Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 

>>>

Thema: Ein unvergessliches Erlebnis

 

 
 

Lebenszeichen und lieben Gruß

antworten

RE: Maaaaiiin Gott!!!!! Asche auf mein Haupt!!! (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 05.07.2019 11:14 Uhr

Hallo Anne/Nick, du weißt, dass ich mich wegen anderweitigem Engagements hier nur noch selten einlogge. Und jedesmal stehe ich dann vor neuen Überraschungen.
An Peggysue, Polarwolf und Hexe kann ich mich noch erinnern. An Streitigkeiten, Zank, Auseinandersetzungen mit diesen Damen habe ich keinerlei Interesse. Umgekehrt sicher auch nicht.
Anne, ich lese gerne über deine Befindlichkeiten, deinen Lebensablauf, deinen Gänsen.
Wer daran Anstoß nimmt? Ja, die fleißige Anne unterhält eben einen Blog.
Alles Gute, gibt es noch ein paar Getreue? Es grüßt dich Henriette

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Novellist am 11.07.2019 um 05:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.07.2019 19:10 Uhr

Mitglied: Novellist

Beiträge: 272 - Registriert seit: 05.05.2015

 

 

 
 

Hallo Nick

antworten

RE: Lebenszeichen und lieben Gruß (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Novellist am: 11.07.2019 05:38 Uhr

Streich meine Mitgliedschaft auch aus diesen Treffpunkt.
Igel

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von igelmama am 11.07.2019 um 10:03 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: igelmama

Beiträge: 1300 - Registriert seit: 27.01.2009

 

 

 
 

Hallo Henny

antworten

RE: Lebenszeichen und lieben Gruß (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Novellist am: 11.07.2019 05:38 Uhr

Ja Mädi, "Getreue" wie dich die gibt es auch noch aber wir haben uns darauf geeinigt daß wir uns nur noch über die einzelnen Postfächer unterhalten da doch einige von uns es erleben mußten daß fiese Anfeindungen an die Schreiberlinge abgesetzt wurden.
Unter anonym kann man ja alles verschicken und kein Schwe... kann den Übeltäter herausfinden weil die Suche danach unermeßlich viel Zeit und Nerven kostet. Aber an der Schreibart kann man nicht nur wiedereinmal sehen wie feige und hinterhältig diese Schreiberlinge sind sondern man kann schon gut erkennen wo sie herkommen....
Das ist auch der Grund warum ich mich eigentlich nur noch sporadisch (richtig geschreibselt?) hier aufhalte.
Aber jetzt, wo ich das so nachlese und mir über den Zungen-hintergrund tuckern lasse komme ich so auf den Gedanken den Betreiber dieser Seiten einmal über so manches Verhalten bestimmter Schreiberlinge zu informieren....
So Henny, nun ist es Zeit mit meinen "Moisen" den Abendspaziergang durchs Dorf zu machen und sie dann in die Heia zu entlassen, lache. Hab eine gute Nacht und träum was schönes von meinem schneeweißen und meinen drei "bunten" Gänsen, lache.
...kannste Spaß mit haben,lache smylie 
LG Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 12.07.2019 um 19:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.07.2019 08:23 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Guten Morgen in die Runde...

antworten

RE: Hallo Henny (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 12.07.2019 19:10 Uhr

wünsche wohl geruht zu haben.
Habt alle, und ich meine wirklich alle, einen guten Start in den Tag. Einige sind ja schon länger auf und gehören somit und mit mir zu den Frühaufstehern. Irgendwie ist mir der "frühe Tag" mit in die Wiege gelegt worden, keine Ahnung warum, aber meine Mam meinte immer daß nur der frühe Vogel den Wurm fängt, lache. Wahrscheinlich lag sie damit noch nicht einmal so schlecht. Apropos der frühe Vogel... Meine Moise sind auch längst draußen und erfreuen sich der täglichen Freiheit. Die Freude meiner Viecher ist dann am Morgen nicht zu überhören und wenn bis dahin noch keiner wach ist...., dann wird er es, lache. Aber wir haben uns ja aus diesem Grund das Landleben ausgesucht weil ja die Kühe auch schon sehr früh gemolken werden müssen da der Milchwagen um sieben Uhr vor den Ställen steht. Dann gehen alle Stalltüren auf und als erstes singen die Kälber ihr Lied, lache. So hat jeder "seinen" Start in den Tag und step by step rennt die Uhr unaufhörlich weiter. Tja, was gibbet heute für mich vom Tag geschenkt? Keine Ahnung. Eigentlich entscheidet jetzt Männe immer was so angesagt ist. Klar, jetzt ist er endlich im verdienten Ruhestand und will eigentlich nach wie vor alles aufeinmal erledigen. Doch leider muß ich ihn dann immer ein bißchen aus-bremsen, lache. Aber ich hab doch schon andere "Sachen" klein gemacht, warum sollte ich das jetzt nicht auch schaffen, bin da recht zuversichtlich...
Ansonsten ist alles so janz jut im Lot, kann nicht klagen. Ich hoffe euch allen geht es gut und ihr seid soweit gesund daß die alltäg-lichen "Zipperleins" nicht ins Gewicht fallen.
Vor allem laßt euch nicht ärgern und nehmt Attacken mit respektablem Humor sonst gewinnt das Gegenüber die Überhand.... Gebt ihm die "Lange Leine" und bald wird klar wie groß dessen Ausdauer ist...
Bei mir hat sich inzwischen der Frühstückshunger eingeschlichen und somit melde ich mich erst einmal ab. Macht das Beste aus der Zeit und laßt oich nicht ärgern, davon bekommt man nur Bauchweh...

LG nach überallhin  smylie  Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 16.07.2019 um 08:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.07.2019 08:29 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Guten Morjen inne Runde...

antworten

RE: Guten Morgen in die Runde... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 16.07.2019 08:23 Uhr

...und nach überallhin...
Die Nacht ist um und es scheint als komme da ein "wettertechnisch" toller Tag auf uns zu. Schon vor einer Stunde als ich meine Quatschen auf die Weide brachte blinzelte Luzy bereits vom Himmel runter. Was will man denn mehr verlangen? Wenn man dann noch gesund ist und einen Taler mehr als man braucht in der Tasche hat ist doch allet gebongt. Momentan weiß ich noch nicht was der Tag mir bringen wird denn mein Männe schläft noch, lache. Seitdem der in Rente ist hat der die "Klüsen" noch nicht richtig auf und hat schon was vor, lache. Irgendwas ist ja immer! Bin gespannt was heute kommt! Wir könnten vielleicht nochmal mit dem "Moped" zum Unnenberg fahren und uns das bergische Land vom Turm aus ansehen - ein herrlicher Anblick... wenn man einmal oben ist, lache, doch dafür muß man erst einmal im Lederzeug auf den Turm klettern und wenn man dann oben ist weiß man wieder was Treppensteigen heißt und wieviel Kilos zuviel an den Rippen kleben, lache.
Das Bildchen zeigt einen "harmlosen" Tag am Turm, lache. Oftmals bekommt man dort selbst mit dem Moped keine Parke mehr...
 smylie  . https://www.biker-treff.de/pro
So Mädies, das war es auch schon von mir. Habt alle einen tollen Tag und macht das Beste draus.
LG aus dem Bergischen  smylie  Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 20.07.2019 um 08:29 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.07.2019 08:22 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden,

antworten

RE: Guten Morjen inne Runde... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 20.07.2019 08:29 Uhr

guten Morgen.
Wünsche wohl geruht zu haben um erholt in den Tag zu starten.
Meine Nacht war ein wenig unangenehm denn ständig schrie mein Flipper in die Nacht! Männe und ich sitzen dann permanent im Bett aber das Tier schreit ja nicht umsonst so oft hintereinander! Also "taperte" ich dann 3x vergangene Nacht mit der Taschenlampe zum Stall um nachzusehen wer da herumschleicht...
Natürlich hab ich niemanden gesehen und bestimmt ist da auch keiner herumgeschlichen - war wohl ein größeres Tier das so um einen Bauernhof herum sein zuhause hat oder mein "Muckelhase" hat wieder schlecht geträumt... wer weiß! Um meine Moise brauche ich mir nachts keine Sorgen zu machen denn der Stall ist gegen tierische, räuberische Eindringlinge die nur nachts auf Tour sind gut abgesichert. Wir haben den Stall beim Aufstellen untenherum mit Karnickeldraht bespannt und von daher kann da kein Räuber rein. Allerdings schreckt man trotzdem doch immer wieder hoch wenn meine Moise Laut geben, lache. Na ja, so kamen wir dann wiedereinmal ein wenig angespannt aber gut durch die Nacht, jedoch nicht atemlos, lache.
Heute ist es hier bei uns ein wenig diesig und es hat sich auch etwas abgekühlt - schadet aber keinem und den Tieren geht es sowieso besser wenn es etwas kühler ist. Na ja, was soll ich erzählen... Nix neues bei uns. Bis eben habe ich etwas Frühstücksfernsehen ange-schaut und jetzt schreibe ich hier, lache. Komme jetzt aber auch so langsam zum Ende denn meine tägliche Hausarbeit lacht mich an, grins. Aber so ergeht es ja jedem der zuhause ist, lache. Einer hortet die Bügelwäsche, ein anderer pottet die Blumen um und der Dritte geht schwimmen, tanzen oder macht sonst was, lache. Etwa in einer Stunde, vielleicht eineinhalb bin ich mit den allgemeinen Hausarbeiten fertig und dann kann ich schalten und walten wie ich will - wenn es im Rahmen ist, lache. Deshalb sage ich vorerst einmal tschööö und wünsche allen die hier lesen oder mitschreiben einen schönen Tag.

LG Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 22.07.2019 um 08:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.07.2019 21:28 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

aaach überigens....

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden, (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 22.07.2019 08:22 Uhr

.... irgendwann sucht ja jede Hausfrau oder Ehefrau die Socken ab und forscht nach stopfbaren Löchern, lache.
Und ja, ich bin fündig geworden!
Mein Männe "schlappt" ja leider seine Socken immer soweit auf daß man, wenn man genauer hindurchguckt, schon recht gut Zeitung lesen kann!!!!
Spätestens dann ist es Zeit Nadel und Stopfgarn parat zu haben!
Es ist ja noch völlig in Ordnung wenn noch Gewebefäden an Verse oder Zehen zu entdecken sind, dann repariert es sich leichter. Doch wehe das Loch ist ein Loch wo der "dicke Onkel" schon herausfällt!!!!"
Nun ja, einige Userinnen oder User reparieren ja nicht, doch dadurch daß mein Vater Schneider war habe ich schon sehr früh Stopfen und Nähen auch gegen meinen Willen erlernen müssen!!! Prophezeit war Prügelstrafe wenn ich nicht spurte!!!
Heute sage ich: "Danke Papa" daß du nie aufgegeben hast mich etwas in dieser Richtung zu lehren!" Meinem Papa habe ich es nämlich zu verdanken daß ich mit Nadel und Faden genau so gut umgehen kann wie mit Hammer und Meißel, Feilen jedweder Art und auch vor Werkzeugmaschinen keinerlei Angst habe, lache.
Wie es soweit kam erzähle ich euch jetzt: Mein Papa war Schneider und meine Mam war Näherin --- hört sich ähnlich an aber ist nicht vergleichbar...
Die zwei fanden sich aber irgendwann in den Krüppelanstalten von Vollmarstein!
So, und ab hier begann unsere Zukunft und sie war besiegelt, lache.
Durch einen Oberschenkelhalsbruch und miserabler Versorgung und Betreuung behielt mein Papa nach allen Operationen und Behandlungen ein steifes Hüftgelenk zurück! Dazu kam es, daß der Oberschenkelknochen im Hüftgelenk begann "sich auszubreiten"! Hört sich lachhaft an ist aber auf die Dauer der Jahre mit fürchter-lichen Schmerzen verbunden! Einfach beschrieben bedeutet das, daß der Hüftknochen im Hüftgelenk machen konnte was er wollte und es damals aus medizinischer Sicht keinerlei Garantie auf Heilung gab. So "scheuerte" also der Hüftgelenkknochen des Beines mit den Jahren durch das wohl schon angegriffene Hüftgelenk und der Hüfte und das Unheil nahm seinen Lauf!!!!
Irgendwann war das Hüftgelenk meines Vaters total "ausgeleiert" und verursachte Schmerzen ohne Ende! Kein Schritt war mehr möglich ohne daß er vor Pein hätte schreien mögen!!!!
Natürlich blieb diese Tatsache den Ärzten nicht verborgen und durch eine OP wurde die Hüfte meines Vaters soweit versteift daß nur noch eine minimale Bewegung möglich war und der Oberschenkel dadurch an Ort und Stelle gehalten wurde! Jedoch konnte er danach nie wieder normal gehen, stehen oder sitzen... Mädies, das macht keinen Spaß dabei zusehen zu müssen....
Mein Papa konnte sich nicht mehr bewegen wie er es wollte, sondern nur so wie es die eingebaute Hüftprothese es zuließ! Also wurde ich zu seinem "Handlanger"!!!
Mit diesem Moment war meine Kindheit erledigt und vorbei!!!!
Wenn meine Kumpels Räuber und Gendarm spielten mußte ich am Auto die Reifen wechseln, ihm beim Tapezieren und beim Türen-streichen helfen oder im Keller seine Unordnung aufräumen!!! Somit war meine Kinderzeit vorbei!!!! Wenn ich dann anschließend nicht in seinem Sinne alles aufgeräumt hatte gab es auch noch Prügel...und das nicht zu knapp!!! So schwor ich mir Rache, aber auf meine Weise!!!

