich wünsche ihm jedenfalls gute Besserung und dir, paß gut auf dich auf liebe Nick.

So, mal sehen was der Tag mit sich bringt ......
die Sonne scheint jetzt schon und vielleicht wird es ja tatsächlich auch etwas wärmer.

Macht das beste aus dem Tag
und ein besonders lieber Gruß geht an dich liebe motu. smylie 


Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 06.05.2014 um 07:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.05.2014 07:54 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12960 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Guten Morgen Peggy,

antworten

RE: Hallo zusammen (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 06.05.2014 07:04 Uhr

moin, moin in die Welt.

Natürlich bekommen auch die Tiere Erkrankungen die beim Menschen genauso auftreten - es sind schließlich Lebewesen wie "du und ich".
Es ist nur immer so schwer zu ertragen, daß gerade ein so kleiner Freund eine Erkrankung bekommt die man ihm gern erspart hätte.
Leider aber können wir daran nix ändern, aber wir haben die Möglichkeit ihm auf bestem Wege zu helfen wenn es nicht mehr geht und das ist schon ein ganz großer Schritt - wenn er auch sehr weh tun kann... smylie 

Du, Peggy, wenn ich meinen Joker und meine Lilly in den Stall brächte, fänden die auf Anhieb die Eier. Natürlich würden die zwei damit zuerst spielen wie das Katzenart ist - bis eines zerbricht und dann wissen sie wie es geht. Somit sind dann nicht nur alle Eier hin, denn wahrscheinlich schmecken die ja auch noch, sondern das Nest ist auch zerstört und Fju würde damit nicht so schnell umgehen können...

Nun Peggy, das freut mich wenn dich meine Ausführlichkeit über mein Hobby so anspricht, aber es sind ja kleine Leben die ich aufgezogen habe und die nicht selbstverständlich als Haustiere gehalten werden wie Hund oder Katze.
Wie lange vorher ich mich theoretisch und praktisch auf das Leben mit den Gänsen vorbereitet habe kann ich jetzt nichteinmal mehr genau sagen. Aber es hat doch schon gute 2 Jahre gedauert bis ich alles soweit hatte dass ich den Tieren ein artgerechtes Leben bieten konnte. Ohne dass ich schon Gössel in Aussicht gehabt hätte.
Erst als alle Möglichkeiten gegeben waren hielt ich Ausschau nach Eintagsküken. So denke ich war das auch der richtige Weg.
Ich wollte einfach vorbereitet sein.
Erinnerst du dich noch an die ersten Anfänge im Gänsegarten?
Ich lernte jede einzelne Brennnessel mit Namen kennen, lache, Zecken waren an der Tagesordnung.
http://youtu.be/DVR7BXHQIl4
Noch heute hat sich jeder Zeckenbiss, jeder Kratzer von irgendwelchen Ästen oder Verbrennung von Brennnesseln gelohnt und ich bereue nichts.
Was die Verletzung an Männes Bein angeht so haben wir das gestern mit Betaisadona ganz gut in den Griff bekommen.
Aber mal ganz ehrlich: Es gibt Dinge die macht "Mann" aus Bequemlichkeit und schon passierts! "Frau" würde sowas gar nicht in den Sinn kommen...
Aber es ist nocheinmal gut gegangen.
Nun ist meine Zeit für den Stall da. Hier sieht es momentan nach Regen aus, doch das macht den beiden nuscht. Die mögen den Regen. Wenn Fju dann also mitgeht dann bleiben die beiden auf der Weide.

Habt nun alle einen schönen Tag LG Nick


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 06.05.2014 um 07:54 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.05.2014 10:05 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Ganz kurz nur .....

antworten

RE: Guten Morgen Peggy, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 06.05.2014 07:54 Uhr

Natürlich habe ich damals alles über deine Vorbereitungen mit deinen Gänseträumen mitbekommen,
von Anfang an und deshalb möchte ich auch nicht versäumen, wie es bei dir und deinen Gänsen weitergeht.

Wie viele andere Mitglieder auch fieber ich deinen ersten Gössel entgegen......
und drücke dir .....äh, Fju die Däumchen ... smylie  .....




Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 06.05.2014 um 10:05 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.05.2014 11:32 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12960 - Registriert seit: 25.09.2007

 

<<<

Seite: 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 14. Mai 2021