Sie befinden sich hier

in der Kategorie Das Leben und Menschen - zur Forumübersicht

im Forum Leben, Freude und Trauer - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Unterstützungsmöglichkeiten Trauer für Ältere

antworten

Liebe Forumsmitglieder,

wir möchten gern auf ein Angebot der Universität Leipzig aufmerksam machen, welches möglicherweise für einige von Ihnen interessant sein könnte. In einer wissenschaftlichen Studie in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung wurden verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten bei anhaltender Trauer speziell für ältere Menschen entwickelt, welche nun wissenschaftlich auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Der Zugang ist aktuell nur im Rahmen der Studie möglich, die Angebote werden nach Studienabschluss gemeinsam mit den Ergebnissen aber kostenfrei allgemein zur Verfügung gestellt. Die Angebote können ortsunabhängig und flexibel von zu Hause aus genutzt werden, daher ist eine Teilnahme für alle Interessierten aus dem deutschsprachigen Raum möglich. Bei Interesse oder Rückfragen melden Sie sich am besten direkt bei den unten angegebenen Kontaktdaten.

Viele Grüße aus Leipzig!

Das Studienteam

---
Hier die Studieneinladung im Original:
---

Interessierte ab 60 Jahren für wissenschaftliche Studie "Neue Wege bei Trauer und Verlust" gesucht

Das Institut für Sozialmedizin der Universität Leipzig sucht Studienteilnehmer/-innen für die Teilnahme an der AgE-health-Studie zu Trauer und Verlust im höheren Lebensalter.

UM WAS GEHT ES IN DER AGE-HEALTH-STUDIE? Im Rahmen der Studie sollen verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten bei anhaltender Trauer getestet werden. Eine Unterstützungsmöglichkeit stellt ein kostenfreies, internetbasiertes und leicht verständliches Selbsthilfeprogramm dar. Eine andere Unterstützungsmöglichkeit beinhaltet eine Broschüre mit sorgfältig ausgewählten Informationen zum Thema Trauer und Verlust. Die Studienteilnahme selbst beinhaltet das Ausfüllen von zwei Fragebögen (Ausfüllzeit jeweils ca. 20 Minuten) - vor dem Testen einer der beiden Unterstützungsmöglichkeiten und ca. 4 Monate später.

WER KANN AN DER STUDIE TEILNEHMEN?
Personen,
(1) die 60 Jahre oder älter sind,
(2) die eine nahestehende Person durch einen Todesfall verloren haben,
(3) deren Verlust mindestens 6 Monate zurückliegt,
(4) die weiterhin Trauersymptome haben (z.B. Sehnsucht, Gedankenkreisen),
(5) die einen Zugang zum Internet haben, und
(6) über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.


Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte bei
Frau Dipl.-Psych. Franziska Welzel
Telefon: 0341-97 24563
E-Mail: trauerstudie@medizin.uni-leipzig.de

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von traueraktiv am 15.09.2020 um 08:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:0

Mitglied: traueraktiv

Beitrag: 1 - Registriert seit: 14.09.2020

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 27. September 2020