Sie befinden sich hier

in der Kategorie Regionale Foren - zur Forumübersicht

im Forum Berlin - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

<<<

Seite: 1 2 3 

>>>

Thema: Tag der Deutschen Einheit ...

 

 
 

Heute ist es nun wirklich ...

antworten

RE: Fee... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Hexe1900 am: 08.11.2019 07:24 Uhr

... soweit: 30 Jahre ohne Mauer! Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Ich bin die ersten beiden Jahre nicht den Transitweg von Hamburg nach Berlin gefahren! Warum? Weil ich es einfach nicht glauben konnte, dass es nicht wieder von vorne los geht und die Mauer wieder hochgezogen wird! Meine Tochter war da mutiger und ist mit Freunden Silvester 1989 nach Berlin gefahren, als Mauerspecht, und hat mir ein Stück Mauer mitgebracht!

Jedes Mal hatte ich Angst vor den "Autozerquetschungsmaschinen!!!", die an den Grenzübergängen standen! Die bestanden aus Betonklötzen rechts und links der Fahrbahn, versehen mit (wie soll ich es am Besten erklären?) Metallstiften, die aussahen wie Bleistifte, aber viel viel viel größer und breiter waren! Wenn jemand flüchten wollte, dann sind die "Bleistifte" rausgeschossen, in das jeweilige Auto hinein und in Höhe des Fußraums Fahrer und Beifahrer sehr verletzt! Diese nur zu sehen, hat mir schon Herzprobleme gemacht!!!

Vielleicht verstehen die meisten Mitglieder jetzt besser, dass ich sehr sehr glücklich bin, auch nach 30 Jahren noch!!!
Und es hätte sicher noch länger gedauert, wenn meine Eltern nicht 1991 in Berlin goldene Konfirmation gefeiert hätten, da wollte ich unbedingt dabei sein mit meiner Tochter! Meine Eltern haben sich schon in der Schule kennengelernt und darum auch zusammen Konfirmation gefeiert!

Meine Tochter ist dann mit mir an "meine" Havel gefahren, wo ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe, immer mit Vopos mit Kalaschnikow im Anschlag und viele Schüsse in der Nacht,da hab ich geweint! Meine Tochter fragte, ob ich traurig bin, ich sagte :"Nein, das sind dicke Freudentränen!!!"

Als West-Berlin noch eine Insel war:

https://www.youtube.com/watch?

Ich trinke jetzt ausnahmsweise eine kleine Flasche Sekt! Prooost!

LG Astrid

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 09.11.2019 um 19:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.11.2019 09:45 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Guten Morgen Astrid.....

antworten

RE: Heute ist es nun wirklich ... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Hexe1900 am: 09.11.2019 19:45 Uhr

..... ich finde es gut, dass du deine damaligen Eindrücke so deutlich zum Ausdruck bringst. Wie auch deine Freude über die friedliche Wiedervereinigung und den Fall der Mauer. Sicherlich haben wir in den letzten 30 Jahren den Prozess der Wiedervereinigung nicht so gestalten können, dass alle gleichermaßen zufrieden damit sein können. Auch sollte man sich heute mit der Bezeichnung der DDR als "Unrechtsstaat" zurück halten. Es verletzt die Gefühle der Menschen, die dort mehr oder weniger zufrieden gelebt haben und bringt uns für die Zukunft keinen wirklichen Vorteil. Wenn wir also wollen, dass die letzten Mauern in den Köpfen eingerissen werden, sollten wir auf solche Abwertungen verzichten.
Als "Wessi" möchte ich mich Astrid's Freudentränen anschließen, weil ich sehr glücklich darüber bin, dass wir wieder zusammen gehören.

LG Anton

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 10.11.2019 um 09:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.11.2019 11:38 Uhr

Mitglied: antonio54

Beiträge: 174 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Hallo Antonio

antworten

RE: Guten Morgen Astrid..... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von antonio54 am: 10.11.2019 09:45 Uhr




Sehr vernünftige Ansicht von dir.

Da ich öffentlich nichts von meinem Privatleben, das oft sehr hart war, bekannt gebe, äußere ich mich auch hier nicht zum Fall der Grenzen. Zunächst wurde nur die Grenze geöffnet, das die Mauer für immer fällt wurde erst viel später Realität.
Die Ostdeutschen haben hart gearbeitet, das wird heute gerne übersehen.

