Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 

>>>

Amoklauf an Schulen,

antworten

nachdem gestern wieder einmal unschuldige Leben ausgelöscht wurden ist das Entsetzen und die Trauer riesengroß. Man fragt sich, warum hat ein 17jähriger Jugendlicher so ein furchtbares Blutbad angerichtet, der bisher als ruhiger und unauffälliger Mensch in Erscheinung getreten ist.
Mein Mitgefühl gilt den Eltern, die ihre Kinder morgens zur Schule schickten und Mittags ihre toten Kinder zurückbekamen. Den zufälligen Passanten, sowie den Lehrern. Das Entsetzen ist groß und wieder einmal kommt die Frage auf, wie sich solche Ereignisse verhindern lassen.

Mich macht aber regelrecht wütend, daß sich noch niemand die Frage gestellt hat, warum Waffen in Privathaushalten sein dürfen? Soweit ich gehört habe, hat sich der junge Mann aus dem Waffenschrank des Vaters bedient, der im Schützenverein ist und somit legal dieses " Waffenarsenal " haben darf.
Warum kann oder will man nicht diese Gefahrenquelle ausschalten, indem man ein grundsätzliches Waffenverbot im privaten Bereichen erläßt?
Warum können diese tödlichen Waffen nicht in den Schützenvereinen sicher weggeschlossen werden ?
Dieser " Sport " wird meines Wissens nur dort ausgeführt, warum also dürfen die " Sportler " ihre Waffen zuhause lagern?
Es ist nicht das erste mal, daß Mami´s Liebling sich an Papi´s Waffenschrank bedient und damit soviel Leid und Trauer über andere Menschen bringt.

Jetzt wird wieder viel über solche Taten gesprochen, es werden erneut diese brutalen Video-Spiele verantwortlich gemacht und nach mehr Sicherheit für unsere Kinder gerufen.
Sicherheit kostet Geld und zumindest dafür wird mal wieder kein Geld da sein.
Es schüttelt mich vor dieser Heuchelei.


Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 12.03.2009 um 08:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:26

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:98 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:28.03.2009 um 22:26 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12974 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Nicht nur das,Zuse

antworten

RE: Amoklauf an Schulen, (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von peggysue am: 12.03.2009 08:16 Uhr

Ein ehemaliger Kumpel von dem Attentäter sagte aus, dass auch der Schüler selbst vilee Waffen..in Form von Luftdruckgewehren in seinem Zimmer hatte.
Da hätten die Eltern schon einschreiten müssen...wozu braucht ein Jugendlicher diese Waffen???


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 09:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Das Problem

antworten

RE: Amoklauf an Schulen, (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von peggysue am: 12.03.2009 08:16 Uhr

liegt tiefer, mein ich-
man kann sich ,wenn man das will, Waffen besorgen, die Video-Spiele sind nicht der Auslöser.
Kinder und Jugendliche werden mit ihren Problemen alleine gelassen, Eltern schieben Verantwortung auf Schulen und Staat-

Den Kindern vermitteln, dass sie uns etwas "Wert" sind-
Selbstbewusstsein vermitteln, ein offenes Ohr haben für ihre Probleme- ihne zeigen, das sie sich immer auf uns Eltern verlassen können-
da muss man anfangen !
Ich muss als Eltern doch merken, wenn sich mein Kind tagelang Video-Spiele "reinzieht" und hellhörig werden - spätestens dann !

LG
re-ri

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 09:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 09:29 Uhr

 

 

 
 

Muss man denn

antworten

RE: Amoklauf an Schulen, (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von peggysue am: 12.03.2009 08:16 Uhr

jedes effekthascherische Thema immer ausschlachten. Der Voyeurismus der Medien ist bei all diesen Themen schon abstoßend genug. Es erinnert mich an die Zeiten mit diesem „Marco“ und die Spekulationen.... hat er... oder hat er nicht. Aber vielleicht benötigen wir ja in unserer seelenarmen Zeit, solche Seelenmassagen, um zu spüren, dass wir noch leben.

Cartouche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 09:25 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 09:59 Uhr

 

 

 
 

Gestern bei einer Runde

antworten

RE: Das Problem (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 09:18 Uhr

Beim Bayrischen Fernsehen waren gestern ein bekannter Psychologe und der Politiker Wolfgang Bosbach (CDU) zu Gast.

Und der gab ehrlich zu, dass er bei seinen KIndern, was den Computer betrifft,auch keine Kontrollmöglichkeit sieht.
Zum einen wären ihm seine Kinder beim Surfen im Web weit überlegen..und selbst wenn ein Elternteil ins Zimmer tritt, um nach den Web-Seiten zu sehen bzw. den Themen, womit die Kinder sich beschäftigen, haben die blitzschnell die Seiten gewechselt.
Und denn wird oft noch in "geschlossenen Räumen" gesurft,wo ein Außenstehender eh kein Zugang hat.

Und kennt ihr die Nicks eurer Kinder im Web???


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 09:29 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

die seelenarme Zeit

antworten

RE: Muss man denn (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 09:25 Uhr

ja Cartouche,

so seh ich das auch.

Aber am interessantesten finde ich, wie wir unsere Kinder und uns mit zweierlei Maß betrachten.

Die Kinder werden von den bösen Computerspielen beeinflusst

(hör ich da ein wenig viel Neid, weil sie mit diesem Instrument besser umgehen können als wir?)

wir werden täglich von den Medien verdummt und plappern alles nach, was uns vorgegeben wird, ohne Hirn und Verstand

Tessa

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 09:50 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ich denke Cartouch,

antworten

RE: Muss man denn (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 09:25 Uhr

wenn Du selber von diesem Geschehen betroffen gewesen wärst, würdest Du wahrscheinlich nicht von effekthascherischen Thema, ausschlachten und Voyeurismus reden, oder ?

Es geht nicht um wildes " ausschlachten " irgendwelcher unwichtigen Dinge, sondern um unsere Kinder.
Hast Du die Bilder der jungen Menschen gesehen, die ihr Leben noch vor sich hatten?
Soll so eine Bluttat einfach als ganz normaler Alltag abgetan werden ohne das man sich vielleicht mal Gedanken darüber macht?

Ich weiß nicht Cartouch, ob Menschlichkeit nicht doch etwas mehr ist als " Seelenmassage " in unserer " seelenarmen Zeit ".


Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 12.03.2009 um 09:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 10:09 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12974 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Deine Formulierungen Peggy

antworten

RE: Ich denke Cartouch, (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von peggysue am: 12.03.2009 09:59 Uhr


sind so gehalten dass es nur eine Antwort gibt.

Zitat: Soll so eine Bluttat einfach als ganz normaler Alltag abgetan werden ohne das man sich vielleicht mal Gedanken darüber macht?

Wir hatten dies hier schon öfters, man nennt es Totschlagargumente.

Ich kenne niemand der nicht betroffen ist über diese Tat. Nur frage ich mich, ob es Außenstehenden zusteht in wilde Spekulationen zu verfallen. Und Betroffenheit äußert sich bei mir nicht unbedingt in der Analyse von Zuständen und Hintergründen von denen ich keine Ahnung habe.

Cartouche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 10:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 14:56 Uhr

 

 

 
 

Analyse von Zuständen und Hintergründen

antworten

RE: Deine Formulierungen Peggy (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 10:09 Uhr

Trotzdem aber Cartouche, sollte man es (für sich selbst) nicht bei einfacher Betroffenheit belassen. Analysieren können wir hier sowieso nichts, denn es fehlen uns ja alle Hintergrundinformationen. Es ist ja aber auch ein Unterschied zwischen einer Analyse und Gedanken die man sich macht.

Ich frage mich z.B. schon, wie ein Amoklauf überhaupt entstehen kann. Bei so gen.höheren Wirbeltieren besteht ja in den meisten Fällen eine Tötungshemmung gegenüber Angehörigen der eigenen Art. Natürlich gibt es Ausnahmen, bei Grosskatzen z.B. aber das sind eben Ausnahmen. Was kippt diesen Reflex bei Amokläufern? In der Regel sind das ja keine Kriminellen, was also bringt sie dazu 'auszuflippen?

Gedanken sind ja auch frei :-)

Grüsse von Rolf  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 14:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 17:10 Uhr

 

 

 
 

Auf den Tisch

antworten

RE: Analyse von Zuständen und Hintergründen (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 14:56 Uhr

der Ermittler werden nun immer neue Infos gepackt.
Zum einen soll der Junge im Web sowas wie diese Aktion angekündigt haben...und er hat sich auch viel mit Killerspielen beschäftigt.
Und nu ist aus dem Spiel Ernst geworden.
Aber WAS hat nun den Schalter umgelegt..???

Übrigens...er soll wegen Depressionen in Behandlung gewesen sein.
Der bekannte Psychologe von der Talkrunde sagte gestern,wenn er eine schizophrene Psychose hat..ne hätte...(er hat es nur vermutet)...dann ist diese Form der Agggessivität bezeichnend füer das Krankheitsbild.


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 15:17 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.03.2009 15:36 Uhr

 

 

 
 

rosaliie

antworten

RE: Auf den Tisch (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 15:17 Uhr

wir können auch alle Zeitung lesen und Nachrichten im Fernsehen anschauen. Es ist doch wohl nicht nötig uns hier mit nachgekauten Sätzen zu füttern.
Es wäre sinnvoller, daß sich jeder Gedanken macht was er /sie dazu beitragen kann, daß es in seiner unmittelbaren Umgebung nicht zu so einer Tat kommen kann.
Anregungen geben, wie kann jeder persönlich zur Unterstützung bei der Prävention beitragen.

Alles was man selber initiieren kann, ist allemal besser als irgendwelchen Spekulationen Tür und Tor zu öffnen.

LG
mullemaus

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 15:36 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ganz genau Rolf

antworten

RE: Analyse von Zuständen und Hintergründen (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 14:56 Uhr


und da die Gedanken frei sind, äußere ich sie hier. Um es noch einmal zu verdeutlichen, kann ich das wiederkäuen von Pressemitteilungen oder nachplappern von irgendwelchen Talkmastern nicht als Gradmesser tiefer Betroffenheit werten. Außerdem befremdet mich, dass gerade bei spektakulären Geschehnissen Aufgewühltheit und Entsetzen uns ergreift. Dabei scheinen wir abgestumpft gegen das millionenfache Leid Verfolgter und Hungernden, die täglich auf der Welt um das nackte Überleben kämpfen. Aber ich bewundere Menschen, die in diesen Tagen in die Kirche gehen (für dich eine Parkbank) oder an sonst einen stillen Ort und der Opfer gedenken.

Cartouche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 16:02 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Niemand,

antworten

RE: Analyse von Zuständen und Hintergründen (Forum: Tagespolitik - Thema: Amoklauf an Schulen,) von ehemaligen Mitglied am: 12.03.2009 14:56 Uhr

auch keine Psychologen, können in einen anderen Menschen wirklich hineinschauen.....
Es beruht alles nur auf Vermutungen und Spekulationen.....

Wer kann denn sagen, warum und wieso bei einem, sonst unauffälligem, Menschen plötzlich ein Schalter umgelegt wird und dieser Mensch dann komplett ausrastet und für uns unverständliche, schlimme Taten begeht?

Denken wir doch nur an uns selber. Wie oft rasten wir in und bei bestimmten Situationen aus.
Eine natürliche Hemmschwelle, welche fast jeder Mensch besitzt, hindert uns aber daran, einem anderen Menschen körperliche Gewalt anzutun oder ihm nach dem Leben zu trachten.

Doch leider gibt es Ausnahmen.......

Nur warum und weshalb, das wird wohl niemand sicher ergründen und beantworten können.

... und der Himmel weint.....

LG
sunnymoon

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.03.2009 um 17:10 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:13.03.2009 09:52 Uhr

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 14. Juni 2021