Sie befinden sich hier

in der Kategorie Regionale Foren - zur Forumübersicht

im Forum Freie und Hansestadt Hamburg - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 

 

Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder"

 

 
 

Hallo rosaliie,

antworten

RE: Hhhmmmm....Übertreibung (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 14.04.2009 12:30 Uhr

du brauchst für deinen Rauchmelder keinen "Wartungsdienst", das ist dummes Zeug!

Ein zentral angebrachter Rauchmelder reicht.

Ich habe meinen seit rund 10 Jahren und jetzt zum 3. Mal die Batterie gewechselt.

Wenn sie schwächer wird, blinkt sie.
Geht sie auf den Rest, piept sie.

Alle halbe Jahr ca. drück ich die Testtaste.
Und aus die Maus!


Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.04.2009 um 10:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.04.2009 12:36 Uhr

 

 

 
 

Rauchmelder sind wichtig und gut

antworten

RE: Würdest du bitte (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 09:30 Uhr

aber man muß es nicht in einem " normalem " Haushalt mit allem übertreiben und sich womöglich in neue Schulden stürzen.

Ich weigere mich einfach dagegen, daß nur teurer Kram gut sein soll, daß sich Arme noch nicht einmal alle paar Monate läppige Batterien kaufen können.

Ich habe immer so ein komisches Gefühl im Bauch, wenn hier jemand auf seine " Sache " pocht die viel Geld kostet und für " normale " Bürger in Mietwohnungen kaum in Frage kommt. Jemanden zu helfen oder bei einem Problem Tipp`s zu geben ist ja ganz toll, aber womöglich bei älteren Mitgliedern Ängste auszulösen finde ich einfach nur Sch.. smylie  ....

Das Rauchmelder in bestimmten Gebäuden Pflicht sind ging durch alle Medien und sollte deshalb bekannt sein. Und wenn es für alte und behinderte Menschen zusätzliche Warnsignale gibt ist es doch schön, wenn nicht sogar eine Selbstverständlichkeit.

Wahlkampf bei Ahano....... jetzt hast Du meine Gedanken vor mir aufgeschrieben ;-) smylie 

Dann werde ich jetzt einfach mein junges Lächeln in meinem Gesicht aufleuchten lassen..... nein, nein, nein.... ich habe und brauche keinen Feuerlöscher dafür... smylie  ..... ist das Ding nicht auch Pflicht ?


( Hab´mich richtig erschrocken, Eissendorfer
dachte schon wieder eins auf die " Nuss " zu kriegen... smylie  ...... )

Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 15.04.2009 um 10:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12380 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Genau so gehts,

antworten

RE: Hallo rosaliie, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 10:03 Uhr

Die Zeichnung und der Beitrag trifft wohl auf die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung zu,
wer noch vorsichtiger ist ( wie zb. ich ) der kann in den anderen Räumen auch noch Rauchmelder anbringen ( Küche + Bad natürlich ausgenommen )

Mehr kann, muß aber nicht sein!

Danke Eissendorfer!


Liebe Grüße
Peggysue smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 15.04.2009 um 10:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.04.2009 10:50 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12380 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Naja....

antworten

RE: Genau so gehts, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von peggysue am: 15.04.2009 10:26 Uhr

eines von diesen Billig-Exemplaren von Rauchmeldern liegt bei mir im Schrank.
Aber mein Holder meinte lakonisch,wenn er das Ding im Flur anbringen würde, täte das Ding oft seinen Ruf erschallen lassen..
...weil bei mir manchmal was anbrennt.

Gemein,wa?.....aber sich vors Kochen drücken
wie der olle Bürgel.... smylie 


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.04.2009 um 10:50 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.04.2009 10:36 Uhr

 

 

 
 

Anzahl der Rauchmelder

antworten

RE: Hallo rosaliie, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 10:03 Uhr

Eissendorfer..
ich möchte Deine Beiträge nicht weiter kommentieren...nur soviel...
1.
es ist gesetzlich vorgeschrieben, Rauchmelder in jedem Wohnraum bzw, Flur,anzubringen.
Ausnahme, wie begründet, Bad und Küche.
2.
vorrangiges Recht zur Installation hat nach wie vor der Vermieter.
3.
Du solltest auch einmal an die Personengruppe denken, auf welche ich hinwies..
4.
Was ich hinsichtlich der Kosten der Wartung schrieb..betraf diese Personengruppe.( Rauchmelder...Warnung über eine Lichtruftanlage)
hierzu..
Ich erlaube mir hierzu den Hinweis, das mir Unterlagen dazu vorliegen, und selbiges auch zur Diskussion mit dem Vermieter führte, welcher letztendlich, den Bescheid erhielt ich heute, einen Teil der Gesamtkosten trägt.
5.
Vermieter sind angehalten, die Rauchmelder jährlich warten bzw. auf Funktion überprüfen zu lassen. Das kann sich möglicherweise in den Betriebskosten-Nebenkosten niederschlagen.

6.
sachliche Hinweise sind ok..aber unsachliche Verurteilungen, zumal wenn man sich nicht unmittelbar mit dieser Materie befassen muß, sind nicht angezeigt.
Mit freundlichem Gruß..GuentherSeemann

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von GuentherSeemann am 15.04.2009 um 12:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:15.04.2009 20:38 Uhr

Mitglied: GuentherSeemann

Beiträge: 20 - Registriert seit: 09.04.2009

 

 

 
 

Hallo GuentherSeemann,

antworten

RE: Anzahl der Rauchmelder (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von GuentherSeemann am: 15.04.2009 12:36 Uhr

du hast anscheinend übersehen, dass es bei Ahano nicht nur Mitglieder aus Hamburg gibt, sondern aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Da darf es ruhig etwas genauer sein, um keine Unsicherheiten zu erzeugen.

Lediglich 7 Bundesländer haben überhaupt entsprechende Gesetze.
Die anderen 9 haben noch keine, bzw. sind auch keine vorgesehen.

Aus Wikipedia:

Rauchwarnmelderpflicht in Deutschland

Da Baurecht in Deutschland Länderrecht ist (Landesbauordnung), sind die Regelungen uneinheitlich, viele Länder haben keine Pflicht zur Ausstattung mit Rauchwarnmeldern und sehen dies auch in den nächsten Jahren nicht vor.

Bundesland Landesbauordnung Datum der Einführung Bemerkung

Rheinland-Pfalz § 44 Absatz 8 (LBauO RP)
Landesbauordnung des Landes Rheinland-Pfalz 22. Dez. 2003 Gilt für Neu- und Umbauten von Wohnungen. Zusätzlich müssen seit dem 4. Juli 2007 auch Bestandsbauten mit Rauchwarnmeldern nachgerüstet werden (Frist: 5 Jahre).

Saarland § 46 Absatz 4 (LBauO)
Landesbauordnung Saarland 18. Feb. 2004 Gilt für Neu- und Umbauten von Wohnungen.

Schleswig-Holstein § 49 Absatz 4 (BauO S-H)
Landesbauordnung Schleswig-Holstein 1. Jan. 2005 Gilt für Neu- und Umbauten von Wohnungen. Zusätzlich müssen bis Ende 2010 alle bestehenden Wohnungen des Bundeslandes über Rauchwarnmelder verfügen.

Hessen § 13 Absatz 5 (HBO)
Hessische Bauordnung 24. Juni 2005 Gilt für Neubauten mit Wohnnutzung. Zusätzlich müssen bis Ende 2014 alle bestehenden Wohnungen des Bundeslandes über Rauchwarnmelder verfügen.

Hamburg § 45 Absatz 6 (HBauO)
Hamburgische Bauordnung 7. Dez. 2005 Gilt für Neu- und Umbauten von Wohnungen. Zusätzlich müssen bis Ende 2010 alle bestehenden Wohnungen des Bundeslandes über Rauchwarnmelder verfügen.

Mecklenburg-Vorpommern § 48 Absatz 4 (LBauO)
Mecklenburg-Vorpommersche Landesbauordnung 18. Apr. 2006 Gilt für Neu- und Umbauten von Wohnungen. Zusätzlich müssen bis Ende 2009 alle bestehenden Wohnungen des Bundeslandes über Rauchwarnmelder verfügen.

Thüringen § 46 Absatz 4 (ThürBO)
Landesbauordnung Thüringen 5. Feb. 2008 Rauchmelderpflicht in Neubauten sowie genehmigungspflichtigen Umbauten.
Zitatende

Nachzulesen bei HEKATRON, Richtlinien und Gesetze:

Landesbauordnung (Auszüge):

Hamburgische-Bauordnung §45 (6): In Wohnungen müssen Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Vorhandene Wohnungen sind bis zum
31. Dezember 2010 mit Rauchwarnmeldern auszurüsten.
Zitatende

Beim Hamburger Bauamt konnte man mir zwar den Gesetzestext vorlesen, aber über Durchführung und eventueller Kontrollen war man sich noch völlig im unklaren.
Es wurde eher für ein versicherungstechnisches Problem beim Schadensfall gehalten.

Bei der Abteilung Vorbeugender Brandschutz der Hamburger Feuerwehr bekam man wenigstes eine sinnvolle Empfehlung:

"Grundsätzlich macht es Sinn, in allen Räumen einen Rauchmelder zu haben, in denen Sie schlafen könnten. Das sind insbesondere das Schlaf- und das Wohnzimmer. Empfehlenswert ist es ebenfalls, einen Rauchmelder im Flur anzubringen, falls es in einer angrenzenden Wohnung brennen sollte und der Rauch von außen in die Wohnung eindringt."

So, jetzt kann jeder für sich und sein Bundesland nachsehen ob und in wieweit es ihn überhaupt betrifft!

MfG
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.04.2009 um 20:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.04.2009 07:54 Uhr

 

 

 
 

Klasse eissendorfer,

antworten

RE: Hallo GuentherSeemann, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 20:38 Uhr

das hat Hand und Fuß.
Danke
ubuggy smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 15.04.2009 um 20:52 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Auch von mir ein Dankeschön

antworten

RE: Hallo GuentherSeemann, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 20:38 Uhr

an Eissendorfer !

Einiges wußte ich wirklich nicht, zb. daß man bestehenden Wohnraum ( bisher dachte ich nur Neubauten und Neukauf / Verkauf von Häusern ) mit Rauchmeldern versehen muß.
Wie es in öffentlichen Gebäuden ( Seniorenheime, Pflegeeinrichtungen u.s.w. ) geregelt ist weiß ich nicht, aber ich denke, dort könnten zumindest bei der Wartung strengere Auflagen erteilt werden als in Privatwohnungen, dort steht alles in der Betriebsanleitung.

Als Hauseigentümerin freue ich mich darüber, nicht dazu verdonnert zu werden Rauchmelder für mehrere 100 € anschaffen zu müssen, sondern das was ich finanziell kann und möchte.

Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 16.04.2009 um 07:54 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12380 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Hallo rosaliie,

antworten

RE: Naja.... (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 15.04.2009 10:50 Uhr

du kochst doch nicht etwa "nach Art des Hauses"?

Angebrannt und versalzen?

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.04.2009 um 10:36 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:16.04.2009 10:38 Uhr

 

 

 
 

Hallo, Eissi

antworten

RE: Hallo rosaliie, (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 16.04.2009 10:36 Uhr

doch manchmal schon...
da rutscht mir der Salznapf aus der Hand... smylie 

und wenn es mal anbrennt..da ist der Computer Schuld....der verführt immer... smylie 


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 16.04.2009 um 10:38 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Allgemein

antworten

RE: Hhhmmmm....Übertreibung (Forum: Freie und Hansestadt Hamburg - Thema: gesetzliche Pflicht für "Rauchwarnmelder") von ehemaligen Mitglied am: 14.04.2009 12:30 Uhr

@eissendorfer...es ist richtig, dass möglicherweise viele dieses Forum besuchen...es ist aber regional und in der Rubrik Freie und Hansestadt Hamburg eröffnet worden
SIEHE EINGANGSARTIKEL
@ alle
was von mir geschrieben wurde, ist alles praxisorientiert, und nicht aus dem Internet zusammengewürfelt

Ich wies dabei auch deutlich auf die Regionen Hamburg und Schleswig - Holstein hin.

Quelle zudem ( hier bin ich selbst aktives Mitglied)
MIETERVEREIN ZU HAMBURG VON 1890 R.V
Merkblätter
Mietrechtliche Urteile und Tipps, Buchstabe R
SIEHE EINGANGSARTIKEL

schaut Euch einmal diese Seite an, dort werdet ihr weitere rechtliche
Hinweise finden, welche sich mit den meinen decken

ergänzender Hinweis...
es wurde von mir nicht mit einem Satz dargestellt, das Rauchmelder mehrere hundert EURO kosten...sodern vernünftige eine Kostenspanne von bis zu 70/80 Euro haben.
Die Wertklasse der bisher allgemein von Vermietern bevorzugt eingebauten Rauchmelder liegt bei 40-50 Euro.(Ergebnis einer Umfrage)

Hierbei wird und wurde besonders die Wirkung ,Lautstärke und Sicherheit der Warnmeldung berücksichtigt , welche bei weitem nicht bei jedem Modell gleich ist, wie Teste in der Praxis, u.a. auch von der Stiftung Warentest,ergaben

Zusatzkosten für Hörgeschädigte
wer genau gelesen hat, wird festgestellt haben, dass ich hier zwei Kostenvoranschläge nannte. Diese Beispiele sind keine willkürlich aus dem Internet herausgezogene Daten,sondern stammen real aus dem Alltag..März 2009
Erst nach langen Verhandlungen und Nachweis der Notwendigkeit, auch mit dem Hinweis auf die Sicherheit des Hauses, hat sich der Vermieter ( eine Hamburger Genossenschaft) nach Rücksprache mit deren Technik zur Übernahme der Kosten bereit erklärt. Ich war sehr froh, dieses Ergebnis für die von mir vertretene Mieterin erzielt zu haben.

@ alle
dieses Forum soll auch weder eine Streitplattform sein,noch werden, . Auch nützen persönliche Angriffe oder Unterstellungen nichts.
Es soll zu Anregungen und Informationen dienen.

Hierzu nochmals der Hinweis, wir sind pro Bürger tätig, und kein Organ der Politik oder dergleichen.

Dieses schreibe ich im Namen zahlreicher Kolleginnen und Kollegen, welche ebenso wie ich ehrenamtlich in diesen Bereichen tätig sind.

Mit freundlichem Gruß..Günther Seemann

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von GuentherSeemann am 16.04.2009 um 12:45 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: GuentherSeemann

Beiträge: 20 - Registriert seit: 09.04.2009

 

<<<

Seite: 1 2 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 18. Juni 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK