Sie befinden sich hier

in der Kategorie Hobbys, Freizeit und Sport - zur Forumübersicht

im Forum Sammeln - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 

 

Thema: Advent-Gedanken und Gedichte

 

 
 

Weihnachtsklänge

antworten

RE: Weihnachtszeit (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 20.12.2010 20:06 Uhr



Weihnachtsklänge

Winterlich, schon bitterkalt
senkt die Nacht sich nieder.
Heilig Abend ist es bald
und wir hören wieder -
uns´re schönen Weihnachtslieder.
Leis´ ihr süßer Klang verhallt.

Aus dem Weihnachtswunderwald
Harfentöne klingen.
Überall das Lied erschallt -
das die Engel singen
die der Welt die Botschaft bringen:
„Frieden wird´s auf Erden bald!“

Lichterglanz - oh welche Pracht.
Stiller Tanz der Flocken -
zauberhafte Winternacht.
Hell die Weihnachtsglocken
dort im hohen Turm frohlocken.
Künden an die heil´ge Nacht.

(Anita Menger)


LG
smalldog smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 20.12.2010 um 20:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.12.2010 21:01 Uhr

 

 

 
 

Weinachtskerzen

antworten

RE: Weihnachtsklänge (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 20.12.2010 20:18 Uhr


Und wieder strahlen Weihnachtskerzen,
Und wieder loht der Flamme Schein,
Und Freude zieht in unsre Herzen
Zu dieser heil´gen Weihnacht ein.

Und frohe Weihnachtslieder klingen
In unsern Landen weit und breit,
O welch ein Jubel, welch ein Singen,
O wundervolle Weihnachtszeit!

(Unbekannter Dichter)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 20.12.2010 um 21:01 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.12.2010 11:24 Uhr

 

 

 
 

Gedanken...

antworten

RE: Weinachtskerzen (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 20.12.2010 21:01 Uhr



Gedanken zur Weihnachtszeit


Wo ist denn nur die Zeit geblieben,
denk ich und schau auf meine Uhr.
Nun kommen die Tage, die alle lieben,
doch von Ruhe noch keine Spur.

Es müssen noch Weihnachtsgeschenke her.
Das Richtige zu finden ist oft sehr schwer.
Wir hetzen herum, als würden wir gejagt
und keiner nach den Sorgen der Mitmenschen fragt.

Ich denk an meine Kindheit zurück.
Da genoß man die Zeit, Stück für Stück.

Abend saß man zusammen, bei Kerzenschein.
Tannenzweige kamen in den Herd hinein.
Man sprach miteinander, sang Weihnachtslieder.
Diese Zeit kommt wohl nie mehr wieder.

Die Leute hatten nicht viel Geld,
und man umarmte die ganze Welt,
wenn ein Schlitten unterm Weihnachtsbaum stand,
darauf das vermisste Püppchen, in neuem Gewand.

Heut´ müssen große Geschenke her,
ein Schlitten tut es längst nicht mehr.
Und der Streß, den wir uns selber machen,
läßt keine Zeit für "sentimentale Sachen".

Wir Menschen machten Weihnachten
zu dem, was es heut´ ist.
Und irgendwann hat man vergessen,
warum überhaupt Weihnachten ist.


(Eingesendet von Horst Schwarz)


LG
smalldog

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.12.2010 um 11:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.12.2010 20:46 Uhr

 

 

 
 

Weihnachtszeit

antworten

RE: Gedanken... (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 21.12.2010 11:24 Uhr



Bis Weihnachten ist`s nicht mehr weit

von Rolf Krenzer

Dicke rote Kerzen, Tannenzweigduft,
und ein Hauch von Heimlichkeiten liegt jetzt in der Luft.
Und das Herz wird weit. Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist`s nicht mehr weit.

Schneidern, Hämmern, Basteln überall im Haus.
Man begegnet hin und wieder schon dem Nikolaus.
Ja, ihr wißt Bescheid! Macht euch jetzt bereit:

Lieb verpackte Päckchen überall versteckt,
und die frisch geback`nen Plätzchen wurden schon entdeckt.
Heute hat`s geschneit! Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist`s nicht mehr weit.

Menschen finden wieder füreinander Zeit.
Und es klingen alte Lieder durch die Dunkelheit.
Bald ist es soweit. Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist`s nicht mehr weit.


LG
smalldog smylie 


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.12.2010 um 20:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.12.2010 20:30 Uhr

 

 

 
 

Weihnacht

antworten

RE: Weihnachtszeit (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 21.12.2010 20:46 Uhr



Weihnacht von Klabund (1890-1928)


Ich bin der Tischler Josef,
Meine Frau, die heißet Marie.
Wir finden kein’ Arbeit und Herberg’
Im kalten Winter allhie.

Habens der Herr Wirt vom goldnen Stern
Nicht ein Unterkunft für mein Weib?
Einen halbeten Kreuzer zahlert ich gern,
Zu betten den schwangren Leib. -

Ich hab kein Bett für Bettelleut;
Doch scherts euch nur in den Stall.
Gevatter Ochs und Base Kuh
Werden empfangen euch wohl. -

Wir danken dem Herrn Wirt für seine Gnad
Und für die warme Stub.
Der Himmel lohns euch und unser Kind,
Seis Madel oder Bub.

Marie, Marie, was schreist du so sehr? -
Ach Josef, es sein die Wehn.
Bald wirst du den elfenbeinernen Turm,
Das süßeste Wunder sehn. -

Der Josef Hebamme und Bader war
Und hob den lieben Sohn
Aus seiner Mutter dunklem Reich
Auf seinen strohernen Thron.

Da lag er im Stroh. Die Mutter so froh
Sagt Vater Unserm den Dank.
Und Ochs und Esel und Pferd und Hund
Standen fromm dabei.

Aber die Katze sprang auf die Streu
Und wärmte zur Nacht das Kind. -
Davon die Katzen noch heutigen Tags
Maria die liebsten Tiere sind.

Klabund 1890-1928


LG
smalldog smylie 



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.12.2010 um 20:30 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.12.2010 00:50 Uhr

 

 

 
 

The Amazing Grace Christmas Light House

antworten

RE: Weihnacht (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 22.12.2010 20:30 Uhr

The Amazing Grace Christmas Light House - Official Version
http://www.youtube.com/watch?v


 smylie 

LG
sunnymoon

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.12.2010 um 00:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.12.2010 09:32 Uhr

 

 

 
 

The Christmastime

antworten

RE: The Amazing Grace Christmas Light House (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 23.12.2010 00:50 Uhr

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.12.2010 um 09:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.12.2010 20:55 Uhr

 

 

 
 

Weihnachten

antworten

RE: The Christmastime (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 23.12.2010 09:32 Uhr

LG
smalldog smylie 


Weiße Weihnachten

Die weiße Weihnacht, haben wir sie wieder?
Die Kinder singen lustige Winterlieder.
In den letzten Jahren konnte Schnee die Erde nicht bedecken,
wir mussten die Füße in Gummistiefel stecken.

Durch Pfützen stapfte man, im Matsch hing man fest
und das immer pünktlich zum Weihnachtsfest.
Die weiße Weihnacht wo war sie nur hin?
Nur als Kinder hatten wir sie noch im Sinn.

Dabei knackte manchmal im November der Frost schon so schön,
selbst Eis auf dem Wasser konnte man seh’n.
Da hoffte man jedes Jahr zur gleichen Zeit,
auf eine frostige, weiße Weihnachtszeit.

Unter dem duftenden leuchtenden Weihnachtsbaum
erzählte man den Kindern von früher, sie glaubten es kaum,
von Eisblumenfenstern, durch die die Schneekönigin schaut,
von meterhohen Schneemännern, von uns gebaut.

Man konnte den Schlitten über das Eis schieben,
wir haben uns gegenseitig mit Schnee abgerieben,
dann gab’s eine zünftige Schneeballschlacht
und abends hat Mutti dann Tee gemacht.

Da rochen aus dem Kachelofen die Bratäpfel lecker,
die Küche sah aus wie beim Zuckerbäcker,
die Schlittschuhe wurden noch an die Schuhe geschraubt,
aus der heißen Dämpfmaschine die heißen Kartoffeln geklaut.

Heute gibt’s für die Äpfel die Mikrowelle
und Kekse und Stollen aus dem Supermarkt auf die Schnelle.
Die Schlittschuhe gibt’s fertig im Stück,
wir haben heute wenigstens die weiße Weihnacht zurück.

Die Kinder hören von Märchen erzählenden Großmüttern,
um Mitternacht ging man Pferd und Kälbchen füttern.
Da leuchten die Kinderaugen unterm Weihnachtsbaum,
geweckt ist wieder dieser alte Weihnachtstraum.

Die Familie ist eng zusammengerückt,
die Kinder hören zu ganz entzückt.
Es ist Weihnachten und die Herzen sind weit,
egal ob es draußen regnet oder schneit.

(Verf. unbek.)

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.12.2010 um 20:55 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.12.2010 12:42 Uhr

 

 

 
 

Heiligabend

antworten

RE: Weihnachten (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 23.12.2010 20:55 Uhr

Am Heiligabend platte Nasen am Fenster,
die Kinder wären so gern Gespenster,
die unsichbar durch die Lüfte schwingen
und schon Geschenke packen und bringen.

Sie können kaum die Messe ertragen
und auch noch den leeren Magen.
Geduld wird auf eine harte Probe gestellt,
bevor die Tür ins Schloß fällt
da stehen schon überall die Geschenke
unter dem geschmückten Weihnachtsbaum gebettet
endlich ist unser fröhliches Weihnachten gerettet.

Schöne, friedvolle und besinnliche Weihnacht

wünscht Euch allen, ruegen

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.12.2010 um 12:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.12.2010 13:42 Uhr

 

 

 
 

Ein gesegnetes Weihnachtsfest

antworten

RE: Heiligabend (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 24.12.2010 12:42 Uhr

im Kreise Eurer Familie
wünscht Euch herzlichst

smalldog smylie 



Das Fest der Hoffnung und des Lichtes

Das Fest der Hoffnung und des Lichtes
Es rückt nun näher Tag für Tag
Geborgenheit und Glück verspricht es
Vertrauen, was auch kommen mag

Legt ab die Hast, besinnt euch wieder
Was dieses Fest im Ursprung war
Es strahlte einst ein Stern hernieder
Er leuchtet seitdem immerdar

Er will uns wärmen, Hoffnung geben
Und säen frohe Zuversicht
In jedes Erdenmenschen Leben
Vergessen wir die Botschaft nicht

Vor lauter Jagd nach den Geschenken
In Unrast und Geschäftigkeit
Vor lauter kurzem Alltagsdenken
Vor lauter Lärm und Heftigkeit

Vor lauter Glanz und lauter Flimmer
Und herrlichem Geschenkpapier
Vor heimeligen Kerzenschimmer
Vor lauter Fernsehspaß beim Bier

Gedenket jener hier auf Erden
Die auf der Schattenseite sind
Der Alten, Schwachen, Ausgezehrten
Der Mutter mit dem kranken Kind

Lasst dieses Fest vor allen Dingen
Ein Fest euch der Besinnung sein
Und Frieden in die Herzen bringen
Und mit ihm Kraft, um zu verzeihn

Copyright Horst Winkler (Vers.Schmiede)


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.12.2010 um 13:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.12.2010 14:05 Uhr

 

 

 
 

Ein winterlichers Gedicht.

antworten

RE: Ein gesegnetes Weihnachtsfest (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 24.12.2010 13:42 Uhr

Alexander Puschkin (1799-1837)


Erst gestern war es, denkst du daran?
Es ging der Tag zur Neige.
Ein böser Schneesturm da begann
und brach die dürren Zweige.
Der Sturmwind blies die Sterne weg,
die Lichter, die wir lieben.
Vom Monde gar war nur ein Fleck,
ein gelber Schein geblieben.
Und jetzt? So schau doch nur hinaus:
Die Welt ertrinkt in Wonne.
Ein weißer Teppich liegt jetzt aus.
Es strahlt und lacht die Sonne.
Wohin du siehst : Ganz puderweiß
geschmückt sind alle Felder,
der Bach rauscht lustig unterm Eis.
Nur finster stehn die Wälder.

Frohe Weihnachten
wünscht
reisegerne

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 24.12.2010 um 14:05 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:24.12.2010 15:08 Uhr

 

 

 
 

Friedvolle

antworten

RE: Ein winterlichers Gedicht. (Forum: Sammeln - Thema: Advent-Gedanken und Gedichte) von ehemaligen Mitglied am: 24.12.2010 14:05 Uhr

Weihnachten allen Ahanos und danke für viele gute Beiträge.

Herzlich Finkengel smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von finkengel am 24.12.2010 um 15:08 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: finkengel

Beiträge: 1950 - Registriert seit: 11.12.2009

 

<<<

Seite: 1 2 3 4 5 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 14. November 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK