Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Laaache Motu, herrlich,

antworten

RE: Liebe Nick (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2014 18:59 Uhr

wir verstehen uns...
Jenau, so isses, die Norwegerinnen sind Leichtgewichte und täuschen durch ihr dichtes Fellkleid ihre "Wuchtigkeit" gern vor. Aber Mädies, sagt doch mal janz ehrlich!
Machen wir Menschenweibchen das nicht auch????

Da werden die Augen angepinselt um sie größer scheinen zu lassen, da werden Absätze unter die Füße geknallt die Größe vortäuschen, da werden Fingernägel manipuliert nur um toll auszusehen - obwohl die Natur das nicht für uns bestimmt hat...

Wenn die Natur uns so gewollt hätte, dann gäbe es Absätze so hoch wie der Eiffelturm, Fingernägel mit Sternchen und Sternenbildern, Augenformen in jegliche Richtungen und Fell, sprich Haare umsonst und in allen Varianten oder Stärke!!!!!
Auch in Wiesengrün oder Sonnengelb!!!
Also bitte!

WIR "äffen" doch der Tierwelt nach, nicht umgekehrt!
Wollen wir nicht im tiefsten Inneren diese Zufriedenheit dieser Wesen haben die uns umgeben?
Sind sie nicht mit ein wenig Futter und Zuneigung schon zufrieden?!?
Aber wir wollen mehr!!!! Die Gier des Menschen!!!!!
So unterscheiden sich diese beiden Lebensformen voneinander....

Aber mal ganz ehrlich, ich finde es super wie die Natur uns gemacht hat, da gibbet überhaupt keine Verhandlungsbasis mehr und nix auf der Welt ist "heiliger" als jeder Einzelne von uns selbst. Was jeder Einzelne meint daraus machen zu müssen ist dann sein Bier.... Ich habe mich noch nie verkleiden müssen, noch nie einer Veränderung meines Aussehens zugestimmt und werde es jetzt im letzten Drittel meines Lebens auch nicht tun. Meine Eltern haben mich so hinbekommen dass ich mich nicht verkleiden muß - also bitteschön und damit haben die zwei eine wahre Superleistung vollbracht...

Mit den kleinen Zipperleins die sich so nach und nach einstellen kann ich mich noch arrangieren. Graue oder weisse Haare sind eine Erscheinung des Alters und ich zeige gerne dass ich in Ehren ergraut bin. Sicherlich wird hier und da und dort weiterhin ein weiteres Handicap dazukommen - aber ich möchte mir wünschen, dass eine Unbeweglichkeit des Handelns und des Denkens noch gaaaanz lange von mir entfernt bleibt.
In diesem Sinne wünsche ich allen heute einen tollen Start in den Mai - egal auf welche Weise, egal mit wem und wie, Hauptsache ohne Regen und Gewitter, denn hier geht's gerade mächtig zur Sache!!!!
Hauptsache wir lesen uns morgen alle gesund und munter wieder
LG Nick  smylie   smylie  bin völlig relaxt...

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 19:57 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 08:07 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Lustigen guten Morgen liebe Tierfreunde

antworten

RE: Laaache Motu, herrlich, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.04.2014 19:57 Uhr

Richtig liebe Nick, wir Menschen versuchen es den Tieren nach zu machen mit dem Imponieren,
mit gaaanz viel aufwand und sehr viel Geld und kommen trotzdem niemals an die Schönheit der Tiere ran.

Mich erstaunt und faziniert immer wieder, was die Natur Lebewesen mitgibt.
Tieraugen wie sie kaum schöner sein können, Fellzeichnungen die kein Maler so hinbekommen könnte, Fähigkeiten von denen die Menschen nur träumen können.
Es gibt so wenige wirklich häßliche Tiere, aber mehr als genug häßliche Menschen.
Anwesende natürlich ausgenommen, lach )

Hallo liebe motu, welche Hunde hattest du schon?