Doch da war ja auch die Zeit danach!!!
Alle Mädelz aus meinem Freundeskreis brauchten ihren Papa wenn es an die handwerklichen Dinge ging... Ich konnte es auch ohne.... Sollte ich doch eigentlich dankbar für sein...!
Handwerkliche Dinge waren für mich kein Problem eben dadurch daß mich mein Vater immer mit fester Hand auf das wirkliche Leben vorbereitete! Er war der Meinung daß ein Mädel alles können muß was ein Junge von seinem Vater lernt damit es durchs Leben kommt! Natürlich hatte er Recht damit, doch ein pubertierendes Menschenkind muß doch erst Leben erlernen!!!! Davon hatte aber mein Vater totaaaal keine Ahnung!!!! Hinzu kommt daß ich in der Ausbildung zum Werkzeugmacher steckte und mir das auch noch Spaß machte, kicher! Mit der Praxis hatte ich überhaupt keine Probleme, doch mit der Theorie sah das ganz anders aus!!! Mich interessierte nicht warum eine Maschine nicht mehr laufen wollte sondern wie ich sie wieder "gesund" machen konnte! Doch dazu gab es die Maschinenschlosser und die Werkzeugmacher waren immer zu "höherem" geboren.... Leider verstand ich das nie.... Ist irgendwie fast wie Mathematik - verstand ich auch nie bis es eines Tages "Klick" machte, lache.
Im Werkzeugbau gab es hintereinander unterschiedlich zwei Werkzeugmacherarbeitsplätze nebeneinander und etwa zehn Reihen weit. An den Wänden standen die Dreh - und Fräsmaschinen und entlang der Heizung und des Fensters eben die Werkbänke mit den Schraubstöcken. Natürlich kam es vor daß die Kollegen auch die Plätze tauschten und Schlosser mit Drehern, Fräsern oder anderen Metallern zusammenwirkten... Aber irgendwie war das alles egal denn ich hatte immer die ganze Aufmerksamkeit meiner Kollegen ohne daß ich irgendeinen zwiespältigen Hintergrund hätte vermuten können. Zwiespältigkeit war für mich sowieso ein Fremdwort und ich hätte es nicht erklären können!
Aber wie will man mit 14 Jahren irgendwelche Hinterhältigkeiten bemerken, kam ich doch aus einem Elternhaus und einem Be-kanntenkreis dem jegliche Zweideutigkeit "entfleucht" und wahrscheinlich nicht bekannt war!!! Natürlich hatte man mich vor all diesen Dingen zu schützen versucht und es auch sehr gut geschafft doch ob das der richtige Weg war?????
Darüber möchte ich mich nicht auslassen!
Nun Mädies, das ist jetzt schon soooo viele Jahre her und trotzdem würde ich diesen Weg immer wieder gehen und immer wieder gerne.
Gerne bedanke ich mich bei allen Kollegen die mir damals immer zur Seite standen und ohne Hintergedanken mit mir an meiner Zukunft arbeiteten. Soooo viele Kollegen standen hinter mir und halfen mir aus "persönlichen Berufskrisen", lache. Allen voran Meister Schulz den ich mehr als 100 fach auf die Palme jagte!!!
Dankeschön Herr Schulz daß sie immer an meiner Seite standen und mich durch jede Prüfung schleusten!!! Ohne Sie hätte ich es nicht geschafft! Aber da sind ja auch noch alle damaligen Kollegen die sich für mich verantwortlich fühlten. Jungs!!!! Danke an euch alle!!! Dreher, Fräser, Schlosser und Werkzeugmacher! Nicht nur die!!! Alle Kolleginnen und Kollegen die in den anderen Abteilungen ihren Dienst versahen in denen ich Werkzeuge und Maschinen reparieren mußte... Alle halfen mir auf den richtigen Weg!!!!
DAAAAANKE an oich alleeeee!!!!!!!!!! smylie   smylie   smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 22.07.2019 um 21:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.07.2019 21:14 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Waaaas????

antworten

RE: aaach überigens.... (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 22.07.2019 21:28 Uhr

Das darf doch wohl nicht wahr sein!!!
Schon zawei Tage her daß ich hier geschreibselt habe? Kommt mir gar nicht so vor. Aber gut, dann ist es also so. Oder habe ich mich verguckt? Macht nix, kann ja mal passieren. Aber Mädies, ich hab nicht viel Lust zum Schreibseln.
Die Hitze macht uns allen sehr zu schaffen und deshalb habe ich eine gute Ausrede, lache. Habe mich heute mit meinen Quatschen unter den Wasserschlauch gehockt und das fand Flipper gar nicht gut und ging alsbald zum Angriff über. Aber da mußte ich ihm einmal zeigen wer der Chef ist und das hat er dann auch recht gut
umgesetzt, lache.
Was ich gemacht habe? Ganz einfach, ich habe ihn gezoppt! Das ist bei uns eigentlich ein Kinderspiel fürs Freibad und das untertauchen eines anderen Spielkameraden. Für Flipper bedeutet das aber die Erinnerung an die Spielregeln und daran, wer der Boss auffe Weide oder im Becken ist!
Hat auch ganz gut geklappt und er hat mich verstanden. Flipper braucht halt ab und an eine körperliche Bremse und das ist für den Sommer optimal. Jetzt benimmt er sich wieder für ein paar Tage..., oder weniger, lache smylie  .
Tja Mädies, das war es auch schon wieder von mir. Morgen soll es ja noch wärmer und um die 40°C werden... "Zieht euch warm an" ist wohl jetzt nicht so passend, haut aber trotzdem hin.
Bedeutet ja in diesem Fall nichts anderes als "hütet euch vor zu viel Sonnenbestrahlung und Hitze."
Jetzt wünsche ich allen eine gute und erholsame Nacht mit sehr viel Entspannung damit alle für morgen wieder fit der Hitze trotzen können.
In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen schönen  smylie  Abend und eine erholsame Nacht.

LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 24.07.2019 um 21:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.07.2019 07:18 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Guten Morgen in die allerseits

antworten

RE: Waaaas???? (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 24.07.2019 21:14 Uhr

bekannten Richtungen und ich hoffe ihr hattet einen guten Ausruhschlaf. Auch heute brauchen wir alle hier nocheinmal viel Kraft um der Hitze die Stirn zu bieten.
Mein Gott, in Männes Haut möchte ich nicht stecken! Obwohl in der Halle wo er arbeitet zwei Deckenlüfter auf "voller Pulle" arbeiten scheint die kühle Luft auf dem schnellsten Weg direkt zu Fenstern und Türen zu entfleuchen und somit steht dort die Luft. Das Kühlwasser der Maschinen kippt innerhalb von zwei Tagen um und ständig läuft die Wasserpumpe. Aber das kann sommerlicher Alltag in bergischen Industrieunternehmen sein. Aus eigener Erfahrung meiner Metallerzeit weiß ich wie schnell das Maschinenwasser umkippen kann und von daher möchte ich jetzt bei der Hitze kein Maschinenbediener sein! Na ja, viele Firmen haben in ihren Betrieben inzwischen ja auch Klimaanlagen doch auch das muß nicht unbedingt immer gut sein. So war ich im Sommer ständig erkältet wenn die Klimaanlagen angestellt wurden. So kam ich aus meinem voll klimatisierten Werkzeugbau in die überhitzten Produktionshallen um reparierte Werkzeuge wieder einzubauen oder abzugeben. Damals war für mich der Sommer immer Erkältungszeit, zumindest hatte ich aber einen Schnupfen, lache.
Meine Gänse sind schon seit sechs Uhr auf der Weide weil ich es ihnen nicht mehr zumuten wollte im Stall zu hocken. So bekommen sie wenigstens ein wenig von der angenehmen Morgenkühle mit bevor die Sonne wieder "umme" Ecke kommt. Leider haben wir auch nur bis zum späten Vormittag ausreichend Schatten von Nachbars Scheune denn ist die Sonne einmal "umme" Ecke ballert sie erbarmungslos! Aber bei euch ist es bestimmt momentan nicht anders.
Eigentlich sind wir ja mit nix zufrieden! Regnet es, sind wir beleidigt, schneit es meckern wir auch und scheint die Sonne ist das auch alles zuviel des Guten.... Also ehrlich!!!! Lache, was ist denn nu richtig?
Wir können doch noch froh sein daß wir überhaupt Wetter haben, lache. Also laßt uns doch mit dem zufrieden sein was der Tag uns bringt und dann machen wir das Beste draus.
So Mädies, jetzt wünsche ich allen einen tollen Tag, ausreichend Schatten und genug zu trinken....
LG Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 25.07.2019 um 07:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:26.07.2019 08:49 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Einen erfrischenden, guten Morgen

antworten

RE: Guten Morgen in die allerseits (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 25.07.2019 07:18 Uhr

zu allen die hier mitlesen und nur noch nicht zum Schreiben gekommen sind, lache.
So wie es aussieht ertrinken wir heute wieder in Sommerhitze aber so geht eben Sommer. Jeder schreit nach Abkühlung und nutzt jedwede Möglichkeit sich irgendwie etwas erfrischendes zu gönnen.
Mein ganz großes Mitgefühl geht zu denen die sich jetzt beruflich in den Härtereien der einzelnen Metallbetriebe aufhalten müssen weil das eben ihr Arbeitsplatz ist. Da ich selbst Metallerin war weiß ich von was ich rede. Vor vielen Jahren arbeitete ich einmal für ein paar Jahre in einer Sägenfabrik in Remscheid wo der Chef bei solcher Hitze seiner ganzen Mitarbeiterschaft so viel Mineralwasser spendierte wie man trinken konnte. Bei um die 150 Mitarbeiter kann das schon ganz nett ans Geld gehen. Zu der Zeit arbeitete ich im Werkzeumagazin einer recht bekannten Sägenfabrik in Remscheid, das auch gleichzeitig Getränkelager war und somit hatte ich deshalb auch die Übersicht über die Getränke. Das Wasser floss an so heißen Tagen wie sie uns momentan beherrschen in Strööööömen und es war keine Seltenheit daß der Getränkelieferant auch 2x täglich kommen mußte. Das zu entscheiden lag in meinem Ermessen denn ich mußte als Lageristin nicht nur immer sehen daß ausreichend Material für den Betrieb vorhanden war sondern hatte auch dafür zu sorgen daß genügend Mineralwasser und andere Getränke vor Ort waren. Aber das war kein Problem denn es reichte nur ein Anruf beim Abteilungsleiter und der Getränkemensch stand schon fast auf der Matte. Ich habe sogar die Zeit noch miterlebt daß Bier getrunken werden durfte bis dann ein fürchterlicher Unfall geschah!!! Seither wurde das Bier zwar nicht verboten, doch ich mußte eine Strichliste führen und festhalten, wer bereits seine zwei Flaschen Bier abgeholt hatte. Allerdings ging das auf Dauer auch nicht gut weil sich die Kollegen dann untereinander absprachen und für ihre anderen Kollegen das Bier mitbrachten was unser Chef ihnen zugestand. Einfallslos waren die Jungs nicht wenn es um ihr geheiligtes Bier ging, lache. Doch dann geschah eben dieser fürchterlicher Unfall obwohl dieser Kollege niemals Alkohol am Arbeitsplatz trank!!!
Dieser Kollege geriet mit dem Arm in die Kreissäge und der Arm war ab Mitte Oberarm abgetrennt!!! Eine Rettung des abgetrennten Armes war nicht mehr möglich da das abgetrennte Stück in den riesigen Kühlwasserbehälter gefallen war, sich irgendwo verheddert hatte und man erst das Wasser hatte abpumpen müssen um an den Arm zu kommen. Es sind sogar sofort Kollegen in das Becken gesprungen und versuchten den abgetrennten Arm zu finden... Seither war selbstverständlich jeglicher Alkoholgenuß während der Arbeitszeit strengstens untersagt was ich auch richtig finde. Aber wo ein Wille da ein Gebüsch und jeder wußte wo es "Jim Quakenbusch" zu trinken gab, lache. Im Betrieb kannte ich alle Stellen wo ein "Fläschchen" stand doch selbst getrunken habe ich während der Arbeitszeit nie denn dafür hing ich zu sehr an meinem Job der sofort weggewesen wäre hätten der Betriebsleiter, mein Meister oder der Chef mich erwischt. Nun, gestorben bin ich davon nicht und bin auch ohne "Alk" immer guter Dinge geblieben, lache.
Leider habe ich aber auch die Kollegen "erlebt" die bereits abhängig waren und schon vor der Frühstückspause ihre zwei, drei Flaschen Bier intus hatten. Irgendwann am späten Vormittag kamen dann auch die Schnäpse mit dazu und so mancher Kollege lag dann bis nach der Mittagspause, manchmal sogar bis Feierabend im "Putzlappen-gatter" um seinen Rausch auszuschlafen. Irgendwie bekam unser Chef das natürlich mit und befand, daß ab sofort an jeder Maschine eine viel kleinere Putzlappenkiste platziert wurde worin man nur eine kleine Menge an Putzlappen für den Gebrauch an der Maschine unterbringen konnte. Somit entfiel dieser Rauschausschlafplatz auch auf Dauer, lache. Natürlich erfanden meine Kollegen neue Verstecke und Möglichkeiten, gar keine Frage doch da möchte ich jetzt nicht weiter ins Detail gehen, lache. Auf jeden Fall staunte ich oft Bau-klötze wo man überall schlafen oder etwas verstecken kann, laaache.
Nun Mädies, das war wieder ein "Schwank" aus meinem Leben und vielleicht schreibe ich morgen noch etwas dazu - mal sehen...
Was mich angeht so werde ich jetzt alle Schotten wieder dicht machen denn die Sonne arbeitet jetzt schon wieder auf Hochtouren und die Morgenkühle löst sich so langsam in Wohlgefallen auf.
Das was ich jetzt anschließend machen werde ist meinen Wasserschlauch schnappen und meine Gänse "besprühen". Die stehen dann mit ausgebreiteten Flügeln unter der Berieselung und man kann sehen wie sie die Federn vom Körper abspreizen um die Kühlung an die Haut zu lassen. Die armen Viecher, seien es Fellnasen oder Federvieh leiden bei der Hitze ohne Ende und ich denke daß jeder dem es möglich ist ihnen so gut wie es geht durch den Tag helfen muß!
So Mädies, hier kommt jetzt auch so langsam die Wärme in die Zimmer und deshalb werde ich jetzt alle Schotten dicht machen.
Habt alle einen angenehmen Tag und macht das Beste draus

LG aus dem Bergischen  smylie  Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 26.07.2019 um 08:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.07.2019 09:06 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Hallo zu den Tierfreunden

antworten

RE: Einen erfrischenden, guten Morgen (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 26.07.2019 08:49 Uhr

und einen schönen, guten Morgen auch wenn das Wetter draußen mal wieder nicht weiß ob es Fisch oder Fleisch ist...
Wenn man so aus dem Haus kommt dann entsteht das Gefühl einer angenehmen Luft, doch wehe man bewegt sich!!! Du schwitzt sofort los und es gibt keine Bewegung die das einschränken könnte außer still dazustehen, laaache.
Aber wenn man "Draußentiere" hat dann muß man raus bei Wind und Wetter, laaache. Und wenn ich ehrlich bin dann bin ich ja gern mit und bei meinen "Moisen" da kann kommen was wolle. Kein Wetter der Welt hält mich davon ab mit meiner Bagage morgens und abends meine Runde durchs Dorf zu drehen. Da könnte "Gräfin Mariza" vor der Tür stehen meine Bagage hätte immer Vorrang, lache. Aber so hat jeder seins. Meine älteste Schwester zum Beispiel ist schon mit Stricknadeln in der Hand geboren, lache. Es gibt nix und niemanden den sie noch nicht "bestrickt" hätte. Sie macht die schönsten Pullover mit unterschiedlichsten Mustern, doch wehe eine zweite oder gar dritte Farbe sollte als "Bildchen" verstrickt werden, dann streikte sie, lache. Solange es Reihen in bunt bleiben ist alles gut, aber wehe es soll ein Bild entstehen so wie ich das immer gern gemacht habe.... Oftmals hatte ich fünf oder sechs Wollknäule um mich herum drapiert und da durfte mir keiner reinlatschen... Nur meine Katzen haben es immer wieder geschafft mich damit auf die Palme zu jagen, lache. Es geht ja ruckizucki mit den Miezen! Gerade saß sie noch irgendwo im Raum als könne sie kein Wässerchen trüben und keine zehn Sekunden später hat sie sich mit deiner Wolle gefesselt und geknebelt, lache! Naja, dann war es halt so...
Aber Kinners, so kommt meist alles wie es kommen will...
Nun, was machen wir heute? Keine Ahnung. Vielleicht mal ein "Ausritt" zur Mosel oder an den Rhein? Ein bißchen Moped fahren durchs bergische Land? Glotze gucken? Määädies, ich weiß es nicht. Noch pennert mein Knötterich und ich lasse ihn auch ausschlafen sonst wird er knurrig und das muß ich nicht haben.
Habt alle einen guten Start für alles was euch in die Quere kommt und bringt es gut zuende.
LG nach überallhin  smylie  Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 28.07.2019 um 09:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:29.07.2019 07:58 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

....und wieder ist ein ...

antworten

RE: Hallo zu den Tierfreunden (Forum: Unsere tierischen Freunde, ein Leben in Liebe, Leid und Leidenschaft? - Thema: Ein unvergessliches Erlebnis) von Nickname am: 28.07.2019 09:06 Uhr

...noier Morgen da und irgendwie will aber noch keiner wirklich wach werden, lache.
Mein Männe pennert noch im Land der Träume und ich hab schonmal unser "Glotzefonium" angemacht denn Frühstücks-fernsehen läuft ja auch und da sehe ich dann immer zwischendurch mal hin...
Ansonsten ist allet wie immer - neeee, Nachbarns sind im Urlaub und jetzt versorgen die Kinder Hof und Stall, lache. Ansonsten ist aber allet wie immer. Meine Moise sind auch schon gut auf der Weide unterwegs und haben auch schon ihren Morgenspaziergang und ihre Morgendusche bekommen. Die Dusche muß einfach sein sonst sind die nicht glücklich. Wenn der Wasserschlauch auf ganz feinen Sprühregen eingestellt ist stellen sie sich darunter und breiten die Flügel aus - ein Bild zum schießen, lache. Flipper schmeißt sich dann in die Brust als gehöre alles Wasser ihm, lache. Na ja, so isser halt.
Ansonsten ist noch alles ruhig... Viel zu ruhig! Bestimmt sind Nachbarns mit den beiden Kindern in Urlaub gefahren denn sonst wäre hier schon Hallialli im Hof. Direkt unter meinem Bürofenster ist nämlich die Garagenzufahrt der Nachbarn und da spielen die beiden Kinder morgens meist mit dem Ball oder fahren Rad und das kann man nicht nur sehen, sondern auch hören, lache. Aber was sollen sie denn auch anderes machen? Da es die einzigen Kinder hier sind bleibt ihnen nicht allzuviel an Auswahl. Viel zu schnell ist die
Kinderzeit für ein Kind auf einem so großen landwirtschaftlichen Hof vorbei und die müssen da jetzt schon immer mithelfen. Natürlich altersentsprechend und kindgerecht, doch jeder kennt seine Aufgaben und das finde ich auch nicht falsch. Nun ja, so gibbet überall und in jeder Familie "hauseigene" Regeln und Aufgaben, lache, war schon früher bei uns zuhause auch so. Kam ich aus der Schule wurde meist als erstes zu Mittag gegessen und nach dem Abwasch kamen die Hausaufgaben dran. Eine Qual war es für mich wenn mein Vater neben mir saß und aufpaßte daß ich keine Fehler machte... Doch meistens kamen dann die Fehler erstrecht und so manche Ohrfeige gehörte dann mir! Na ja, lange vorbei und vorüber!
So Mädies, jetzt werde ich mich ein wenig noch dem Frühstücks-fernsehen widmen bevor dann Männe aufsteht und es mit der Ruhe vorbei ist, lache. Habt alle einen schönen Tag und bis in Bälde...

Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 29.07.2019 um 07:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.07.2019 09:50 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 3763 - Registriert seit: 03.05.2009

 

<<<

Seite: 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 13. November 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK