Sie befinden sich hier

in der Kategorie Gesund und Fit - zur Forumübersicht

im Forum Diabetes - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Hallo Diabetiker

antworten

Ich bin seit1987 Diabetiker (Diabetes II). Seit 3 Jahren behandle ich mich mit Analog-Insulin nach der ITC-Methode, d.h. Intensiv-konventionelle Methode.
Ich muß mich stets unmittelbar vor dem Essen messen , und nach diesem Ergebnis richtet sich meine Dosis Insulin.
Also - keine Zischenmahlzeiten,da das Insulin schnell wirkt - gleiche Blutzuckerwerte - jedenfalls eine überaus wichtige und richtige Sache.
Da aber dieses Analog-Insulin teuer ist, hat doch unsere gesundheitsorientierte Regierung beschlossen, dieses Insulin nicht mehr zuzulassen. (ab 2007)
Sodass also die auf uns zukommende Methode wieder einen absoluten Rückschritt bedeutet.
Wir können uns mit diesem Beschluß der Regierung doch nicht einverstanden erklären !!!
Helft den Diabetikern !

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.08.2006 um 22:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:15 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:16.02.2012 um 20:48 Uhr

 

 

 
 

ACHTUNG NEU!!!! Diabetiker aufgepaßt

antworten

RE: Hallo Diabetiker (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 28.08.2006 22:42 Uhr

Aus für Diabetiker-Lebensmittel - Bundesregierung muss gesunde Ernährung stärker fördern
Zur heutigen Entscheidung des Bundesrates, Diabetiker-Lebensmittel zu verbieten, erklärt Ulrike Höfken, Sprecherin für Ernährungspolitik:

Wir begrüßen die Entscheidung des Bundesrates, dass künftig keine speziellen Diabetiker-Lebensmittel mehr angeboten werden dürfen.


http://www.gruene-bundestag.de

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.09.2010 um 16:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.09.2010 20:35 Uhr

 

 

 
 

Habe schon

antworten

RE: ACHTUNG NEU!!!! Diabetiker aufgepaßt (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 24.09.2010 16:56 Uhr

ein paar Jahre Diabetis, Erbteil meiner Mutter, aber habe auf Anraten meiner Ärztin nie Diabetiker-Produkte zu mir genommen.

Hätte auch nicht gewußt warum, denn damit kann man keinem Diabetiker helfen, denn die sind sehr fetthaltig.

Mit dem schnellwirkenden Insulin ist wieder was anderes, da würde ich mit meinem Arzt reden, denn solange er es für richtig hält, bekommt man es auch verschrieben und die Kasse zahlt.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.09.2010 um 20:35 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.09.2010 20:58 Uhr

 

 

 
 

Diabetiker-Produckte

antworten

RE: Habe schon (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 24.09.2010 20:35 Uhr

Auch ich habe nie eingesehen, das ich spezielle Diabetiker-Produkte kaufen sollte. Die zumeist auch total überteuert angeboten werden. Einen speziellen Nutzen haben sie nicht, außer das man schneller wieder Hunger hat. Aber das ist ja von den Herstellern erwünscht.
Ich bin froh und glücklich, das ich es geschafft habe mein Idealgewicht zu halten. Dadurch brauche ich nicht mehr spritzen, und mein Langzeitwert ist im grünen Bereich.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.09.2010 um 20:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.01.2012 10:03 Uhr

 

 

 
 

ohne Extras

antworten

RE: Diabetiker-Produckte (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 24.09.2010 20:58 Uhr

Also ich ernähre mich nach wie vor wie immer,das einzige was ich nun extra nehme sind Süßstoff im Kaffee anstatt Zucker,gebe zu das ich manchesmal ein wenig zu viel Süßigkeiten zu mir nehme,das muß ich unbedingt abstellen,Anstatt Apfelschorle trinke ich nurnoch Wasser. smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 20.01.2012 um 10:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.02.2012 21:49 Uhr

 

 

 
 

Hallo ihr Süssen

antworten

RE: ohne Extras (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 20.01.2012 10:03 Uhr

eine Frage die mir im Prinziph nur die Diabetiker-Damenwelt
beantworten kann.

Bei mir wurde 2005 zufällig Debetis Typ II fest gestellt. Habe mal mehr mal weniger Probleme.

Aber....habe Probleme mit dem Intimbereich. War heute gerade wieder bei meiner Frauenärztin...Abstriche....alles in Ordnung...

nur dieser verdammte Juckreiz...da dreh ich ab.

