Sie befinden sich hier

in der Kategorie Allgemeines Forum - zur Forumübersicht

im Forum Dies und Das - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Jahrhundertwinter

antworten

damits nicht nur gelaber ist, mal zumindest mit quellenangabe
:)

http://www.lvz.de/Mitteldeutsc

Jahrhundertwinter? „Totaler Quatsch!“ Meldung aus Österreich bringt Meteorologen in Rage

Diese Meldung aus Österreich wirbelt derzeit durch viele Wetterportale: Ein „Jahrhundert-Winter“ stehe uns bevor, mit viel Eis und Schnee! Für Meteorologen wie Dominik Jung ist dies allerdings totaler Quatsch. Das Gegenteil sei wahrscheinlicher: Der langfristige Trend zeigt eher auf Mildwinter.

Kleine Eiszeit? Britische Klimaexperten als Quelle

Auch die österreichische Wetterseite wetter.at warnt vor einem Jahrhundertwinter. Ein neuer Klimazyklus, welcher in die Erde eingetreten sei, soll dafür verantwortlich sein. Als Quelle für die angeblich bevorstehende kleine Eiszeit werden allerdings nur vage „britische Klimaexperten“ genannt.

Das bringt hiesige Meteorologen derzeit richtig in Rage. Der frühere ARD-Wettermann Jörg Kachelmann ledert per Twitter los: „Völlig sinn- und basisfreier Blödsinn. Von Deppen für Deppen. Der Rest kann weinen/lachen.“ Auch Dominik Jung vom Portalwetter.net ist bestenfalls amüsiert. „Das ist sicherlich eine schöne Geschichte und dürfte die Herzen aller Winterfans höher schlagen lassen. Leider ist es aber wissenschaftlich gesehen total unseriös“, sagt Dominik Jung vom Portal wetter.net.

PS: hab ich nicht "gerade gelesen".. ist schon 2 monate alt :)

PSS:
Minus 40 Grad zu Weihnachten 2017! -
Faktencheck - Das stimmt nicht! Zum einen gibt es kein “Bundesamt für Wetterbeobachtung “ und der Artikel wurde auf der Webseite “nachrichte.de.com” veröffentlich, die zu 24aktuelles.com gehört. Diese wiederum ist eine “Fake-News” Webseite, auf der BEWUSST FALSCHMELDUNGEN von Internetnutzern erstellt werden können.
Würde man als User die erwähnte Seite GENAU lesen bzw. bis ans Ende der Seite scrollen, dann würde man das auch erkennen. Nur das macht fast kein User, da er völlig auf die “Schreckensmeldung” fixiert ist!

https://www.mimikama.at/allgem

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.11.2017 um 11:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:6

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:16 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:22.11.2017 um 21:53 Uhr

 

 

 
 

Jahrhundertwinter

antworten

RE: Jahrhundertwinter (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2017 11:22 Uhr






















Bei dieser unwissenschaftlichen Wintervorhersage
fällt mir sofort der Abt Moritz Knauer aus dem
17. Jh. mit seinem „Hundertjährigen Kalender“
ein ***

- Das unbestimmte Wetter ist die einzige
Konstante im Universum !

(¯`v´¯)
.`•.¸.•´
¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•´ .•´ ¸¸.•¨¯`•....liche Grüsse von – Gerd –
.


zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von netterBerliner am 10.11.2017 um 20:33 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: netterBerliner

Beiträge: 1552 - Registriert seit: 07.11.2016

 

 

 
 

alle reden vom Wetter

antworten

RE: Jahrhundertwinter (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2017 11:22 Uhr

Geht ein Indianer zum Medizinmann und fragt: "Kannst Du uns sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?" Der Medizinmann schmeißt einen Haufen kleiner Steinchen auf den Boden und sagt: "Das wird ein extrem kalter Winter, sammelt viel Holz zum Heizen!"

Am anderen Tag kommen noch mehr Indianer zu ihm und fragen dasselbe. Auch ihnen sagt er: "Sammelt viel Holz, es wird ein sehr harter Winter!"
Auch von anderen Stämmen kommen die Indianer und immer sagt er dasselbe: "Sammelt viel Holz! Es wird ein sehr harter und kalter Winter!"



Langsam aber wird es dem Medizinmann mulmig. Er denkt: "Ich muß doch mal beim Wetteramt anrufen, ob das mit dem strengen Winter auch wirklich richtig ist?" Gesagt - getan. Er geht zum Telefon und fragt den Herrn vom Wetteramt: "Können Sie mir bitte sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?"

Der Herr vom Wetteramt antwortet ihm: "Das wird ein ganz harter, langer und kalter Winter!"

Darauf der Medizinmann: "Sind Sie auch wirklich sicher? Wie kommen Sie darauf?"
Der Wettermann: "Total sicher! Die Indianer sammeln schon die ganze Zeit Holz wie die Verrückten!"
 smylie 

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von gerd nummer58 am 11.11.2017 um 09:30 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: gerd nummer58

Beiträge: 19 - Registriert seit: 10.10.2010

 

 

 
 

Die 40 Grad Minus sind durchaus möglich....

antworten

RE: Jahrhundertwinter (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2017 11:22 Uhr

allerdings erst so in 50 Millionen Jahren.
Angebliche Experten berechnen die Erdplattenverschiebungen,
wobei es bei uns richtig kalt werden soll..
Vor kurzem war einmal so ein Kinofilm,wo in Sekunden eine
Kältewelle von Minus 200 Grad aufkam.
Ja,ein wenig Fantasie macht das Leben aufregender !
Viele Grüße

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 11.11.2017 um 18:52 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2017 14:54 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 993 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Das große Bibbern !

antworten

RE: Die 40 Grad Minus sind durchaus möglich.... (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von Freizeitjogger am: 11.11.2017 18:52 Uhr











bekommt man ja hier auf diesen Thread! :-D
doch keine Angst bei kleiner Eiszeit 2017 Jungs !

Ein Zusammenhang mit plötzlich auftretenden Kältewellen, die sogar extrem werden könnten!, sehen Klimaforscher in der Erderwärmung und der fortschreitenden arktischen Eisschmelze. Wenn die Sonne das Eis des Polarmeeres schmelzen läßt, verändert sich die Atmosphäre…die Folge könnte sein, daß sich Schneisen bilden, wo die kalte Polarluft ungehindert nach Europa strömen kann und heftige Kältewellen auslöst. So die Theorie!

Also beugen wir denn schon mal vor! :-D

Holz für den Kamin hat der Gerd58 mit seinen Indianern bereits schon gesammelt und
Ich spendiere Euch für den kommenden Superwinter 2017, schon mal ein paar warme Puschen und einen heißen Tee mit vieeel Rum oder doch lieber einen Schweißwetter-Tee ?

Man könnte aber heute schon über ein paar Gläschen Glühwein nachdenken. Brrrr…was für ein Sch…wetter!

und es fallen bereits die ersten dicken Schneeflocken! …… smylie 

VG Inga  smylie   smylie   smylie 

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.11.2017 um 14:54 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Ja, ja, das Wetter

antworten

RE: Jahrhundertwinter (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2017 11:22 Uhr

Das Wetter müssen wir so nehmen, wie´s kommt. Das ist eine von den wenigen Wirklichkeiten, die auch gerecht sind. Keiner, und ist er noch so reich, kann daran etwas ändern.

Dass das Wetter oftmals verrückt spielt, bzw. immer extremer wird, hat sicherlich auch mit der allgemeinen Erderwärmung zu tun und ist für den einzelnen allein nicht zu lösen. Und können wir überhaupt gemeinsam diese Entwicklung bremsen? Das ist das große Fragezeichen, da es hierzu auch unterschiedliche Sichtweisen gibt, denn das Klima auf dieser Welt hat sich schon immer verändert, auch, wo es uns Menschen noch gar nicht gab. Aber die Veränderungen haben wahrscheinlich nicht in diesem Tempo stattgefunden.

Aber ich habe nicht gewusst, dass es im Internet extra Seiten gibt, auf denen man Falschmeldungen verbreiten kann. Die sozusagen extra dafür da sind.
Warum haben die Menschen nur so große Freude am Lügen? Kann mir das bitte jemand erklären? Ich würde es gerne verstehen wollen.
Ist das evolutionsbedingt? Liegt es an den Genen? Das frage ich mich nicht nur wegen dieser Fake-News Webseite, sondern überhaupt. Warum sind die Menschen so misstrauisch allem und jedem gegenüber? Gilt hier das Sprichwort: Wie ich selber denk und tu, trau ich auch jedem anderen zu?

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist.

VG Aloha

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.11.2017 um 16:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2017 17:53 Uhr

 

 

 
 

Vielleicht kann man es so erklären :

antworten

RE: Ja, ja, das Wetter (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 12.11.2017 16:22 Uhr

Viele suchen Probleme bei Andern um von eigenen Problemen
abzulenken.
Dazu braucht es Sensationen,darum ist die Bildzeitung auch so
beliebt.
Kommen wir noch mal aufs Wetter.
Heute war im "Presseclub" das Thema Klima wegen
dem Bonner Klimagipfel ganz interessant.,es ging auch um den CO2 Wert.
So viel ich weiß,ist Deutschland überhaupt nur zu 3% bezogen auf die Emisissonen in der ganzen Welt beteiligt.
Wir können nicht die Welt retten ?
Viele Grüße

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 12.11.2017 um 17:53 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.11.2017 13:14 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 993 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

die welt retten

antworten

RE: Vielleicht kann man es so erklären : (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von Freizeitjogger am: 12.11.2017 17:53 Uhr

doch können wir - die deutschen.

das mit der weltweiten emission verstehen viele nicht.
der pure prozentuale wert zwischen kleinen und grossen ländern ist nichtsagend. (als "bewertung")

die PRO KOPF co2 emission der deutschen ist HÖHER als in indien und china. (siehe wiki).

wir sind also global "wenig menschen" - aber trotzdem energieschweine - oder anders formuliert: würden alle inder und chinesen soviel energie in CO2 versaubeuteln wie WIR, wäre die welt vielleicht schon lange untergegangen...

deutschland WAR mal der trendsetter bei den erneuerbaren energien.
aktuell: deutschland 29% - china 39%

die deutschen haben neue konzepte etabliert und serienreif gemacht, die chinesen habens im grossen stil kopiert.

der absolute anteil ist also irrelevant - der einfluss auf andere länder dagegen sehr relevant.

wenn also einer die welt WIRKLICH retten kann, dann die deutschen mit innovation und gutem vorbild.

:)

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.11.2017 um 13:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.11.2017 13:39 Uhr

 

 

 
 

Ja, richtig Lois!

antworten

RE: die welt retten (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 17.11.2017 13:14 Uhr

Ein Industrieland wie Deutschland sollte zeigen, daß es auch eine Führungsrolle beim Klimaschutz einnehmen kann, sicher.
Die Energiegewinnung muß unabhängig von den fossilen Enegienträgern werden. Diese sind sowieso nicht unbegrenzt verfügbar.

Leider ist aber die Debatte – AUS mir der Braunkohle bis 2030 – für die Menschen, Arbeitnehmer, problematisch.
Die Regierung hat vergessen bestimmte Rahmenbedingungen zu schaffen, um den Braunkohleabbau stillzulegen.
Sie hat es verpennt!

Was soll aus den vielen Menschen werden, die dann Ihre Arbeitsplätze verlieren? Was soll aus der Region werden?
Bis jetzt hat man noch keine Antwort darauf. Damit die Menschen wieder in Lohn und Brot kommen, müßten sich dort neue Betriebe, Industrie ansiedeln. Es müßte eine totale Umstrukturierung erfolgen, damit die Menschen nicht ihr Bundesland verlassen müssen um Arbeit in den „industriefreundlichen“ Regionen zu finden.
In Meckpom ist es jetzt schon so, daß die gutausgebildete Jugend weggezogen ist und die Alten allein zurück geblieben sind.

Natürlich werden auch die erneuerbaren Energien neue Arbeitsplätze schaffen. Doch dies dauert .
Auch nicht zu vergessen , das Voranschreiten der Digitalisierung wird auch viele Arbeitsplätze in der Zukunft freisetzen!

Eine Zukunftsvision für diese Probleme gibt es in der Politik bis jetzt nicht.
Sie muß aber und sollte sich da mal Gedanken darüber machen!
Ob die neue Jamaika –Koalition ( falls es dazu kommt), dies in Angriff nimmt, bleibt abzuwarten.

VG Inga

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.11.2017 um 13:39 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.11.2017 14:07 Uhr

 

 

 
 

die welt retten teil 2

antworten

RE: Ja, richtig Lois! (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 17.11.2017 13:39 Uhr

mei da floskelt es wieder :)

die regierung muss keine visionen oder gar wege erschaffen
sie muss sie nur freihalten = freiheit garantieren
die relevante innovation kam und kommt immer von den menschen/firmen

für braunkohle gabs gerade zahlen (wenn ich recht entsinne)
jobs braunkohle: 85000
jobs erneuerbare energie: 300000 (schon erzeugt)
was soll das gejammer mit den jobs also ? think again.
die antworten sind alle da ...

die braunkohle rechnet sich schon lange nicht mehr. sie wird durch stromzinsen mitfinanziert. also würde das massiv im etat der regierung fehlen.
das wissen "die" und das sollten "wir" wissen.
das gelaber der grünen funktioniert halt einfach nicht.
die regierung hat nichts vergessen oder verpennt. in ein paar jahren "einfach mal so umsteigen" ist halt nonsens.

in der zeit in der der anteil der erneuerbaren energien auf über 30% stieg - waren da die grünen an der macht ? neeee

digitaliserung ist schon lange da. erwachet! man muss sie nur nutzen.

bevor man also auf die regierung wettert, sollte man sich mal an die eigene nase fassen:
- wieviel strom verbrauche ich im monat? und wofür ?
- wieviel treibstoff(e) verheitze ich im monat ? und wofür ?

wer weiss das schon? ach.. ist dir egal ?

sind wir so debil daß wir für alles gesetze und regeln brauchen ?

guten morgen in der realen welt

(geschrieben auf einem HP 260G2 "vollpc", kein akku, 5 watt idle verbrauch)

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.11.2017 um 14:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:17.11.2017 19:06 Uhr

 

 

 
 

Welt retten – Fortsetzung

antworten

RE: die welt retten teil 2 (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 17.11.2017 14:07 Uhr

Also,
Ich gebe mir immer Mühe meine Stromrechnung so klein wie möglich zu halten!
Ich trenne sogar den Hausmüll und habe einen Komposthaufen im Garten!
…und die 85.000 ehemaligen BK -Arbeiter ziehen dann alle nach Baden Württemberg!, da industriefreundlicher… :-DDD

So einfach geht’s eben nicht.

Zu was sollte eine Regierung taugen?
Eine Regierung kann die Rahmenbedingungen vorgeben, Regeln bestimmen, Gesetze erlassen, damit das Gemeinwohl, das Zusammenleben in einem Staatsgefüge klappt. Die Planung für die Zukunft, wie Klimaschutz, Finanzen, Flüchtlingspolitik, Ausbau der Digitalisierung, Wohnungsbau… setzt visionäres Denken unabdingbar voraus.
Eine Regierung gibt auch die Bedingungen vor, schafft Regeln und schafft auch die Voraussetzungen, daß es sich für Firmen lohnt, auch im Land zu investieren.
Heißt, Ausbau der Infrastruktur, Wirtschaftsstruktur und Förderung der Ansiedlung sowie den Ausbau innovationsorientierter Unternehmen in der Region. Steuererleichterungen und Ausgabe von Fördermittel spielen da oft auch eine Rolle, damit Unternehmen sich ansiedeln.
Das ist eben kein „Blabla“, das ist kontinuierliche Wirtschaftspolitik!
Unternehmen müssen wirtschaftlich, kostensenkend arbeiten - ein Stichpunkt dazu nur - „Outsourcing“ ! - kennt jeder IT- ler bereits gaaanz genau.

Ja, und die Globalisierung… und die Digitalisierung, die Automatisierung der Produktion, ist auch bereits schon im vollen Gange und legt immer mehr an Tempo zu.
Es müssen Antworten gefunden werden, für diese entstehenden Arbeitsplatzverluste, wenn Maschinen die Arbeit übernehmen oder, und, ganze Betriebsteile ins Ausland verlegt werden.
Und ob am Ende dann in der Summe mehr oder weniger neue Arbeitsplätze entstehen werden, weiß heute auch noch Keiner. Im schlimmsten Fall bekommt dann FREIHEIT eine ganz andere Bedeutung.
Doch wir sind Optimisten, Lösungen werden, müssen sich finden.

http://www.faz.net/aktuell/ber

nur 1 Beispiel - Peugeot:
http://www.faz.net/aktuell/wir

VG Inga  smylie 

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 17.11.2017 um 19:06 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.11.2017 10:22 Uhr

 

 

 
 

die welt retten teil 3

antworten

RE: Welt retten – Fortsetzung (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 17.11.2017 19:06 Uhr

tach inga,
glaub daran daß die regierung alles "regeln" soll für dich.

ich steh nicht drauf zu warten, dass mir die morlocks jeden tag mein essen bringen.. denn irgendwann fressen die mich bestimmt auch auf

PS:
es gibt leute die waren da gedanklich schon vor 100 jahren weiter
[...]
Die Morlocks, nach Empfinden des Zeitreisenden hässliche, affenartige, lichtscheue Wesen, hausen in unterirdischen Höhlen. Bei seinen Nachforschungen stellt er fest, dass sie dort riesige Maschinen betreiben und auf diese Weise das Leben der oberirdischen Eloi ermöglichen und erhalten. Anfangs scheint es ihm, als seien die Morlocks die Sklaven der Eloi, so wie in der Vergangenheit die Arbeiterklasse ausgebeutet wurde, um den Wohlstand der oberen Klassen zu sichern. Allmählich aber erkennt er, dass sich das Verhältnis inzwischen umgekehrt hat: Die Morlocks halten sich die Eloi wie Bauern das Vieh, sie sorgen für ihr leibliches Wohl, weil die Menschenfresser sie als Nahrung brauchen. In den dunklen Nächten holen sie sich oben ihre Mahlzeiten.
[...]
1895 Die Zeitmaschine - H. G. Wells.

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 20.11.2017 um 10:22 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.11.2017 17:58 Uhr

 

 

 
 

Morlock ,was ist das ?

antworten

RE: die welt retten teil 3 (Forum: Dies und Das - Thema: Jahrhundertwinter) von ehemaligen Mitglied am: 20.11.2017 10:22 Uhr

Ich meine das nicht sarkastisch !
Geht es um eine Märchenwelt oder um die Realität zu diesem
Thema,
ich bitte um Aufklärung.
Viele Grüße

zurück zur Suche

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 20.11.2017 um 15:58 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.11.2017 17:27 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 993 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

Seite: 1 2 

>>>
zurück zurück

In den Themen blättern

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 16. April 2021