Sie befinden sich hier

in der Kategorie Allgemeines Forum - zur Forumübersicht

im Forum Dies und Das - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Gedanken zum Geld

antworten

Vor rund 25 Jahren habe ich in einem kleinen Zeitungsartikel gelesen, dass ein Mann auf dem Marktplatz einer Stadt 20-DM Scheine verschenkt hat. Daraufhin hat man ihn in eine Psychiatrie zur Untersuchung gebracht. Es waren nur 5 oder 6 Zeilen in der Randnotiz. Irritiert mich bis heute.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 01.06.2020 um 10:35 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:15 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:06.06.2020 um 18:38 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1731 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Warum wohl .....

antworten

RE: Gedanken zum Geld (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 01.06.2020 10:35 Uhr

vielleicht weil man bei solchen Ereignissen in der Stadt nicht glänzen kann ..... wenn
ein Mann der Geld verschenkt und dann auch noch von einem Psychiater untersucht wird.
Wenn der Geldbetrag höher gewesen wäre, wäre wohl auch die Randnotiz größer gewesen.
Aber so ist es eben nur eine kleine Randnotiz wert.

Was hättest du denn erwartet wenn es dich heute noch irritiert?

Schönen Feiertag und liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 01.06.2020 um 10:59 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12799 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Kommt wohl darauf an,

antworten

RE: Gedanken zum Geld (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 01.06.2020 10:35 Uhr

was dich genau daran irritiert Pepper.
Das diese Tatsache nur 5-6 Zeilen in der Zeitung wert war? Die Tatsache an sich, das Geld verschenkt wurde, oder das jemand der Geld verschenkt, auf seinen Geisteszustand untersucht wird?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 01.06.2020 um 12:34 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.06.2020 20:48 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 243 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Hallo in die Runde,

antworten

RE: Kommt wohl darauf an, (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Black Crowe am: 01.06.2020 12:34 Uhr

wenn ich Geld stehle, komme ich in das Gefängnis, verschenke ich dieses, untersucht man mich auf meinen Geisteszustand. Da kann doch etwas nicht stimmen. Das sagt jetzt natürlich mein kindliches Gemüt. Also nicht ganz ernst zu nehmen.

Was mich aber noch mehr in eine Art Hilflosigkeit versetzt, ist das gesamte Finanzsystem. Ich muss ehrlich zugeben, ich hab keine Ahnung wie das Geldsystem funktioniert. Wenn ich Geld auf fallende Aktienkurse bei Fiat setze und die Aktie verliert tatsächlich, dann kann ich je nach Einsatz mehrere Millionen machen.

Aktuell werden in Kürze 500 Milliarden vorbereitet, um Staaten, die durch die aktuelle Krise in Not geraten sind, zu unterstützen. Die Notwendigkeit hierzu stelle ich nicht in Frage, aber woher kommt dieses Geld?

Gruß
Pepper
Der darauf wartet, dass der Geist aus der Flasche steigt.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 01.06.2020 um 20:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.06.2020 19:39 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1731 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Aber Pepper

antworten

RE: Hallo in die Runde, (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 01.06.2020 20:48 Uhr

Woher das Geld kommt ???
Drei mal darfst du raten  smylie  na von den Steuerzahlern natürlich
von uns allen, woher sonst ....... smylie 

Schönen Abend
Peggysue
Und was die Flasche angeht .....da kommt nichts, verlaß dich drauf!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 01.06.2020 um 21:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.06.2020 10:37 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12799 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

hast du das gewußt?

antworten

RE: Aber Pepper (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von peggysue am: 01.06.2020 21:00 Uhr

Psychologen haben herausgefunden, dass wenn du morgens 10 Euro verlierst und diese abends wieder findest, dann bist du glücklicher, wie wenn du die 10 Euro gar nicht verloren hättest.
Ich versuchs mal mit einem Hunderter, mal sehen wie glücklich ich werde.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 03.06.2020 um 10:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.06.2020 11:18 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1731 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

Hallo Pepper

antworten

RE: hast du das gewußt? (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 03.06.2020 10:37 Uhr

das mit dem glücklicher sein kann durch aus stimmen,
denn du bist nicht nur glücklich darüber,daß du die 10 € wieder hast sondern es kommt auch noch die Freude darüber auf, daß du so viel Glück hast und das Verlorene wieder gefunden hast, smylie 
also freust du dich für 20 € ... smylie  ...
oder sehe ich das doch irgendwie falsch smylie 

liebe Grüße
Peggysue  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 03.06.2020 um 11:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12799 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Ein kleiner Zeitungsartikel

antworten

RE: Gedanken zum Geld (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 01.06.2020 10:35 Uhr

... der so einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat, Pepper?

Mir geht es wie Crowe: Was genau hast dich so irritiert? Die Tatsache, dass jemand Geld verschenkt hat (wie viel war es denn insgesamt, bevor der Mann "einkassiert" wurde?), die Tatsache, dass er in die Psychiatrie verbracht wurde? Oder dass es nur eine Randnotiz wert war?

Wie hat derjenige sich beim Geldverteilen verhalten? Hat er irres Gelächter angestimmt? Hat er sich nur bestimmte Menschen (Frauen, Kinder) ausgesucht, denen er die Scheine gab? Hatte er vorher einen Bankraub begangen und das erbeutete Geld auf dem Marktplatz verteilt? Es muss doch einen Grund für die Einweisung gegeben haben? Nix bekannt darüber?

Vor Jahren las ich mal einen Bericht über eine Sicherheitsfirma, die in Flugzeugen testen lassen wollte, wie schnell im Falle großer Gefahr so eine voll besetzte Maschine geräumt werden könnte. Die Leute waren alle so brav, dass alle in geordnetem Gänsemarsch in Richtung Ausgang strebten. So läuft es niemals im Falle einer Panik ab!

Man kam dann darauf, den ersten, die die Maschine verlassen könnten, einen kleinen Geldbetrag zu versprechen (5 DM oder US$, ich weiß es nicht mehr) ... - und da hatte man die Panik! Die Menschen drängelten und schubsten, dass es eine Freude war ... Experiment geglückt!

Und was ist mit 5-Euro-Gutscheinen, die im Einzelhandel oder im Internet ausgelobt werden? Schon toll, zu was die Leute sich bringen lassen!

Anwesende und Mitleser nicht ausgeschlossen!

Nur heute kommt niemand mehr in die Psychiatrie für sowas!

Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 03.06.2020 um 18:05 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:04.06.2020 09:35 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7944 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Vielleicht ...

antworten

RE: Ein kleiner Zeitungsartikel (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Carina48 am: 03.06.2020 18:05 Uhr

... hatte der Mensch damals, vor 25 Jahren, noch keinen Drucker und er
hat die Scheine selbst gemalt??? Grübel ... grübel...?

Astrid  smylie 



Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 03.06.2020 um 19:32 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10874 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Hallo Pepper,

antworten

RE: Hallo in die Runde, (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 01.06.2020 20:48 Uhr

zu deinen Überlegungen mit dem Geld stehlen und ins Gefängnis kommen oder verteilen und in die Psychiatrie gebracht zu werden, da gibt es ja auch andere Möglichkeiten. ZB beim stehlen lässt du dich nicht erwischen und beim verteilen machst du es über Stiftungen. Bei beiden schneidest du gut ab. Kannst bei letzterem sogar etwas in deinem Sinne beeinflussen, was dir letztendlich noch mehr Geld/Einfluss/Macht verleiht, legal. Irgendwer hat mal gesagt, um richtig Kohle zu machen solltest du keine Bank überfallen, sondern eine Bank gründen. Da ist auf alle Fälle etwas dran und das ist dann legal. Jedenfalls wird es immer so dargestellt.
Moralisch iO ist das sicherlich nicht aber wer bestimmte Werte an sich selbst nicht hat, wird sicher gut damit leben können.
Woher heute all das viele Geld kommt, kann ich dir auch nicht erklären . Es werden soviele Rettungsschirme und Netze mit Millionen und Milliarden aufgespannt, als gäb es kein morgen.
Bei deinen Überlegungen zu den Börsengeschäften ist immer Vorraussetzung das du 1. das Geld auch hast und 2. das Geld auch übrig hast, sprich nicht darauf angewiesen bist und im schlimmsten Fall es dir auch leisten kannst, es komplett zu verlieren.
Aber das wirst du sicher auch alles allein wissen. Fakt ist heute, das du alleine mit deiner Hände Arbeit nicht reich wirst. Aber jeder definiert Reichtum für sich selbst und GsD auch anders.
Gruß Crowe

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 03.06.2020 um 19:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.06.2020 20:35 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 243 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Siehst du Crowe,

antworten

RE: Hallo Pepper, (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Black Crowe am: 03.06.2020 19:39 Uhr

da liegt nun der Hase im Pfeffer. Du machst dir Gedanken, suchst Antworten und der Kopf raucht schon beim Brainstorming.

Was mich beim Thema „Geld“ wundert, ist der selbstverständliche Umgang auf der einen Seite und dem Glauben an den tatsächlichen Wert des Geldes, obwohl es sich nur um bedrucktes Papier handelt. Ich hab mal bei Dirk Müller (Mister Dax) reingehört, der weiß auch nichts genaues. Aber er weiß schon mal sicher, dass Bargeld über kurz oder lang abgeschafft wird.

Bei den Rettungsschirmen wird es für mich schon ziemlich eng. Von den aktuellen Schulden des Bundes entfallen auf mich 23.000 Euro Schulden, dann noch Land und Kommune so knapp 4000. Das wird durch die diversen Rettungsschirme wohl nicht weniger. Bei den günstigen Konditionen könnte ich noch einen Kredit aufnehmen.

Bleiben wir positiv, wird schon schief gehen,

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 03.06.2020 um 20:35 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.06.2020 21:26 Uhr

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1731 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

 
 

So viel ist da gar nicht

antworten

RE: Siehst du Crowe, (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Sergeant Pepper am: 03.06.2020 20:35 Uhr

am rauchen Pepper. Gibt da so einen gewissen Marx, der hat sich sehr ausführlich mit der damaligen entstehenden Gesellschaftsordnung auseinander gesetzt und dazu das Buch "Das Kapital" verfasst. Eigentlich sehr aktuell, nur das alles heute noch eine Nummer schärfer ist, eben Turbokapitalismus.
Das das Bargeld abgeschafft wir, ist ja nun nicht der große Verlust. Das gab es in Teilen auch schon früher, zB bei dem ausstellen von Schuldscheinen oder sg Wechsel. Aber ich bin kein Banker, die können dir das sicher genauer erklären.
Glaube in Schweden sind sie schon ganz dicht dran, da haben selbst Straßenverkäufer oder die Kollekten in der Kirche ein Lesegerät für Bankkarten.
Tip vllt noch, es gab da mal einen Herr Schneider in Leipzig, der konnte Banken seine Vorstellungen so überzeugend rüberbringen, das die ihm gewährten Kredite gar nicht hoch genug sein konnten.
Um mal seine Worte zu gebrauchen, was Dir eventuell Sorgen macht, sind eher Pennuts.
Gruß Crowe

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 03.06.2020 um 21:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:05.06.2020 08:38 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 243 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Carina, Carina....

antworten

RE: Ein kleiner Zeitungsartikel (Forum: Dies und Das - Thema: Gedanken zum Geld) von Carina48 am: 03.06.2020 18:05 Uhr

du kannst dich aber auch festbeißen. Da will man (Mann) sich mal öffnen und über seine Gefühle sprechen und schon soll man diese auch noch erklären.
Von deinen eingangs beschriebenen Erklärungen, nehme ich alle. Damit habe ich schon mal 3 Fragen beantwortet.
Bei den restlichen 6 Fragezeichen muss ich dich in das Reich der Spekulationen entführen. Vielleicht habe ich über all die Jahre auch etwas vergessen. Oder gar hinzugedichtet.
Mein Geheimtipp wäre, er hatte zusätzlich ein auffälliges Äußeres (krumme Nase, schiefen Mund), vielleicht hatte er noch seinen Schlafanzug an, oder war völlig nackt.
Da will ich dich mal sehen, wenn so ein nackter Mann auf dich zukommt... dann noch mit so Grabscherfingern und einem Zwanziger in den zittrigen Händen. Da kannst dann nur noch hoffen, dass der starke Pepper in der Nähe ist und dich mit seinem Fahrrad aus der Gefahrenzone bringt.

mit heiteren Grüßen
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 04.06.2020 um 09:35 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1731 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 13. Juli 2020