Lt. Frauenärztin müsse ich damit leben...nur...irgendwie sehe ich das nicht ein.....da muss es doch irgendeine Möglichkeit geben...da muss sich doch irgendwas machen lassen

Wer von uns Diabetikerinen hat das gleiche Problem ???
Und...was dagegen tun ???

Fragt Tristesse

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.02.2012 um 21:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.02.2012 22:36 Uhr

 

 

 
 

Die Frauenärztin

antworten

RE: Hallo ihr Süssen (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 15.02.2012 21:49 Uhr

sollte wissen, daß das ein Pilz ist, also dagegen gibt es Salbe, in jeder Apotheke zu bekommen.

Hatte ich auch schon, aber da war dann einfach der Zuckerwert zu hoch.

Sprich mal mit der Diabetologin darüber.

Gruß anna

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.02.2012 um 22:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 02:52 Uhr

 

 

 
 

Also, ein hoher Zuckerwert (über 8,0 Hb1c)

antworten

RE: Die Frauenärztin (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 15.02.2012 22:36 Uhr


ist nicht die Ursache, sondern begünstigt die Ausbreitung,
da es sich i.d.R. um einen Hefepilz handelt, der sich bei gestörter Scheidenflora nur besser ausbreiten kann.

Entgegen landläufiger Meinung, dass das an mangelnder Hygiene liegt, kann sogar übermäßige Hygiene das Gegenteil bewirken.
Wenn durch zu viel waschen, oder zu intensives waschen die Scheidenflora ge- oder zerstört wird, begünstigt das sogar die Ausbreitung.

Manche Frauen bekommen in ihrem Leben nie einen Pilz, und andere oft gleich mehrfach.
Hier spielt die Veranlagung die grösste Rolle.

Trotz konsequenter Behandlung mit einem Antipilzmittel tritt die Infektion bei manchen Frauen sporadisch immer wieder auf.
In diesem Fall empfiehlt es sich, die Ursache vom Arzt abklären zu lassen. Denn nur die Bestimmung des Erregers ermöglicht eine konsequente Therapie, auch wenn der Behandlungserfolg trotzdem nicht immer dauerhaft ist.


Der gemeine Scheidenpilz wird durch unterschiedliche Erreger ausgelöst. In 85 % der Fälle ist Candida albicans der verantwortliche Übeltäter, gegen den Antipilzmittel, wie z. B. Clotrimazol oft sehr gut wirken.

Allerdings nimmt gerade auch bei regelmäßig wiederkehrender Scheidenpilzinfektion die Bedeutung sogenannter Nicht Albicansarten, besonders von Candida glabrata und Candida krusei, als Erreger zu.

Diese Hefen haben eine erheblich größere Resistenz gegenüber bestimmten Antipilzmedikamenten und machen somit den Einsatz eines anderen Antipilzmittels notwendig.
Deshalb ist es wichtig, dass der Arzt die verantwortlichen Erreger bestimmen lässt und daher die mikrobiologische Untersuchung eines Scheidenabstrichs veranlasst.

Mögliche Therapien:

Generell kann die Behandlung mit den üblichen Antipilzmitteln erfolgen. Möglich sind, je nach Erreger, Mittel, wie Clotrimazol, Fluconazol, Polyene oder Ciclopiroxolamin.
Diese Medikamente hemmen zumindest das Pilzwachstum oder töten die Pilze ganz ab. Die Anwendung kann durch Auftragen von Cremes oder Einführen von Tabletten oder Zäpfchen erfolgen. (vaginal)

Manchmal müssen die Mittel auch als Tablette eingenommen werden, wenn die lokale Wirkung nicht explizit ausreicht.
Frauen mit chronischem Scheidenpilz können durch eine solche Medikamentierung für längere Zeit beschwerdefrei werden.
Es kann jedoch, nach Absetzen der Medikamente, trotzdem zum Wiederauftreten einer Infektion kommen, was dann eine erneute Behandlung notwendig macht.

Bei Scheidenpilz bitte auch an den Partner denken!

Eine evtl. Mitbehandlung des Sexualpartners, ohne dass bei ihm Anzeichen einer Infektion bestehen, muss überprüft werden.

Die Erfahrung aus der Praxis spricht dafür, dass sich dadurch ein Wiederauftreten von Scheidenpilz bei Frauen, mit entsprechender Neigung , hinreichend vermeiden lässt.
Zeigen sich beim Partner Entzündungszeichen, z. B. an Eichel oder Vorhaut und lässt sich dann der gleiche Erreger nachweisen, muss eine begleitende Behandlung des Mannes auf jeden Fall erfolgen.

Egal, ob Frau oder Mann unter Pilzeinfluss Beschwerden haben, oder auch nicht, sollte man eine Behandlung nicht hinausschieben, da u. U. der Pilz chronisch werden kann.

...und, Diabetes macht nicht krank, nur eine schlechte Glukoseeinstellung ...

Gruß Sky

PS: ansonsten Anna-F fragen, sie weiß immer zu allem den ¿richtigen? passenden Rat….

Das Lesen dieses Beitrages ist kein medizinischer und/oder ärzlicher Rat, keine ärztliche Abhandlung und ersetzt im Einzelfall auch keinesfalls die Beratung und Untersuchung durch einen Arzt/Facharzt.
Die Richtigkeit der Angaben sind nicht verifiziert.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 02:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 05:56 Uhr

 

 

 
 

Hallo Sky....

antworten

RE: Also, ein hoher Zuckerwert (über 8,0 Hb1c) (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 16.02.2012 02:52 Uhr

besten Dank für Deine prompte Antwort.

Nur....all die von Dir aufgezählten Dinge sind mir schon lange klar.

Lt. Aussage und Befund meiner Ärztin ist bei mir alles in Ordnung,
besser könnte es gar nicht sein

Es liegt lediglich an meiner Diabetis.....und ich muss lernen damit
zu leben.

Klar...tue ich ja...(kann ja leider nicht aus meiner Haut) aber.....
es ist äußerst lästig...dieser Juckreiz an diesem bestimmtem
Ort.

Deswegen bleibt meine Frage an die hier anwesende Damenwelt bestehen.

"Kennt Ihr es...und wenn...was kann man noch dagegen machen ??"

Medizinisch ist alles abgeklärt, vllt hat jemand ein altes Hausmittel
im Hinterkopf.

Gruss

Tristesse

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 05:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 14:23 Uhr

 

 

 
 

Nicht verzagen Tristesse

antworten

RE: Hallo Sky.... (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 16.02.2012 05:56 Uhr

Dr. Sky fragen.

Habe mir das eben durchgelesen, wow Sky hat Ahnung, ich dachte schon, ich hätte die Rentner-Bravo aufgeschlagen (Apotheken-Umschau)

Aber du hast Recht Sky, ich weiß vieles, zwar nicht alles, aber das gebe ich dann auch unumwunden zu.

Gruß anna

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 14:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 14:51 Uhr

 

 

 
 

Anna-F

antworten

RE: Nicht verzagen Tristesse (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 16.02.2012 14:23 Uhr

dauerhaft zu hohe Blutzuckerwerte beeinträchtigen auch das Gehirn.

Es werden die Synapsen geschädigt, das führt zu vorzeitiger Demenz, in Einzelfällen auch zum schnellen Ausbruch von Alzheimer.

Die ersten Anzeichen dieser heimtückischen Krankheiten haben immer eins gemeinsam, vor merkbaren Beeinträchtigungen der Gehirnfunktionen, führen sie meist, zu anfänglicher Selbstüberschätzung, Besserwisserei und euphorischer Einstellung zu den eigenen Fähigkeiten.....

Also, immer schön die Blutzuckerwerte im Auge halten, gleiches gilt auch für den Blutdruck.....

Mit besonderen Wünschen für die Genesung, smylie 

Gruß Sky

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 14:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 15:02 Uhr

 

 

 
 

Wow Sky,

antworten

RE: Anna-F (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 16.02.2012 14:51 Uhr

wußte gar nicht, daß du Diabetis hast, aber ich kann dir sagen, wenn er gut eingestellt ist, kann man damit 100 werden.

Das gleiche gilt für deinen Blutdruck.

Frag einfach.

anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 15:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 15:13 Uhr

 

 

 
 

gute aussichten

antworten

RE: Wow Sky, (Forum: Diabetes - Thema: Hallo Diabetiker) von ehemaligen Mitglied am: 16.02.2012 15:02 Uhr

na denn kann ja nichts mehr schiefgehen,ich will auch 100 werden smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.02.2012 um 15:13 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.02.2012 16:56 Uhr

 

 

Seite: 1 2 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 15. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK