Sie befinden sich hier

in der Kategorie Das Leben und Menschen - zur Forumübersicht

im Forum Familie - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 3 

>>>

Eltern sollen funktionieren

antworten

Hallo. Wir wissen nicht mehr weiter, unser erwachsenen Kinder verlangen von uns, das wir (Oma u. Opa) uns so verhalten, wie sie es wollen. Thema ist, das ich (Oma) nach schwerer Krankheit (Krebs) die Enkelkinder vorläufig nicht mehr betreuen konnte (was ich seit 10 Jahren tue). Mir wurde gesagt, ich soll mich nicht so anstellen, ich wäre ja wieder gesund (was nur halbwegs zutrifft) . Jetzt sind sie sauer auf uns , sagen wir wären anstrengend, hätte zu wenig Freunde und und und . Seit 8 Monaten können wir die Enkel nicht mehr sehen, wir sollen uns erst ent-schuldigen. Aber wofür ? Das ich krank geworden bin? Wir haben den ersten Schritt versucht, aber es bringt nichts , es kamen immer nur wieder Vorwürfe. Wir sind ratlos !!!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Wassedmann am 16.11.2019 um 11:54 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:7

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:25 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:13.12.2019 um 11:46 Uhr

Mitglied: Wassedmann

Beiträge: 4 - Registriert seit: 19.02.2019

 

 

 
 

Hallo Wassermann ...

antworten

RE: Eltern sollen funktionieren (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Wassedmann am: 16.11.2019 11:54 Uhr

DAS ist ja oberfrech von euren Kindern!!!

Hört sich fast so an, als ob sie auf eine Gelegenheit gewartet haben,
um mit euch zu brechen! Tut mir leid, dass ich das jetzt denke!

Aber so habe ich es auch vor langer Zeit mal eine kurze Weile erlebt!
Ich hab in dieser Zeit auch auf stur geschaltet und es gab nur eine Weihnachtskarte für alle! Was meint ihr, wie mein Enkel gedrängelt hat, dass er Oma wiedersehen konnte!

Dass ihr euch entschuldigen sollt, finde ich schon sehr makaber!
Krebs ist KEIN Schnupfen!!! Da muss schon etwas anderes im Kopf eurer Kinder vorgehen! Vielleicht haben sie eine Ehekrise und ihr wisst das nicht! So traurig, wie DAS jetzt auch ist!

Ich würde euch jetzt raten durchzuhalten!!! Stur zu sein! Denkt bitte nur an eure Gesundheit!!! Und ich persönlich würde den Enkelkindern auch nur eine Kleinigkeit zu Weihnachten schenke!
Und den Eltern gar nichts!

Könnt ihr nicht wenigstens über Weihnachten eine kleine Reise machen? Muss ja nicht weit sein, nur weg von zu hause!

Bleibt stark und ich wünsche euch alles Gute und ein dickes Fell!

Ich drücke euch ganz doll die Daumen, damit sich alles wieder einrenkt!!!

Herzliche Grüße
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 16.11.2019 um 14:15 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:18.11.2019 12:16 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10591 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Undank......

antworten

RE: Eltern sollen funktionieren (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Wassedmann am: 16.11.2019 11:54 Uhr


.....ist der Welten Lohn. Es scheinen sich immer mehr junge Eltern zu Ausbeutern ihrer Eltern zu entwickeln. Man entschuldigt sich auch nur, wenn dafür ein Grund vorliegt.

Zum weiteren Vorgehen ist nur schwer zu raten, weil man die jeweils beteiligten Menschen nicht kennt. Dennoch sollte man lediglich den Enkelkindern signalisieren, dass sie immer gerne kommen dürfen und nichts für das Zerwürfnis mit den Eltern können.

Aus Erfahrung weiß ich, wer krank ist muss bestimmen dürfen was er leisten kann und will.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 17.11.2019 um 15:04 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:18.11.2019 12:24 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 46 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Danke

antworten

RE: Hallo Wassermann ... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Hexe1900 am: 16.11.2019 14:15 Uhr

Hallo Astrid,
Vielen Dank für Deine Worte. Wir haben auch das Gefühl, das es nur einen Grund brauchte um mit uns zu brechen, was uns sehr weh tut.
Es gibt Tage, an denen ich weine und es nicht verstehe, dass sie sich so verhalten. Eine Ehekrise gabe es vor ein paar Jahren, aber das ist wohl vorbei.
Wie hast Du damals dieses Verhalten Deiner Kinder gemeistert ?
Es ist ja nicht einfach. Meine Enkelkinder sind 5 und 11 Jahre alt. Der Kleine versteht noch nicht was los ist. Die Große fragt immer Oma und Opa wann kommt ihr. Über Weihnachten kommt meine Tochter, und wir werden Heiligabend mit ihr verbringen.
Liebe Astrid, vielen Dank für den Mut den Du uns machst. Wir werden durchhalten und hoffen , dass alles bald wieder in Lot kommt.
Liebe Grüsse und bis bald mal wieder  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Wassedmann am 18.11.2019 um 12:16 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:19.11.2019 07:57 Uhr

Mitglied: Wassedmann

Beiträge: 4 - Registriert seit: 19.02.2019

 

 

 
 

Hallo

antworten

RE: Undank...... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von antonio54 am: 17.11.2019 15:04 Uhr

Hallo Antonio 54
Danke für Deine Antwort.
Leider ist es so , dass es heutzutage ein Muss ist, das die Großeltern immer bei Fuß stehen. Wir haben immer unser Möglichtes getan, um unseren Kinder zu helfen. Aber irgendwann muß man auch mal das Recht haben, "Nein" zu sagen. Da es nach der schweren Krankheit vorläufig nicht möglich war. Nun wird einem das Leben schwer gemacht, so daß wir die Enkel nicht mehr sehen dürfen. Sie sind 5 und 11 Jahre alt.
Wir haben doch auch ein Recht eine Entscheidung zu treffen oder ?
Ich danke Dir für Deine Worte und es bestärkt uns darin stark zu bleiben,
Einen schönen Tag wünsche ich Dir

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Wassedmann am 18.11.2019 um 12:24 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.11.2019 14:01 Uhr

Mitglied: Wassedmann

Beiträge: 4 - Registriert seit: 19.02.2019

 

 

 
 

Lieber Wassermann ....

antworten

RE: Hallo (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Wassedmann am: 18.11.2019 12:24 Uhr

... auch ich .... möchte mir nicht anmaßen .... dir etwas zu raten ....

Nur so viel:

Wäre es nicht eventuell möglich .... das Gespräch zu suchen .... um deinen Kindern in aller Ruhe zu erklären .... daß ihr die Enkel gerne sehen möchtet .... ?
Alles andere .... würde ich erst mal .... außen vor lassen ....

Grüßle
Cholerika

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Cholerika am 18.11.2019 um 18:55 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.11.2019 12:03 Uhr

Mitglied: Cholerika

Beiträge: 391 - Registriert seit: 10.07.2007

 

 

 
 

Liebe Wassermann ...

antworten

RE: Danke (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Wassedmann am: 18.11.2019 12:16 Uhr

... So ähnlich war es bei mir!

Meine Tochter und mein Schwiegersohn hatten eine Ehekrise (kommt in jeder Ehe mal vor), mein Enkelsohn war damals 4 Jahre alt (heute ist er 21 Jahre)! Ich hab eingehütet, weil sie mal alleine bei einem guten Essen im Restaurant sein wollten. Fand ich ´ne gute Idee.

Es wurde Abend und mein Enkel sagte, er hat Hunger, ok ... was wollte er essen? Er sagte: "Nudeln mit Ketchup"! Als ich ihm das serviert hatte, schob er es weg und sagte: "Ich will lieber Grießbrei" Ich kochte Grießbrei und war ein bisschen angesäuert! Als er das dann wieder auf dem Teller hatte und nicht wollte, habe ich ihn in sein Zimmer geschickt.

Nach ´ner viertel Stunden rief ich ihn in die Küche, da ich ein Leberwurstbrot geschmiert hatte. Das hat er dann vom Tisch gefegt!

Als meine Kinder nach Hause kamen, lief er zur Tür und sagte:
"Oma is doof"!

Wir gingen in die Küche und ich hatte natürlich alles stehen lassen, was ich ihm angeboten hatte!

Meine Tochter hat mir auf dem Nachhauseweg erzählt, dass sie sich wieder versöhnt haben. Ich habe mich sehr gefreut!!!

Nun war sie mit mir böse, weil mein Enkel noch nicht gegessen hatte. Ich habe dazu nichts gesagt!

Sie meldete sich erst nach einem halben Jahr wieder!

Liebe Wassermann, ich bin 68 Jahre alt und lebe seit 3 Jahren in einem "Seniorenhaus" mit 500 Mietern. Ich fühle mich hier "sauwohl",
denn die Altersgrenze ist gesenkt worden auf 45 Jahre. Also wohnen nicht "NUR" ganz alte Menschen hier, aber auch!

Ich liebe die Menschen, die mir von ihrem eigenen Leben erzählen!!! Heinrich ist 99 Jahre alt und war Seemann. Er erzählt die tollsten Geschichten!

Nun gehe ich 3x in der Woche für 1-2 Stunden zu ganz alten Menschen, die keinen Besuch bekommen! Ehrenamtlich! Und es macht irre viel Spaß!!! Sie erzählen aus ihrem Leben, oder ich lese ihnen etwas vor, aber wir singen auch und erzählen uns Witze!!! 70% der ganz Alten haben KEINEN Kontakt mehr mit ihren Kindern! Höchstens zu "Heilig Abend" werden sie für ein paar Stunden abgeholt!

Meine Oma (sie starb 1968) hat damals schon gesagt: "Eine Mutter kann 12 Kindern eine gute Mutter sein, aber 12 Kinder nicht eine Mutter! Sehr, sehr traurig!!!

Anton und Cholerika haben natürlich auch teilweise recht!

Ich wünsche Dir und Deinem Mann, dass der Streit noch in der Adventszeit zu Ende geht!

Herzliche Grüße
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 19.11.2019 um 07:57 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:19.11.2019 16:58 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10591 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

die undankbaren kinder u. schwiegerkinder.

antworten

RE: Eltern sollen funktionieren (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Wassedmann am: 16.11.2019 11:54 Uhr

Sie wissen nur was sie gerne wollen,
dankeschön vergessen u. schwiegertochter entzieht mir die enkel.
inzwichen bin ich 82J. habe viel erlebt u. kein ende.
hab selten was weitererzählt u. nur zugedeckt.

2x im jahr besucht mich die eine enkelin mit ihren kindern.
zum glück kann ich noch alles alleine machen.

hab mal im bekanntenkreis erlebt: sohn zeigt die eltern an u. verlangt dann sein ihm zustehendes studiengeld.

nicht ärgern nur wundern.GG.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von herbstpalette am 19.11.2019 um 09:52 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: herbstpalette

Beiträge: 12 - Registriert seit: 04.12.2011

 

 

 
 

Hallo Astrid.....

antworten

RE: Liebe Wassermann ... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Hexe1900 am: 19.11.2019 07:57 Uhr

.... Deine Erzählung fand ich interessant.
Als Opa in Deinem Beispiel wäre ich sicher von dem Enkel auch als "doof" bezeichnet worden. Einen Unterschied hätte es allerdings gegeben, ich hätte ihm nur einmal ein Essen zubereitet. Manchmal weiß man eigentlich nicht, was in den kleinen Köpfen vorgeht.

Hat Dir Deine Tochter denn irgendwann einmal erzählt, warum sie auf Abstand gegangen ist? Der Grund für die Unleidlichkeit des Kleinen kann ja durchaus auch darin bestanden haben, dass er sich bei Dir von seinen Eltern abgeschoben fühlte. Damit meine ich nicht, dass er seine geliebte Oma nicht mehr mochte, sondern dass ihm der Zwist seiner Eltern zu schaffen machte.
Gott sei Dank heilt die Zeit die meisten Wunden.

Einen schönen Abend wünscht
Anton

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 19.11.2019 um 16:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.11.2019 09:22 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 46 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Hallo Wassedmann ,

antworten

RE: Hallo Astrid..... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von antonio54 am: 19.11.2019 16:58 Uhr

Ich würde auch in aller Ruhe das Gespräch mit deinen Kindern suchen. Die Enkel sind erst mal sehr wichtig . Ich habe bei meiner Schwiegermutter ,Tante erlebt wie der Krebs einen Menschen verändern kann . Die Kräfte sind nicht mehr da und der Körper wird schwächer . Die Chemotherapie setzt den Körper zu. Da kann man keine Enkelkinder nehmen. . Ich wünsche dir sehr, dass in der Adventszeit alles zum Guten ergibt. L.g.Sternenfee .  smylie   smylie   smylie   smylie  .

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sternenfee am 19.11.2019 um 18:16 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Sternenfee

Beiträge: 254 - Registriert seit: 13.11.2017

 

 

 
 

Moin Anton ...

antworten

RE: Hallo Astrid..... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von antonio54 am: 19.11.2019 16:58 Uhr

... es lag daran, dass mein Enkelsohn DAS bei seiner Mutter immer so durfte! Meine Tochter hat ihm auch 5x etwas Anderes vorgesetzt! Ich war da ein bisschen konsequenter und bin ganz Deiner Meinung! Da ich aber vorher schon wußte, dass ... wenn ich ihm nicht das 2. und 3. und ... Essen hingestellt hätte, es noch mehr Zoff gegeben hätte!!!

Leider sind derlei Dinge oft passiert und ich hab mich 1x getraut, meine Tochter zu fragen, ob sie meint, ihre Erziehung bei dem Lütten sei richtig. Da war er 2 Jahre alt. Sie hat ein halbes Jahr nicht mit mir gesprochen! Kommt immer mal wieder vor, wenn ich "NUR" eine andere Meinung habe, als sie!

Mein Enkelsohn ist heute 20 Jahre alt und studiert Jura. Ich weiß, dass die "andere Oma" mehr Einfluss hatte auf die Erziehung. Mit der "anderen Oma" ist er auch sehr oft verreist!

Das blieb mir verwehrt, da ich mit 43 in EU-Rente geschickt wurde!

Ich schreib das nur zum besseren Verständnis! Und weil ich vor Tagen das Wort "Kalkül" geschrieben habe!

Sonnigen Tag Dir und

viele Grüße Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 22.11.2019 um 09:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:22.11.2019 10:58 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10591 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Danke Astrid....

antworten

RE: Moin Anton ... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von Hexe1900 am: 22.11.2019 09:22 Uhr

... für diese ausführliche Antwort. Aus dem was ich bisher von Dir gelesen habe, entnehme ich, dass Du aus Deinem Herzen keine Mördergrube machst und frei heraus schreibst und sagst was Du denkst. Diese Geradlinigkeit stieß bei Deiner erwachsenen Tochter scheinbar auf wenig Gegenliebe. Da bist Du aber in guter Gesellschaft und ich denke damit müssen wir halt leben, wenn wir uns nicht verbiegen wollen.

Das mit dem Einfluss der "anderen Oma" tut bestimmt weh, man kann aber seinem Schicksal nicht entrinnen und jeder weiß, wer gut schmiert der gut fährt. Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass dieser Hinweis ein bisschen gemein ist und nicht wirklich zutreffend sein muss.

Dir ebenfalls einen schönen Tag und liebe Grüße

Anton.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 22.11.2019 um 10:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2019 07:59 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 46 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Moin Anton ...

antworten

RE: Danke Astrid.... (Forum: Familie - Thema: Eltern sollen funktionieren) von antonio54 am: 22.11.2019 10:58 Uhr


... vielen Dank für Deine Zeilen!!! Nein, ich habe nie aus meinem Herzen eine "Mördergrube" gemacht! Warum auch? Soll ich mich selbst belügen? Klar gibt es dann auch mal Meinungsverschiedenheiten, aber ich bin auch schon etwas "altersweise" geworden ... aber nicht immer! Es ist nicht immer meine Schuld, dass eine zwischenmenschliche Beziehung nicht funktioniert!

Mir hat man hier bei Ahano, ich bin jetzt 12 Jahre hier, oft vorgehalten, dass ich zuviel aus meinem Leben erzähle. Na und??? Bin ich daran Schuld, dass sie mich trotzdem noch lesen? Die sollen einfach mal die Klappe halten und mich ignorieren! Mann kann nicht immer nur rätseln und kopierte Geschichten eingeben, obwohl die oft auch sehr lebensnah sind und ich das auch gerne mag! Aber eben "auch" und nicht immer!

Ein Beispiel: Gestern habe ich einen öffentlichen Geburtstagsgruß an eine "Chatfreundin" geschrieben. Sie hat mir daraufhin eine private "Kurzmitteilung" geschickt und sich bedankt. Super!!!

Wollte sie nicht, dass die Ahanoer wissen, dass wir uns nach dem Streit über den Mauerfall längst wieder versöhnt haben???

https://www.youtube.com/watch?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 23.11.2019 um 07:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.11.2019 09:52 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10591 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

Seite: 1 2 3 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 13. Dezember 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK