Sie befinden sich hier

in der Kategorie Freundschaft - Liebe - Partnerschaft - zur Forumübersicht

im Forum Liebe - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 

 

Thema: Liebe mit und gegen Verstand

 

 
 

Guten Tag Anton,

antworten

RE: Tschüss Ehe? (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von antonio54 am: 29.11.2020 18:50 Uhr

Ich kenne auch aus dem Bekanntenkreis Paare, da wird kein Trauschein gebraucht. Eine Bekannte lebt mit ihrem Partner ohne Trauschein zusammen und sie hat zwei Kinder. Das zweite Kind ist erst vor kurzem geboren worden. Wenn man so glücklich zusammen lebt . L.g.Lotus.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Lotusblume am 29.11.2020 um 19:56 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Lotusblume

Beiträge: 79 - Registriert seit: 16.02.2020

 

 

 
 

Hallo Anton ...

antworten

RE: Tschüss Ehe? (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von antonio54 am: 29.11.2020 18:50 Uhr


... mein Satz sollte keine Allgemeinheit beinhalten, aber ich kenne viele Paare, die sich einfach nichts mehr zu erzählen haben!

Entweder sind beide ihr Leben lang arbeiten gegangen, oder nur der
Mann und die Frau hat den Haushalt und die Kinder versorgt!

Die Kinder gehen aus dem Haus und die Eltern sind in Rente, oder
Pension!

Es fängt ein ganz neues Leben an, viele haben sich darüber nie einen
Gedanken gemacht und schon haben sie sich nichts mehr zu erzählen! Jeder hat für sich sein Leben eingerichtet, beim Abendbrot und TV fallen auch keine Worte mehr.

So habe ich das viele Male erzählt bekommen! Übrigens von Frauen und Männern!

Bei mir war es ganz anders! Meine erste Ehe war ganz kurz und danach gingen meine Beziehungen immer wieder nach 7 Jahren zu Ende! Es waren gute Beziehungen, aber die Luft war dann einfach raus! Ich bereue nichts!

Schönen Abend dir!
Gruß Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 29.11.2020 um 20:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.11.2020 08:00 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11044 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Guten Morgen Astrid .....

antworten

RE: Hallo Anton ... (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von Hexe1900 am: 29.11.2020 20:41 Uhr

und natürlich auch an alle anderen Leser. Sicher trifft das zu, dass sich Paare irgendwann einmal nichts mehr zu sagen haben. Aber diejenigen die sich das Miteinander bewahrt haben geben doch Hoffnung. Ein bewegendes Beispiel wurde im Rahmen der Berichterstattung über Corona schon mehrfach im Fernsehen gezeigt. Ein alter Mann erzählt den Tränen nahe, dass er während des ersten Lockdowns seine an Demenz erkrankte Frau über Wochen nicht im Heim besuchen durfte, was er ansonsten täglich tat. Diese tiefe Verbundenheit mit seiner Lebensgefährtin, die ihm aufgrund ihrer Erkrankung mit Sicherheit keine gute Gesprächspartnerin mehr ist, hat mich tief beeindruckt.

Vielleicht bin ich auch ein hoffnungsloser Romantiker, aber vorgenanntes Beispiel gibt es Gott sei Dank noch zuhauf in unserer Gesellschaft.
Der Beziehungszyklus von Astrid bringt Abwechslung ins Leben, wenn das für beide Partner so gewollt ist, gibt es daran nichts auszusetzen. Mancher Partner in allzu eingefahrenen Ehen würde wahrscheinlich gerne mit so einem Modell liebäugeln. Ob die Realität dann seinen Wünschen entspräche, bleibt dahin gestellt.

Seitensprung und Affären sind ja seit jeher praktizierte Wege aus monogamen Beziehungen auszubrechen. Nur selten führen sie langfristig zu dem erwünschten Ziel. Meistens zerstören sie mehr als es ihnen lieb ist. Es soll ja auch vermehrt Paare geben, die die offene Beziehung leben. Diese verlangt eine völlig andere Grundhaltung in Beziehungsfragen als wir sie bei monogamen Beziehungen kennen. Nicht selten scheinen diese Beziehungen aber dann doch an vorherrschenden Verhaltens- und Einstellungsmustern zu scheitern.

Was der richtige Weg ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, bzw. herausfinden. Für manche wird es auch ein Weg zwischen Versuch und Irrtum sein.

Einen schönen Tag wünscht
Anton

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 30.11.2020 um 08:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.12.2020 19:47 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 119 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Ja Anton ...

antworten

RE: Guten Morgen Astrid ..... (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von antonio54 am: 30.11.2020 08:00 Uhr

... Solche sehr traurigen Geschichten: "Der alte Mann und seine Dementkranke Frau" bringen mich auch immer wieder dazu Rotz und Wasser zu heulen!!! Ich bin auch der Meinung, dass es da andere Regelungen geben müsste!!! Und nicht nur, weil Weihnachten vor der
Tür steht!

Wir werden bis zu unserem Ende nicht erfahren, welche Partnerschaft eigentlich die Beste gewesen wäre! Meine Oma (ja, genau die), hat das erste Mal mit 21 Jahren geheiratet. Mit 23 ließ sie sich scheiden, weil der Mann nicht zeugungsfähig war und sie sich das Leben ohne Kinder nicht vorstellen konnte. Dann kam mein Opa ins Spiel (ja, genau der), und Ruck ... Zuck waren 3 Söhne da!

Ich glaube, meine Variante war auch nicht die Beste! Aber zurück drehen kann niemand etwas! Also braucht man sich auch keine Gedanken drüber machen!

Wünsche dir auch einen schönen Tag!
Astrid





Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 30.11.2020 um 11:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:30.11.2020 12:02 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11044 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Genau wie zu fast allen Themen

antworten

RE: Ja Anton ... (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von Hexe1900 am: 30.11.2020 11:24 Uhr

gibt es auch hier unterschiedliche Meinungen und Empfindungen. Und das ist auch gut so.

Für mich wäre es niemals in Frage gekommen trotz aller Höhen und Tiefen, früher und auch in letzter Zeit, mich zu trennen. Da ich immer eigenes Geld verdient habe, wäre ich nicht abhängig gewesen von meinem Partner. Im Grunde meines Herzens weiß ich, dass er zwar teilweise sehr viele "Macken" hat, aber die habe ich auch....
Ärgere ich mich sehr, fresse ich es schon seit Jahren nicht mehr runter, sage es direkt oder etwas später, lasse ihn für eine Weile in Ruhe nachdenken und meist ist es dann nach ein paar Stunden auch wieder gut bzw. wir sprechen nochmals darüber.

Bei "nur noch Nebeneinanderherleben" und sich gar nichts mehr zu sagen zu haben, würde ich allerdings auch sehr überlegen, mich auch im Alter noch zu trennen, denn dann lieber alleine als sich immer nur noch anzuschweigen.

Wichtig ist die Ehrlichkeit zueinander... Deine Geschichte mit Oma und Opa und Erbsenzählen ist zum Schmunzeln gewesen. Das mit den Erbsen zählen hat sich bei uns erübrigt. Wir haben nie eine gebraucht und konnten uns zumindestens diesbezüglich immer vertrauen...Ich denke, dass das auch so bleiben wird, anderes vielleicht nicht...

Fan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 30.11.2020 um 12:02 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 916 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Anton, das Zitat "Die Ehe ist..."

antworten

RE: Guten Morgen Astrid ..... (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von antonio54 am: 30.11.2020 08:00 Uhr

stammt von dem Psychologen Ulrich Beer, der auch viele Bücher geschrieben hat, u.a. "Lebensdummheit und Lebensweisheit: Der Bummerang Effekt" oder "Wie sich negative Gefühle in positive verwandeln" und auch "Sanne und Tine" (15 Streiche von Mädchen nach Wilhelm Busch)...alle 3 Bücher stehen bei mir komischerweise noch auf einer abzuarbeitenden Bücherliste!!! bzw. wenn auf den Wünschen zu Weihnachten!!!

Ulrich Beer ist übrigens auch psychologischer Berater und Kommentator der TV-Sendung "Ehen vor Gericht" gewesen und Kolumnist der Zeitschrift "Chrismon".

Deine Anmerkung "man lebt still aneinander vorbei" kann ich teilen, sehe ich auch bei Bekannten oft... denke aber mal, wohl aus Bequemlichkeit. Nein, da bin ich dann das genaue Gegenteil mittlerweile. Dann fliegen halt mal die Fetzen, aber danach muss es auch wieder gut sein!!

Astrids Bemerkung "Nach 5 - 7 Jahre Ehe müsste diese ablaufen" kann ich so nicht teilen...aber das muss ja auch jeder für sich selbst entscheiden zum Glück!

Ohne Trauschein, Anton... ja das gibt es heutzutage viel und auch das muss jeder für sich entscheiden. Unsere Tochter ist ein Beispiel dafür...seit 13 Jahren zusammen mit 1 1/2 jähriger Tochter. Da heutzutage beide arbeiten gehen, ist eine Trennung für die Frauen leichter als früher, als nur der Mann das Geld nach Hause brachte...

Man sollte sich in einer Beziehung wohl fühlen, sonst sollte man sich trennen, bevor man sich gar nichts mehr zu sagen hat oder nur noch die Fetzen fliegen...


An Lotos:
Wird man mit dem Alter nicht sowieso "vernünftiger"? Denkt man da nicht generell anders?

An Chole:
"Jeder" für sein Glück verantwortlich ...Stimmt zum Teil. Ist man aber verheiratet möchte man, dass auch der andere glücklich ist bzw. sich wohlfühlt und man ihn nicht einengt, indem man nur das durchsetzen will, was man gerne macht....
"Jemand" kann einen schon glücklich machen, wenn man ihn total vertrauen und mit ihm über alles reden kann...

Fan

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von kulturfan am 30.11.2020 um 13:09 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: kulturfan

Beiträge: 916 - Registriert seit: 19.05.2007

 

 

 
 

Erfüllendes Miteinander

antworten

RE: Guten Morgen Astrid ..... (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von antonio54 am: 30.11.2020 08:00 Uhr

Guten Abend, Anton!

