Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Internet - Nutzung & Gefahren - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Und es geht weiter:

antworten

Das Interesse der Betreiber von Maildiensten und "Social Networks" an auswertbaren Daten von Nutzern wird immer größer und greift mehr und mehr um sich:

Zitat:

Den neuen Dienst Google Buzz nannte die Ministerin "einen massiven Eingriff in die Privatsphäre". "Es erschreckt mich schon, wenn ein Unternehmen nicht einmal Respekt vor privaten Daten seiner Kunden und unbeteiligter Dritter hat", sagte sie dem Nachrichtenmagazin Focus.
Mit dem sozialen Netzwerk Google Buzz können Nutzer in Echtzeit Texte, Fotos, Links und Videos verbreiten. Der Dienst ist in das E-Mail-Postfach bei Google eingebunden. Die Kritik hatte sich hauptsächlich daran entzündet, dass das Unternehmen Kontakte, mit denen sich Nutzer besonders häufig per E-Mail und Chat austauschen, automatisch in den Kurzmeldungsdienst übernimmt. Das kann dazu führen, dass Anwender unabsichtlich persönliche Informationen über sich preisgeben.



http://www.heise.de/newsticker
(20.02.2010)


Zitat:

Googles gutes, altes "Don´t be evil"-Motto wurde offensichtlich abgelöst durch das "Wir machen, was uns passt"-Prinzip. Wer bei dem Internet-Riesen auf die Idee gekommen ist, ausgerechnet einen grundsätzlich privaten Dienst wie E-Mail mit einem Broadcast-Medium a la Twitter zu verbinden, muss sich fragen lassen, ob er oder sie denn zu heiß gebadet hat.




http://www.heise.de/tr/blog/ar
(16.02.2010)


Zitat:

Jeder Buzz-Nutzer, insbesondere diejenigen, die sich früh bei Buzz angemeldet haben, sollten ihre Privatsphäre-Einstellungen überprüfen. Zu lasche Voreinstellungen machen es zum Beispiel Spammern einfach, über die Follower und die Follower von Followern neue Kontakte zu sammeln. Auf diese Weise kommen sie zwar nicht automatisch an die E-Mail-Adresse der Follower, können die Namen aber heranziehen, um zu versuchen, die E-Mail-Adresse herauszufinden . Erste Spammer wurden auch bereits gesichtet. Schon zwei Tage nach dem Start hat Sicherheitsdienstleister WebSense die erste Spam-Attacke in Buzz registiert.




http://www.heise.de/newsticker
(13.02.2010)

Siehe auch
http://www.heise.de/newsticker
(18.02.2010]


Um es klar zu stellen: Ich bin nicht grundsätzlich gegen "soziale Netzwerke" oder freemailer (habe selbst ein Googlemail-Konto) - jede(r) sollte nur für sich genau überlegen und überprüfen, wie weit er seine eigenen Daten - und die seiner Kontakte und die Kontakte seiner Kontakte! - preisgibt.

Wer mehrere derartige Dienste in Kombination nutzt, kann so ohne eigenes Zutun zu Millionen von Kontakten kommen - und zu ebenso vielen unwillkommenen Spams.

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 21.02.2010 um 17:31 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:15 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:05.03.2010 um 15:02 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8058 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Hallo, Carina,

antworten

RE: Und es geht weiter: (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Carina48 am: 21.02.2010 17:31 Uhr

danke für Deine Mühe, mit der Du das alles recherchiert hast! Das sind ja Abgründe, die sich da auftun, mit allen Gefahren. Gibt es denn im Internet auch eine einigermaßen sichere Nachrichtenübermittlung? Ich dachte immer, dass meine T-online Mail-Adresse sicher ist! Langsam zweifelt man ja an allem und fühlt sich wie im Land von Big Brother. Aber wenn man niemandem und nichts mehr trauen kann, macht es auch keinen rechten Spaß mehr!
LG
Gertrude

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 21.02.2010 um 17:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.02.2010 18:49 Uhr

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4248 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Keine Panik, Gertrude!

antworten

RE: Hallo, Carina, (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Gertrude am: 21.02.2010 17:47 Uhr

Das Internet und alle seine "Segnungen" sind etwas Tolles, auf das ich nicht mehr verzichten möchte!

Aber alle Sicherheitsvorkehrungen sind immer nur so gut wie der Nutzer, der sie anwendet.

Also: Immer alle Sicherheitsupdates machen, Virenscanner auf dem Laufenden halten, lieber eine Mail, die einem nicht geheuer ist, gleich löschen (und nicht immer darauf vertrauen, dass eine Mail, die den Absender "Carina" - nur als Beispiel - trägt, auch von Carina ist. Mailabsender werden immer perfekter gefälscht) ...

Nicht allzu leichtfertig seine Kontakte preisgeben, nicht jedem Netzwerk beitreten (auch wenn die Einladung dazu noch so nett ist!), und immer seine Augen und Ohren offen halten.

T-Online (und auch die freemailer) hat eigentlich einen guten Spamfilter und natürlich sind die Mailadressen "sicher"!

Wenn Du aber beispielsweise Freunde und Bekannte hast, die Deine Mailadresse für alle sichtbar im "Cc"-Feld weitergeben, wenn sie einen Rundbrief schreiben, hast Du nicht mehr in der Hand, wo Deine Adresse überall landet.

Ich werde nicht müde, zu betonen, dass man Mails an mehrere Empfänger immer mit der "Bcc" - Funktion versenden sollte.

Bei den "Sozialen Netzwerken" ist es dasselbe: Wenn jemand Unbedarftes sich dort anmeldet und zulässt, dass seine Kontakt- oder Adressliste ausgelesen wird, geraten einige Adressen durchaus in falsche Hände.

Die "richtige" Mailadresse deshalb nur an einen eng begrenzten Personenkreis geben - für alles andere Wegwerfadressen einrichten!

Wie gesagt: Panik ist nicht nötig!

Wenn ich Dich warne, dass Du draußen aufpassen musst, weil gerade Glatteis herrscht, wirst Du ja auch nicht total aufs Vor-die-Tür-Gehen verzichten, sondern Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und Deine Spikes unterschnallen.

Nur darum ging es mir.

LG
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 21.02.2010 um 18:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:21.02.2010 20:19 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8058 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Alles klar,

antworten

RE: Keine Panik, Gertrude! (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Carina48 am: 21.02.2010 18:49 Uhr

ich werde versuchen, Deine Ratschläge zu beherzigen, Carina. Rundmails an viele verschicke ich eigentlich nicht, ich schreibe jedem einzeln, wenn es geht, lach!

LG und danke!
Gertrude

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 21.02.2010 um 20:19 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:28.02.2010 21:52 Uhr

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4248 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

man glaubt es ja kaum

antworten

RE: Alles klar, (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Gertrude am: 21.02.2010 20:19 Uhr

in der Form, wie wir es nutzen, ist das Internet eigentlich noch ein Kind.

Das Internet ging aus dem Ende der 1960er Jahre entstandenen militärischen ARPANET hervor, einem Projekt der Advanced Research Project Agency (ARPA). Es wurde später benutzt, um Universitäten und Forschungseinrichtungen zu vernetzen, zunächst in den USA, später dann auch weltweit. Die anfängliche Verbreitung des Internets ist eng mit der Entwicklung des Betriebssystems UNIX verbunden. Nachdem 1982 das ARPANET das TCP/IP Protokoll adaptierte, begann sich auch der Name Internet durchzusetzen.

Starken Auftrieb erhielt das Internet seit Anfang der 1990er durch das World Wide Web, kurz WWW. Es wurde im CERN (Genf) von Tim Berners-Lee entwickelt. Nun konnten mit Webbrowsern auch Laien auf das Netz zugreifen, was mit der wachsenden Zahl von Nutzern zu vielen kommerziellen Angeboten im Netz führte. Das Internet ist ein wesentlicher Katalysator der Digitalen Revolution.
Quelle(n):
wiki

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 28.02.2010 um 21:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.03.2010 21:47 Uhr

 

 

 
 

Kurzanleitung um Bilder und Gif`s einzubauen

antworten

RE: man glaubt es ja kaum (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 28.02.2010 21:52 Uhr


Bilder und Gif`s:
1.eine Internetseite mit entsprechenden Bildern/Gif`s über Google aufrufen
2. mit rechter Maustaste auf das Objekt klicken
3. kopieren, loslassen
4. Seite schließen oder mit - (oben neben dem roten Kreuz) ablegen
5. mit rechter Maustaste auf Desktop klicken
6. einfügen, loslassen
7. Forumsbeitrag öffnen, antworten, Überschrift, Text im Textfeld eingeben.
8. runterscrollen, unter den unten angebotenen Smilies steht :Bild zum Beitrag veröffenlichen. Dort klicken
9. es erscheint ein weißes Feld, daneben steht suchen. anklicken!
10. Desktop anklicken (jetzt wird alles angezeigt, was auf dem Desktop liegt.
11. Doppelklick, linke Maustaste, auf den Namen der Datei (Bild)
12.auf den Button (unten, gelbes Feld) Antworten und Einstellen.
13. fertig

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.03.2010 um 21:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.03.2010 14:55 Uhr

 

 

 
 

Ich danke Dir ganz herzlich, Privatiere,

antworten

RE: Kurzanleitung um Bilder und Gif`s einzubauen (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 03.03.2010 21:47 Uhr

da hast Du Dir aber sehr viel Mühe gemacht.

Deine Ausarbeitung ist so klar und verständlich,
dass es Anfängern einfach ist, den einzelnen Schritten zu folgen.
Alles Liebe, Mela smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.03.2010 um 07:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.03.2010 15:24 Uhr

 

 

 
 

zum Verständnis d Computers und Favoriten anlegen

antworten

RE: Ich danke Dir ganz herzlich, Privatiere, (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 04.03.2010 07:04 Uhr

der Computer ist nicht doof, er macht nur das, was Ihr ihm befehlt.
Befehle gebt Ihr mit der "Entertaste" (Fleischerhaken) oder mit einem Doppelklick mit der Maus.

Der Computer ist wie ein Schrank aufgebaut.
Start: Ihr steht vor dem Schrank (Desktop)
mit Starten des Browsers (Explorer) öffnet Ihr den Schrank
Dann müßt Ihr überlegen welche Schublade Ihr öffnen wollt z.B.(Google)
Die Schubladen sind beschriftet (Suchbegriff)
Schublade/Suchbegriff: ahano
in der Schublade sind Fächer: Mein Profil, Postfach, Mitglieder usw....

um diese Suchbegriffe nicht immer wieder eingeben zu müssen kann sich jeder selbst Favoriten einrichten.

Oben in der Menüleiste seht Ihr den Button: Favoriten
wenn man dort draufklickt (einmal, linke Maus) erscheint darunter:
Favoriten hinzufügen.
Jetzt habt Ihr im Register Favoriten schon einen Link gesetzt, ein Lesezeichen wie in einem Buch.
Das könnt Ihr beliebig mit oft genutzten Seiten aus dem Internet machen. So legt Ihr Euch ein "privates Register" an

Beim nächsten Start Eures Browsers kommt Ihr damit schneller zur Zielseite.

Diese Seite kann man auch umbennen (man kann sich so Eselsbrücken bauen)

Auf Favoriten
auf den Link im Register
rechte Maustaste
Button: umbenennen
jetzt könnt ihr den Link mit eigenem Text überschreiben, enter drücken.

Ihr könnt diese Links natürlich mit dem Button :löschen
jederzeit aus Eurem Register entfernen.

priva

gerade habe ich gesehen, daß es bei Firefox etwas anders ist
Dort werden Favoriten Lesezeichen genannt.
Aber auch dort könnt Ihr Lesezeichen hinzufügen. (Menüleiste)

Das "Kind " hat nur einen anderen Namen


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.03.2010 um 15:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.03.2010 16:42 Uhr

 

 

 
 

moin priva

antworten

RE: zum Verständnis d Computers und Favoriten anlegen (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 04.03.2010 15:24 Uhr

bin, genau wie mela, über Deine Tipp's begeistert und habe sie mir gleich ausgedruckt!!! smylie 
tschüß minkari1

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.03.2010 um 16:42 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.03.2010 17:06 Uhr

 

 

 
 

danke

antworten

RE: moin priva (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 04.03.2010 16:42 Uhr



Euch. Ich merk ja auch in Gesprächen wo Schwachstellen sind.
Für einige ist vieles selbstverständlich weil sie im Umgang mit dem Pc schon sehr geübt sind aber andere wissen halt grade mal wo der "An- und aus-Schalter" ist.

Später könnt Ihr Eure Enkel dann unterrichten smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 04.03.2010 um 17:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.03.2010 09:55 Uhr

 

 

 
 

Tschuldigung

antworten

RE: danke (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von ehemaligen Mitglied am: 04.03.2010 17:06 Uhr

privatiere. Nun ich finde Deine Erklärung für gifs/Bilder fürchterlich kompliziert.
Auf mein desktop kommt kein Bild und kein gif. die kommen in einen Ordner, den ich so bennene: Bilder für seniorweb. Bei Bild veröffentlichen und durchsuchen kommt automatisch dieser Ordner und dort suche ich das passende Bild/Gif. Diese sind alphabetisch eingeordnet.
Ich habe über 1000 Fotos und Gifs, da wäre mein DESKTOP TOTAL überfordert.
Nun jedem das seine......

einen guten Tag


mle

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Mula-Evelyne am 05.03.2010 um 09:55 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.03.2010 12:58 Uhr

Mitglied: Mula-Evelyne

Beiträge: 5580 - Registriert seit: 29.08.2009

 

 

 
 

Google & Co.

antworten

RE: Tschuldigung (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Mula-Evelyne am: 05.03.2010 09:55 Uhr

Wie bedient man den Google?

Im Balken Gif/Emoticon eingeben. Es erscheint eine Liste der verschiedenen www.
In der obersten Leiste wo www.google steht mit linker Maustaste = l.Mt
drauf klicken es wird blau mit Zurücktaste geht der Text weg, jetzt das neue www.(gif-nur) eingeben. Entertaste drücken.
Eine Gif/Bilderseite öfnnet sich. gif/bild anklicken und unter Bild einfügen tun mit eurem text.

Bei google zuoberst links steht in blau "Bilder". Anklicken und auf der neuen seite im Balken z.B schreiben: frühlingdblumen.
Achtung zuerst auf Eigenschaften gehen um zu sehen, ob das Bild nicht zu gross ist für ahano.
Gute Grösse ca. 470 x 300 Pixel und ca. - 300 kb.

Am besten erklärt man das über Skype jemandem. Schritt für schritt kann die Person es nachmachen.

mle

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Mula-Evelyne am 05.03.2010 um 10:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.03.2010 10:37 Uhr

Mitglied: Mula-Evelyne

Beiträge: 5580 - Registriert seit: 29.08.2009

 

 

 
 

Also ...

antworten

RE: Google & Co. (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Und es geht weiter:) von Mula-Evelyne am: 05.03.2010 10:09 Uhr

... Mula, bist Du sicher, dass Deine Erklärung für Anfänger einfacher ist?

Eine große Bitte an Euch: Anleitungen zu bestimmten Vorgehensweisen beim Speichern oder auch das Auffinden von Webseiten und Links sowie das weitere Verarbeiten auf Eurem PC bitte in den Bereich "Computer" setzen - dort werden sie meiner Meinung nach leichter gefunden.

Hier geht es ausschließlich um das Thema Internet und die permanent (und latent ;-) ) lauernden Gefahren!

Gruß
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 05.03.2010 um 10:37 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8058 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 12. April 2021