Sie befinden sich hier

in der Kategorie Gesund und Fit - zur Forumübersicht

im Forum Gesundheit - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?

antworten

Hallo zusammen,
da mein Mann schon lange ein paar Probleme mit seinem Verdauungstrakt hatte, wurde ihm nun von seinem Hausarzt geraten, eine Koloskopie (Darmspiegelung) als Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. Er ist deswegen ziemlich nervös, da er das Gefühl hat, dass es eine ziemlich unangenehme Untersuchung sein wird. Hat hier vielleicht schon einmal diese Erfahrung gemacht und kann mir ein bisschen etwas darüber erzählen? Würde mich sehr über einen Erfahrungsbericht freuen! 😊 Liebe Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.11.2017 um 08:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:13 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:22.12.2017 um 14:12 Uhr

 

 

 
 

Die Darmspiegelung.

antworten

RE: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie? (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2017 08:48 Uhr

Bei mir ist es schon 2 mal durchgeführt worden.
Das erste mal war es eine reine Krebsvorsorge.
Ich hatte auch ein bißchen angst,aber aufgrund einer kleinen Betäubung garnichts gespürt.
Es wurden dabei 2 Polypen entfernt.
Das war eine gute Sache,denn gerade Polypen können eine Krebs
verursachen.
Das war auch der Grund ,warum bei mir vor einem Jahr noch einmal eine Darmspiegelung gemacht wurde.
Die Darmspiegeung ist vollkommen harmlos,war wirklich unangenehm ist,ist die Vorbereitung.
Man darf viele Stunden vorher nichts esssen und muß abends einen Tag vorher und auch noch am Morgen vor der Spiegelung eine Flüssigkeit trinken, (das macht weniger spaß) ,die den Darm vollkommen entleert.
Man geht bestimmt so 10 mal und mehr zur Toilette.
Also,das ganze ist vollkommen harmlos und Jeder sollte eine Darmspiegeund allein schon als Krebsvorsorgeuntersuchung
durchführen !
Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 24.11.2017 um 09:21 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Hallo Weintraube, keine Angst ...

antworten

RE: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie? (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2017 08:48 Uhr

... sag ihm, dass er davon gar nichts mitbekommt! Er bekommt eine ganz kurze Narkose mit Propofol:

https://de.wikipedia.org/wiki/

Wenn er gleich nach der Untersuchung wieder wach wird, dann darf er zwar an diesem Tag nicht mehr Auto fahren, aber nach 'ner Stunde wieder nach Hause!

Übrigens ist es bei der Magenspiegelung genauso!

Alles Gute ihm!

Liebe Grüße
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 24.11.2017 um 09:21 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10414 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?

antworten

RE: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie? (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2017 08:48 Uhr

naja die frage ist ob man jemand nur motivieren will oder ehrlich sein will.

vor 30 jahren gabs auch mal Ks ohne betäubung. nicht witzig.
somit ist die (damalige) angst auch begründet finde ich.

heutzutage kenn ichs nur noch mit betäubung.

das "Abführmittel" am vortag ist von doc zu doc unterschiedlich.
von "geht gut" - bis "stundenlange übelkeit".

daher mein tipp - lieber kleinen praxen als in nem krankenhaus/gross praxis. ich finde die "qualität" dabei stark unterschiedlich (bisher).

ist alles vorbei fühlt man sich oft "aufgebläht" und kann erst mal ordentlich flatulieren....

Die "vorsorge" ist natürlich wichtiger als die kleinen unannehmlichkeiten dabei.

aber nicht ohne grund muss man etwas unterschreiben damit der arzt in keinem fall haftbar ist. wer ängstlich ist sollte das nicht durchlesen...

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.11.2017 um 14:05 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Vorbereitung auf Koloskopie

antworten

RE: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie? (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2017 08:48 Uhr

Die Vorbereitung des Darms auf die Koloskopie kann auch mit der Colon-Hydro-Therapie erfolgen. Das ist ein naturheilkundliches Verfahren, wird aber mittlerweile auch von Gastroenterologen angeboten, aber da muss man in der Praxis nachfragen.
Mit der Colon-Hydro-Therapie wird der Darm nur mittels Wasserzirkulation, einem in sich geschlossenen System, schonend gereinigt und man muss nicht unzählige Liter abführender Lösungen trinken und es ist einem auch nicht übel.
Die Kosten muss man allerdings selbst tragen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 26.11.2017 um 21:06 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Vertrauensverhältnis

antworten

RE: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie? (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 24.11.2017 08:48 Uhr

Ich habe auch schon eine Koloskopie hinter mir und würde dazu raten das am besten bei einer Ärztin oder einem Arzt durchführen zu lassen, zu dem ein Vertrauensverhältnis besteht. Weil auch wenn man es medizinisch so machen kann, dass es körperlich nicht unangenehm ist, spielt die Psyche ja auch eine große Rolle.

Als die Untersuchung bei mir angestanden ist, habe ich mir von Freunden Empfehlungen geben lassen wo sie in Wien, also in meiner Gegend, gute Erfahrungen gemacht haben. Weil zu irgendwem wollte ich dann ja auch nicht gehen, das muss schon passen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von miss_maple am 30.11.2017 um 18:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.12.2017 14:11 Uhr

Mitglied: miss_maple

Beiträge: 44 - Registriert seit: 30.10.2017

 

 

 
 

Danke für eure Antworten!

antworten

RE: Vertrauensverhältnis (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von miss_maple am: 30.11.2017 18:30 Uhr

Hallo zusammen, ich bedanke mich recht herzlich für eure hilfreichen Antworten! Zum Glück wird diese Untersuchung heutzutage mit Betäubung durchgeführt, das wäre sonst ja wirklich sehr unangenehm. Aus euren Erzählungen entnehme ich jetzt, dass die Untersuchung selbst gar nicht so schlimm sein soll, sondern ja eher die Vorbereitung darauf. @aloha222: Danke für den Tipp mit dieser sanften Wasserreinigung, werde meinem Mann sagen, dass er das auf jeden Fall erfragen soll! @miss_maple: Wir wohnen auch in Wien und mein Mann würde diese Untersuchung gerne hier irgendwo durchführen lassen. Darf ich fragen wo du da warst? Vielleicht wäre das ja auch etwas für ihn! Danke schon mal!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.12.2017 um 14:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.12.2017 18:22 Uhr

 

 

 
 

Koloskopie in Wien

antworten

RE: Danke für eure Antworten! (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 02.12.2017 14:11 Uhr

Mit der Vorbereitung meinst du die Sache mit dem Abführmittel, oder? Nachdem man die Abführlösung nicht jeden Tag trinkt, ist das schon irgendwie in Ordnung. Es gibt da auch verschiedene Geschmacksrichtungen, glaube ich, und andere Tricks und Kniffe. Wenn man das Abführmittel aber gar nicht trinken will oder kann, gibt es unter Umständen auch andere Lösungsansäte, aber das bespricht man am besten mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin, wenn es soweit ist.

Ich habe die Untersuchung im Rudolfinerhaus durchführen lassen und würde das, wenn nochmal eine Koloskopie anstehen sollte, auch wieder tun. Sehr nettes und einfühlsames Team dort, wenn dein Mann noch auf der Suche ist, kann ich die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von miss_maple am 02.12.2017 um 18:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.12.2017 19:50 Uhr

Mitglied: miss_maple

Beiträge: 44 - Registriert seit: 30.10.2017

 

 

 
 

Danke für die Empfehlung!

antworten

RE: Koloskopie in Wien (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von miss_maple am: 02.12.2017 18:22 Uhr

Ja, genau, das meine ich damit. Es ist halt eine unangenehme Sache, aber ja, das wird er schön überstehen, das gehört eben dazu. Okay, also du warst im Rudolfinerhaus. Mein Mann ist tatsächlich noch immer auf der Suche nach einer passenden Klinik. Dass die Ärzte/innen und das Personal einfühlsam sind, ist auf jeden Fall mal gut zu wissen. Mein Mann braucht bei solchen Dingen besonders viele Streicheleinheiten und muss sich wirklich gut aufgehoben fühlen. Also kann man dann auch noch am selben Tag der Untersuchung nach Hause?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.12.2017 um 19:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:09.12.2017 16:57 Uhr

 

 

 
 

Sanfte Untersuchung

antworten

RE: Danke für die Empfehlung! (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 03.12.2017 19:50 Uhr

Ich bin mir sicher, dass dort einfühlsam mit ihm umgegangen werden wird und er braucht da wirklich keine Ängste zu haben da sie im Rudolfinerhaus sehr bemüht sich eine sanfte Koloskopie durchzuführen, die Untersuchung ist durch die Verabreichung einer Kurznarkose schmerzfrei, man bekommt also nichts mit. Die Narkose wird dann nach dem Eingriff bendet und üblicherweise kann man nach einer Ruhepause dann schon wieder nach Hause gehen. Schau mal, ob du vielleicht im Blog vom Krankenhaus Informationen zu dem Thema findest, ansonsten ruft halt einfach kurz an und fragt nach.

Und nach der Untersuchung kannst du ihn dann ja abholen kommen, vielleicht noch einen Kaffee trinken gehen oder im Park kurz die Füße vertreten gehen und dann fahrt ihr nach Hause. Ist wirklich alles halb so wild.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von miss_maple am 09.12.2017 um 16:57 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.12.2017 19:44 Uhr

Mitglied: miss_maple

Beiträge: 44 - Registriert seit: 30.10.2017

 

 

 
 

Das beruhigt mich jetzt etwas :-)

antworten

RE: Sanfte Untersuchung (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von miss_maple am: 09.12.2017 16:57 Uhr

Okay, mich beruhigt es zu hören, dass man in diesem Spital gut versorgt wird und das hört sich alles recht schmerzfrei an. Ich bin mir sicher, dass mein Mann auch etwas erleichtert sein wird, wenn ich ihm darüber berichte. Ich werde mich noch etwas im Internet schlau machen und auf die Homepage schauen um nach dem Blog zu suchen. Danke für den Tipp. Morgen werde ich auch mal anrufen und versuchen in einem Gespräch alles, was ich für meinen Mann wissen möchte, zu erfragen. Er vergisst bei so etwas leicht wichtige Punkte, deshalb kümmere ich mich da gerne darum, da ich auch recht nervös bei solchen Untersuchungen bin. Ich bin schon mal gespannt, was man mir so alles erzählen wird.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.12.2017 um 19:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.12.2017 16:39 Uhr

 

 

 
 

Gesprächsergebnis

antworten

RE: Das beruhigt mich jetzt etwas :-) (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von ehemaligen Mitglied am: 10.12.2017 19:44 Uhr

Und, was ist bei dem Gespräch jetzt rausgekommen, wenn ich fragen darf? Konnten deine beziehungsweise eure offenen Fragen geklärt werden?

Was ich immer ganz praktisch finde, ist es sich vor solchen Gesprächen, bei denen man schon vorher weiß, dass man nervös sein wird, Notizen zu machen. So kann man sich dann sicher sein, dass man keinen der Punkte vergisst.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von miss_maple am 16.12.2017 um 16:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.12.2017 20:36 Uhr

Mitglied: miss_maple

Beiträge: 44 - Registriert seit: 30.10.2017

 

 

 
 

Das Gespräch lief gut!

antworten

RE: Gesprächsergebnis (Forum: Gesundheit - Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Koloskopie?) von miss_maple am: 16.12.2017 16:39 Uhr

Ach den Trick mit den Notizen vor Telefonaten wende ich auch immer an! – Witzig! Wenn ich bei ÄrztInnen oder Krankenhäusern anrufe bin ich immer besonders nervös, weil man da oft das Gefühl bekommt, dass man sich möglichst kurz halten muss. Genau, habe vor ein paar Tagen also mal angerufen und wurde wirklich freundlich von einer Dame beraten. Das hat mich sehr überrascht und das hat mir dann auch gleich mal meine Nervosität genommen. Wir haben den Termin für Jänner angesetzt. Mein Mann hat dann auch noch gesondert mit dem behandelten Arzt telefoniert und der hat ihm den Ablauf noch einmal kurz erklärt, was ihm, glaube ich, auch mal etwas die Nervosität genommen hat. Danke für den heißen Tipp! 😊


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.12.2017 um 20:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.12.2017 14:12 Uhr

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 15. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK