Sie befinden sich hier

in der Kategorie Allgemeines Forum - zur Forumübersicht

im Forum Dampf ablassen - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

UN-Migrationspakt ...

antworten

... Wie gefährlich ist er?

Frau Merkel will ihn am 10.12. unterschreiben, obwohl er mit "unserem" Grundgesetz NICHT vereinbar ist!

Wer dazu mehr lesen möchte: UN-Migrationspakt.de

und:

https://www.youtube.com/watch?



Eure Meinung würde mich interessieren!

Meine Meinung ist: ICH BIN DAGEGEN!

Gruß
Astrid

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 06.11.2018 um 19:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:7 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:12.11.2018 um 21:38 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10182 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Wissen macht ahhhh!

antworten

RE: UN-Migrationspakt ... (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von FrauHexe1900 am: 06.11.2018 19:49 Uhr

Liebe Astrid,

der so genannte Migrationspakt ist eine Absichtserklärung der Unterzeichnerstaaten. Er hat jedoch keinen Einfluss auf das Recht der Bundesrepublik. Der Youtube-Beitrag, den Du als "Informationsquelle" angibst, deutet entweder auf suoptimale Auffassungsgabe der Verfasser oder eine gezielte Falschinformation hin. Der Migrationspakt kann schon wegen seiner rechtlichen Unverbindlichkeit keinen Rechtsanspruch in der Bundesrepublik Deutschland begründen!

Lies mal aufmerksam unser Grundgesetz (vor allem Artikel 1 bis 20). Da sind elementare Rechte normiert! Keine Forderung des Migrationspaktes geht darüber hinaus. Wogegen bist Du also? Vermagst Du nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu stehen?

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Joschisxp am 11.11.2018 um 09:11 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2018 18:59 Uhr

Mitglied: Joschisxp

Beiträge: 2 - Registriert seit: 20.02.2017

 

 

 
 

Hallo Joschisxp und Hallo, liebeHexe!

antworten

RE: Wissen macht ahhhh! (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von Joschisxp am: 11.11.2018 09:11 Uhr

Das Problem ist, dass Viele vom UN-Migrationspakt gehört haben, auch hier und da mal ein Video, Bericht gelesen haben. Doch haben die meisten Menschen hierzulande das Schriftstück nicht gelesen und auch gar nicht lesen können!
Da die Information unserer Medien da mehr als lückenhaft waren, eigentlich eher still geschwiegen haben, darf man sich jetzt nicht darüber beschweren, wenn die Aufklärung Andere übernehmen.

So eine "Nichtformation" beschwört geradezu Verschwörungstheorien.
Und das Thema Migration beschäftigt nun mal alle Bürger dieses Landes.
Der Bürger muss sich informieren können und wenn er das nicht kann, beginnt man zu vermuten…und wenn man dann liest, selbst die USA, Schweiz, Österreich, Polen, Ungarn zweifeln, oder wissen, dass sie den Pakt nicht unterschreiben wollen…da kommt Argwohn auf.

Und, Joschisxp, da muss man nicht gleich der Hexe unterstellen, dass sie nicht auf den Boden der freiheitlichen-demokratischen Grundordnung steht. smylie 

Jeder kann sich zwischenzeitlich ein Bild davon machen und sich eine Meinung bilden, da jetzt der Pakt veröffentlicht wurde, allerdings erst nach der Abstimmung im Bundestag.
Hier zum Nachlesen, wen es interessiert, der Migrationspakt:

http://www.un.org/depts/german


 smylie   smylie 
Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 11.11.2018 um 18:59 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2018 19:03 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 473 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Einwanderungsgesetz...

antworten

RE: Hallo Joschisxp und Hallo, liebeHexe! (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von inga2000 am: 11.11.2018 18:59 Uhr

Ich bin für die Einführung eines Einwanderungsgesetztes, daß bis jetzt ja immer noch auf sich warten lässt. Hier könnte dann eine legale Einwanderung und auch gezielte Einwanderung erfolgen, beispielsweise um den vielzitierten „Fachkräftemangel“ entgegen zu wirken.
Asyl bleibt davon unberührt, das ist für Menschen die wegen Krieg und Verfolgung fliehen, selbstverständlich, Ihnen für diese Zeit Schutz zu gewähren.

Ich stehe außerdem auf dem Standpunkt, dass TOLERANZ, KEINE EINBAHNSTRASSE ist. Auch die, die zu uns kommen, haben das Grundgesetz zu respektieren und zu achten und wer das Zusammenleben stört, missachtet oder gar kriminell ist, sollte ausgewiesen werden. Da fehlt es nach wie vor an Konsequenz!

Die globalen Flüchtlingsströme lassen sich nicht einfach so stoppen. Doch alle können eben nicht auswandern und nach Europa kommen.

Statt dubiosen Regierungen, Regimen, Geld zu geben, sollten wir den jungen Leuten dort eine Perspektive geben. Beispielsweise sie hier zu Fachkräften, Ingenieuren usw. ausbilden, mit der Verpflichtung nach dieser Zeit wieder zurück zu gehen und um ihr Land aufzubauen und um auch Andere dort auszubilden zu können. Bildung ist auch eine Waffe gegen korrupte Regime.

China macht es vor. China investiert, baut Betriebe, bildet dort Leute aus, bspw. in Afrika…, vielleicht nicht ganz selbstlos, aber das finde ich wesentlich sinnvoller, als Menschen die ihrer Herkunft und Kultur entwurzelt sind, hier unbedingt integrieren zu wollen.
Viele die kommen um ihr Glück zu finden, sind dabei selbst nicht glücklich, da die kulturellen Unterschiede, Ansichten, Lebensweisen, auch unter den Migranten selbst, zu unterschiedlich sind.

Es ist eben die große Herausforderung unseres Jahrhunderts, einfach wird es wohl für Alle nicht werden.

Und ob der Pakt gefährlich ist?
Jeder Staat kann seine Migrationspolitik selbst bestimmen, auch wer einreisen darf oder wer nicht, so hab ich es jedenfalls verstanden. Deshalb sollte unbedingt das Einwanderungsgesetz mal von unserer Regierung verabschiedet werden!
Bis jetzt tut sich da nichts!
Eine Masseneinwanderung in die Sozialsysteme u.a. wird es dann wohl nicht geben, wie von der AFD befürchtet. Politik muss sich an den Realitäten orientieren, bzw. sollte sich…so hoff ich mal.

Im globalen Pakt sind die Grundregeln vereinbart, die Deutschland eigentlich jetzt schon im Umgang mit den Migranten praktiziert und die in unserem Grundgesetz stehen, z.B. Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Wie sehr ihr das denn ?


 smylie   smylie 
Inga

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von inga2000 am 11.11.2018 um 19:03 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2018 08:46 Uhr

Mitglied: inga2000

Beiträge: 473 - Registriert seit: 14.06.2015

 

 

 
 

Stimmt Inga,

antworten

RE: Einwanderungsgesetz... (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von inga2000 am: 11.11.2018 19:03 Uhr

das Ganze nennt sich zwar Pakt, ist aber kein bindender Vertrag.
Was auffällig ist, das verschiedene Staaten das gleich im Vorfeld ablehnen. Es sind die Länder in denen Populisten an der Regierungsspitze stehen.
Sicherlich kein Zufall.
Das in Dtl über den Pakt längere Zeit nicht oder nur unzureichend berichtet wurde, hat wohl etwas mit dem jetzigen Verhältnis zwischen Regierenden und Regierten zu tun. Die einen trauen den anderen nicht zu solche Zusammenhänge zu verstehen und die anderen trauen den anderen per se nicht.
Irgendwie haben sie beide recht und auch unrecht zu gleichen Teilen. Es ist aller höchste Zeit mal wieder ein wenig zusammen zu rücken. Wieder mehr miteinander reden und nicht übereinander.
Das andere Parteien dafür in die Bresche springen und ihre Meinung dazu verbreiten und viele Menschen in Dtl verunsichern und verängstigen ist also selbst verschuldet. Meine die AfD.
Dieser Pakt ist doch nicht mehr als eine Empfehlung der groben Richtung , in der die zukünftige Migration erfolgen sollte.
Grundvorraussetzung ist natürlich das Vorhandensein entsprechender nationaler Gesetzlichkeiten, sprich u.a. ein Einwanderungsgesetz.
Aber auf keinem Fall, sollte das Feld denen überlassen werden, die auf alles eine ganz einfache Antwort haben, sprich AfD.
Also ich bin auch für eine Anerkennung des Migrationspaktes der UN und natürlich für ein Einführung eines praktikablen Einwanderungsgestzes.
Bevor man aber einen entsprechenden Thread hier eröffnet, sollte man doch einfach mal die Quellen hinterfragen, aus denen diese Video am sprudeln ist. Damit ist nicht gemeint das t-online hinterfragt wird, sondern wer ein solches Machwerk(eingestelltes Video) erstellt.
Das eigene Hirn sollte schon dabei eingeschaltet werden und nicht einfach kommentarlos hinterher brabbeln, was einem vorgekaut wird.
Soviel Zeit sollte man sich schon nehmen. smylie 
Schönen Abend
Crowe

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 11.11.2018 um 22:24 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 156 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

Moin Inga ...

antworten

RE: Einwanderungsgesetz... (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von inga2000 am: 11.11.2018 19:03 Uhr

... Danke für Deine Beiträge!!! Genau darum ging es mir!

"Unsere Politiker", an erster Stelle die Kanzlerin, haben diese Vertragsunterzeichnung nicht nur verheimlicht, sondern auch alles getan, damit das Volk nichts davon erfährt! Kein Wort darüber in irgendwelchen Nachrichten, die Petitionen dazu wurden erst gar nicht eröffnet, sondern sofort verboten!

DAS ALLES hat nicht nur mich irritiert und erinnert an eine ganz schreckliche Zeit!!! Wie oft habe ich als Kind und Jugendliche den Satz gehört: "Wir wußten nichts davon!"

Ich werde meinen eingegebenen Thread nicht weiter mitdiskutieren, solange die Krähe hier "Sülze" verteilt!

@schwarze Krähe, Dein Satz: "Wieder mehr miteinander reden und nicht übereinander." Zitat Ende.
Netter Satz, nur an der Umsetzung musste noch arbeiten!

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von FrauHexe1900 am 12.11.2018 um 08:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2018 11:02 Uhr

Mitglied: FrauHexe1900

Beiträge: 10182 - Registriert seit: 16.08.2007

 

 

 
 

Hallo Frau Hexe,

antworten

RE: Moin Inga ... (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von FrauHexe1900 am: 12.11.2018 08:46 Uhr

nun bringst Du mich ein wenig in die Klemme.
Einerseits sollen wir unsere Meinung zu diesem Thema eingeben, andererseits verbietest Du einem mehr oder weniger das Wort.
Oder wie soll ich Deinen Satz:

Zitat:

Ich werde meinen eingegebenen Thread nicht weiter mitdiskutieren, solange die Krähe hier "Sülze" verteilt!


verstehen? Ist das eine Drohung oder ein Versprechen?
Wenn es Dir genau um das ging, was Inga hier dazu schrieb, warum machst Du es dann nicht? Warum setzt Du stattdessen solch ein Video hier ein und stimmst dem umfänglich zu?
Im Grunde, habe ich das gleiche wie Inga geschrieben, nur mit dem Zusatz, das man sich als Threadverfasser überlegen sollte, was man einsetzt. Das man, in diesem Falle Du, sich vorher darüber Gedanken machen soll, was man einsetzt und wie man es macht und entsprechend kommentieren. Damit habe ich Dich doch nicht angreifen wollen, oder Dich beleidigen! Das war ein wenig positive Kritik und das ist iO denke ich.
Daran ist doch nichts falsch.
Wenn ich einfach drauf haun wollte, hätte ich anders reagiert.
Schönen Wochenstart @all
Crowe

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Black Crowe am 12.11.2018 um 11:02 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2018 21:38 Uhr

Mitglied: Black Crowe

Beiträge: 156 - Registriert seit: 02.02.2016

 

 

 
 

auch wenn dieser Vertrag nicht bindend ist,

antworten

RE: Hallo Frau Hexe, (Forum: Dampf ablassen - Thema: UN-Migrationspakt ...) von Black Crowe am: 12.11.2018 11:02 Uhr

unterschreibt doch niemand einen Vertrag in dem 95% Forderungen und Verpflichtungen stehen.
In allen zukünftigen Entscheidungen wird immer angeführt werden "wir haben den Pakt doch unterschrieben" Eine Frage der Sinnhaftigkeit wird in der Folge doch nicht mehr zur Debatte stehen. Die 10 Gebote sind auch nicht bindend und haben über Jahrhunderte dazu gedient Menschen auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen.

Folgende Länder werden den Vertrag so nicht unterschreiben:
ÖSTERREICH POLEN UNGARN TSCHECHIEN SCHWEDEN NIEDERLANDE GRIECHENLAND KROATIEN DÄNEMARK ITALIEN NORWEGEN ISRAEL AUSTRALIEN USA CHINA JAPAN KOREA KANADA (nicht vollständig)

Ich kenne niemanden, der an seiner Haustüre solch einen Vertrag unterschreiben würde. Auch wenn darauf verwiesen wird, dass keine Verbindlichkeit besteht. Für mich ist das Ganze einfach nur absurd.

Gruß
Pepper

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Sergeant Pepper am 12.11.2018 um 21:38 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Sergeant Pepper

Beiträge: 1647 - Registriert seit: 05.06.2010

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2018 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 16. Dezember 2018

  

Ab dem 25.05.2018 sind die Normen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) anzuwenden. Deshalb haben wir unsere Regelungen zum Datenschutz gemäß den neuen Anforderungen aktualisiert. Diese können Sie in der Datenschutzerklärung einsehen.
Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Mehr erfahren OK