Vorweg: mir geht es gesundheitlich nicht gut, deshalb schreibe ich nur wenig öffentlich, lese aber ständig mit.
Dir ein ganz besonderes Lob: Als eines der wenigen schreibenden männlichen Mitglieder strahlst du für mich eine positive Lebenseinstellung aus, vermittelst Zuversicht, und ich habe stets das Gefühl, dass bei dir das Glas immer halb voll ist - trotz der zurzeit wirklich nicht lustigen "Umweltbedindungen", die du ja durchaus auch benennst!


Zitat:

vorgenanntes Beispiel gibt es Gott sei Dank noch zuhauf in unserer Gesellschaft.




Stimmt! Ich kenne auch einige Paare, die ihre Goldene Hochzeit bereits hinter sich haben und ihr gemeinsames "Miteinander-Leben" sehr genießen, sich noch immer eine Menge zu sagen haben, und deren liebevoller Umgang ihr Umfeld begeistert.

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht: "Wenn´s passt, dann passt´s!"

Gerade habe ich im (von dir, Fan, zitierten) Magazin "chrismon" ein Interview mit einem bekannten Schauspieler gelesen, der geäußert hat, dass die Liebe zu seiner Frau mit den Jahren immer mehr wächst. Es entsteht ein so tiefes Gefühl der Verbundenheit und Liebe, dass ein zufriedenes und glückliches Leben sich ganz von selbst einstellt.

Und dieses tiefe Gefühl, das möglicherweise über viele gute Jahre entstanden ist, trägt dann auch eine Demenzerkrankung beim Partner, wie von dir in den ersten Zeilen erwähnt.

Zu deiner Eingangsfrage im Starterbeitrag: Klar kann man in Zeiten der ersten Liebe auch mal töricht sein, viel Blödsinn im Kopf haben (das geht auch mit 70 noch!) ... aber dieses "den Verstand verlieren" ist, meiner Meinung nach, auch typabhängig. Bruder Leichtfuß, der sowieso im täglichen Leben bereits flippiger ist, wird eher Kopf und Kragen riskieren als jemand, der rational veranlagt ist - das eine schließt aber das andere nicht aus.

Und schließlich kommt es ja auch immer auf das Gegenüber an. Blödsinn kann sich mit dem richtigen Partner auch potenzieren!
Da schütteln dann schon mal die erwachsenen Kinder ihre Häupter und gehen einige Meter hinten den Eltern - es könnte ja sonst sein, dass andere denken, man gehöre dazu!

 smylie 

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.12.2020 um 19:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.12.2020 07:43 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 8039 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Carina, guten Morgen

antworten

RE: Erfüllendes Miteinander (Forum: Liebe - Thema: Liebe mit und gegen Verstand) von Carina48 am: 03.12.2020 19:47 Uhr

Erst einmal herzlichen Dank für deinen Beitrag, der mich sehr gefreut hat. Tut mir leid, dass es dir zur Zeit gesundheitlich nicht so gut geht und wünsche gute Besserung.

Die Anfälligkeit für Blessuren nehmen halt im Alter zu. Glücklich der oder diejenige, der oder die wenigstens im Kopf soweit klar und zuversichtlich bleiben. Auch bei mir waren die letzten beiden Jahre gesundheitlich kein Zuckerschlecken, dennoch sehne ich mich nach dem Licht am Ende des Tunnels und plane für bessere Zeiten. Bin der festen Überzeugung mit Wünschen und Hoffen eine positive Grundeinstellung aufrecht erhalten zu können.

Dein Hinweis auf "Blödsinn" machen weist für mich auf Fröhlichkeit und in gewisser Weise jugendlichem Übermut hin. Das sollte man sich auf jeden Fall in altersgemäßer Form bewahren. Als ich unlängst meine Enkelin bei einer ärgerlichen Äußerung nachäffte, sah sie mich erstaunt an, nachdem sie den Sinn meiner Aktion realisiert hatte, lachte sie und meinte, ich könne doch nach Corona in ihrer Theatergruppe mitmachen. Das habe ich natürlich nicht vor weil ich andere Aktivitäten bevorzuge.

In diesem Zusammenhang fällt mir aber ein, dass ich von vielen Partnersuchenden und auch aus entsprechenden Umfragen erfahren habe, dass ein wichtiges Merkmal des gesuchten Partners Humor sein sollte. Gemeinsam Lachen zu können scheint ein belebendes Element jeder Beziehung zu sein. Es muss zwar nicht immer ein kräftiges Lachen sein, ein Lächeln oder Schmunzeln hilft meistens auch.

Humor und "Blödsinn machen" weist selbst im Alter darauf hin, sich etwas Frische und Jugendlichkeit bewahrt zu haben.

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Tag.

Gruß Anton

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 04.12.2020 um 07:43 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: antonio54

Beiträge: 119 - Registriert seit: 02.09.2013

 

<<<

Seite: 1 2 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Samstag, den 16. Januar 2021