Polarwolf

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.11.2019 um 11:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.11.2019 11:54 Uhr

 

 

 
 

Tachchen Anton ...

antworten

RE: Guten Morgen Astrid..... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von antonio54 am: 10.11.2019 09:45 Uhr


... ich bedanke mich für deine Zeilen! Du hast ja im Grunde genommen Recht!!! Aber manchmal schwillt mir immer noch der Hals, weil ich sehr sehr oft den Transitweg gefahren bin und sehr schlimme Dinge erlebt habe! Ich werde bei Gelegenheit noch mehr davon erzählen, auch schöne Erlebnisse, wenn es nicht stört!
Natürlich haben die Menschen hüben und drüben ihr Leben gelebt! Meine halbe Familie im damaligen Ostberlin waren auch immer sehr fröhlich und sie durften uns ja auch, als sie Rentner wurden, besuchen!

Viele Menschen haben aber nicht genau an der Mauer gelebt, bzw. an der Havel! Und was man als Kind und Jugendliche erfährt, zählt doppelt schlimm! Ich konnte niemals zum Kindergeburtstag meines Enkelsohns, weil sooo viele Luftballons in den Räumen waren! Bei jedem Ballon der kaputt gegangen ist, hab ich Panik bekommen, weil ich an "Schüsse" denken musste!!! Ich habe niemals Silvester gefeiert, weil ich Panik bekomme, sobald es draußen knallt!
Jetzt werden einige Mitglieder denken: "Ich wußte doch, dass die ´ne Macke hat"! Aber auch DAS ist mir total wurscht! Wer mich nicht mag, soll es lassen! So einfach ist das!!!

Ich wünsche dir so einen tollen Tag, wie er bei mir wird! Ich treffe mich mit einer Freundin am Nachmittag und wir wollen einen Waldspaziergang machen... das raschelnde Laub unter meinen Füßen ... ich freu mich schon!!! Natürlich werden wir uns unterwegs auch Kaffee und Kuchen schmecken lassen!

Liebe Grüße Astrid

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 10.11.2019 um 11:38 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Wölfin ...

antworten

RE: Hallo Antonio (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2019 11:14 Uhr

... Die Westdeutschen haben auch hart gearbeitet, das wird auch
gerne übersehen!

Und wer hat daran einen Zweifel geäußert???

Dass das in heutiger Zeit ein bisschen anders ist, da es hüben wie drüben sehr viele Arbeitsscheue gibt, ist ein anderes Thema!

Dass man die Mauer nicht an einem Tag entfernen konnte, war auch klar! Da ich nicht glaubte, dass die Grenzen jetzt für immer offen bleiben, bin ich 2 Jahre nicht nach Berlin gefahren, meine Angst war zu groß!

Es wird wohl noch eine Generation dauern, bis bei manchen Menschen auch im Kopf die Mauer gefallen ist! Nur meine Meinung!

Astrid

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 10.11.2019 um 11:43 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.11.2019 11:59 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Hallo Polarwolf....

antworten

RE: Hallo Antonio (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2019 11:14 Uhr

... ich freue mich über deine Zustimmung. Im Zuge der Landtagswahlen in den östlichen Bundesländern wurde ja viel über die Befindlichkeit der Menschen in den Medien kund getan.
Dabei hat mich besonders betroffen gemacht, dass Viele sich als Bürger 2. Klasse ansehen. Für mich und meine Familie möchte ich feststellen, dass wir das nicht so sehen. Natürlich verstehe ich die Ursache für dieses Gefühl bezogen auf die starken Umbrüche in Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft nach der Wiedervereinigung. Unabhängig von den Investitionen aus dem Westen, muss man anerkennen was jedoch in den letzten 30 Jahren dort geschaffen wurde. Darauf können sie echt stolz sein und müssen sich nicht hinter den "Wessies" verstecken.

LG Anton

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von antonio54 am 10.11.2019 um 11:54 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: antonio54

Beiträge: 174 - Registriert seit: 02.09.2013

 

 

 
 

Genau das meine ich Hexe

antworten

RE: Wölfin ... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Hexe1900 am: 10.11.2019 11:43 Uhr



sofern jemand anderer Meinung ist als du, wirst du oft unsachlich.

Deshalb diskutiere ich nicht mit dir.

Es ist ein riesengroßer Unterschied ob jemand nur gelegentlich den Transitweg genutzt hat, oder ob jemand in der DDR gelebt hat.

Das du nicht immer Recht hast, hast du mit deinem Eingangsbeitrag bewiesen.

Polarwolf

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.11.2019 um 11:54 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:10.11.2019 12:14 Uhr

 

 

 
 

Hallo Anton .....

antworten

RE: Wölfin ... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Hexe1900 am: 10.11.2019 11:43 Uhr

.... genau so .... empfinde ich das auch ..... dass wir zusammen gehören ....

Schon dass man uns trennte .... war ein Vergehen ..... dem viele weitere folgten ....
Ich finde nicht .... dass man das unter den Teppich kehren sollte ..... wir sollten all die Opfer .... dieser Diktatur .... nicht vergessen ...

Ich hoffe sehr ..... dass die nächste Generation ..... wieder näher zusammen rückt ....

Cholerika

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Cholerika am 10.11.2019 um 11:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2019 09:48 Uhr

Mitglied: Cholerika

Beiträge: 501 - Registriert seit: 10.07.2007

 

 

 
 

Wölfin ...

antworten

RE: Genau das meine ich Hexe (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2019 11:54 Uhr

... da bin ich ganz deiner Meinung: Es ist ein riesengroßer Unterschied ob jemand nur gelegentlich den Transitweg genutzt hat, oder ob jemand in der DDR gelebt hat.

Ich hatte viel Einblick in meiner eigenen Familie, die in Ostberlin lebte! Und mit deinem Satz (siehe den kopierten Satz von dir), gibst du zu, auch mit einigen Dingen nicht so zufrieden warst!

Als meine Tante in Ostberlin verstorben ist, sollten KEINE "Westler" zur Beerdigung kommen, da mein Onkel und Cousin Geheimnisträger waren! Mein Onkel war bei der Post und mein Cousin Geschäftsführer einer Bank! Mein Cousin hat sich erlaubt laut zu sagen, dass Alle Familienangehörige aus "Westberlin" kommen werden!

Ihr könnt euch sicher nicht vorstellen, wie es dann war???
Zwischen ALLEN "Westlern" saß einer von der Stasi, so dass keine Gespräche zustande kamen! DAS war MENSCHENUNWÜRDIG!!!

Dafür habe ich bei meinem nächsten Besuch bei meinem Onkel eine ganze Platte Briefmarken-Fehldrucke geschmuggelt, mein Opa hat sich riesig gefreut, dass ich nicht erwischt wurde!

Und da diese Strafe , der ich entgangen bin, längst verjährt ist, kann ich es auch öffentlich schreiben!

Und was ich schreibe, ist meine Sache! Jeder Jeck ist anders!
Du kennst mich sooo lange auch aus dem Chat, du weißt, dass ich ´ne freche Berlinerin bin und wir haben uns trotzdem gut verstanden!!! Ich habe zu diesem Thema immer die gleiche Meinung geschrieben und das wird auch so bleiben, denn in meinem Alter ändert sich nix mehr!

Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Tag!


Und so hast du mich oft am Telefon, im Forum und Chat genannt:

Hexlein

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 10.11.2019 um 12:14 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Hallo Rika ...

antworten

RE: Hallo Anton ..... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Cholerika am: 10.11.2019 11:59 Uhr


... ich bin ganz deiner Meinung!

Auch ich bin "OPFER" !!! Meine Psychologen, die ich besucht habe, wegen meinem Geschriebenen, kann ich nicht mehr zählen!

Astrid

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 10.11.2019 um 12:36 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Erinnerungen

antworten

RE: Tag der Deutschen Einheit ... (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von Hexe1900 am: 03.11.2019 09:50 Uhr

Viele Menschen in Deutschland haben schreckliche Erinnerungen an eine Zeit die lange zurück liegt. Doch diese Maueröffnung ist nun wirklich für alle Menschen etwas einmalig schönes.
Als Kind und Jugendlicher erlebte ich die pure DDR, als Westdeutscher. Unsere Reisen führten uns zu unserer Verwandtschaft in dieses Land.
Was ich nie vergessen werde sind Straßen mit großen Schlaglöchern, Kohlehaufen vor den Häusern, direkt an der Straße, beißende Gerüche in den Städten, lange Menschenschlangen vor den Geschäften, die Erniedrigung vor den Beamten im Meldeamt und an den Grenzen. Oft mussten wir unser ganzes Auto leermachen. Und die unsägliche Einheitsware in den Geschäften. Wir haben in einem Freibad gebadet in dem Wasser nie gewechselt wurde. Es war dunkelbraun und stank. Verfallene Häuser wurden mit Spruchbändern verhängt: "Siegesgewissheit, Kampf für den Sozialismus." USW.
Wir Kinder haben erst spät verstanden, dass dies hier ein diktatorisches Land war. Alles bestand nur aus organisieren. Die Menschen haben sich in diesem Eingesperrtsein gegenseitig geholfen um über die Runden zu kommen.
Die Menschen wurden durch den Fall der Mauer endlich frei gelassen, entlassen in eine Welt voller Staunen.
Was für ein Fest !!!!!!
Und heute, wenn ich so durch MP fahre, sehe ich perfekte Straßen, renovierte Gebäude und wunderbare erhaltene Landschaften.
Das sollten wir mal den Jungen Menschen von heute klar machen.
Es ist alles so wunderbar geworden. Wenn ich an den Mauerfall zurückdenke, kommen mir heute noch Tränen.
Ein Volk, ein Teil unseres gesamten Deutschland wurde frei gelassen. Was gibt es Größeres ??????????

Es grüßt ganz lieb
Norbert

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.11.2019 um 15:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2019 08:44 Uhr

 

 

 
 

Moin Norbert ...

antworten

RE: Erinnerungen (Forum: Berlin - Thema: Tag der Deutschen Einheit ...) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2019 15:48 Uhr

...Danke dir, dass du deine Erlebnisse mit uns teilst! Ich stimme dir vollkommen zu!

Die Bundesrepublik hat übrigens 234,9 Mio. DM pro Jahr für die Transitwege an die DDR bezahlt! Hinzu kamen dann noch 7 Mio. DM Bußgelder, die die Menschen pro Jahr zahlen mußten, die auf dem Transitweg unterwegs waren und böse Sünden begangen haben! Von mir waren 125,- DM dabei. Eine Sünde war bei mir der Autounfall, bei dem ich wildes Gestüpp beschädigt habe und einem riesigen Stein zu Nahe gekommen bin und der andere Vorfall war teurer, 75,- DM. Meine Tochter, 3 Jahre alt mußte Pippi machen und es war keine Toilette in der Nähe! Also hab ich den nächsten Parkplatz angesteuert und sie natürlich pullern lassen! Gerade in diesem Moment kam ein Auto der Volkspolizei auf den Parkplatz.
Dann ging es los: Papiere zeigen, obwohl ich die ja schon an der Grenze gezeigt habe! "Machen se mal den Kofferraum auf" ... jedes Teil, was da drin war, wurde angefaßt (eklig) und von allen Seiten begutachtet. Dann entdeckten die Jungs, (so ca. 20 Jahre alt) meine Handtasche. "Machen se mal ihre Handtasche auf", da war viel drin, schon allein, weil ich meine Tochter dabei hatte. Die Handtasche kostete mich eine Stunde Zeit! Kosmetik, sogar der Lippenstift wurde aufgedreht, da hätte ja evtl. ne Waffe drin sein können! Eine Pillenschachtel wurde besonders behandelt, meine Antibabypillen! Erst las der Eine den Beipackzettel, dann der Andere. Zum Schluss hat mich das "wilde Pinkeln" 75,- DM gekostet. Reine Schikane!!!!!!!

Und da darf ich nicht sagen, dass es ein Unrechtstaat war??? Für mich war es so Punkt!!!

Übrigens wurden zu Mauerzeiten jeden Monat ca. 80 DDR-Bürger, die in den Gefängnissen saßen von der Bundesregierung frei gekauft! Wobei pro Arbeiter 8000,- DM kostete! Ein Akademiker kostete 120.000,- DM!

Das Alles ist bei "Wiki" zu lesen unter "Geschichte der DDR"!

Ja Norbert, ich stimme dir zu, auch ich heule manchmal vor Glück und kann es kaum fassen, dass das Alles nun schon 30 Jahre Bestand hat!!! Ob nun Meckpomm, Brandenburg, Spreewald, die anderen Bundesländer muss ich unbedingt nochmal besuchen, ... und überall habe ich herzliche Menschen kennengelernt!
Inzwischen juckt es mich kaum noch, wenn sich die unzufriedenen Immernörgler heute noch darüber aufregen, dass die Mauer gefallen ist!!! Mit denen muss ich ja JottseiDank keine Gespräche führen!!!

Hab einen sonnigen Tag und liebe Grüße

Astrid

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 11.11.2019 um 08:44 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2019 20:46 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 11074 - Registriert seit: 16.08.2007

 

<<<

Seite: 1 2 3 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 07. Mai 2021