Sie befinden sich hier

in den Treffpunkten und Interessengruppen - Übersicht Treffpunkte

im Treffpunkt Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Treffpunkt eingeben und diskutieren

 

Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen

antworten

Guten Abend
Mein Name ist Christine, ich bin 62 Jahre alt und arbeite i. einem Pflegeheim als Betreuung.

Der Schlimmste Verlust war der Tod durch Suizid meines Zwillingsbruders (vor 40 Jahren) .

Seit einigen Jahren bin ich ehrenamtlich in einem Hospizverein als Sterbebegleiterin tätig.
Durch die Begleitungen und Supervisionen, sowie meinem unkonventionellen Glauben habe ich viele wertvolle Begegnungen und Einblicke erleben dürfen.
Dafür bin ich sehr dankbar, die Trauer ist immer da, aber sie verändert sich.

Ich wünsche euch einen schönen Abend
und grüße herzlich
Christine

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 26.03.2019 um 19:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:6 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:01.05.2019 um 12:46 Uhr

 

 

 
 

Hallo Christine,

antworten

RE: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von ehemaligen Mitglied am: 26.03.2019 19:28 Uhr

beim durchblättern der Seiten habe ich dich entdeckt und freue mich darüber daß du hier schreiben möchtest.

Bestimmt finden sich noch mehr Leser die sich gern hier mitteilen wollen.
Zunächst finde ich es ganz toll daß du dich beim endgültigen Abschied eines Menschen so einbringen kannst. Das ist eine Gabe die nicht jedem gegeben ist und mit der ein jeder auf seine Weise umzugehen versteht. Leider habe ich Eltern und Schwiegereltern schon vor langer Zeit zu Grabe tragen müssen und behaupte, daß diese ungewollten Erlebnisse für mich bereits das schlimmste in meinem Leben war, denn ich war bei allen bis zum bitteren Ende bei ihnen. Bis auf zwei Schwestern und deren Nachkommen die ihr eigenes Leben leben gibt es für mich nun nur noch meinen Männe, meine Gänse und mich.
Klar habe ich auch noch zwei Schwestern, doch sie "kümmern" sich zu Lebzeiten nicht außer es gibt etwas zu erben und deshalb kann ich dann, wenn das Ende naht auch ohne sie in die andere Welt gehen. Sollte ich bis dahin zu Reichtum gelangt sein werde ich die beiden mit ihrer Sippschaft im Glauben lassen daß es ein Riesen-erbe gibt und sie dann aber leer ausgehen lassen! Das wird ein innerlicher Vorbeimarsch!!!

Warum ich so sauer bin wollt ihr wissen? Ok, sollt ihr! Als vor einigen Jahren meine Cousine verstarb hinterließ sie mehrere Familien-häuser, eine kleine Villa und ein größeres Bargeldvermögen ohne Testament. Außer einiger Briefe meiner mittleren Schwester fand man im Nachlaß meiner Cousine nichts mehr. So wurde meine mittlere Schwester vom Nachlaßverwalter angeschrieben und informiert. Sie aber informierte nur unsere ältere Schwester über den Sachverhalt und erst als sämtliche Zeit um Widerspruch einzulegen verstrichen war meldete sie sich bei mir....!
Bis heute habe ich nichts mehr von den beiden gehört...???
Mag gar nicht darüber nachdenken was passiert wenn ich irgend-wann einmal die Seite meines allerbesten Freundes verlassen muß, der auch gleichzeitig mein Ehemann ist, und allein dastehe....
Dieses Thema ist für mich so intensiv daß ich gar nicht weiß wie ich es weiterführen könnte. Also drücke ich mich jetzt einfach vor der Tatsache indem ich mich aus dem Thema schleiche....
..... So! Geschafft...!!!! Gott sei dank, denn noch sind wir ein Kopp und ein Ar...!!!, wie man mundartlich so sagt und ich hoffe daß wir uns noch viele Jahre umarmen und auch in die Haare kriegen können....
Nun wünsche ich allen hier noch einen schönen Abend und einen erbaulichen Sonntag

LG nach überallhin Nick  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 30.03.2019 um 20:15 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.04.2019 08:28 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Einen schönen guten Morgen an alle

antworten

RE: Hallo Christine, (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von Nickname am: 30.03.2019 20:15 Uhr

die hier mitlesen oder sogar was schreiben wollen.

Wieder ist ein "noier" Tag angebrochen und mein Rücken samt der gebrochenen Nackenwirbel haben sich inzwischen an die Halskrause gewöhnt. Natürlich bereitet es mir die herrlichsten Schwierigkeiten mit angelegter Halskrause die Treppen hinunter in die Küche oder ins Bad zu kommen, doch da sind wir Menschen ja erfinderisch, lache. Also setze ich mich einfach auf die obere Treppe und rutsche halbwegs die Treppe runter. Nicht die eleganteste Art aber die sicherste. Eigentlich ist es aber nur die Angst ein weiteres mal die Stufen zu küssen um mich mehr als übervorsichtig hinab zu bewegen. Der blaue Streifen der sich quer über meinen Rücken zieht ist jetzt erstmal nur nebensächlich und wird sich mit der Zeit sicherlich auch wieder in Wohlgefallen auflösen. Was mir allerdings recht große Probleme bereitet ist das Trinken. Nicht das Schlucken an sich, sondern den Kopf in den Nacken legen...
Aber das wird sich auch wieder legen, behaupte ich mal, es dauert nur noch ein Weilchen.
Die größte Mutprobe ist allerdings der Gang auf die Gänseweide! Mein bester Freund Flipper bekommt sofort mit das ich mich nicht richtig bewegen kann und greift dann auch gleich an. Doch für diesen Fall habe ich immer den Stallbesen an meiner Seite der auch schon zum Einsatz kam. Ist die Gelegenheit ganz günstig und ich stehe in sicherer Position dann schnappe ich mir auch meinen "Pippimann" ganz schnell einmal und setze mich mit ihm auf die gestapelten Steinplatten die am Weideneingang liegen. Das mag er ja überhaupt nicht und gebärdet sich ähnlich wie ein kleines Kind das von Tanten und Ommas andauernd liebkost werden muß..... Lache, ja, ist halt so, lache noch mehr. Allerdings darf oder sollte sich das kein anderer getrauen denn der würde dann wahrscheinlich in Sekunden zerfleischt, lache.
Nun Mädies, jetzt meldet sich mein Genick wieder und ich muß mich verabschieden.
Habt alle einen gelungenen Tag und macht das Beste draus

