Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Internet - Nutzung & Gefahren - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Nicht neu, aber immer (wieder) aktuell:

antworten
Internetbetrügereien durch Abzockseiten oder auch präparierte Internetseiten, bei deren Besuch versucht wird, Schadcodes einzuschleusen:

Zitat:

Die Masche der Software-Betrüger ist simpel: Sie bewerben ihre Programme massiv im Internet und versprechen hilfreiche Funktionen. PestCapture, WinAntiVirus 2006 oder SpamBlockerUtility heißen die Tools, die vorgeben, Viren zu jagen oder das Postfach vor Spam zu schützen. Tatsächlich schleusen sie Unmengen an Schädlingen auf den PC des ahnungslosen Anwenders, die spionieren oder mit Werbe-Popups nerven. Dabei sind die betrügerischen Programme von Qualitätsprodukten kaum zu unterscheiden und häufig mit einer gut gestalteten Internetseite ausgestattet. Zudem bieten die Betrüger kostenpflichtige Vollversionen an, die nützliche Zusatzfunktionen bieten sollen - tatsächlich wird dem Computer-Nutzer eine Luftnummer angedreht.



Quelle:
http://computer.t-online.de/c/

Zitat:

Die Masche der Software-Betrüger:

Um sich ein seriöses Aussehen zu geben, kopieren die Hersteller der betrügerischen Tools ganz gezielt das Aussehen bekannter Anwendungen. Auch bei den Namen besteht Verwechslungsgefahr: "Search & Destroy" lässt sich leicht mit "Kill & Clean" verwechseln. Einige der fiesen Tools verseuchen den Rechner völlig unbemerkt. Sie verstecken sich in Installationspaketen von Gratis-Tools oder schlüpfen geschickt durch Browser-Lücken. Haben die Tools sich einmal auf dem Rechner eingenistet, wird man sie nur schwer wieder los. Die Hersteller preisen sie zwar als Freeware an – aber nur, um ihre Opfer besser prellen zu können.



http://computer.t-online.de/c/

Vorsicht vor diesen Programmen:
http://computer.t-online.de/c/

20 goldene Regeln für einen sicheren PC:
http://computer.t-online.de/c/

Es lohnt sich, stets aktuelle Internet-Sicherheitssoftware einzusetzen, um auch Bedrohungen auf Seiten zu erkennen, die einem z..B. als Ergebnisse bei Suchdiensten wie google angezeigt werden (s.o.).

(Bei der Suche nach Internetseiten auch darauf achten, dass man die genaue Schreibweise erfasst - manchmal verstecken sich "böse" Seiten hinter exakt demselben Namen wie die eigentlich Gesuchte - nur mit dem Unterschied, dass sie eine andere Endung hat (z.B. *.de statt *.com ... o.ä.)

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 14.07.2009 um 17:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:1 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:23.02.2010 um 14:16 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8050 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

WOT (= Web Of Trust)

antworten

RE: Nicht neu, aber immer (wieder) aktuell: (Forum: Internet - Nutzung & Gefahren - Thema: Nicht neu, aber immer (wieder) aktuell:) von Carina48 am: 14.07.2009 17:59 Uhr

Wer hat nicht schon mal über Suchmaschinen nach kostenlosen Gifs, Office- oder Bildprogrammen gesucht? Fatalerweise stehen oft die betrügerischen Seiten ganz oben, von denen man angebliche kostenlose Programme (wie z.B. OpenOffice, GIMP, scribus, Paint.NET, usw) herunter laden kann.

Auf den Seiten der Hersteller (oder bekannten PC-Druckmagazinen wie CHIP, PC-Welt, ComputerBILD, usw.) gibt es sie in der Tat kostenlos - nicht aber auf den "Abzock-Seiten".

Eine ganz gute Hilfe, solche Seiten im Vorfeld zu erkennen, gibt es hier:

Zitat:

Phishing, Spyware, Kreditkartenbetrug: Die Gefahr ist groß, im Internet versehentlich auf einer unseriösen Seite zu landen. Die Online-Betrüger greifen zu immer raffinierteren Methoden, um potenzielle Opfer auf ihre Seiten zu locken. Selbst erfahrene Nutzer sind vor Betrugsversuchen nicht sicher. Doch wie lassen sich gefährliche Webseiten entlarven? Ganz einfach: mit WOT (Web of Trust). Die Browser-Erweiterung zeigt Ihnen, was von einer Seite zu halten ist und greift dazu auf die Erfahrung aller WOT-Nutzer zurück.



Der ganze Artikel mit Download und Abbildungen:
http://www.softwareload.de/c/1

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 23.02.2010 um 14:16 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8050 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Samstag, den 06. März 2021