Ich selber hatte bisher 2 " Promis " und drei Yorkies, meine Yorkies habe ich als Welpen vom Züchter gekauft und die Promenadenmischlinge aus dem Tierheim geholt.
Alle Hunde waren zwar gleich lieb, aber bei meinen Tierheimhunden hatte ich sehr oft das Gefühl der " Dankbarkeit " empfunden, sie waren einfach noch anhänglicher und irgendwie anspruchsloser.
Ist schwer zu beschreiben was es genau war.

Ich traue es mich kaum noch zu schreiben.... smylie  .....
aber wir haben schon wieder traumhaftes Sommerwetter und das heißt für mich raus in den schönen Blumengarten, lach.

Ich wünsche euch natürlich auch Sonne, zumindest aber einen angenehmen Feiertag. smylie 


Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 01.05.2014 um 08:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 11:07 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12947 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Chow Chow

antworten

RE: Lustigen guten Morgen liebe Tierfreunde (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 01.05.2014 08:07 Uhr

euch allen einen wunderschönen ersten mai !

Das war mein Cow Chow "Alf "

liebe peggy

meine beiden hunde waren chow chows.

beide chows habe ich aus SEHR schlechter haltung gerettet.
mein chow rüde "alf " wurde zuvor geschlagen ...und mein chow mädchen "söckchen" kam von einer tötungsstation....

Chows sind die hunde , die aussehen wie teddybären mit einer blauen zunge.

viele menschen meinen , dass diese rasse sehr schwierig sei......
ich kann nur das ganze gegenteil behaupten.
beide meiner hunde waren so einfach zu händeln und liebe pur!

wenn ich jünger wäre hätte ich wieder einen chow!
aber leider lässt mein alter und meine nicht mehr so gute gesundheit, dieses nicht zu.  smylie 

nun wünsche ich allen einen schönen tag!
alles LIEBE für euch !
herzlichst
motu smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 10:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 11:18 Uhr

 

 

 
 

Guten Morgen zusammen,

antworten

RE: Lustigen guten Morgen liebe Tierfreunde (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 01.05.2014 08:07 Uhr

hallo Peggy.
Sicherlich bist du schon in den Blumen und genießt das schöne Wetter. Ein bißchen Sonne ist hier auch, aber sie weiß wohl noch nicht wirklich ob sie sich nicht verfahren hat, lache.
Nun, ist ja erst 9°° Uhr, vielleicht wird es ja noch.
Jetzt sag mir doch bitte mal was sind denn.....? Aaach! "Promis", Jenau, Promenadenmischungen, laaache, schön geschrieben, aber sind nicht gerade die es, die oftmals einen Rassehund in den Schatten stellen? Ich will jetzt nicht damit sagen dass Rassetiere, egal welcher Art nicht schön sind anzusehen, um Himmels Willen, nein, aber so eine Mischung aus quer durch den Garten hat doch was ganz besonderes, oder?

In meinem letzten Beitrag schrieb ich etwas, das sich vielleicht etwas falsch liest, aber nicht so gemeint war.

Zitat: Ich habe mich noch nie verkleiden müssen, noch nie einer Veränderung meines Aussehens zugestimmt und werde es jetzt im letzten Drittel meines Lebens auch nicht tun.
Das war einzig und allein auf mich bezogen. Natürlich gibt es Menschen, die sich aus beruflichen Gründen sehr oft umstylen, umschminken oder umziehen müssen, keine Frage. Das ist halt deren Job. Nur für mich käme das nicht in Betracht. Nun hoffe ich, diesem Satz ein wenig die Schärfe genommen zu haben, bevor…
Nun, inzwischen ist es 10:10 und ich war am Stall.
Als ich kam war Fju gerade dabei das Nest abzudecken und wollte unbedingt raus, Bild 1. In der vergangenen Nacht hat sie ein Maiei gelegt, lache und hatte einen Mörderhunger. Natürlich hätte ich die zwei gern auf die Weide gebracht, hatte oben auch schon alles auf, aber Fju wollte nicht mit. Also bedeutete das für mich Grünfutter suchen. Na ja, nachdem ich den Stall komplett gemistet hatte machte ich das auch und rief die beiden dann in die Heia, grins. Fju kam als erstes mit lautem Sirenenton rein und sah als erstes im Nest nach ob noch alles stimmt. Als sie dann aber die Schüssel mit dem Löwenzahn sah war es um sie geschehen. Flipper stellte sich dann gleich vor sie und bedrohte mich mit heftigstem Flügelschlagen, Bild 2 bevor er den Kopf zum Angriff senkte, Bild 3. Nun, ich versuche es jetzt mal so zu beschreiben, denn wenn ich das Bild beschreibe, dann bekomme ich es als GIF-Datei nicht mehr hierher weil es irgendwie zu breit ist. Also dann der Versuch in der Form....
Na ja, jetzt sind meine zwei Quatschen im Stall und ich gehe gegen Mittag noch einmal runter um zu sehen was Fju so macht. Wenn sie sitzt, bleibt der Stall vorerst zu.
Na ja, ich mach mir viel zu sehr ´nen Kopp um alles. Die machen dat schon.
So, irgendwie habe ich aber wirklich "Kopf" und werde mir eine Diclo einwerfen. Seitdem ich den Arbeitsunfall hatte und meine Brille dabei einen mitbekommen hat habe ich häufiger Kopfweh. Aber nächste Woche kommt ja die neue Brille und dann legt sich das hoffentlich wieder.
So ihr lieben, ich mache mich mal aus dem Staub, denn die Sonne hat es sich überlegt und später habe ich dann noch eine Überraschung für euch...
Bis später dann LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.05.2014 um 11:03 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Guten morgen

antworten

RE: Lustigen guten Morgen liebe Tierfreunde (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 01.05.2014 08:07 Uhr

Ach man, ihr schreibt immer so schöne Sachen von euren Tieren. Da kann ich echt nicht mithalten. Meine Püppi ist teilweise soooo langweilig. Oder merken Tiere ( Hunde) dass man nicht mehr die jüngste ist und doch mehr Ruhe braucht? Eigentlich waren alle meine Tiere, ob Hunde oder Katzen, Langweiler. Sicher hat Püppi auch mal ihre dollen 5 Minuten. Da darf ich ein paar mal das Bällchen werfen und sie bringt es dann zurück. Wenn sie dann keine Lust hat schaut sie nur dumm als wenn sie mir sagen wollte: He, hole dir den Ball mal selbst wenn du weiter spielen möchtest. Sie ist eine furchtbare Schlafmütze.
Ihr habt aber recht dass Tiere aus dem Tierheim treuer sind als vom Züchter oder so. Meinen ersten Hund hatte ich aus dem Tierheim. Das Frauchen konnte ihn wegen Krankheit nicht mehr behalten. Es war ein weißer Spitz. Aber so was von lieb. Er wich mir auch nicht von der Seite. War ich mal traurig kam er sofort an und ging mir mit seiner Zunge durchs Gesicht. So als wenn er mich aufmuntern wollte. Schaffte der Kleine auch immer wieder. Ich konnte doch nicht traurig sein wenn mein Hund dadurch auch traurig wurde. Ich kann mich nicht erinnern daß er auch nur einmal böse war. Sogar mit meinen damaligen beiden Katzen hat er sich vertragen. Die Beiden Katzen waren die Hexen. Aber nur die ersten Wochen. Dann haben sie sich vertragen. Aber immer auf Abstand. Mein Hund, er hieß Flocki, wurde aber immer Puschelchen gerufen, kam mir sehr oft so vor als wenn er mehr ein Mensch als ein Hund gewesen war. Er verstand jedes Wort. Obwohl die Wissenschaft ja festgestellt hatte daß Hunde oder Katzen auf den Tonfall achten ob man etwas Böses oder Liebes sagt. Ich habe versucht etwas Liebes in einem strengen Tonfall zu sagen. Man, wie schnell er mit seinem Schwänzchen gewedelt hatte und freudig auf mich zu kam. Andersrum war es genau so. Böses gesagt in einem lieben Ton. Aber geduckt und mit Schwänzechen zwischen den Beinen ist er dann in sein Körbchen geschlichen. Natürlich bin ich sofort zu ihm hin und habe ihn geknuddelt damit er merkt daß ich nicht böse auf ihn war. Irgendwas stimmte also nicht mit dem was Wissenschaftler sagten.
Die beiden Chihuahua waren auch lieb. Aber die haben nie so reagiert wie Puschelchen. Und das Püppchen ist am schlimmsten. Sie meint immer ich will ihr was. Ja, mal streicheln oder knuddeln. Darf ich auch mal machen. Aber nur wenn Madam es will. Ich weiß nicht was sie in ihren ersten drei Monaten erlebt hat. Dann kam sie ja nach uns und war schon ziemlich versaut worden. Ob jetzt von dem Vorbesitzer oder da wo sie geboren wurde. Aber wir nehmen sie so wie sie ist. Auch wenn wir manchmal denken daß sie eine blöde Ziege ist. So, das soll es für heute gewesen sein. Morgen schreibe ich euch von dem ersten Chihuahua. Der hatte auch so Angewohnheiten über die man herzlich lachen konnte.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen 1. Mai.

Liebe Grüsse Wiha  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 11:07 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Aaaach,

antworten

RE: Chow Chow (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 01.05.2014 10:59 Uhr

Motu, dein Alf.
Ja, das war deiner, auch Söckchen war eine tolle Maus. Ich erinnere mich noch gut als du immer von ihnen berichtet hattest.
Siehst du, das mit der blauen Zunge ist einzigartig in der Natur, wie jedes Lebewesen einzig ist, nicht immer artig, laaache.

Wiha, dein Puschelchen war auch ein süßer. Die Tiere sind einfach so. Alle haben ihre Macken und Tücken, aber genauso die liebevollen Seiten die ja zum Glück auch überwiegen.
Hab dich erst später, als ich mein Geschreibsel schon abgeschickt hatte, entdeckt, deshalb tippe ich jetzt hier mal nach, lache.
So, ich muß jetzt nochmal was für die Überraschung tun, lache, bis später dann...

Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.05.2014 um 11:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 13:21 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Ich gleube,

antworten

RE: Aaaach, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 01.05.2014 11:18 Uhr

es tut sich was bei den Ehe-
loiten Gans....

Als ich eben am Stall war und die beiden auf die Weide lotsen wollte, tat Fju sowas von desinteressiert.... Das Törchen stand sperrangelweit offen, aber Fju wollte nicht. Stattdessen watschelte sie quatschend in den Stall und zählte ihre Eier nach, lache...
Bleibt abzuwarten was passiert - war aber noch nicht die Überraschung - dafür ist es noch zu hell...
Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.05.2014 um 13:21 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 16:45 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Oh diese Chow Chow´s

antworten

RE: Ich gleube, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 01.05.2014 13:21 Uhr

Vielleicht kannst du dich, liebe Wiha, noch daran erinnern. Als wir noch kleine Kinder waren wohnte in unserer Nähe auch ein Chow Chow und ich hatte furchtbare Angst vor dem Hund weil diese Rasse keine Hunde, sondern Löwen für mich waren. Mein Gott hatte ich immer panik wenn ich ihn sah, tja, und wenn ich ehrlich sein soll, freiwillig würde ich wohl heute noch nicht einmal auf einen Chow Chow zugehen, lach.

Ich habe davon gehört, daß diese Hunderasse nicht so einfach ist und man schon Hundeerfahrung haben sollte. Was macht sie im Allgemeinen so schwierig? Gehören sie zu den Hüte. - oder Schutzhunden, wozu wurden sie " gebraucht " ? Z.B.Terrier und Dackel sind gut für die Jagd.
So ein Chow Chow vermittelt den Eindruck eines sehr ruhigen Tieres, der eine gewisse " Gemütlichkeit ausstrahlt. Welche Eigenschaft hat dieser Hund?

Liebe Nick, die süße kleine Bikerbraut die ich vor einigen Tagen hier eingestellt habe, ist auch ein Promi und vielleicht sind die Mischlinge deshalb etwas robuster als Rassehunde, weil sie nicht so verhätschelt werden oder zur Zucht ( mit allen Prüfungen u.s.w. ) manipuliert werden. Mischlingen müssen nix beweisen, an ihnen wird nix an oder abgezüchten. Sie sind einfach nur meistens ganz süße und liebe Hunde, nicht mehr und nicht weniger.

Oh man, und ich hatte gedacht, das Flipper dich gaaanz lieb anschaut.......
tja, so kann man sich irren, lach.

Na liebe Wiha, sage doch nicht, daß Püppi eine kleine " Langweilerin " ist, wenn wir zusammen am Telefon quatschen, will sie doch äääktschen, liegt auf deinen Schoß, flitzt zu Männe, kläfft im Flur weil sie meint etwas zu hören...... vielleicht bekommt ihr nur nicht mit wie agil die kleine Püppi ist, lach.

Ja, Flocki ...... er war so lieb, sodaß ich ihn sogar filmen durfte obwohl er das rote Lichtchen an der Videokamera nicht abkonnte....... wie du mir später erzählt hast und ich danach noch ne Gänsehaut bekam.

Man könnte sich in der Erinnerung der Hunde und Katzen ganz schnell verlieren, Raum und Zeit vergessen.

Ich werde euch auch mal schreiben, wie ich an meine beiden Ossis gekommen bin und was man mit solchen Mini-Hundchen alles erleben kann.

Für heute wünsche ich euch einen schönen und ruhigen Nachmittag und Abend.

Menno liebe Nick ....... spann uns doch nicht so lange auf die Folter ....... was ist es denn .......
dunkel ist es erst wenn ich im Tiefschlaf im Bettchen liege und dann geht deine Überraschung an mir vorbei .......

Ist es vielleicht ein durchleuchtetes, befruchtetes Ei ??? smylie 


Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 01.05.2014 um 16:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2014 17:33 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12947 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

laaache, neee Peggy,

antworten

RE: Oh diese Chow Chow´s (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 01.05.2014 16:45 Uhr

geht nix an dir vorbei. Ich warte nur bis morgen früh, kicher, dann habt ihr noch was zum raten... und ich ein interessantes Thema
Also, Geduld, Geduld... und nur noch einmal schlafen und aufstehen... dann isset soweit
Guats Nächtle LG Nick  smylie 


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.05.2014 um 17:16 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Der Chow Chow und sein Wesen.

antworten

RE: Oh diese Chow Chow´s (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 01.05.2014 16:45 Uhr

Für alle die es interessiert ,
habe ich mal was kopiert.
der chow mit seinem wesen,
ist interessant zu lesen.

mein tagewerk hab ich vollbracht
nun wünch allen gute nacht.
schlaft recht gut
und träumet schön,
bis wir uns morgen wieder sehn. :-)

alles liebe für euch alle
herzlichst
motu smylie 

Das Wesen der Hunderasse Chow-Chow

Der Chow-Chow ist ein sehr selbstbewusster, öfters auch eigensinniger Hund, der dennoch ein guter Wächter ist. Er ist seinem Freund und Besitzer gegenüber sehr treu, was an seinem liebevollen Wesen liegt. Von Fremden mag er normalerweise nicht angefasst werden, sondern sucht sich seine "Freunde" selbst aus. Diese Hunderasse hat viele liebevolle Eigenschaften und ordnet sich seinem Besitzer aus Liebe unter und nicht, weil er unterwürfig ist. Die Haltung dieser Tiere ist nicht schwer, solange sie in einer Familie leben, in der sie Liebe und Respekt begegnen. Bei Spaziergängen ist der Chow-Chow sehr lebhaft und er läuft auch sehr gerne. Da er allerdings auch einen Jagdtrieb hat, herrscht während eines Spaziergangs im Wald Leinenpflicht. Zuhause ist er sehr wachsam und ruhig. Und wenn er in der Nähe seiner Menschen ist, ist der Chow-Chow zufrieden. Der Chow-Chow braucht in seiner Erziehung einen liebevollen, aber konsequenten Menschen. Er lässt sich nicht abrichten und für die Haltung im Zwinger ist diese Hunderasse vollkommen ungeeignet. Da sein Wesen mit der Zeit immer ernsthafter wird, ist der Chow-Chow im zunehmenden Alter nicht mehr für Späße zu haben und deswegen auch als Kinderhund nicht unbedingt geeignet.
Der Chow-Chow - Ein Hund von asiatischer Herkunft

Der Chow-Chow ist eine sehr alte Hunderasse und stammt aus China. Es wird vermutet, dass die wahre Herkunft der Rasse die Mongolei und Sibirien sind und sie über diese Länder in das Kaiserreich kam. In seiner Heimat China hatte er kein Luxusleben wie andere Hunderassen, zum Beispiel der Pekinese. Er wurde vorwiegend als Schmuckhund am kaiserlichen Hof gehalten oder zur Jagd, als Hütehund oder als Fleischlieferant eingesetzt und von einem Züchter gezüchtet. Die Geschichte der Rasse in Europa begann 1880, als sie auf diesen Kontinent gelangte. Sieben Jahre später wurde die Zucht dieser Rasse in England begonnen. 1894 wurde sie vom englischen Kennel Club anerkannt. Zudem war der Chow-Chow der Lieblingshund von Queen Victoria.


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.05.2014 um 17:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.05.2014 01:23 Uhr

 

 

 
 

Hallo guten Morgen in die Welt,

antworten

RE: Der Chow Chow und sein Wesen. (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 01.05.2014 17:33 Uhr

habt ihr alle gut geschlafen trotz Neugierde auf die Überraschung?

Ja Motu, da haste mal Recht. Es ist sehr interessant zu wissen woher diese Hunderasse stammt, vor allem was sein Wesen ausmacht. Dass der Hund aus Sibirien oder der Mongolei stammt könnte ich mir sehr gut vorstellen, denn ein solch dickes Fell braucht er dort. Dem muß es doch furchtbar warm sein in unseren Regionen oder? Ich kann mich daran erinnern dass Smally ihren Hunden im Sommer immer ein nasses Badetuch auf den Boden legte um ihnen ein wenig Abkühlung zu ermöglichen und sie hatte zuerst einen Boxer namens Don und dann einen Schäferhund - Collie Mix. Er war mein Liebling und hieß Charly. Danach kam ihr Robin. Aaach ja, lang, lang ist´s her...

Und jetzt ist wieder der normale Wahnsinn am Start. Na ja, bei den meisten nicht so wirklich, denn die haben ja noch ein verlängertes Wochenende oder sind dem Arbeitsleben schon mit der wohlverdienten Rente entfleucht.
Na ja, auf jeden Fall ist Freitag und eigentlich ein normaler Tag.
Nun jetzt habt ihr die Bildchen gesehen und fragt euch sicher jetzt: „Wat will se denn jetzt schon wieder?!“
Ich will nix, ich hab schon! Nämlich Untermieter!
Zuerst haben wir uns gewundert warum die Köttelchen auf dem Geländer sind und waren zuerst mit der Idee, dass dort ein Vogel des nächtens schläft eigentlich recht zufrieden.
Dann kamen mir aber Zweifel, denn dann müßte der ja Quer zur Stange sitzen und hätte dann somit die Beinchen rechts und links runterhängen, lache – war also nicht so die richtige Idee.
Gestern Morgen, kurz bevor die Sonne aufging stand ich auf dem oberen Balkon und beobachtete die Fledermäuse wie sie hin - und her flogen. Es dauerte nicht lange und ich erschrak fürchterlich, denn eine der beiden Fledermäuse verschwand unter mir! Natürlich bin ich so schnell wie möglich auf den unteren Balkon gerannt weil ich doch glaubte, das arme Tier wäre vor das Fenster geflogen. Unten angekommen fand ich aber nix. Wie ich dann so verwundert durch die Gegend schaute kam eine zweite Fledermaus angeflogen und verschwand über meinem Kopf zwischen Dachrinne vom oberen Balkon und der Decke. Tja, nun überlege ich natürlich ob ich das dem Vermieter sagen muß oder ob ich es lassen soll… Was meint ihr?
Muß ich die Tiere melden? Ich meine, wenn die beringt werden???? Keine Ahnung.

