Sie befinden sich hier

in der Kategorie Das Leben und Menschen - zur Forumübersicht

im Forum Leben, Freude und Trauer - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Negativeinstellung

antworten

Was macht man/Ihr, wenn alle immer nur sagen "Du bist negativ eingestellt!"
Das ist ganz schön verletzend!!!

Ist "skeptisch sein" schon "negativ eingestellt"?
Führt Hinterfragen von Dingen zu der Einschätzung "der ist negativ eingestellt"? Nur weil man nicht der gleichen "positiven" Ansicht ist...im Sinne von "das wird schon wieder?

Wer hat die Erfahrung in der letzten Zeit gemacht, dass sich jahrelange gute Freunde plötzlich "verabschieden" und wie geht ihr damit um (ich weiß, kein großer Verlust.. trotzdem macht es traurig)

Und... wo findet man Leute, mit denen man vernünftig reden kann, wenn alles noch geschlossen ist? Was habt ihr gemacht oder macht Ihr ?

Negativ eingestellt heißt doch nicht, keinen Spaß haben zu wollen oder Spaß haben zu können, beinhaltet doch lediglich, nicht alles so hinzunehmen, wie es ist...

Kulturfan
PS: Ich sitze nicht immer zu Hause rum und blase "Trübsal"!!!


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 26.05.2021 um 14:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:5 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:30.05.2021 um 18:57 Uhr

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 950 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Hallo Kulturfan

antworten

RE: Negativeinstellung (Forum: Leben, Freude und Trauer - Thema: Negativeinstellung) von kulturfan am: 26.05.2021 14:11 Uhr

Zuerst einmal, niemand, außer meine engste Familie hat das Recht mir zu erzählen das ich negativ eingestellt bin, dieses Recht gebe ich einfach niemanden.
Ich erlaube mir eine eigene Meinung zu haben und dahinter zu stehen, nur für mich gültig.
Ich möchte nicht lachen müssen, wenn ich lieber weinen möchte.
Ich möchte einfach so bleiben wie ich bin und ich habe das Glück, mir die Menschen ( fast ) aussuchen zu können, mit denen ich zusammen sein möchte.
Ich bin ehrenamtlich sehr engagiert, sehe viel Leid und möchte mit Gleichgesinnten mich austauschen, aber auch Spaß haben, mich auf Menschen freuen sie wieder zu sehen, egal welche Laune sie gerade haben.

Wenn man mich für negativ eingestellt hält, ist es mir egal, solange ich damit nicht belästigt werde.
Jeder soll so leben wie er möchte, jemanden so hinbiegen zu wollen wie man ihn haben will funktioniert niemals und das ist auch gut so.

Ich bin leider gerade dabei eine gute Freundin zu verlieren die ich hier bei ahano kennen gelernt habe. Sie legte nun schon zum 3. mal den Telefonhörer mitten im Gespräch auf …. warum weiß ich nicht weil ich größtenteils nur zuhöre, ich komme kaum zu Wort.....
Nur, wie lange lasse ich mir so ein Benehmen unserer Freundschaft zuliebe noch gefallen ???
Für diese lange Freundschaft gibt es keinen „ Ersatz „.

Negativeinstellung, was ist das denn wirklich ? Wer beurteilt das denn ?

Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 26.05.2021 um 16:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.05.2021 11:16 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12978 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

halb voll oder halb leer ?

antworten

RE: Hallo Kulturfan (Forum: Leben, Freude und Trauer - Thema: Negativeinstellung) von peggysue am: 26.05.2021 16:49 Uhr

.


Aktuell blicken ca. 32 % der Deutschen zuver ?
sichtlich in die Zukunft.

Der Pessimist ist mit seinem Leben nicht
zufrieden, er hat viele negative Erfahrungen
gemacht ? diese werden in seinem Umfeld
verallgemeinert.
Negativ denkende Menschen haben vom
Leben keine positiven Erwartungen und
Hoffnungen mehr.

Fast schon sprichwörtlich ist die Frage, ob
das Glas nun halb voll oder halb leer ist.

Ein negativ, denkender Mensch kann nicht
enttäuscht werden ? das Scheitern ist bereits
eingepreist.

Dem Optimisten dagegen wird oft einen naiven
Blick durch die rosarote Brille nachgesagt?..
Ich bin der geborene Optimist !


.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 27.05.2021 um 07:11 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1570 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

Negativeinstellung...

antworten

RE: Hallo Kulturfan (Forum: Leben, Freude und Trauer - Thema: Negativeinstellung) von peggysue am: 26.05.2021 16:49 Uhr

wer das beurteilt?? Die Umwelt, sprich Freunde, Arbeitskollegen, Fremde...

"Negativ" wirkt man ja schon wenn man nicht dauernd mit "cheese-Lächeln daherkommt (teilweise sehe ich Leute, die so ein Gesicht zeigen, aber wehe, sie fühlen sich nicht beobachtet...)

Nein danke, dann zeige ich lieber mein "wahres" Gesicht...genauso wie meine "wahren" Einstellungen recht deutlich erkennbar sind und nicht dieses ewige drum-her-Gerede und Getue.
Klar kommt man so weiter, ist aber "verbiegen" und das kann auch nicht gut sein...

Eigene (andere) Meinungen zu haben ist für manche ein ziemlich starkes Problem, denn dann müssen sie ja um- bzw. nachdenken, ob die Einstellung, die sie haben, wirklich so gut ist. Und dazu sind meiner Meinung nach viele Leute zu bequem.
Falls mich jemand " teeren und federn" will...ich bin diesbezüglich Kummer gewöhnt, setze mich auch gerne mit anderen Meinungen auseinander, wenn sie hieb- und stichfeste Argumente haben.
Deshalb als "anstrengend" oder negativ denkend" abgestempelt zu werden, finde ich nicht so toll. Habe aber festgestellt, dass es einfacher ist, jemanden in eine "Schablone" versuchen zu pressen als sich mit ihm auseinanderzusetzen.
Es wird doch Gründe geben, wieso jemand "negativ" eingestellt ist..
Einige Leute, die ich kenne, sind zwar "negativ" bzw. "kritisch" gegenüber irgendwelche Sachen, sind aber durchaus lebensfroh....

Peggy, ich gebe dir recht, auch ich möchte nicht lachen, wenn ich weinen müsste...Die meisten wollen aber leider nur fröhliche Menschen um sich rum haben...
Das mit den Telefonaten kenne ich nur zu gut...wenn diese Menschen merken, dass man nicht mehr zuhören (will) , weil sie nur von sich reden und wenn man selber mal Problem hat , sehr schnell ablenken, kommt meist "es hat geklingelt oder ich muss zur Toilette..." Auf solche Leute kann auch ich in Zukunft sehr gut verzichten.

Was für den einen "negativ" ist, ist für den anderen noch längst nicht "negativ"...

Kulturfan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 27.05.2021 um 11:16 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 950 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Die eigenen und die Bedürfnisse der Anderen

antworten

RE: Negativeinstellung (Forum: Leben, Freude und Trauer - Thema: Negativeinstellung) von kulturfan am: 26.05.2021 14:11 Uhr

Ich versuche mich als Anfängerin in der Gewaltfreien Kommunikation. Dabei geht es darum, zu erkennen welche meiner Bedürfnisse werden in der Kommunikation gestillt und mit welchen bin ich im Mangel. Und ebenso beim Gegenüber.

Ich würde wenn mir an der Person liegt, also äußern, das ich mich durch die Äußerung nicht mit ihr verbunden und gesehen fühle.

Sie fragen, was sie unter negativ eingestellt versteht (das unterscheidet sich zwischen Menschen), auf welche meiner Äußerungen und Verhaltensweisen sie das bezieht und welche Gefühle das bei ihr auslöst. Welche ihrer Bedürfnisse dabei verletzt werden. Was ihre Bedürfnisse sind? Was nicht heißt, das ich diese erfüllen muß oder möchte. Aber ich kann darüber ja nur entscheiden, wenn ich sie kenne.Vielleicht gibt es ja eine Lösung anderer Art, der unser beider Bedürfnis stillt.

Derzeit ziehen sich viele Menschen zurück, weil es zunehmend schwieriger wird sich ehrlich auszutauschen, die Nerven dünner werden und die Sehnsucht nach authentischen Kontakten und tragfesten Freundschaften wächst oder man sich resigniert zurückzieht.

Ich versuche Verständnis für die aufzubringen, an denen mir liegt und stärker auszuwählen, mit wem ich mich umgebe. Neue tragfeste, tiefgehende Kontakte zu knüpfen, finde ich auch schwierig, zumal in der derzeitig beschränkten Situation.

Ich bin auch ein Mensch, der hinterfragt. Das löst derzeit schneller als früher Unmut aus.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von LachendeAugen am 29.05.2021 um 09:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.05.2021 18:57 Uhr

Mitglied: LachendeAugen

Beitrag: 1 - Registriert seit: 13.05.2021

 

 

 
 

Tragfeste Freundschaften

antworten

RE: Die eigenen und die Bedürfnisse der Anderen (Forum: Leben, Freude und Trauer - Thema: Negativeinstellung) von LachendeAugen am: 29.05.2021 09:26 Uhr

"Lachende Augen", du sprichst etwas an, das ich auch schon beim Lesen der Beiträge dachte: Wenn es "jahrelange gute Freunde sind", die sich plötzlich "verabschieden" , können es doch keine guten Freunde gewesen sein?! Eine wirklich gute Freundschaft trägt doch auch mal Missverständnisse oder Meinungsverschiedenheiten? Gute Freunde nehmen mich doch auch ernst mit meinen Sorgen und Bedenken? Sobald sie mich aber als ständigen Bedenkenträger wahrnehmen, läuft etwas schief.


Zitat:

Sie fragen, was sie unter negativ eingestellt versteht (das unterscheidet sich zwischen Menschen), auf welche meiner Äußerungen und Verhaltensweisen sie das bezieht und welche Gefühle das bei ihr auslöst. Welche ihrer Bedürfnisse dabei verletzt werden. Was ihre Bedürfnisse sind? Was nicht heißt, das ich diese erfüllen muß oder möchte. Aber ich kann darüber ja nur entscheiden, wenn ich sie kenne.Vielleicht gibt es ja eine Lösung anderer Art, der unser beider Bedürfnis stillt.




Genau das, was "Lachende Augen" sagt, würde ich dir, kulturfan, auch spontan raten (wenn du es nicht schon getan hast!): es muss doch einen Grund geben, dass sich jemand von einem abwendet? Hast du diese "guten Freunde" gefragt, was sie denn so sehr an dir bzw. deinem Verhalten stört, dass sie es nicht mehr auszuhalten glauben?
Welches konkrete Ereignis hat zu dieser Einstellung geführt, und was könnte man ändern, um das freundschaftliche Verhältnis auf andere/neue Füße zu stellen?

Rückzug ist meiner Meinung nach immer die schlechtere Alternative, wenn einem an den Menschen etwas liegt - wenn echtes Interesse von beiden Seiten vorhanden ist, die Beziehung aufrecht zu erhalten, sollte es doch möglich sein, sich auszusprechen! Wie "Lachende Augen schon sagt: Man kann doch nur etwas ändern, wenn man weiß, was genau den anderen so gestört oder gar verletzt hat.

Heißt beileibe nicht, dass man stets alle Erwartungen erfüllen muss.

Allerdings kommt es meistens auch immer darauf an, wie man seinen Standpunkt kund tut ...

Sonntagsgrüße
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 30.05.2021 um 18:57 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8076 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 24. Juni 2021