Sie befinden sich hier

in der Kategorie Gesund und Fit - zur Forumübersicht

im Forum Gesundheit - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Die Online-Sprechstunde.....

antworten



















Die Online-Sprechstunde ist da…..

Seit der Corona-Krise gehen viele Menschen
wegen der Ansteckungsgefahr nicht mehr in
die Wartezimmer der Arztpraxen.
Die Video-Sprechstunde bei Ärzten hat
in der Corona-Krise Aufwind bekommen
und wird von den Krankenkassen aner -
kannt.
Die Online-Sprechstunde ist für Ärzte
und Patienten eine Win-win-Situation,
– keine Wartezeit, keine Anfahrtswege,
und keine Ansteckungsgefahr.

Wie denkst Du über die Online-Sprechstunde ?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 08.09.2020 um 17:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:13 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:14.09.2020 um 21:15 Uhr

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1551 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

online-sprechstunde

antworten

RE: Die Online-Sprechstunde..... (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von netterBerliner am: 08.09.2020 17:33 Uhr




ich halte nicht viel davon, wo sind die grenzen, schnell

kann eine Fehldiagnose gestellt werden.

so erlebt in der Familie, der Patient hatte einen

blinddarmdurchbruch und starb im 35. Lebensjahr.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von irma1939 am 09.09.2020 um 14:23 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.09.2020 18:39 Uhr

Mitglied: irma1939

Beiträge: 19 - Registriert seit: 08.03.2009

 

 

 
 

ICH FINDE

antworten

RE: online-sprechstunde (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von irma1939 am: 09.09.2020 14:23 Uhr



es geht nichts über eine Sprechstunde mit dem Hausarzt, die sich beim Gegenübersitzen ergibt. smylie 
Eine Diagnose durchs Telefon kann und will ich mir gar nicht erst vorstellen. Wer garantiert mir, dass ich dann alles verstehen würde und nicht doch mit einer falschen Diagnose nach Hause gehe.

Freiheit,

die sehr, sehr oft zum Hausarzt gehen muss. smylie 






Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von freiheit2001 am 09.09.2020 um 18:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.09.2020 08:12 Uhr

Mitglied: freiheit2001

Beiträge: 4644 - Registriert seit: 14.08.2008

 

 

 
 

Guten Tag Irma und Freiheit2001 !

antworten

RE: ICH FINDE (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von freiheit2001 am: 09.09.2020 18:39 Uhr



















Guten Tag Irma und Freiheit2001 !

Natürlich habt ihr recht, nichts geht über
den persönlichen Kontakt und ein gutes
Vertrauensverhältnis zum Hausarzt.

Finnland und Schweden spüren bereits
die Auswirkungen der Demographie
deutlich und wurden so gezwungen zum
Vorreiter der Telemedizin.
Die Schweiz hat mit MedGate bereits das
größte telemedizinische Zentrum Europas.

Früher haben wir unsere Finanzen beim
freundlichen Mann am Bankschalter ab-
gewickelt, heute machen die meisten
Online-Banking.
Den Fortschritt kann man nicht aufhalten,
das mußten schon im 19. Jahrhundert die
Maschinenstürmer und schlesischen Weber
bitte zur Kenntnis nehmen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 10.09.2020 um 08:12 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.09.2020 12:10 Uhr

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1551 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

Fortschritt ist ja gut...auch beim Arzt

antworten

RE: Guten Tag Irma und Freiheit2001 ! (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von netterBerliner am: 10.09.2020 08:12 Uhr

aber einige Auswirkungen bekommt man schon jetzt zu spüren:
Früher gab es "Karteikarten" egal ob beim Arzt, Bauamt....heute ist alles per PC erfasst..
so weit so gut, Zeitersparnis und Ordnung (keine Akten mehr) ist zwar so gegeben , dann darf aber Kollege "PC" nicht irgendwann mal meinen, sich "Urlaub" nehmen zu dürfen und die Arbeit komplett verweigern...
Dann ist "Land unter" weil dann erst mal keine Infos mehr vorliegen und man kann dann froh sein, wenn alles schön brav abgespeichert ist und irgendwann (meist am nächsten Tag) Kollege PC doch meint nach operativen Eingriffen durch Admis doch wieder seine Mitarbeit anzubieten...

Ich bin gegen eine Online Sprechstunde nicht generell, aber wenn nur begleitend und nicht als "Ersatz" für den Arztbesuch.

Gegen allen Fortschritt bin ich nicht, mein Vater hat in den 80iger Jahren mal gesagt "irgendwann kommen die Menschen und schlagen die Maschinen kaputt" ...durch PC´s werden meiner Meinung nach viele Arbeitsplätze vernichtet (Beispiel: Wer braucht denn heute noch "Schreibkräfte" oder viele Sprechstundenhilfen)...ich bin sehr gespannt wie z.B. die Arbeitswelt in 10 Jahren aussehen wird???

Anmerkung:
Der Fortschritt "immer und überall" erreichbar zu sein oder Fotos zu verschicken ist zwar praktisch, zuweilen aber auch hinderlich wenn einige meinen, dass man dadurch immer erreichbar sein müsste (auch einige Arbeitgeber wenn Mitarbeiter im wohlverdienten Urlaub sind).

Eine schöne Restwoche
Kulturfan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 10.09.2020 um 12:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.09.2020 12:41 Uhr

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 891 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Mich würde interessieren

antworten

RE: Fortschritt ist ja gut...auch beim Arzt (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von kulturfan am: 10.09.2020 12:10 Uhr



wie werden die Onlinsprechstunden abgerechnet?

Beim Arztbesuch muß ich immer meine Chipkarte vorlegen,

zum einen wegen der quartalsmäßigen Abrechnung aber auch zwecks der schnellen Registrierung.

Mit meinem Hausarzt bin ich seit langem mit Watsapp verbunden.
Bei Problemen muß ich aber immer in seine Praxis.

Für Kleinigkeiten halte ich Onlinesprechstunden für günstig.
Aber viele Probleme lassen sich so nicht abklären.

Polarwolf

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Polarwolf am 10.09.2020 um 12:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.09.2020 16:58 Uhr

Mitglied: Polarwolf

Beiträge: 590 - Registriert seit: 03.12.2015

 

 

 
 

Hausarzt und WhatsApp?

antworten

RE: Mich würde interessieren (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Polarwolf am: 10.09.2020 12:41 Uhr

Oh, oh ...  smylie 
Ich hoffe, ihr tauscht nur Belanglosigkeiten aus!

Ansonsten denke ich, dass "Telemedizin" (über abgesicherte Verbindungen!) ihren Sinn haben kann. Auch der Teledoktor kann mit Rat zur Seite stehen und ggf. an passende Fachärzte weiterleiten bzw. dir sagen "ruf sofort 112 an!". Durch richtige Fragestellung wird ein Arzt wissen, ob ich zu einem Kardiologen oder einem Pneumologen gehen sollte zur weiteren Behandlung. Oder was ich beispielsweise bei einem Insektenstich tun muss (nur als Beispiel). Oder er könnte zu Medikamenten etwas sagen, wenn ich unsicher bin bezüglich Wechselwirkungen, etc.

Abrechnung wird sicherlich erfolgen, wenn der Arzt einen Vertrag mit Krankenkassen hat für "Teleberatung" - so wie ein persönliches Gespräch ja auch eine Kennziffer hat. "Tele" ist aber wohl noch nicht in den Gebührenordnungen verzeichnet.

Wenn ich es richtig sehe, bieten auch Krankenkassen so einen Service an - ich habe den aber noch nicht genutzt und kann nicht viel darüber sagen. Das wird aber mehr werden, wie der Berliner schon ausführte.

@irma: Den Fall, den du schilderst (Blinddarmdurchbruch) hatte ich selbst vor Jahren - der Notarzt kam abends auch persönlich, gab mir aber nur ein krampf- und schmerzlösendes Mittel per Spritze, weil gerade "Magen-Darm" bei uns grassierte. Half natürlich nicht! So musste ich noch eine weitere Nacht und einen halben Tag ausharren, bis die Schmerzen so schlimm wurden, dass ich gerade noch rechtzeitig zur Not-OP ins Krankenhaus kam ...

Also hat auch die persönliche Begegnung das Problem nicht behoben (weil der Arzt sich schlicht geirrt hatte und sich zu wenig auskannte) ... ein Telemediziner hätte vielleicht durch die richtige Fragestellung zu den Symptomen sofort einen RTW alarmiert ("oben" eine andere Temperatur als "unten" ... kontralateraler Loslassschmerz/links drücken und schnell wieder loslassen erzeugt rechts einen Wahnsinsschmerz und du denkst, du hörst die Engel singen!, o.ä.)

Wenn der ärztliche Gesprächspartner - egal, ob von Angesicht zu Angesicht oder über Videochat - keine Ahnung oder keine Lust hat, oder einen schlechten Tag, kann dir so oder so Ungemach drohen!

Gruß
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 11.09.2020 um 16:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.09.2020 19:28 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7990 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Hallo zusammen,

antworten

RE: Mich würde interessieren (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Polarwolf am: 10.09.2020 12:41 Uhr

Ich halte auch nichts von Oneline- Sprechstunden. Ich sitze lieber gegenüber bei meinem Hausarzt. In einem persönlichen Gespräch, da lässt sich mehr klären . Der Arzt kennt mich schon länger und kann auch eine Diagnose stellen . L.g. smylie   smylie  . Eine online - Sprechstunde ersetzt keinen Hausarzt . smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Lotusblume am 11.09.2020 um 16:58 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Lotusblume

Beiträge: 46 - Registriert seit: 16.02.2020

 

 

 
 

Keine Sorge Carina

antworten

RE: Hausarzt und WhatsApp? (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Carina48 am: 11.09.2020 16:51 Uhr



Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Hausarzt und seiner Frau.

Sie senden mir sogar Urlaubsfotos.

Es ist aber von Vorteil über WhatsApp zu kommunizieren.

Ich meine aber nicht alle Krankheitsbilder sind per Viedeo abzuklären.

Bis das endgültig funktioniert, wird es noch eine Weile dauern.

Es gibt immer noch sehr viele ältere Menschen, die kein Internet nutzen.

Polarwolf

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Polarwolf am 11.09.2020 um 19:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.09.2020 19:45 Uhr

Mitglied: Polarwolf

Beiträge: 590 - Registriert seit: 03.12.2015

 

 

 
 

Nicht die Kommunikation via Messenger an sich ...

antworten

RE: Keine Sorge Carina (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Polarwolf am: 11.09.2020 19:28 Uhr

Zitat:

Es ist aber von Vorteil über WhatsApp zu kommunizieren. .........





... sondern explizit WhatsApp macht mir Bauchschmerzen, Polarwolf!
WA gehört zur größten Datenkrake überhaupt, das kann kein Vorteil sein! - es gibt bessere Messenger, deren Server in Europa (sogar Deutschland) stehen, und die es mit dem Datenschutz etwas enger sehen.

Wenn die Kontakte zu deinem Arzt eher privater Natur sind, mag es ja noch gehen ... aber Krankenakten sollte man tunlichst nicht über WA kommunizieren.

Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier ... und kaum jemand macht sich Gedanken bzw. ist bereit, den Messenger zu wechseln.

Viele Grüße
Carina


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 11.09.2020 um 19:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.09.2020 20:02 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7990 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

WhatsApp wird von sehr vielen genutzt

antworten

RE: Nicht die Kommunikation via Messenger an sich ... (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Carina48 am: 11.09.2020 19:45 Uhr



Ob ich wollte oder nicht, es war nicht zu umgehen.

In meiner Trainingsgruppe wurden alle Termine über diesen Weg weitergegeben. Es ist einfacher und billiger als jeden einzeln anzurufen.

Ich sehe mich nicht in der Lage, allen Mitgliedern einen anderen Messenger anzuraten.

Außerdem mache ich mir keine Sorgen, denn da alle irgendwie über Goggle kommunizieren, sind die wichtigsten Daten eh bekannt.

Ich staune oft genug, wenn ich einen onlineshop anklicke, das mir sofort meine Gogglemail präsentiert wird, die ich zwar habe, aber nie benutze.

Überwacht und ausgespäht werden wir doch sowieso.

Man muß nur wachsam sein.

Polarwolf

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Polarwolf am 11.09.2020 um 20:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.09.2020 17:44 Uhr

Mitglied: Polarwolf

Beiträge: 590 - Registriert seit: 03.12.2015

 

 

 
 

Da bin ich ganz bei dir, Polarwolf

antworten

RE: WhatsApp wird von sehr vielen genutzt (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Polarwolf am: 11.09.2020 20:02 Uhr

Zitat:

Ob ich wollte oder nicht, es war nicht zu umgehen.

In meiner Trainingsgruppe wurden alle Termine über diesen Weg weitergegeben. Es ist einfacher und billiger als jeden einzeln anzurufen.

Ich sehe mich nicht in der Lage, allen Mitgliedern einen anderen Messenger anzuraten.



WA war ja wohl auch der erste gut funktionierende Messenger, oder? Da gehörte es noch nicht zu Facebook, und Millionen von Menschen nutzten das bereits. Dass FB dann die AGB dahingehend geändert hat, dass ihnen unbesehen erlaubt wurde, die Kontaktdaten auszulesen (obwohl vorher Gegenteiliges zugesichert wurde!), hat kaum jemanden interessiert. Jeder hat gleich auf "Akzeptieren" geklickt, ohne jemals die AGB zu lesen. Wie auch, wenn es drölfundzwanzig Seiten in englischer Sprache sind ...

Da blieb halt jeder beim Vertrauten, und auch diejenigen, die vorher kein WA nutzten, wurden teilweise gezwungen, die App zu laden, weil - wie du ja auch ausführst - Sportgruppen, Mütter-Fahrgemeinschaften, usw., sich nur noch darüber verständigten. Da blieb ihnen nichts anderes übrig.

Dennoch: Sensible Daten, zumal mit (m)einem Arzt, würde ich auf keinen Fall darüber austauschen!

Schönes Wochenende trotzdem  smylie 

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 12.09.2020 um 17:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.09.2020 14:43 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7990 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Die Online-Sprechstunde.....

antworten

RE: Da bin ich ganz bei dir, Polarwolf (Forum: Gesundheit - Thema: Die Online-Sprechstunde.....) von Carina48 am: 12.09.2020 17:44 Uhr

ich stimme carina zu, und erweitere um unpopuläre gedanken.

viele beschweren sich daß die sog. "digitalisierung" in deutschland fehlen würde.

das ist falsch. alles ist da.

man sollte nur auföhren TECHNIK wie eine nutte zu behandeln sondern sie respektieren.

wer also richtig aussucht und es richtig verwendet, wird sofort sehen wie hilfreich es ist.

viele meinen alle anderen müssen etwas machen (z.b. die regierung). aber im kern gehts nur darum was man SELBST machen kann oder sollte.

ich nenns mal "digitale mündigkeit"

genau das fehlt vielen.

sie wollen sich in ein auto setzen und drücke wie kinder auf alle knöpfe und wundern sich dann das etwas nicht funktioniert. oder das "auto" gar an die wand fährt.

denken vorm benutzen? egal. viel zu nervig :)

das beispiel "sprechstunde" ist ein gutes. in 70% aller sprechstunden wird nur geredet. anfassen ist dazu nicht nötig.

also sprechen. rezept. jammern. alles ohne besuch möglich.
man spart sich fahrtkosten, zeit und mühe.
das hilft einem selbst und der umwelt auch.

wem vorstellungskraft und aufmerksamkeit fehlt, bekommt heutzutage sogar ein BILD dazu beim sprechen.
das sollte die aufmerksamkeit steigern :)
für den ders nötig hat.

in ländlichen gebieten hält die landflucht der ärzte an.
man kann in zukunft vielleicht wählen. telemedizin oder gar keine.
denn vor ort erreichbar, gibt es GAR keine.


PS:
warum die deutschen/europäre bisher zu doof waren einen
eigenen guten messenger zu entwicklen ist ein anderes thema :)

so nutzen unglaublich wichtige institutionen bei uns sogar TWITTER.
das problem dabei ist das gleiche wie oben erwähnt denke ich.
eine art bahnhofsklo auf das jeder draufkritzeln kann. egal ob der clown trump oder einsatzkräfte im katastrophenfall. sollte uns das nicht zu denken geben ?

ein hausARZT der whatsapp verwendet muss extrem ignorant sein. das ist nur meine meinung. so werden jegliche rechte mit füssen getreten. schon das automatischer verbreiten seiner patientennummern ist höchst illegal. egal ob man zustimmt oder nicht.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von sabine_riem am 14.09.2020 um 14:43 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.09.2020 21:15 Uhr

Mitglied: sabine_riem

Beiträge: 176 - Registriert seit: 14.02.2017

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Samstag, den 31. Oktober 2020