http://youtu.be/EOE-AaU_hEE genau so hat es ausgesehen als ich sie bemerkte… Ist aber nicht mein Filmchen.

http://youtu.be/wmTZNnVVR9E und solche Winzlinge sind das…

Na ja, das war meine Überraschung. Ich werde mich einmal schlau machen und mich umhören was ich machen sollte, könnte oder müßte. Am Besten wäre zunächst einmal meinen Tierarzt anzurufen. Der weiß bestimmt einen Rat. Dem Vermieter Bescheid zu geben könnte tödlich für die Fledermäuse enden, denn der wird mit seiner Giftspritze kommen... So schätze ich ihn wenigstens ein. Eine weitere Möglichkeit wäre der Tierschutzverein oder das Forstamt... Mal sehen.

So sage ich dann einmal bis später, ich melde mich wieder

LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 02.05.2014 um 01:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.05.2014 07:40 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Ist das unheimlich ......

antworten

RE: Hallo guten Morgen in die Welt, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 02.05.2014 01:23 Uhr

zumindest das kleine Filmchen, die Musik dazu .......

worauf du achtest ist schon wahnsinn, liebe Nick. Wenn ich diesen Schmutzfleck gesehen hätte, hätte ich auf ne Taube getippt und mich geärgert, wäre aber niemals auf Fledermäuse gekommen.

Leider habe ich noch nie Fledermäuse in natura gesehen und ob ich die als solche auch erkennen würde bezweifel ich doch stark.
Hast du diese kleinen Biester sofort erkannt, keine Angst vor diesen Mini-Vampiren gehabt???
Sie sind doch so klein und ziemlich hektisch?
Du glaubst also jetzt, daß sie ihren " Schlafplatz " am Balkon haben, hm.
Auf jeden Fall solltest du nix dem Nachbarn sagen solange er nur eine Beseitigungsart kennt, sondern ich denke, daß spezielle Fledermaus-Auffangstationen der richtige Ansprechpartner wären.
Stehen diese Tiere nicht unter Naturschutz?
Dort wird man dir auch bestimmt sagen können, ob diese Tiere am Balkon bleiben könnten, vorausgesetzt der komische Nachbar ließe sie in ruhe.

Menno ...... wie gut, daß du mit dieser Überraschung bis heute morgen gewartet hast liebe Nick, lach.

Was du so alles erlebst.. smylie  .. wahnsinn.....

Die Info über Chow-Chow war wirklich sehr intressant, liebe motu. Man sieht diese Rasse und hat null Ahnung davon, aber es bestätigt das was immer wieder von Fachleuten gesagt wird, nämlich das man sich vorher über eine bestimmte Hunderasse informieren soll,
b e v o r man es sich anschafft.
So bliebe vielen Hunden ein falsche Haltung erspart, ich denke da besonders an die Husky´s und Border-Collies.

Jetzt wünsche ich euch einen schönen und nicht ganz so aufregenden Freitag. smylie 

Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 02.05.2014 um 07:40 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.05.2014 08:54 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12947 - Registriert seit: 25.09.2007

 

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 15. April 2021