Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Hartmut Mehdorn

antworten

Wieder einmal hat sich die Dummheit in Deutschland durchgesetzt!

Und die Politik, allen voran Merkel, Müntefering und Struck, hat sich sofort angepasst.
Sind ja auch bald Wahlen!

Nach endlosem Mobing durch Presse und Gewerkschaften, hat Hartmut Mehdorn seinen Rücktritt angeboten.

Als Mehdorn 1999 die Führung der DB übernahm, stand diese kurz vor dem Kollaps.

Seitdem schreibt sie konstant schwarze Zahlen (bestes Ergebnis 2005).
Und das ist das "A und O" jedes Unternehmens!

Überprüft wurden Verbindungen von Mitarbeitern zu anderen Unternehmen und die Emailkonten der DB.
Keine privaten Konten, wie es sich in der Presse anhört, das wäre gelogen!

Private Telefonate und Mails aus dem Firmennetz kosten jedem Unternehmen Zeit und somit Geld.
Sie sind sogar ein Kündigungsgrund!

Unerlaubte Verbindungen zu anderen Firmen zum Zwecke der Vorteilsnahme sind auch verboten (Korruption).

Das Versorgen "guter Freunde" mit "Vorzugstickets" ist ebenfalls verboten (Untreue).

In jedem anderen Unternehmen fliegt man dafür auch raus!

Viele Unternehmen lassen ihre "krankgeschriebenen Mitarbeiter" durch Detektive überwachen und zwar völlig legal.

Hier wurde ein, den Gewerkschaften unbequemer Mann solange öffentlich gemobbt bis der Politik wegen des Wahljahrs und gegen jede wirtschaftliche Vernunft, die Hosen flatterten.

Für die DB wird kein Besserer kommen, die sind alle schon vergriffen.

Aber es liegen ja genug gefeuerte Bänker rum.

Alles Gute für ihre Zukunft Herr Mehdorn!

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 31.03.2009 um 09:43 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:5 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:06.04.2009 um 05:49 Uhr

 

 

 
 

War alles falsch ,

antworten

RE: Hartmut Mehdorn (Forum: Tagespolitik - Thema: Hartmut Mehdorn) von ehemaligen Mitglied am: 31.03.2009 09:43 Uhr

was die Medien über Herrn Mehdorn berichtet haben ?

Bisher war auch ich der Meinung, daß er seinen Hut nehmen sollte.
Wenn er wirklich nichts gemacht haben sollte, warum wurde er dann so lange kritisiert, warum hat / konnte er diese Angelegenheit nicht richtigstellen ? ?
Wer trägt denn die Verantwortung dieser Datenaffäre ?

Ich weiß nicht was ich nun davon halten soll, außer mitzubekommen wie " flexibel " unsere Politiker im Wahljahr sind.

Aber Deinen Vorschlag des Nachfolgers finde ich gut,

Zitat :
es liegen ja genug gefeuerte Bänker rum.

so bleibt die Bahn auch weiterhin im Gespräch.

Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 31.03.2009 um 10:31 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:31.03.2009 11:38 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12955 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Hallo Peggysue,

antworten

RE: War alles falsch , (Forum: Tagespolitik - Thema: Hartmut Mehdorn) von peggysue am: 31.03.2009 10:31 Uhr

es gibt keine Affäre und er hat sie ja richtig gestellt!

Dem Mann liegt es eben nicht, über alles langatmig und ausschweifend zu reden.

Ohne ihn wäre die DB, hätte sie so weiter gewurstelt wie vor 99, schon pleite.

Aber da Bahnpreise und -service die meisten Menschen im Land betreffen, ist es ein gefundenes Fressen für die Medien.
Ein Bericht über die Klofrau vom Hauptbahnhof würde doch keine Sau interessieren.

Man sollte solche Berichte genau so kritisch betrachten, wie Berichte in der "Blödzeitung".

Hier wurde hauptsächlich von Seiten der Gewerkschaften Stimmung gemacht, weil er nicht pflegeleicht in ihrem Sinne war.

Und Kritik, sowie Stimmungsmache lassen sich am besten über die Medien verbreiten.
Das hat schon Goebbels gewusst.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 31.03.2009 um 11:38 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.04.2009 06:17 Uhr

 

 

 
 

Schwarze Zahlen !!?

antworten

RE: Hallo Peggysue, (Forum: Tagespolitik - Thema: Hartmut Mehdorn) von ehemaligen Mitglied am: 31.03.2009 11:38 Uhr

Hallo Eisendorfer,
 smylie 
als oller Masseur erfährt man so manches !

Habe einen kleinen Chefbahner vor einiger Zeit geknetet und "ganz freiwillig" hat er gesprochen !!!

So wurden unter Mehdorn im Bereich Plattlingen Erneuerungsarbeiten in Höhe von 2 Millionen gestrichen, die dann im Folgejahr 6 Millionen kosteten, so kann man auch zu schwarzen Zahlen kommen.

Gruß, Karl ! smylie 

NS. Verweise auf das "Kohlsche Recht" die Info- Quellen zu schützen .

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.04.2009 um 06:17 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.04.2009 09:57 Uhr

 

 

 
 

Hallo Karl,

antworten

RE: Schwarze Zahlen !!? (Forum: Tagespolitik - Thema: Hartmut Mehdorn) von ehemaligen Mitglied am: 05.04.2009 06:17 Uhr


erstmal einen schönen Sonntag!

Wenn du deinen "IM" das nächste Mal durchwalkst, frag ihn doch mal, ob dann nur das gleiche erneuert wurde oder doch mehr.

Wenn man nämlich jedes Jahr für 2 Millionen "rumflickt", sind das in 5 Jahren schon 10 Millionen.
Bei einer Komplettsanierung für 6 Millionen spart man jedoch
4 Millionen!

Die Hansestadt Hamburg hat über Jahrzehnte an den Straßen und unterirdischen Leitungen permanent rumgeflickt, so dass man es für ein Arbeitsbeschaffungsprogramm halten konnte.
Nur gebracht hat´s nichts!
Wenn der "Eine" fertig war, hat der "Andere" wieder angefangen.

Jetzt sind sie dabei die Straßen und unterirdischen Leitungen komplett zu sanieren.

Das Ergebnis sind neue, moderne Leitungen und geschlossene Straßendecken.

Betriebswirtschaftlich ist es vernünftiger mit Reparaturen etwas zu warten, um dann alles mit "einem Schlag" zu machen, als ständig rum zu flicken.
Besser wird es durch die Flickerei ja doch nicht.

Allerdings bin ich in puncto Schienennetz der Meinung, dass dieses nicht der DB gehören sollte.

Denn nur wenn auch Andere dieses nutzen können, entsteht Wettbewerb und das Monopol der DB wird genauso gebrochen, wie das von Post und Telekom.

Und das kommt letztlich allen Bürgerinnen und Bürgern zugute.

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 05.04.2009 um 09:57 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:06.04.2009 05:49 Uhr

 

 

 
 

Sicherheitstechnik

antworten

RE: Hallo Karl, (Forum: Tagespolitik - Thema: Hartmut Mehdorn) von ehemaligen Mitglied am: 05.04.2009 09:57 Uhr

werter Eissendorfer,
 smylie 
ist wohl was anderes, wer beim Auto an den Reifen und Bremsen spart, hat irgendwann falsch gespart, es sei den, er benutzt das Auto gar nicht !
Dann ergeben sich wieder andere Möglichkeiten, aber die währen zwischen Leichtsinn und Kriminalität anzusiedeln !

In Bezug auf Monopole fällt mir ein schönes Beispiel ein:

Ein Telefonsparfuchs ruft immer mit der billigsten Vorwahl an und wundert sich, das er zu seinem Kardiologen nicht durchkommt, warum ?
Die Telecom stellt auf ihren Netzen zuerst ihre Kunden durch und die Billiganbieter bleiben außenvor !

Das wissen die meisten gar nicht, denn das bindet kein Anbieter einem auf die Nase !!

Wenn ich natürlich die Paula, oder den Fritz anrufe, ist es Wurst, es sei denn sie betreiben ein Geschäft in der Herrmannstraße !!! smylie 

Grüße, Karl ! smylie 

NS. ........ . smylie  , das mit dem "IM" lassen wir lieber, wir wollen doch keine überprüften Bahner verknatzen !!!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 06.04.2009 um 05:49 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 06. Mai 2021