Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Seite: 1 2 

>>>

Diätenerhöhung

antworten

10% für käufliche Marionetten im Narrenhaus Berlin die selbst darüber entscheiden. Das ist doch BETRUG AM STEUERZAHLER.
Und diese entscheiden über Rentenerhöhung von NULL KOMMA NIX. Eine Schande!!!!!!. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen.
Das Volk hat sie gewählt, dann müssen alle damit einverstanden sein auch wenn es für viele unverständlich bleibt und Wut entsteht Eben typisch DEUTSCH . Koaltion ist der gleiche Schwindel das sich immer wieder zeigt und nicht des Wählers Wille ist.

Sarastro 21.02.2014

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 21.02.2014 um 21:28 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:5

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:14 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:03.05.2014 um 23:22 Uhr

 

 

 
 

Man sollte...

antworten

RE: Diätenerhöhung (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 21.02.2014 21:28 Uhr

versuchen,sachlich zu bleiben.
Des Wählers Wille war die Wahl,Ende Sep.im vorigen Jahr !
Welcher Schwindel ?
In unseren Demokratie wird nichts verduscht.
Deine Aussage liest sich so,als wenn Rentner einfach nur
so kritisieren aus langeweile.
So gut werden unsere Politiker nicht bezahlt und haben ordentlichen
Stress.
Ich möchte keiner sein,dafür lieber ein Fußballspieler,der relativ einfach Millionen verdient .
Gruß Fr.-Jogger

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 22.02.2014 um 03:40 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 11:45 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 1000 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Na ja,

antworten

RE: Man sollte... (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von Freizeitjogger am: 22.02.2014 03:40 Uhr

ob das Wählers Wille war?

Das wage ich noch zu bezweifeln, aber gut, man muß eben in der Demokratie manche Kröte schlucken.

Ob allerdings eine Erhöhung von 10 % normal ist wage ich auch noch zu bezweifeln.

Vielleicht sollten sie ihre Diäten an die Rentenerhöhungen koppeln, das wäre doch mal gerecht.
Sie wären bei 0,25% auch noch gut bedient.

Im Moment beschäftigen sie sich ja nur mit sich selbst.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 22.02.2014 um 11:53 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.02.2014 16:05 Uhr

 

 

 
 

Ich frage mich,

antworten

RE: Na ja, (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 22.02.2014 11:53 Uhr

ob wirklich jemand etwas anderes erwartet hat?

Irgendwie stimmt dieser Song

http://www.youtube.com/watch?v

immer noch!

Es wird sich erst etwas ändern, wenn wir alle bereit sind für unsere Rechte einzutreten und uns, wenn es denn sein muss, auch an den Ukrainern ein Beispiel zu nehmen!

Liebe Grüße
der Eissendorfer  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.02.2014 um 16:05 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Hallo an Alle die auf Sarastro geantwortet haben.

antworten

RE: Diätenerhöhung (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 21.02.2014 21:28 Uhr


beim Lesen der ganzen Beiträge beschlich mich ein ziemlich ungutes Gefühl. Ich gehe davon aus, dass wir uns alle bewusst sind, das wir in einer stabilen Demokratie leben. Wahlen sind nun mal der Ausdruck dessen, was das Volk ggewählt hat. Die Parteinen setzen dann in Koalitionsverhandlungen das Ergebnis um.In einer parlamentarischen Demokratie läuft das nun mal so, oder ist hier einer unter uns, der die Demokratie abschaffen möchte?
Die Diätenerhöhung: Eins kann ich dazu sagen, der Zeitpunkt ist dumm gewählt, denn in 3 Monaten ist ja schon wieder eine große,wichtige Wahl!
Ob die Diätenerhöhung letztendlich kostenneutral ist,bedingt durch die gleichzeitige Änderung der Pensionsbestimmungen, vermag ich nicht zu sagen.Das müsste mal ein Fachmann vom Steuerzahler Bund ausrechnen.

Das meint Dio

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 23.02.2014 um 16:25 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:23.02.2014 22:25 Uhr

 

 

 
 

Soweit ich weiß

antworten

RE: Hallo an Alle die auf Sarastro geantwortet haben. (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 23.02.2014 16:25 Uhr

liegt das Gehalt der höchsten Richter nach dem Beamtenrecht auf derselben Stufe nach der Erhöhung der Diäten. Wir können schlecht verlangen, daß Politker weniger verdienen, als die höchsten Beamten des Landes. Und deren Gehalt ist nach Dienstjahren und Rang sehr genau reglementiert, das könnte man auch nicht so einfach ändern.
So gesehen ist vor allem die Änderung der Pensionsbestimmungen auch sinnvoll als Ausgleich.
Ob die Herren PolitikerInnen das Gehalt verdient haben, ist ne andere Frage....Manche sicher ja, andere sicher nicht.

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von vildemor am 23.02.2014 um 22:25 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:25.02.2014 13:14 Uhr

Mitglied: vildemor

Beiträge: 1224 - Registriert seit: 13.01.2010

 

 

 
 

Pensionsrecht

antworten

RE: Soweit ich weiß (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von vildemor am: 23.02.2014 22:25 Uhr

ist wieder noch was ganz anderes, denn für die Pensionen, die ein Politiker schon nach kurzer Zeit erlangt, das kann ein "normaler Angestellter oder Beamter" nie erreichen und das ist doch schon die nächste Ungerechtigkeit.

Für jeden Beruf braucht man eine Ausbildung oder ein Studium, nur unsere Poltiker wechseln von einem Ressort ins nächste und tun immer so als hätten sie die große Ahnung.

Herr Gröhe zum Beispiel hat Rechtswissenschaft studiert (wie er da war, keine Ahnung), aber nun will er sich anmaßen sich mit Gesundheit auszukennen? Außer dass er die Krankheit kennt wage ich das zu bezweifeln. Und solchen Menschen sind wir dann als Patienten ausgeliefert, denn er ist privat versichert.

Aber im Moment hört man nicht viel von unseren Volksvertretern, nur dass sie im Moment auf Betriebsausflug in Israel sind.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 25.02.2014 um 13:14 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:26.02.2014 13:48 Uhr

 

 

 
 

anna-franziska

antworten

RE: Pensionsrecht (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 25.02.2014 13:14 Uhr

es nicht natürlich einfach so fröhlig auf die Abgerordneten einzudreschen, aber deshalb muss nicht alles stimmen was Du schreibst,nö
Hier al die Erklärung zu den Pensionen:


Pro Jahr Mitgliedschaft im Bundestag erwirbt ein Abgeordneter einen Pensions-Anspruch auf 2,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung. Der Höchstsatz von 67,5 Prozent wird nach 27 Jahren Abgeordnetentätigkeit erreicht. Wenn ein Abgeordneter zwei vierjährige Legislaturperioden Mitglied des Bundestags war, so erhält er 0,025 x 8 x 8.252 € = 1.650,40 € Pension. Der Beginn der Pensionszahlung erfolgt grundsätzlich mit Erreichen des 67. Lebensjahres. Nach acht Jahren Mitgliedschaft im Bundestag reduziert sich die Altersgrenze um je ein Jahr pro weiterem Jahr Mitgliedschaft (bis max. dem 18. Jahr).

Ein Minister muss nicht zwangläufig das Fachliche in seinem Ministerium beherrschen , dafür hat er seinen beamteten Staatssekretär und der ist vom Fach.Der Minister muss das Ministeriem führen können, eine nicht ganz leichte Aufgabe wie man weiß!

Glaube mir anna franziska. Staatsbesuche sind wichtig und purer Stress , kein Betiebsausflug.


Das meint
Dio


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 26.02.2014 um 13:48 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:26.02.2014 14:09 Uhr

 

 

 

RE: anna-franziska (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 26.02.2014 13:48 Uhr

Für 1.650 € muß ein Angestellter schon geringfügig länger arbeiten.

Mancher Rentner ist schon froh, wenn er das überhaupt nach 45Jahren bekommt. Also schon das 1. Privileg.

Die meisten Beamten gehen schon weit aus früher in Pension.

Wer gestern den Bericht gesehen hat - Das Parlament in Israel - das sah mehr aus wie eine Klassenfahrt ergo Ausflug.

Dann soll man doch den gut ausgebildeten Staatssekretär zum Minister machen, dann haben wir schon ein Gehalt gespart.

Im Kleinen fängt man an zu sparen und das sollte doch auch für den Staat gelten.

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 26.02.2014 um 14:09 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:27.02.2014 07:00 Uhr

 

 

 
 

gute idee,

antworten

RE: Dio (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 26.02.2014 14:09 Uhr

anna-franziska, wie immer praktisch denkend, freu,

"Dann soll man doch den gut ausgebildeten Staatssekretär zum Minister machen, dann haben wir schon ein Gehalt gespart."

liebe grüsse,
mela


Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 27.02.2014 um 07:00 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Rentenerhöhung /Diätenerhöhung der Abgeordneten

antworten

RE: Diätenerhöhung (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 21.02.2014 21:28 Uhr

Du, das mit der Rentenerhöhung von o,nix stimmt nicht ganz. Wir haben letztes Jahr immerhin ´ne fette Erhöhung von 0,25% bekommen. Das macht bei € 1000 Rente immerhin satte € 2,50 im Monat! Ist doch besser als in die hohle Hand ..... . Was sind da schon die läppischen paar 1000 Euronen, die sich unsere Volksvertreter als Diätenerhöhung verpassen. smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.05.2014 um 10:56 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Wählers Wille?

antworten

RE: Man sollte... (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von Freizeitjogger am: 22.02.2014 03:40 Uhr

Sicher, in unserer Demokratie wird nichts vertuscht. Aber das spielt auch gar keine Rolle. Mit einer saftigen Diätenerhöhung, die sich die ´Volksvertreter´ selber verpasst habe, waren alle Parteien höchst einverstanden. Da gab es keine Opposition. Und das ganze Land hat es gewusst. Hat das irgendwas geändert? Wir durften uns dagegen über eine saftige Rentenerhöhung von 0,25% freuen! Das macht für einen Rentenbezug von € 1000 € 2,50 aus. Ja, da tun mir die armen Politiker schon leid. Die armen Schlucker!  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 03.05.2014 um 11:45 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 15:07 Uhr

 

 

 
 

"@Beethofen

antworten

RE: Wählers Wille? (Forum: Tagespolitik - Thema: Diätenerhöhung) von ehemaligen Mitglied am: 03.05.2014 11:45 Uhr



Dann schau dir mal diesen Link hier an .Soviel zum Thema

https://www.youtube.com/watch?

Saludos Krissie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von krissie355 am 03.05.2014 um 15:07 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:03.05.2014 23:22 Uhr

Mitglied: krissie355

Beiträge: 3342 - Registriert seit: 20.07.2006

 

 

Seite: 1 2 

>>>

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, den 29. Juli 2021