LG  smylie  in alle Richtungen verschickt Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 02.04.2019 um 08:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.04.2019 08:48 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Trauer und Leid ...

antworten

RE: Einen schönen guten Morgen an alle (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von Nickname am: 02.04.2019 08:28 Uhr



Hallo Nick, wir sind hier im "Trauer und Leid" Thread und nicht
in "Deinem Gänse-Thread"!

Bitte beachte das!

Gruß
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Hexe1900 am 02.04.2019 um 08:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.04.2019 09:33 Uhr

Mitglied: Hexe1900

Beiträge: 10957 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Traurig

antworten

RE: Trauer und Leid ... (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von Hexe1900 am: 02.04.2019 08:48 Uhr

daß es Menschen gibt, die mit sich selbst so unzufrieden sind, daß sie anderen ein wenig Freude an ihren Hobbies nicht gönnen können.
Aber jedem das was er nicht anders kann.

Aber ich kann auch anders.

Wie geht man mit der Situation um wenn man Mutter und Vater an einem Tag verliert? Bei uns war das so. Meine Schwiegermutter verstarb morgens im Krankenhaus an Krebs und mein Schwiegervater erlitt fast zur selben Zeit zuhause einen Herzinfarkt und bei beiden konnten wir nicht dabei sein da wir ja arbeiten waren und während der Arbeit darüber informiert wurden! Der Nachbar meldete sich bei meinem Männe in der Firma und sagte, daß er aus der elterlichen Wohnung einen "mächtigen" Bums gehört habe. Wie schwer es ist sich nicht von Vater oder Mutter verabschieden zu können muß ich hier nicht erklären, schon gar nicht wenn man den eigenen Vater auch noch auffindet. In dem Moment fällt man in ein tiefes, schwarzes Loch und das in freiem Fall!
Wie geht man damit um?! Wie groß ist das schlechte Gewissen das man sich macht weil man genau an diesem Tag nicht bei Vater oder Mutter geblieben ist obwohl man es doch gekonnt hätte!? Beschreibungen und Erklärungen reichen in einem solchen Fall nicht aus!
Langsam aber sicher gerieten mein Mann und ich in eine Art Schockstarre, funktionierten nur noch und kamen noch wochenlang nach der Beisetzung nicht da raus! Aber unser Leben ging weiter! Da es keinen Kontakt zu den Geschwistern gab oblag es meinem Männe die Wohnung aufzulösen, das Bett auseinander zu bauen indem er seinen verstorbenen Vater gefunden hatte und die Habseligkeiten seiner Mutter aus dem Krankenhaus im blauen Sack abzuholen.....

Nun, ich denke mehr brauche ich nicht dazu schreiben. Für uns war das bereits das Schlimmste was wir erleben mußten.
Das ist auch ein Grund mit warum mir niemand von Trauer und Leid erzählen braucht denn ich weiß was das ist!

Nun, das wollte ich kurz nur noch gesagt haben....

Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 03.04.2019 um 09:33 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:08.04.2019 07:56 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

Na was soll ich sagen....

antworten

RE: Traurig (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von Nickname am: 03.04.2019 09:33 Uhr

... die Kommunikation in den einzelnen "Verbindungen" scheint ja hervorragend zu klappen und die eine oder andere "Schreibselliese" hat scheinbar ein großes Talent "gut Wetter" für sich zu machen was ich hier aber nicht benennen möchte oder brauche....

Da kommt jede schon von allein drauf, "früher oder später", wenn sie selbst "beschossen" wird...

Mehr möchte ich dazu auch nicht beitragen

Nick smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 08.04.2019 um 07:56 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:01.05.2019 12:46 Uhr

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

 
 

ooooch Määänsch!!!!

antworten

RE: Na was soll ich sagen.... (Forum: Trauer und Leid... wie geht Ihr damit um? - Thema: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ) von Nickname am: 08.04.2019 07:56 Uhr

Schon sooo lange hat hier keiner mehr geschreibselt?
Woran das nur liegen mag?
An der Haarfarbe vielleicht? Vielleicht an der besonderen Art die Dinge anders darzustellen und zu seinen Gunsten verständlich zu machen???!!!
Manche Menschen können es auch nicht ertragen daß Friede um sie herum besteht und sie müssen dann einfach nur die Feuerchen schüren damit die Hetzflamme nicht erlischt!
Na ja, wie dem auch immer sei.....
Irgendwann rächt sich jede  smylie  Falschheit einmal und das mit voller Wucht und ungeahntem Ausmaß...

In diesem Sinne und weiterhin viel Erfolg, bei was auch immer...

Nick

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Nickname am 01.05.2019 um 12:46 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Nickname

Beiträge: 4011 - Registriert seit: 03.05.2009

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2020 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, den 28. Oktober 2020