Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Zwischen der Bedienungsanleitung

antworten

RE: Hallo Motu, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 29.04.2014 14:06 Uhr

unserer neuen Waschmaschine und einem kurzen Blick in unserem Treffpunkt......

Die Blumen auf deinem Bild, beim ersten Blick darauf fiel mir ein Name ein den ich früher als Kind dazu gesagt habe,
könnten es Butterblumen sein???
Ob es der richtige Name ist weiß ich leider nicht, ich kenne sie nur unter Butterblume und habe sie schon Jahrzehnten nicht mehr gesehen.
Ich glaube, befürchte es ist ganz schlicht und ergreifend Unkraut???
Sie hat kleine, glatte und nur wenige Blütenblätter.
Na, vielleicht kennt doch noch jemand den genauen Namen der ???

So, jetzt will ich schnell weiterlesen.......

Eine Frage habe ich aber doch noch an euch, würdet ihr euch über eine doofe, neue Waschmaschine freuen? Mein Mann wundert sich darüber, daß ich N I C H T vor Freude taumeld durch die Gegend laufe .......
er meint, so ne Waschmaschine sei ein Auto für die Frau .. smylie  .....hallo??????
Männer kriegen eins mit 4 Räder und Frauen mit ne Wäschetrommel ........ ääätzend .... smylie  ....

Wünsche euch allen einen schönen Nachmittag
ohne blöde Macho-Sprüche. smylie 

Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 29.04.2014 um 16:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:29.04.2014 18:41 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12950 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Eine Butterblume

antworten

RE: Zwischen der Bedienungsanleitung (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 29.04.2014 16:26 Uhr

So sieht sie aus, mehr Infos dazu :

http://heilfastenkur.de/pflanz

Schönen Abend .... smylie 

Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 29.04.2014 um 18:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:29.04.2014 18:51 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12950 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Sumpfdotterblume :-)

antworten

RE: Eine Butterblume (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 29.04.2014 18:41 Uhr

huhu liebe peggy

wenn mich mein geist nicht trügt, dann ist das eine Sumpfdotterblume.
sie wächst nur auf sehr feuchtem boden .

ich habe auch so eine hoch moderne waschmaschine, die ich am liebsten in die tonne klopfen möchte....
16 programme die kein mensch braucht und alles digital......
für diese brauchte ich ein studium!
jetzt nach vielen monaten habe ich sie endlich begriffen!
ob das vielleicht an meinem kleinen hirn liegt?...  smylie 

habt alle einen schönen abend.
herzlichst
motu smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 29.04.2014 um 18:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 05:32 Uhr

 

 

 
 

Guten Morgen Mädies,

antworten

RE: Sumpfdotterblume :-) (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 29.04.2014 18:51 Uhr

wenn ihr jetzt das erste Bildchen gesehen habt, seid ihr bestimmt erschrocken. Aber isch kann euch beruhigen – Flipper macht schlimmere blaue Flecken, laaache. Ich habe euch einmal aus dem Internet herauskopiert was das so ist, eine Stäbchenmassage… Ich meine es hat mit Stäbchen nix mehr zu tun, laaache
Meine eigene Idee dazu war zunächst, dass da irgendwie solche Massagerollen als Vierkantstäbchen aufgereiht in einem Gestell über den Arm gezogen oder gerollt werden…
Ja, war so meine erste Idee dazu…
Aber dann kam alles anders. Diese Stäbchen entpuppten sich als ein einziges und das sieht so ähnlich aus wie ein dicker Edding, nur mit gaaaanz rundem Oben und Unten, laaache.
Dieser Pin, der mit einem Stäbchen wirklich nix mehr gemein hat wird nach der Aufwärmphase, der Arm wird intensivst massiert, über die Muskulatur geschben, gezogen, gedrückt…
Ich hab nicht hingesehen weil es wirklich recht schmerzhaft war. Nun, die Schmerzen die dabei entstehen sind schlimm, aber noch eben an der Grenze des Ertragbaren – ich gleube Kinder kriegen ist schlimmer, laaache.
Die Physiotherapeutin hat wirklich ganze Arbeit geleistet und den Arm in ganzer Länge ersteinmal aufgelockert. Sie war da nicht gerade zimperlich bei, aber es muß ja sein, sonst nutzt das ja alles nuscht. Sie erklärte mir jeden ihrer Handgriffe und lenkte mich auch damit sehr gekonnt ab.
Während dieser Massage habe ich einfach den anderen Arm über die Augen gelegt und mich versucht auf das zu konzentrieren was sie mir erzählte. Das war dann wohl schon die halbe Miete, grins. Nun, die nächste Sitzung ist erst, wenn die blauen Flecken verschwunden sind und das kann gut eine Woche dauern. Aber wenn ich mal ganz ehrlich bin, dann zeigt diese Art Behandlung irgendwie schon eine Wirkung. Aber gut, ich werde es abwarten müssen.

Erich Deuser und die Stäbchenmassage
Deuser war Masseur von Fortuna Düsseldorf und ab 1951 der Masseur der deutschen Fußballnationalmannschaft. Diesen Posten hatte Deuser bis 1982 inne. Erich Deuser gehörte zu den „Pionieren“ im Bereich des Einsatzes von elastischen Bändern zum Training für Sportler und in der Rehabilitation. So ist Deuser auch der Namensgeber für das von dem Hildesheimer Fabrikanten Heinrich Deike entwickelte Deuserband. Das Deuserband ist ein aus Kautschuk hergestelltes, ringförmig geschlossenes und dickes Band zum Trainieren der Muskulatur. Das Band wird vor allem im Training verschiedener Sportarten zu Dehnungszwecken und im Ausdauerbereich eingesetzt, sowie zur Rehabilitation. Deuser verfasste zahlreiche Bücher über die Gesundheit. Außerdem war er der erste, der mit der japanischen Stäbchenmassage arbeitete.

Ablauf der Stäbchenmassage
Bei der Stäbchenmassage werden mit einem kleinen polierten Holzstab gezielt erkrankte Sehnenansätze behandelt. Dies können ein schmerzender Tennisarm sein oder auch ältere Verletzungen im Muskelgewebe wie Zerrungen, bei denen es zu Narbenbildung an den Fasern gekommen ist. Bei der eher unangenehmen, aber überaus wirksamen Stäbchenmassage bilden sich von dem intensiven Reiz neue gesunde Gewebezellen, sagen Anwender. Bei der Stäbchenmassage handelt es sich somit um eine lokale Friktion, wobei vor allem Muskelursprünge und -ansätze, aber auch Muskel- und Sehnenränder bearbeitet werden. Die dort liegende Ursache vieler Muskelschmerzen wird somit schnell lokalisiert, punktuell behandelt und beseitigt.

Vorteil eines Massagestäbchens
Der Druck der Massage ist gerade bei Muskelschmerzen ein wichtiger Faktor. Die Einwirkung auf tiefer gelegene Gewebsstrukturen erfordert viel Kraft vom Behandler, sodass es leicht zur Ermüdung und damit zu einer Abschwächung der Intensität der Massage kommt.
Hier liegt der Vorteil der Massage mit dem Massagestäbchen. Mit ihm tritt keine Abschwächung des Druckes während der Behandlung auf. Die mechanische Einwirkung kann über längere Zeit konstant gehalten werden und ihren vollen Effekt bringen.
Gerade Bänder und Sehnen, die auf Grund ihrer Konsistenz von den Fingerkuppen des Masseurs kaum zu beeinflussen sind, werden vom Massagestäbchen zur Reaktion gezwungen. Dies ist bei Behandlungen von Sportverletzungen besonders wichtig.

Fotonachweis / Copyright: Kollektion und Urheberrecht:Comstock, © Getty Images-Jupiterimages-Thimkstock

Joooot, und hier beginnt auch schon der zweite Teil, denn manche Dinge laufen einfach nicht ohne eine genauere Erklärung…
Also Mädies, wir lesen uns im zweiten Teil…

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 05:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 05:41 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Aaach ja, die Butterblümchen.

antworten

RE: Guten Morgen Mädies, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.04.2014 05:32 Uhr

Ja, genau Peggy, was haben wir die als Kinder gepflückt und einer bestimmten Nachbarin gebracht. Nicht weil wir die besonders mochten, neee, die hatte immer sooo leckere selbstgemachte Bonbons die wir dann bekamen und wir durften mit ihrem Hund Gassi gehen. Welche Pflanze ich aber meinte ist diese dunkelgrüne mit den großen Blättern direkt neben den Butterblumen...

Könnt ihr euch noch erinnern als ich damals, bevor ich meine Quaker bekam meine Weide auf Giftpflanzen absuchte?
Da war auch die Sumpfdotterblume als Giftpflanze dabei. Dass ich allerdings als Kind jemals irgendein Zipperlein davongetragen hätte ist mir wirklich nicht mehr in Erinnerung - bestimmt war da auch nix.
Hier ein Auszug aus Wikipedia:

…Sumpfdotterblumen sind als schwach giftig bis giftig einzuordnen. Vergiftungserscheinungen sind vor allem auf enthaltene Anemonine, Saponine, Aporchinalkaloide (u. a. Magnoflorin) und Triterpenlacone (u. a. Caltholid) zurückzuführen. Bei empfindlichen Menschen kann es zu Vergiftungserscheinungen bereits durch den äußerlichen Kontakt mit der Pflanze kommen, wodurch die Haut und die Schleimhäute gereizt werden. Dies kann nach vier bis fünf Stunden zu Ausschlag und gelegentlich zu Anschwellungen im Gesicht führen.
Der Verzehr von Bestandteilen der Sumpfdotterblume kann zu Schwindel, Erbrechen und Krämpfen sowie Wassereinlagerungen führen. Je nach Schwere der Vergiftung durch Verzehr von Pflanzenbestandteilen gehört zu den Gegenmaßnahmen das Auslösen von Erbrechen, die Einnahme von Aktivkohle sowie Magenspülungen.
Quelle: Wikipedia

Nun, heute sehe ich das nicht mehr sooo eng, aber ich achte noch immer auf das was da so in meiner Nähe wächst, denn so manches junge Tier ist daran qualvoll verendet, weil es eben von den einheimischen Giftpflanzen gefressen hat. Jeder in meinem Umfeld hat mich damals für total bescheuert erklärt. „Die fressen nicht was ihnen nicht schmeckt“ hieß es aus den meisten Richtungen. Aber gerade viele Giftpflanzen schmecken den Tieren sehr gut – und dann können wir nur noch zusehen… weil es keinerlei Hilfe mehr gibt… Nun, dem wollte ich vorbeugen! Nicht nur um in erster Linie das unwissende Tier zu schützen, denn die beiden hatten keine Elterntiere die es ihnen hätten zeigen können, nein, auch um mir die Qual des Schmerzes zu ersparen. Für mich ist das einfach eine Art von Selbstschutz und ich würde diese „Malooche“ immer wieder gern für die Tierchen und mich auf mich nehmen.

Aaaach Peggy, so wie ich gelesen habe hattest du auch eine recht anstrengende Malooche…
nämmich Bedienungsanleitung lesen! Das ist etwas, das mag ich ja überhaupt nicht! Ist mir fast so suspekt wie das Lesen von Beipackzetteln in den Medikamentenpäckchen – entsetzlich!
Aber: Es ist wie die Arbeit ein notwendiges Übel! Durch meinen Job habe ich schon hunderte von Waschmaschinen kennengelernt. Das geht von uralt, so von vor 40 Jahren bis hin zu hypermodern – nur eine Fernbedienung hatte ich noch nicht mit dabei, laaache, kommt aber sicherlich auch noch irgendwann.
Bist du denn so einigermaßen mit der Beschreibung klar gekommen?
Manchmal ist es ja ein Kreuz, damit richtig umzugehen – gerade wenn es keine „einheimischen“ Modelle sind – wobei ich aber nix gegen Importe habe, ganz und gar nicht, denn die haben so manchen Vorteil den unseren gegenüber.

Thema Frauen Und Auto!!!
Hm, mein Mann sagte einmal zu mir, dass Frauen ja nicht unbedingt ein Auto bräuchten – das war vor gut 35 Jahren. Na ja, als ich dann meinen Führerschein hatte und ich ihn aus seiner Kneipe abholen sollte da er mal wieder den „Punkt“ mit seinen Kumpels überschritten hatte, da konnte ich ihn nicht abholen, denn isch atte ja kein Autooooo….. Eigrntor! Eigentor! Eigentor!
Am nächsten Morgen ging es sogar zufuß und es war Matsch – und Schmuddelwetter noch in den 6 km entfernt liegenden anderen Stadtteil, denn da stand SEIN Auto!!!
Er mußte ja zur Arbeit kommen, nicht wahr???
Herrlich, ich könnte jetzt die ganze Reihe voll ?!?!?!?!?!!! machen, laaache.
Primaaaa, nachdem wir im darauffolgenden Jahr etwas gespart hatten kam ein Winzling an Kleinwagen zu uns.
Er erfüllte seinen Zweck! Niemals wieder kam eine Bemerkung über: Frauen brauchen nicht, Frauen können nicht oder sonstwas in der Art - den hätte ich mir dann schon zur Brust genommen!

Aaach Motu, mach dir da mal keeene Sorgen dass ein Nichtverstehen von Bedienungsanleitungen an „Mangels Masse“ im Kopp liegen könnte. Die meisten Bedienungsanleitungen sind so komplex von hinten durch die Brust ins Auge beschrieben, dass mit Sicherheit selbst der Schreiber da nicht mehr mit klar käme, lache. Also, wir sind nicht allein mit unserem Talent, laaache…
So, was mir der Tag heute noch bringen wird kann ich nicht sagen, aber bringen wird er schon was, irgendwie…

Jetzt wünsche ich euch allen einen guten Start in den Tag vor dem Feiertag und dem Sprung in das verlängerte Wochenende – hoffentlich wird das Wetter mitspielen?

LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 05:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 18:59 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo liebe Tierfreunde

antworten

RE: Aaach ja, die Butterblümchen. (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.04.2014 05:41 Uhr

Ja liebe Nick, als ich deinen bunten Bunten Arm gesehen habe dachte ich an deinen Flipper .... menno, immer diese blöden Vorurteile ........

auf deine Behandlung wäre ich nie gekommen!!! Daß sie eine ziemlich schmerzhafte Prozedur war kann man sich bei diesem Anblick gut vorstellen, aber wenn´s hilft ..........
Trotzdem, wer deine Arme sieht und nichts von der " Behandlung " weiß könnte an eine schwere Misshandlung denken ...... sieh blos zu, daß du immer langärmlige Kleidung trägst, lach.

Als ich im Internet nach dieser komischen Blume gesucht habe, habe ich auch gelesen, daß viele ähnliche Blumen giftig sind, aber die Butterblume noch heute als Heilpflanze benutzt wird.
Es erstaunt mich immer wieder, wieviel Heilkraft so unscheinbare Pflanzen haben die man so oft draußen sieht und an denen man achtlos vorbei geht.

Als ich noch meine zwei Süßen hatte, habe ich immer unseren Garten nach irgendwelchen unbekannten Blümchen abgesucht. Da unser Nachbar massenhaft Maiglöckchen hatte die in laufe der Jahre zu uns rübergewachsen sind, hatte ich immer alle Hände voll zutun sie aus der Erde rauszuschneiden. Meine Angst war, daß sie womöglich mit den Saft der Stängel in berührung kamen und sich so vergiften könnten, denn wer käme denn auf diese Idee abgeschnittener Maiglöckchen?
Heute können sie getrost in meinen Blumenbeet wachsen, zumal sie mit zu meinen Lieblingsblumen gehören.
An diesen dummen Spruch, daß Tiere angeblich nichts fressen was ihnen nicht schmeckt, habe ich nie geglaubt. Warum sollten denn Giftpflanzen nicht auch schmecken? Wie bei Menschen doch auch, sind Geschmäcker absolut verschieden und können einfach nicht auf alle gleich zutreffen, blödsinn dieser Spruch. Ich verlasse mich lieber auf meinen ( hoffendlich ) gesunden Menschenverstand und mein " Bauchgefühl " , lach.

Thema - Bedienungsanleitungen -
ich liebe diese kleinen " Bilderbüchlein "...... egal um welches neue Gerät es sich handelt, PC und Zubehör, TV, Receiver, Telefone ...... alles was irgendwie technik und eingestellt werden muß ist M E I N S ..... zur großen Freunde meines Mannes, lach.
Das einzig was mich überhaupt nicht intressiert sind ...... tja, Autos!

Nachdem ich gestern tatsächlich alle Blümchen eingepflanzt habe, kommen heute vielleicht die 3 Gurken. - und 4 Tomatenpflanzen dran ...... aber mal sehen wie das Wetter bei uns wird....

euch wünsche ich einen super schönen Wochenteiler
und das vielleicht mal überall die Sonne lacht. smylie 


Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 30.04.2014 um 07:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 08:01 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12950 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Ja Peggy, hast Recht

antworten

RE: Hallo liebe Tierfreunde (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 30.04.2014 07:34 Uhr

habe ich auch gelesen, dass viele Giftpflanzen als Heilpflanzen verwendet werden. Nun, natürlich, denn es sind ja dann nur Bestandteile in bestimmter Menge dann in Salben, Pulvern oder Cremes enthalten. So hilft die Milch des Löwenzahn sehr gut gegen Warzen, kenne ich aus eigener Erfahrung, aber ein Glas Löwenzahnmilch würde ich wohl nicht trinken wollen! Laaache.
Na ja, so greift das eine in das andere.
So, mein Bürokram für den Steuerberater wartet.
Ich mach mich mal für ein paar Stündchen aus dem Staub

LG an alle Schreiber und Leser... Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 08:01 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 14:32 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Norwegische Waldkatze

antworten

RE: Ja Peggy, hast Recht (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.04.2014 08:01 Uhr

hallo ihr lieben schreiber und leser.
das ist meine norwegische waldkatze "cleo"

heute möchte ich euch von meiner norwegischen waldkatze, mit namen "cleo" berichten.

vor 20 jahren , ich hatte mein geschäft und war noch nicht in rente, kam eine kundin und fragte:
"sie haben doch katzen ?"
was ich bejahte, denn ich hatte damals acht katzen.
"ach, kann ich ihnen nicht meine katze bringen?... ich komme mit dem tier nicht zurecht!... ich habe keinen garten und bei ihnen kann cleo raus !... bei ihnen wäre sie so gut aufgehoben!"

meine antwort war:
"Nein , ich habe schon acht katzen und weitere futterkosten sind für eine neunte katze kaum noch machbar!"
"die futterkosten bezahle ich ihnen selbstverständich
monatlich mit 50 DM so lange cleo lebt !"
darufhin sagte ich: "ja, dann soll die kleine katze cleo bei mir leben!"

ein paar tage später brachte die kundin cleo.
nun sah ich dieses wunderschöne ca. zwei jahre alte tier.
es war eine norwegische waldkatze.
ich erfuhr dann von der dame, dass cleo nur gegrilltes hähnchen und gouda käse frisst, was cleo bis heute auch von mir bekommt.
so grille ich jede woche ein hähnchen und freue mich, wenn cleo,
trotz ihren hohen alters, immer noch gut frisst.

nachdem die dame mir ihre katze gebracht hatte, kam sie nicht mehr in mein geschäft...von einer monatlichen kostenübernahme ganz zu schweigen......

heute ist meine cleo ca. 22 jahre alt.
noch erfreut sie sich guter gesundheit, was mich SEHR glücklich macht!

was sagt mir diese geschichte?
glaube nicht alles, was versprochen wird......... smylie 

habt alle einen wunderschönen tag.
alles liebe für auch alle!
herzlichst
motu smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2014 um 14:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 16:04 Uhr

 

 

 
 

Ist das ein

antworten

RE: Norwegische Waldkatze (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2014 14:32 Uhr

hübsches Katzentier!

Hallo Motu, siehste, so schnell kann's gehen und soo lange kann's dauern, dass eine tierische Freundschaft hält.
Jetzt wo ich die Schnute deiner Cleo gesehen habe möchte ich fast behaupten, dass alle Norwegischen Katzendamen so'n lecker Schnüssken haben - was natürlich nicht zutrifft, aber meine hat es auch, dieses weiße Schnäutzeken.
Meine Lilly ist da aber eher klein wenn ich mir Cleo mal so daneben vorstelle - oder täusche ich mich da? Aber egal und wie dem auch sei, es ist schön, dass sie damals bei dir bleiben durfte und es hat ihr ja auch gefallen, sonst wäre sie nicht geblieben.
Nachdem ich meine Quaker heute Mittag erst auf die Weide brachte und ich dann anschließend endlich mal was gegessen hatte, schlief ich ein. Tja und eben wurde ich von Rasenmähergeräuschen wach! Jetzt muß ich noch etwas warten bis ich die zwei in den Stall bringen kann, denn wenn der Rasenmähermann da unten auf unserem Heimweg herumtapert, dann kann ich nicht garantieren ob Flipper friedlich bleibt. Also warte ich noch was und lasse die beiden noch was auffe Weide.
Eben ist mein Männe von der Arbeit nachhause gekommen und schlägt drei Kreuze, dass jetzt langes Wochenende ist. Hoffentlich spielt auch das Wetter mit.
So ihr lieben, melde mich dann gleich vielleicht noch einmal
bis dahin LG Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 16:03 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Eine kleine Schönheit

antworten

RE: Norwegische Waldkatze (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von ehemaligen Mitglied am: 30.04.2014 14:32 Uhr

ist deine Cleo liebe motu und ich denke, daß du auf das Geld lieber verzichten kannst als auf die Süße.
Wenn diese Frau schon mit dem Geld gelogen hat, was glaubst du selber warum sie dieses schöne Tier los werden wollte? Ich hatte noch nie eine Katzen und kenne mich mit Katzenproblemen nicht aus.
Und, sooo schlimm können ja die " Probleme " doch gar nicht gewesen sein, immerhin hast du Cleo ja schon so lange. 22 Jahre, ein stolzes Katzenalter.
Bei Hunden sagt man ja, daß Rassehunde nicht so alt werden wie manche Promenadenmischungen, wie sieht es eigentlich bei Katzen aus, gibt es auch bei ihnen auch solche Altersunterschiede?
Hast du noch mehr von solchen Feinschmeckern? Oha, wenn jede Mieze besondere Freßwünsche hat, dann hast du wirklich einiges zutun.
Da fällt mir gerade Nick´s Lilly ein, auch nicht gerade pflegeleicht die Süße, lach.

Ich glaube was das Fressen angeht sind Hunde vielleicht doch etwas anspruchsloser. Wenn sie sich einmal für eine Futtersorte entschieden haben, blieben sie auch dabei. Jede Futterumstellung mußte immer ganz langsam vollzogen werder, damit es keinen Durchfall gab. Irgendwelche Extrawünsche kenne ich von meinen Süßen nicht, bis auf ihre heißgeliebten Leckerchen natürlich.

Auf dem Bild waren sie gerade mal 6 Monate alt, links ist Robby, mein kleiner Killerdog und rechts ist Dusty, mein kleines Sensibelchen.
Wie schnell die Zeit vergangen ist. smylie 

Ich wünsche euch allen einen schönen Nachmittag,
hier im Norden waren es heute 26,5 Grad, puhhh, aber jetzt ist die Sonne weg und man wartet auf den Regen.

Viele liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 30.04.2014 um 16:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 17:43 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12950 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Hallo Peggy,

antworten

RE: Eine kleine Schönheit (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von peggysue am: 30.04.2014 16:04 Uhr

jau, jetzt eben hat sich die Sonne hierher verzogen, lache. Wir hatten hier heute zwischen 14°C und 16°C und tropische Luftfeuchtigkeit. Wohl dem der keine Atemwegsprobleme hat, das muß ja dann fürchterlich sein.
Ach je, deine beiden waren ja ein Traumpärchen.
Hach jaaa, die Zeit zerfließt und hinterläßt die Erinnerungen für uns  smylie . Wie gerne würde ich die Uhr für so manche Stunde mit meinem Quintus, meinem Peter, mit Mucki meinem Wellensittich oder den anderen kleinen Freunden noch einmal zurückdrehen - aber leider...  smylie 
So müssen wir einfach damit leben was uns erreicht und das Beste daraus machen, wenn's auch noch so schwer ist.
Obwohl ich heute meine Gackermoise erst gegen Mittag auf die Weide gebracht habe, so war es doch jetzt allerhöchste Zeit, dass meine Fju wieder in den Stall kam. Sie stand schon vor der Tür noch bevor ich aufschließen konnte. Alle beide wollten sofort hinein und zeigten keine Aggression vor der Tür. Erst als beide auf der anderen Seite der Schwelle waren rastete Flipper gleich aus! Er fühlt sich halt auf der sicheren Seite wenn er im Stall ist, so soll es auch sein, bei mir darf er das. Fju ging gleich auf ihr Nest und setzte sich. Nachdem sie sich breit zurechtgezumselt hatte zog sie ein Gesicht mit breitem Grinsen als hätte sie grad einen dicken Haufen gemacht, laaache, man mag es mir verzeihen, aber ich sehe tatsächlich Gesichtsregungen in ihren Gesichtern. Mein Flipper zeigt seine Gemütsregung sehr stark über die Augen. Er kann sie zu Schlitzen verziehen, weit aufreißen, kann schielen, ihre Farbe rundherum in blutrote Wutfarbe verwandeln und blöd dreinschaun, lache, das geht auch. Dazu kommt die Art seiner Stimmlaute und schon kann ich ihn verstehen. Ähnlich ist es bei meiner Fju. Nur färbt sie das Weiße ihrer Augen nicht blutrot wie mein Pippi und wird erst recht nicht so böse wie ihr Männchen. Dennoch setzt sie ihren Willen bei Flipp durch und das mit Stimmlauten die nur die beiden respektieren. Aaach ja, verstehe einer sein Tier.... Ein solches Verständnis und Miteinander kann eben nur gedeihen, wenn eine intensive Beziehung da ist, sonst klappt das nicht - ist übrigens überall im Leben so, nicht wahr? Was mich momentan sehr beschäftigt ist die Tatsache, dass die beiden immer jede Menge Dreck in ihr Badewasser schleppen. Jeder schnappt sich einen Schnabel voll und schnabbelt das dann ins frische Badewasser. Warum ist das so? Mineralien bekommen die beiden grundsätzlich ganzjährig unters Futter, obwohl es im Sommer nicht wirklich nötig ist; dann ist es auch weniger. Fju bekommt zusätzlich während der Eiablage ihr heiß und innig geliebtes Muschelgrit. Nach wie vor gibt es auch noch Gurke, Apfel, Kohlrabi und anderes Leckerli - nur nicht in der Menge wie im Winter. Also warum machen die zwei das? Welchen Grund hat es? Habt ihr eine Ahnung? Ich hab es noch nicht rausgefunden und verraten werden die beiden mir das wohl auch nicht, denn so gut spreche ich nicht "gänsisch"...
Ich werde es aber herausfinden... irgendwann...

So ihr lieben, jetzt wünsche ich euch allen, auch den Mitlesenden, einen schönen Abend, sei es fetzig mit Tanz in den Mai oder ruhig mit dem Partner und den Tieren zuhause.

LG und bis morgen Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.04.2014 um 17:43 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Liebe Nick

antworten

RE: Aaach ja, die Butterblümchen. (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 30.04.2014 05:41 Uhr

meine cleo ist eine ganz besonders zarte , leichte katze.
das foto von cleo täuscht sehr .

liebe peggy
da ich immer nur "normale" katzen , bis auf cleo, und sonst keine rassekatzen hatte, habe ich keine ahnung, ob rassekatzen nicht so alt werden ?
aber du siehst an cleo , wie alt eine rassekatze werden kann.
mit hunden habe ich erfahrungen.
diese sind wirklich viel leichter zu füttern als katzen!

deine beiden hunde sind ALLERLIEBST!
am liebsten würde ich sie dir klauen....lach

nun wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen abend
und eine tolle hexen nacht.

alles LIEBE für alle!!!
herzlichst
motu smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 30.04.2014 um 18:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.04.2014 19:57 Uhr

 

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 20. April 2021